• meiwa
    Dabei seit: 1138752000000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1300705327000

    morgen!

     

    kennt jemand von euch einen flohmarkt / markt in london, der tw. in höhlen ist?

    die freundin meines vaters erzählte mir davon, sie weiss allerdings nicht mehr, wo das war. ich vermutete camden, aber sind da höhlenartige markthallen???

    klingt jedenfalls interessant... wer kann helfen?

     

    dann brauche ich noch was zur planung: diese london walks, gibt es da routenpläne im netz, so dass man das auch auf eigene faust machen kann?

     

    bisher geplantes programm:

     

    1. tag: anreise, 10:00 koffer ins hotel ---> national portrait gallery, soho, covent garden

    2. tag: spitalfields market, brick lane, DLR nach greenwich, boot bis westminster

    3. tag: camden market, boot regents park, notting hill, kensington

    4. tag: brompton cemetery, westfield shoppen, tate modern, southwark thames path bis london eye+fahrt

    5. tag: museum of natural history, spaziergang chelsea -------> 17.00 abreise

    meint ihr, das ist relativ stressfrei machbar? hotel ist in earls court.

     

    danke lg

    meike

     

     

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1300707952000

    Endlich mal einer, der nicht fragt: "Was muss man gesehen haben?", sondern sich durch einen Reiseführer plagt, und seine Tagestouren nach eigenem Geschmack plant. :D

     

    Zu "London Walks" kann ich nicht viel sagen. Aber ich hab einige Reiseführer, in denen Spaziergänge vorgeschlagen werden.

     

    Zu den Tagestouren:

     

    Tag 1: Von Covent Garden ist es nur noch ein kurzer Spaziergang zum British Museum. Man muss ja nicht stundenlang drinnen bleiben, aber schon alleine der Anblick des von Sir Norman Foster (der auch die Kuppel des Berliner Reichstags konstruiert hat) überdachten Innenhof ist sehenswert.

     

    Tag 2: Die Brick Lane würde ich sein lassen, ist mmg. nach von allen Londoner Märkten der schäbigste und uninteressanteste. 90% des Warenangebotes bestehen aus Billigstkleidung und -schuhen.

    Spitalfields ist vor allem am Sonntag (großer Flohmarkt) u. Donnerstag (Antiquitäten) interessant. Den Rest der Woche ist es dort eher ruhig. Aber gastronomisch ist die Ecke interessant: Canteen (englische Küche modern interpretiert) oder S & M Cafe (Würstchen mit Kartoffelbrei) oder das nur ein paar Minuten entfernte indische Viertel Banglatown mit dutzenden Restaurants.

     

    Tag 3: Wenn ihr gut zu Fuß seid, könnt ihr vom Camden Market auf den Aussichtshügel Primrose Hill gehen (ca. 15 Min. bis zum "Gipfel" ). Generell würde ich die Tour umdrehen, Camden Market schläft morgens recht lange. Vor 11 od. 1/2 12 ist dort nichts los. Außerdem ist es nicht schlecht, wenn man hungrig ankommt. Dort gibt's von asiatischen Essensständen über Pubs bis Wagamama ein breites kulinarisches Angebot. 

     

     

    Zu schaffen ist das alles, und wenn nicht ist es auch kein Beinbruch. Besser zu viel geplant und spontan etwas weggestrichen, als umgekehrt. ;)

     

    Edit: Ah ja, Flohmarkt in Höhlen sagt mir nix. Vielleicht ist wirklich Camden gemeint. Vielleicht weiß aber auch Evil_Eva, was da gemeint sein könnte.

     

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • meiwa
    Dabei seit: 1138752000000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1300709067000

    chriwi,  du solltest dich langsam mal bezahlen lassen von den nutzern des forums*g*

     

    british museum mal reingucken, wenn es die zeit zulässt, erwäge ich schon.

    ich hab nen 12-jährigen kulturbanausen dabei, den ich schon duch die NPG prügeln muss...........

     

    zu tag 2. ist ein sonntag, passt also mit spitalfields, wir wollten lecker essen in der brick lane und dann weiter nach greenwich, also brick lane nicht unbedingt als kulturelle sehenwürdigkeit (obwol ich dachte, dass BL  banglatown ist...)

     

    zu tag 3. vor 11 sind wir eh nicht da und das abendessen steht im sticky fingers in kensington zum monday madness auf dem plan. primrose hill wollte ich gerne machen, ich befürchte nur, dass das zuviel gelatsche ist und mein pubertätsmonster unleidlich wird.......

