• Anke27
    Dabei seit: 1281225600000
    Beiträge: 20
    geschrieben 1282000245000

    Hallo!

    Ich habe eine kurze Frage, für das Boarding/Einsteigen eines Körperbehinderten. Es heißt doch immer so schön, Sie dürfen zuerst einsteigen mit ihrem Kind und am Zielflughafen, ja da müssen sie halterst alle anderen aussteigen lassen, dann dürfen auch sie aussteigen.

    Bei unserem letzten Flug mit Turkuaz Airline, gestaltete es sich jedoch anders. Wir wurden in DUS mit der Hebebühne an das Flugzeug gebracht und mussten praktisch parallel zu den übrigen Passagiereneinsteigen , was wirklich etwas dumm war, da mein Mann unseren Sohn ja tragen musste. Er durfte sich bis Reihe 8 quälen, da jaPassagiere erst einmal ihre Sachen unterbringen müssen. Bei der Ankunft in Antalya haben wir 220 Passagiere abwarten müssen , obwohlder Rollstuhl unseres Sohnes schon am Flieger stand. Habt ihr schon mal 220 Leute aussteigen sehen??

    Auf dem Rückflug wieder so ein Spiel.. von wegen, als erster rein.. . unser Sohn stand mit einer Flughafenbetreuung auf derHebebühne vor dem Flieger, während wir schon drin saßen und auf das ok der Besatzung warteten, dass auch endlich unser Sohn einsteigen durfte.. .. Wieder mit auf Papas Arm. Wieder mussten wir 220 Leute erst einsteigen lassen.... Ankunft in DUS, na was wohl??? Erst alle anderen, dann wir.

    Meine Frage: Ist das mittlerweile bei jeder Airlines so ?

    Vielleicht hat jemand eine eigene Erfahrung gemacht?

    Hallo!

  • Rita_63
    Dabei seit: 1264204800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1282049947000

    Hallo Anke27

    Das kann ich bisher so gar nicht bestätigen. Ich selber bin zu 100% auf den Rollstuhl angewiesen und schon oft geflogen. Bisher immer als erste rein und als letzte raus, klar dauert es lange bis alle Passagiere ausgestiegen sind......aber ich finde das nun nicht schlimm. In der Zwischenzeit steht auch garantiert der Rolli da. Das war bisher bei jeder Airline so, egal ob von Deutschland ins Zielgebiet oder zurück. Mal schauen, ob es im Oktober wieder Klappt!

    Gruß Rita

  • 4motion
    Dabei seit: 1171411200000
    Beiträge: 153
    geschrieben 1282052514000

    Hallo , bei Airberlin mit A330 ab Stuttgart - Mallorca als 1. rein und als letzte raus auf Mallorca mit Hebebühne .

    Rückflug einsteigen mit Finger als 1. rein, meine Frau kann paar Schritte laufen und als letzte raus wunderbar . Reisende welche  bis an den Sitz gebracht werden müssen kommen meist zuerst rein .

    Tuifly steht in 3 Wochen an, da werden wir unsere Erfahrungen nachher berichten können !

    Gruß Frank

  • RitaHB70
    Dabei seit: 1282176000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1282250852000

    Hallo, habe soeben im anderen Forum meinen Beitrag zum Thema rollstuhlgerechte Flughäfen geschrieben - doch auch hierzu kurz meine Erfahrung.

    im letzten Jahr (noch an Krücken, ohne Rolli) durfte ich bei GXL(Charter für TUIfly) ab Bremen  als erste rein und musste in L.Palmas (GC) auch warten, bis alle raus waren.Man machte mir auch keinen Druck oder Stress, weil ich sehr lange brauchte, bis ich mich aus der Reihe rausbewegen und zur Tür begeben konnte, wo man mit Rollstuhl und Hubwagen auf mich wartete.

    Zurück das gleiche, als erste rein- übrigens im Flughafen L.Palmas tolle Organisation für Handicaped people.

    In diesem Jahr ab Hamburg nach GC, ebenso reibungslos - nun mit eigenem Rolli - als erste rein (übern Finger, mit Rolli bis an die Bordtür), in L.Palmas wuchtete man meine 35kg Rolli wieder hoch zum Finger und an der Flugzeugtür wartete mein gutes Stück schon auf mich.

    Alles super gelaufen - bis auf einen abgebrochenen Stützenhalter am Rolli.

    Guten Flug :laughing:

  • Nanni80
    Dabei seit: 1183593600000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1283093434000

    Hallo Anke,

    ich bin auch auf den Rolli angewiesen und fliege des öfteren. Normalerweise steigt man als Gehbehinderter oder Rollifahrer immer zuerst in das Flugzeug. Wenn es wie in deinem Fall ist, ist mit Sicherheit was in der koordination am Flughafen falschgelaufen. Das ist mir auch schon passiert, dass ich eben erst rein konnte als alle Passagiere schon im Flieger saßen. Das ist jedesmal eine sehr unangenehme Situation. Da die Leute mit ihren Blicken einfach rücksichtslos sind.

    Beim aussteigen lässt es sich nicht vermeiden, dass man wartet bis alle 300 oder wieviel Passagiere auch immer ausgestiegen sind. Zumal man sowieso auf die Hilfskräfte (wenn benötigt) warten muss.

    Im Frankfurter Flughafen ist es find ich nicht so toll. Wir sind nach unserem Urlaub in FFm gelandet haben wie immer gewartet bis jeder Passagier die Maschine verlassen hat. Und obwohl schon im Feriengebiet telefonisch gemeldet wird, dass wir in FFM Hilfskräfte brauchen, kommt nur ein Mann an das Flugzeug, in der Hoffnung man kann vielleicht doch laufen. Somit sparen sie Geld für einen zweiten Mann. Wir haben nach Landung 45 min. gewartet.

