• DerAndreas
    Dabei seit: 1213228800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1213278891000

    Hallo Reiselustige,

    ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch Erfahrungen mit Madame Tussaud's in London hat?

    Folgendes passierte mir: Im Glauben an den versprochenen, bevorzugten Eintritt (bis spätestens 30 min. nach Termin) kaufte ich online zwei Eintrittskarten. Bei MT angekommen sah ich die viel beschriebene, endlose Warteschlange. Der Ordner am Eingang sagte mir, ich müsse mich wie jeder andere HINTEN anstellen, egal ob ich die Karten online gekauft habe oder nicht. Das Geld dafür sei aber selbstverständlich schon abgebucht. Ich stellte mich also hinten an und nach 45 Minuten, nachdem ich keinen Meter weiter gekommen bin, verließ ich die Veranstaltung, ohne etwas gesehen zu haben. Wollte schließlich noch was anderes von London sehen...

    Zurück in Deutschland schrieb ich zwei Emails an den Veranstalter, beide Mails blieben unbeantwortet. Ich versuchte es per Telefon, leider gibts nur Bandansagen. Ich versuchte mein Geld über die Kreditkartenfirma wieder zu bekommen, die sagen ich müsse es mit dem Veranstalter klären ("Leistungsstörung"). Ein Anruf bei meiner Rechtsschutzversicherung ergab, dass ich dafür einen englischen Anwalt bräuchte, der dann doch ein paar Pfund mehr kostet als der "Schaden".

    Alles sehr ärgerlich! Jetzt frage ich mich, ob ich ein Einzelfall bin, oder ob Ihr bessere Erfahrungen gemacht habt?

    Vielen Dank für Eure Antworten

    Andi

  • GrosserZwerg
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1213285026000

    Hallo Andreas

    Also wenn ich mir die Homepage der "Dame" ;) anschaue, so werden verschiedene Ticket-Arten angeboten. Wenn man sich dann (mühsam) durch die Ticket-Arten geklickt hat, werden zwei Ticket-Arten angeboten, bei welchem man schnellen Zugang hat. Bei der Möglichkeit der Internetbuchung (wohl grundsätzlich für ALLE Ticket-Arten möglich) wird nur darauf hingewiesen, dass zum Kaufen der Billetts nicht angestanden werden muss!!

    Meines Erachtens eine etwas fragliche Art dieser "Dame" (resp. des dahinterstehenden und sehr gewinnorientierten Unternehmens) Leute bei einer raschen Internetbuchung etwas zu überlisten. Bei einer Reklamation wird wohl darauf hingewiesen, dass Du ja für den Kauf nicht anstehen musstest :?

    Falls Du natürlich ein VIP oder die andere Art mit schnellem Zugang gebucht hast, so hättest Du grundsätzlich Recht.

    Im Recht sein und Recht bekommen sind jedoch zwei paar Stiefel. Ich würde hier versuchen - wenn auch zähneknirschend - mit diesem Unrecht Frieden zu schliessen statt dem Recht ewig hinterherzulaufen. Du schonst Deine Nerven und schlussendlich auch Dein Portmonnaie.

    Heinz
  • DerAndreas
    Dabei seit: 1213228800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1213287902000

    Hallo Heinz,

    ich habe kein VIP-Ticket gekauft, sondern eines mit

    "Fastrack timed admission to Madame Tussauds with guaranteed admission within your half hour time slot."

    Mir scheint, dass man für's VIP-Ticket noch eine große merchandise-Tüte bekommt. Das Geld wollte ich lieber in zwei Tickets für London Eye investieren, da man dort ja auch ewig anstehen muss. Diese Tickets hätte ich beim Einlass in MT erhalten... no comment...

    Heinz, hast Du bessere Erfahrungen mit der Dame machen können?

    Viele Grüße

    Andi

    P.S.: Auf meine Reklamationen wurde überhaupt nicht reagiert.

  • GrosserZwerg
    Dabei seit: 1212710400000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1213288929000

    Hallo Andi

    Ich war das letzte Mal vor über 20 Jahren in London - ohne Mme Tussauds. Habe mich für Dich einfach einmal etwas auf der Home-Page der Dame rumgeschaut. Also ich habe den Eindruck, dass das normale Ticket (£ 22.50 p.Pers.) keine Anrecht auf direkten Eintritt gibt, sondern einfach das Anstehen zum Kaufen der Billetts vermieden werden kann. M.E. halt schon nicht ganz seriös von der Dame....

    Es müssen wunderbare Zeiten gewesen sein, wo man einfach in Florenz eine Eintrittskarte in die Uffizien kaufen konnte, in Granada einfach eine Eintrittskarte in die Alhambra und in London eine für Mme Tussauds.

    Langsam machen mir die Turistenströme (auch immer mehr Inder, Chinesen, Russen etc [mag es allen gönnen].) angst. Alle wollen die selben Sehenswürdigkeiten sehen und immer mehr ködert man Turisten mit (angeblichen) Möglichkeiten die Turistenströme zu umgehen.

    So, nun hoffe ich für Dich, dass sich effektiv noch jemand meldet, der ähnliche Erfahrungen wie Du gemacht hat

    Heinz
  • DerAndreas
    Dabei seit: 1213228800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1213290642000

    Hallo Heinz,

    Vielen Dank für Deinen Einsatz! Ich habe die Karten gekauft mit der oben zitierten Zusicherung. Damit war für mich logischerweise der Gesamte Einlassprozess gemeint. Vielleicht naiv von mir.

