• Gold-Locke
    Dabei seit: 1225929600000
    Beiträge: 162
    geschrieben 1297029230000

    Hallo,

    wir fahren in den Sommerferien aus NRW an den Gardasee. So ca. bei München wollen wir eine Zwischenübernachtung machen. Kann mir jemand ein nettes, günstiges Motel o.ä. empfehlen, z.B. an der A9 ?

     

    Meint ihr, ich müsste in den Sommerferien für 2 Erw- + 2 Ki. (3 + 7 Jahre) das Motel reservieren ? Lieber wäre es mir ja, spontan zu entscheiden, wo wir übernachten wollen - je nach Vehrkehrslage, Stimmung etc. Oder wäre das in den Sommerferien zu riskant ?

     

    Liebe Grüße, Gold-Locke

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1297059499000

    Ich denke ohne Reservierung wird es während der Sommerferien schwierig werden. Viele legen auf dem Weg nach Italien eine Zwischenübernachtung ein, obwohl ich jetzt kein günstiges Motel an der A 9 bzw. A 8 kenne.

    Wir haben in den letzten Jahren immer am Brenner übernachtet, da wir dort eine sehr gute und vor allem günstige Pension nur wenige Hundert Meter von der Abfahrt gefunden haben. Die Zimmer waren neu und das Frühstück auf dem Zimmer mit Blick auf die Berge traumhaft.

    Außerdem haben wir die Erfahrung gemacht, dass es sich am Samstag bereits nach Innsbruck bis Südtirol in den Ferien staut, je später man dort fährt. So ab 09.00 Uhr morgens! Damit haben wir keine Probleme wenn wir am Brenner übernachten und morgens spätestens um 07.30 Uhr losfahren.

    Den Link der Pension verschicke ich gerne per PN.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7115
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1297060600000

    Hallo Gold-Locke,

    wir kommen auch aus NRW und fahren niemals über München zum Gardasee, weil vor München immer Stau ist ;) . Wir fahren über den Fernpass und übernachten dann in Tirol. Allerdings überqueren wir immer Freitags den Fernpass und fahren dann Samstags schon früh ca. 8.00 Uhr weiter.

    In Tirol könnt ihr entscheiden, ob ihr über die Autobahn via Innsbruck oder über den Reschenpass/Meran zum Gardasee fahrt. An welchem Wochentag wollt ihr denn los? Samstags in der Ferienzeit ist der Fernpass auch oft dicht, und es kommt in Füssen schon zur Blockabfertigung.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27268
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1297070735000

    Ich kann mich da nur reiselillys Meinung anschließend. Wir kommen aus der gleichen Region und fahren in Richtung Meran und/oder zum Gardasee auch nicht über München. Sondern über Füssen und dann über den Fernpass.Jetzt wo die Strecke auch nicht mehr über die kleinen Dörfer geht (zum Teil schade, denn die war auch schön) ist man noch schneller am Ziel.

    Wobei wir keine Zwischenübernachtung einlegen, sondern durchfahren. Aber die Strecke bleibt gleich.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8889
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1297107659000

    Hallo Gold-Locke,

     

    auch ich würde die Strecke über die A7 bevorzugen. Schau Dir doch mal das Smart-Motel in Kempten an, es liegt in der Nähe der Ausfahrt Kempten-Leubas.

     

    Außerdem - die meisten Hotelbuchungen kann man doch bis zum Anreisetag kostenfrei stornieren. In den Sommerferien würde ich schon eher auf Nummer Sicher gehen - vorallem wenn es nur um eine (!) Übernachtung geht.

     

    Viele Grüße,

     

    BlackCat70

  • santamarineIIo
    Dabei seit: 1286755200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1297171685000

    Ich halte es für komplett unsinnig, für ne Fahrt an den Gardasee nochmals in Österreich zu übernachten - ab dem Brenner sind das doch nur noch max. 2 Stunden bis zum Ziel? OK, wenn man nun aus Schweden kommt mag das ja noch angehen, aber sonst??? Da rutscht man halt vollends durch!

  • Bobbsi
    Dabei seit: 1113350400000
    Beiträge: 527
    geschrieben 1297173738000

    Das ist immer Ansichtsache! Wir kommen aus Nordhessen und haben 2xmal ab Innsbruck am Samstag morgen bis zum südlichen Gardasee 5 Stunden gebraucht, weil wir fast nur im Stau standen! Wir könnnen leider nur während den Sommerferien fahren und da ist es mit Kindern wesentlich entspannter mit einer Zwischenübernachtung und dafür ohne Stau.

    Nach Hause fahren wir grundsätzlich immer durch, da reisen wir aber auch schon am Freitag nachmittag ab. Wir verlieren zwar einen Tag, aber das ist es uns auch wert.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 7115
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1297174291000

    @santamarinello,

    wir sind viel mit dem Cabrio unterwegs, und dann ist auch schon mal der Weg das Ziel ;) .

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • inchen84
    Dabei seit: 1176076800000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1297174901000

    Wir kommen von der Ostsee, und haben es bis jetzt nie ohne Zwischenübernachtung geschafft zum Gardasee, allerdings verbinden wir eine Woche Wanderurlaub in Österreich und ein Woche Erholung am Gardasee, 2 Fliegen mit einer Klappe sozusagen :D

  • santamarineIIo
    Dabei seit: 1286755200000
    Beiträge: 348
    geschrieben 1297174919000

    Genau! Der Weg ist das Ziel, find ich eine sehr symphatische Einstellung! Ist auch die meine.

     

    LG T.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!