• Mika23
    Dabei seit: 1361750400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1361798962000

    Meine Frau und ich wollen dieses Jahr mit unseren 3 Kindern eine Woche in London und danach evtl. noch eine Woche in Schottland Urlaub machen. Die Flüge sind dabei das kleinste Problem. Meine Arbeitskollegen meinten, daß wir kein Hotel sondern B&B buchen sollen, wiel das preiswerter ist. Bei http://www.bed-breakfast.de z.B. gibt es schier unendliche Angebote. Allerdings scheinen sämtliche Angebote nur auf 1-3 Personen zugeschnitten zu sein. Es ist auch nicht immer ersichtlich, ob die Preise pro Zimmer oder pro Person gelten.

    Google ist auch nicht wirklich hilfreich, und wirft nur Pauschalreisen der üblichen Reiseveranstalter aus.

    Gibt es Angebote, die sich speziell an größere Familien richten und vor allem bezahlbar sind?

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1241
    geschrieben 1361803838000

    Hallo Mika23

    Ich würde Dir empfehlen für London ein Hotel und für Schottland B&B zu buchen.

    Auf der Webseite der Premier Inn Hotelkette können bis zu 4 auf der Webseite der Holiday Inn Express Hotelkette können bis zu 20 Kinder eingegeben werden.

    Die Bewertungen zu den jeweiligen Hotel kannst Du hier auf HC nachlesen.

    Gruß

    Karl

  • martinagans
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 1446
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1361816475000

    Hallo,

    bei einer fünfköpfigen Familie würde ich euch unbedingt zu einer Ferienwohnung in London raten. Ich nehme dort immer eine, erstens, weil es bei mehreren Leuten preiswerter ist, zweitens ist man nicht nur auf sein Zimmer beschränkt, sondern kann sich abends gemütlich im Wohnzimmer zusammensetzen, sich auch mal auf die Schnelle mal was zu essen machen  und bekommt so ein wenig echtes "britisches feeling".

    Ich war erst vor 2 Wochen zum zweiten mal in einer FW in Kew, das liegt in Zone 3. Wir hatten zur Underground nur 2 Minuten und waren in 25 Minuten am Embakment. Die Wohnung hat 3 1/2 SZ zwei BZ, Küche, Wohnzimmer , Balkon. Aber du findest Wohnungen in jeder Grössenordnung und Preisklasse in London.. Gerade mit Kindern finde ich das deutlich besser als ein Hotel. Wie wollt ihr denn von London nach Schottland, auch mit dem Flugzeug oder mit Leihwagen?

    lg

    ruth

    Nil admirari!
  • Mika23
    Dabei seit: 1361750400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1361869013000

    Danke für alle bisherigen Antworten. Der genaue Ablauf der Reise steht noch nicht ganz fest. Wir wollten entweder in London anfangen und dann mit Auto oder Zug nach Schottland fahren oder in Schottland anfangen und dann mit Auto oder Zug nach London fahren. Oder ein paar Tage in London bleiben, dann hoch nach Schottland und zum Schluß wieder ein paar Tage in London ausspannen. Direktflüge nach Edinburgh oder Glasgow sind allerdings recht dünn gesäht. Wie ist es denn mit Inlandsflügen? Sind die erschwinglich?

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 375
    geschrieben 1361888417000

    Moin,

    Ruths Tipp "FeWo" mit der dazu gehörigen Argumentation kann ich nur unterstützen.

    Zu bedenken gibt es, dass die Preise erst ab einem bestimmten, gar nicht mal so niedrigen Niveau beginnen. Eine Lage in den Zonen 1 oder 2 ist zu bevorzugen.

    Zwischen London und "Schottland" liegt natürlich eine beträchtliche Distanz. Die 650 Straßenkilometer zwischen den beiden Hauptstädten dürften recht mühselig werden.

    Zugfahren wäre eine echte Alternative oder halt fliegen, damit die Rückreise nicht zu aufwendig wird.

    Verzeihe mir die Einmischung:

    Aber warum London und Schottland auf einer Reise? Warum nicht London und Südküste - Megastadt und schönste Landschaft in geringer Distanz?

    Was wollt ihr auf eurer Reise erleben?

    Gruß,

    Rudy

  • Mika23
    Dabei seit: 1361750400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1361890697000

    Warum London und Schottland? Gute Frage :-)

    Bei 3 Kindern ist es schwer, alle unter einen Hut zu bringen. Da wir uns nicht jedes Jahr einen großen Urlaub leisten können, wollen wir möglichst alle zufriedenstellen.

    Unsere Planung ist mittlerweile soweit, daß wir quasi eine Art Rundreise machen wollen. Angefangen mit ein paar Tagen in London, um die Stadt zu besichtigen, dann eine Woche Schottland in der Region Edinburgh mit viel Wandern usw. und abschließend ein paar Tage in Südengland zum Ausspannen.