  • 4motion
    Dabei seit: 1171411200000
    Beiträge: 153
    geschrieben 1285315835000

    So Tuifly haben wir auch testen können . In Stuttgart keine Probleme mit AGS zum Flieger, als 1. einsteigen . In Antalya auch wie immer als letztes austeigen über Finger mit Rollstuhl von dort Beförderung zur Passkontrolle und zur Gepäckhalle wo unser Rollstuhl gebracht wurde . Genauso lief es zurück wunderbar, 1. einsteigen letzter austeigen. In Antalya sehr gutes Sicherheitspersonal welches Platz schaffte damit wir durch kamen, bevorzugt behnadelt obwohl wir das gar nicht wollten !

    Gruß Frank

  • Hans13
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1285798777000

    Hallo.

    Als hochgradig Sehbehinderter habe ich mich meine Fraus als Begleitperson und für mich Plätze reserviert bei einem Condorflug nach Ägypten. Es geht nur darum, dass wir nebeneinander sitzen können und mir meine Frau ggf. helfen kann mit xy.

    Beim Check-in wurden wir gefragt ob wir Hilfen brauchen. Die Plätze waren ja schon reserviert. Nein, haben wir gesagt, es geht wohl so. Noch vor dem Bording habe ich eine der Damen gefragt ob wir nicht bei den ersten mit einsteigen können, da ja die Führung von mir und in die Sitzreihe, Handgepäck etc. doch etwas länger Dauert und dann alle anderen unnötig aufhält. Ja, sagte die Dame, dann fragen kommen sie doch einfach nachher vor. Gleich bei Beginn des Bordings kamen wir vor aber nichts geschah. Weder Kinder noch andere Behinderte noch wir konnten vorab in die Maschine.

    Nun gut.

    Meine Frau und mich im Schlepptau traten in die Maschine, ich den Kopf sehr tief gesenkt damit ich ja alle Stufen etc. sehe. Auch das mit meiner Kennzeichnung viel wohl der Stewardesse auf und sagte: Ach das seit ihr, wir bekamen zwei Taubstumme gemeldet.

    Diesen Flug fand ich doch etwas amüsant. Daher habe meine Erfahrung hier einfach mal erzählt.

    MfG

    Hans13

  • hanuschka
    Dabei seit: 1217635200000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1291404639000

    Hallo Anke,

    ich bin Querschnittgelähmt und fliege viel mit meinem Mann in den Urlaub.

    Viele verschiedene Airlines, ich habe mehr Schwierigkeiten mit den Reisebüros.

    Wir haben solche Probleme bis jetzt noch nicht gehabt aber das liegt vielleicht daran, dass Sanitäter mich rein tragen.

    Beim Urlaub buchen sagen wir schon bescheid und wir bekommen dann Hilfe. Vielleicht solltet ihr das mal in Anspruch nehmen denn ihr Mann hat doch auch Urlaub. Warum trägt er den Sohn und nicht Sanitäter?

    Ich habe mehr Angst um meinen Rollstuhl als um alles andere. Das warten macht uns nichts aus da wir nach dem Ausstieg alle überholen und dann sind die Gaffer wieder da. Visa, Koffer holen u.s.w. alles machen wir in Begleitung und sind ganz schnell durch.

    LG Kerstin und nur Mut zum nächsten Urlaub

  • FraSab
    Dabei seit: 1283472000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1291743835000

    Hallo, wir sind u.a. im letzten Jahr mit Airberlin nach Lanzarote gefolgen.

    Unser Sohn ist geistigbehindert und zeitweise auf einen Rehabuggy angewiesen.

    Kann aber eigentlich gut laufen, er hat allerdings Weglauftendenzen und " verliert" sich im Gewühl, sodaß wir aus Sicherheitsgründen gern den Buggy mithaben.

     

    Wir genossen den Einstieg als Erste und den Ausstieg als Letzte.

     

    Der Rehabuggy stand in Lanzarote auch sofort bereit.

    Auf dem Rückflug wurden wir mit so einem Elektromobil vom Ausstieg zu den Rollbändern gebracht- wo der Buggy ganz als letztes kam.... das war ein bischen blöd....  Leider hat der Buggy auch sehr gelitten, was wir allerdings erst später feststellten.

     

    Viele Grüße Sabine

  • MartinT85
    Dabei seit: 1292112000000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1292193140000

    @Nanni80 sagte:

    Im Frankfurter Flughafen ist es find ich nicht so toll. Wir sind nach unserem Urlaub in FFm gelandet haben wie immer gewartet bis jeder Passagier die Maschine verlassen hat. Und obwohl schon im Feriengebiet telefonisch gemeldet wird, dass wir in FFM Hilfskräfte brauchen, kommt nur ein Mann an das Flugzeug, in der Hoffnung man kann vielleicht doch laufen. Somit sparen sie Geld für einen zweiten Mann. Wir haben nach Landung 45 min. gewa

    Genau das ist mir am Freitag in FFM auch passiert ich hatte mich direkt nach der Buchung bei Lufthansa als WCHC angemeldet, trotzdem kam nur ein Mitarbeiter an Board nd fragt mich ob ivch laufen könne. Dies verneinte ich und er verschwand, es dauert eine knappe Stunde bis ich aus dem Flieger kam. Putzkolonne war durch und die neue Crew war auch schon da, um mit der Maschine nach London zu fliegen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!