    Ein Kollege meinte bereits im Vorfeld, dass es interessanteres in London zu sehen gibt, als MT. Aber ich wollt es ja so! Selber schuld!

    Was die Touristenströme angeht, gebe ich Dir völlig Recht! Als ich in der Schlange anstand, hatte ich ja etwas Zeit... :laughing: Um uns herum waren kaum deutschsprachige Touris. Anders als man es von Florenz oder anderen italienischen Städten kennt ;)

    Trotzdem: So ein freches Gehabe ist mir auch in Italien noch selten untergekommen, erst Recht nicht von einem so großen Verein wie Madame Tussaud's!

    Viele Grüße

    Andi

  • Floh30
    Dabei seit: 1152662400000
    Beiträge: 1191
    geschrieben 1213368772000

    Wir waren leider auch vor längerer Zeit schon (ich glaube 12 Jahren) in London. Damals hat man uns im Hotel die Karten angeboten und gesagt, dass man dann nicht an der Schlange anstehen müsse. Das hat bei uns damals wirklich geklappt.

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1213371776000

    @DerAndreas sagte:

    Ein Kollege meinte bereits im Vorfeld, dass es interessanteres in London zu sehen gibt, als MT.

    Ich war vor knapp 3 Jahren bei meinem xxxxtem London-Besuch erstmals bei Madame Tussaud's. Hab mich immer gewehrt, weil ich die Warteschlange kenne. Ich fand's aber absolut sehenswert. :D

    Ich hab damals die Tickets über einen Reiseveranstalter mitgebucht (FTI). Das waren "fast track"-Tickets, nur war in unserem Fall die Warteschlange am bevorzugten Eingang länger, als die normale. Nach 5 Minuten waren wir allerdings drin.

    Mein Tipp: Ca. 1 1/2 Stunden vor Schluss reingehen. Da sind wesentlich weniger Leute, und die Zeit reicht allemal.

    Bezüglich Kreditkarte: Ich hatte mal ein ähnliches Problem. Hab über's Internet Zugtickets gekauft und als Versandoption "Postversand an die Wohnadresse" angegeben. Auf der letzten Seite des Webdialogs stand dann, dass Tickets nur an Adressen in Großbritannien versandt werden können. Obwohl ich meine Wohnadresse eingegeben hab, BEVOR ich die Versandopition und die Kreditkarten-Details eingetippt hab. Ich konnte die Buchung nicht mehr rückgängig machen. Meine Intervention bei meiner Kreditkarten-Firma war erfolglos. Und den Rechtsweg kann man sich sparen, ist viel zu aufwändig.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1213606565000

    Hallo und guten Morgen

    Wir haben die Tickets auch online gebucht und bereits mit Kreditkarte bezahlt. Bei uns war kaum etwas los, von daher hatten wir keine Probleme. Allerdings gibt es bei MT zwei Eingänge. Der, bei dem man die Karten erst noch kaufen muss und der, bei dem man die vorbestellten Karten in Tickets umtauscht. Auch bei uns waren an dem "Vorbesteller-Schalter" mehr Leute gestanden als am normalen Eingang ... Hilft also nichts. Wenn es so extrem zugeht, dann muss man halt leider auch dort warten.

    Viele Grüße

    Manuela

  • DerAndreas
    Dabei seit: 1213228800000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1213633080000

    Hallo Leser,

    mich hat an der ganzen Geschichte das Vorgehen der Dame geärgert: Es wird der Einlass zu einem bestimmten Zeitpunkt versprochen, es ist aber technisch nicht möglich dieses Versprechen zu halten. Das Geld dafür (ca. 100€ incl London Eye) wird aber selbstverständlich einbehalten, es wird noch nicht einmal auf Email-Beschwerden reagiert, geschweige denn sich erklärt oder gar entschuldigt. Eine Hotline gibts auch nicht. Alles sehr unbefriedigend. Für 100 Euro hätten wir gut Essen gehen können.

    Aus meiner Sicht kann ich den potenziellen Dame-Besuchern nur empfehlen, die Karten vor Ort zu kaufen, nachdem ihr gesehen habt, wie lange die Schlange ist. Die Gewissheit, nicht das ganze Geld zu verlieren wäre mir die paar Pfund Aufpreis wert.

    Vielleicht ist mein Fall ja insofern besonders, da ich Einlass um 11:00 an einem Freitag bestellt habe, also Vormittags. Viele von Euch sind ja rein gekommen. Trotzdem bleibt bei mir das Gefühl, dass sich die Dame zu sehr ums Geld verdienen kümmert...

    Viele Grüße

    Andi

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1213692485000

    @DerAndreas sagte:

    ich habe kein VIP-Ticket gekauft, sondern eines mit

    "Fastrack timed admission to Madame Tussauds with guaranteed admission within your half hour time slot."

    Diese Option ist nur bei den VIP-Tickets und bei den Flexi-Tickets (7 Tage gültig) dabei, nicht aber bei den normalen Eintrittskarten. Vielleicht solltest Du Dich mal deklarieren, welche Tickets Du gekauft hast.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!