    Mit dem Flugzeug nach Schottland geht zwar schnell, aber ein Inlandsflug kostet auch ein paar hundert Euro. 2x 6,5h Autofahrt sind auch nicht so schlimm, man kann das ja auch mit ein schönen paar Zwischenstopps auflockern.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1361897365000

    Mika23:

    2x 6,5h Autofahrt sind auch nicht so schlimm, man kann das ja auch mit ein schönen paar Zwischenstopps auflockern.

    Schöne Zwischenstopps an englischen Autobahnen sind aber selten. Und wie kommst Du auf 6,5 Std. ?!  Das ist die lt. Google Maps die Fahrzeit von   L o n d o n   nach 

    E d i n b u r g h .  Da geht's dann aber erst los.

    So richtig schön ist vor allem die Landschaft nördlich von Inverness und das sind nochmal gut 3 Stunden auf dem kürzesten Weg. Oder eine gemütliche Tagestour mit ein paar Zwischenstopps. Aber nicht auf der Autobahn, sondern wo's wirklich schön und sehenswert ist.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • martinagans
    Dabei seit: 1158364800000
    Beiträge: 1446
    Zielexperte/in für: Kroatien
    geschrieben 1361906278000

    Hallo Mika,

    wie alt sind den eure Kinder? Klar ist alles unter einen Hut zu bringen schwer. Aber ich glaube nicht, dass ihr die Kinder mit so langen Autofahrten begl+ückt, mal ganz abgesehen von der Rechtsfahrerei.

    Ws Rudy schreibt, London und Südengland finde ich viel entspannter und bringt auch den Kids mehr. Phantastische Schlösser mit toller Geschichte (und Geschichten), mittelalterliche Städte, wie sie bei uns gar nicht in dieser Form gibt, Strände in den Badeorten Stonehege, und vieles mehr , was Kindern Spass macht. Wandern könnt ihr auch, aber ehrlich gesagt hat mich das als Kind völlig kaltgelassen. Schottland sollte eine eigne Reise wert sein.

    lg

    ruth

    Nil admirari!
  • Mika23
    Dabei seit: 1361750400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1361968683000

    Die Kinder sind 8 bzw. 3 und Meister darin, lange Autofahrten zu verschlafen. Das übliche Gequängel, was man so kennt, bringen die 3 zum Glück nicht.

    Badeurlaub ist nicht so unser Ding. Ich mag keinen typischen Strandurlaub und die Kinder haben sich beim letzten Strandurlaub auch eher gelangweilt. Die Reise haben wir jetzt um 3 Tage gekürzt und beginnen in London, wo wir uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ansehen wollen. Danach fahren wir hoch nach Edinburgh und machen unterwegs für einen Tag in Nottingham halt. Ich habe für eine Woche ein Cottage außerhalb von Edinburgh gemietet, das sehr gute Bewertungen bekommen hat. Die Eigentümer scheinen auch wirklich nett und bemüht zu sein, denn sie haben gleich angeboten, eine Liste mit familientauglichen Ausflguszielen zusammenzustellen. Wir hätten dort auch im Zweifelsfall einen Strand in der Nähe, sollten sich die Kinder plötzlich umentscheiden.

    Linksverkehr kenne ich noch von meinem Urlaub auf Malta und fand das jetzt nicht wirklich problematisch.

    Wie sieht es eigentlich in GB mit Kindersitzpflicht aus? Für die beiden großen sind wir mittlerwiele auf diese reinen Sitzerhöhungen umgestiegen, die sich natürlich einfacher transportieren lassen als so ein ricchtiger Kindersitz.

  • rudy68
    Dabei seit: 1218499200000
    Beiträge: 375
    geschrieben 1362387314000

    Hallo Mika,

    das kann ich mir jetzt nicht verkneifen ;) :

    "Badeurlaub ist nicht so unser Ding." - Da habt ihr euch ja das richtige Ziel ausgesucht. Der Zweifelsfall tritt vemutlich eher dann ein, wenn sich das Wetter plötzlich umentscheidet. :laughing:

    An den Linksverkehr gewöhnt man sich ganz gut, beim Abbiegen muss man halt konzentrierter sein. Dass ein rechts gelenktes Auto aber auf der anderen als der gewohnten Seite breiter ist, fand ich in der Situation aber schon ziemlich herausfordernd.

    Ich vermute mal, ihr fliegt nach London und wollt dann für den Mietwagen nicht noch die übertriebenen Extrakosten für die Kindersitze bezahlen - recht so!

    Ich kenne mich zwar mit der Kindersitzpflicht dort nicht aus (wir sind immer im eigenen Auto mit den entsprechnen Sitzen unterwegs gewesen), aber ich denke, wenn das in D in Ordnung ist, ist es in jedem anderen Land erst recht so.

    Oder schau doch mal auf der Site eines Autovermieters dort. Da müsste sich über die Altersangabe der Kinder herausfinden lassen, welcher Kindersitz dann vermietet würde.

    Die Engländer sind wirklich wirklich nett und hilfsbereit - ein Grund, warum ich dort gerne hinfahre. Unsere Ferienwohnungen/-häuser waren immer brauchbar und gut.

    Da musst du dir keine Sorgen machen.

    Gruß,

    Rudy

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!