     

     

    ansosten wie immer danke danke für die tips und infos, großer meister! werde mich sicher noch 22-27x an dich wenden ;)

     

    lg

    meike

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1300709838000

    @meiwa sagte:

    ...das abendessen steht im sticky fingers in kensington zum monday madness auf dem plan.

    :D Guuute Idee!

    Ich hab jetzt Brick Lane (wo die vielen indischen Restaurants sind) mit Pettycoat Lane (dem schäbigen Markt) verwechselt. Ist beides gleich um die Ecke vom Spitalfields Market.

     

     

    Der 12-jährige soll ein bissl googlen, vielleicht findet er ja etwas, das er unbedingt sehen mag.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1281
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1300718977000

    [quote=[b]

    [/b]]

    [/quote]

    Klingt nach einer guten Planung! 

    Sorry, leider kenne ich auch keinen Flohmarkt in Höhlen. 

    Für den 1. Tag habe ich eine Essenempfehlung: die National Portrait Gallery hat ein Restaurant mit tollem Ausblick, das Portrait Restaurant. Reservierung erforderlich, etwas teurer. Günstiger (und orginell) kannst Du alternativ direkt nebenan, in der Krypta der Kirche St. Martin-in-the-fields, essen. 

    Statt dem Boot würde ich am 2. Tag ggf. den Thames Clipper bis Westminster nehmen. Die Fahrt mit diesen sehr schnellen Booten finde ich echt beeindruckend.

    Insgesamt sind die Londoner Museen ganz gut auf Kinder und Teenies eingestellt. Im British Museum könnte ihn zur Not in der großen Halle zum Malen absetzen  ;)

  • meiwa
    Dabei seit: 1138752000000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1300720848000

    hallo eva,

     

    thames clipper (ist ja auch ein boot) ist auch unsere wahl *g* zudem der auch noch mit der travel card supergünstig ist (3,75 gbp one way)

     

    *g* ich werde ihm gerne vorschlagen, ihn zum malen abzusetzen

    brass rubbing im st-martin-in-the-field wäre das höchste der künstlerischen aktivität.

     

    werde mir aber das portrait restaurant mal ansehen.

    danke für den tip!

    aber was meint die bloß für einen flohmarkt..... *grübel*

     

    lg

    meike

  • Evil_Eva
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 1281
    Zielexperte/in für: Großbritannien & Irland
    geschrieben 1300730518000

    Genau, der Thames Clipper ist ebenso ein Boot, allerdings aufgrund seiner Schnelligkeit vor allem von Pendlern und weniger von Touristen genutzt. 

    Mehr Zeit, um die Sehenswürdigkeiten zu betrachten bleibt einem natürlich bei einer "normalen" Bootsfahrt. Erklärungen gibt´s aber ohnehin nur auf dem Hinweg (Central London-> Greenwich) - so zumindest meine Erfahrung.

    Von daher würde ich für die Rückfahrt (Greenwich -> Central London) auf jeden Fall dem Thames Clipper den Vorzug geben, um einfach mal ein "besonderes" Boot kennenzulernen  - und London im Schnelldurchlauf  ;)

  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1268
    geschrieben 1300781893000

    Hallo meiwa

     

    Routenpläne für die London Walks gibt es keine. 

    Du kannst aber auf der Webseite des Unternehmens eine Vorauswahl treffen.

    Dort gibt es für jeden Walk eine Kurzbeschreibung. Die Walks sind nur in Englisch.

    Der beliebteste Walk ist - welch eine Überaschung - der "Jack the Ripper Walk".

     

    Gruß

    Karl

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1300783770000

    ...und einen Jack the Ripper - Walk (oder einen anderen Themenwalk) auf eigene Faust zu unternehmen, hat mmg. nach nicht viel Sinn. Sowas lebt schließlich von den Geschichten, die der Guide erzählt.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • meiwa
    Dabei seit: 1138752000000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1300785682000

    es gibt ja auch in severalen reiseführern spaziergänge durch die einzelnen viertel. ich hoffte auf eine komprimierte info im netz, ohne dass ich noch 8 reiseführer kaufen muss. ;)

    und da ich keine lust habe mich irgendwelchen "terminzwängen" zu unterwerfen, dachte ich ich wackele auf bewährten pfaden mit dem pubertätsmonster alleine.

    muss nochmal ein wenig forschen.....

     

    aber wenn evtl. doch noch jemand was zu diesem ominösen flohmarkt weiss......

    oder sonst was interessantes...... war schon mal jemand auf dem friedhof kensal green?

     

    danke!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!