• freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1324039502000

    Joachim Ringelnatz - Schenken

    Schenke groß und klein,

    Aber immer gediegen.

    Wenn die Bedachten

    Die Gaben wiegen,

    Sei dein Gewissen rein.

    Schenke herzlich und frei.

    Schenke dabei

    Was in dir wohnt

    An Meinung, Geschmack und Humor,

    So daß die eigene Freude zuvor

    Dich reichlich belohnt.

    Schenke mit Geist ohne List.

    Sei eingedenk,

    Daß dein Geschenk

    Du selber bist.

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1324061672000

    @Alle: Danke!!!!

    @3Nicki Wie machst Du die Tomatensuppe denn? Wäre doch auch eine schicke Vorspeise für’s Weihnachtsmenue. Und sicherlich nicht so kalorienreich… Ich glaube, da interessieren sich alle für…

     

    Braten im Backofen? Ist das was für Dich? Ist stressfrei!!!!

    Dann guck‘ mal nach dem Schweizer Braten, Beitrag vom 25.11.1, Seite 62, im Thread Kochen im Ausland.

    Außerdem kommt folgender Braten immer sehr gut an, sowohl auf dem Buffet als auch im Menue.

    Senfbraten

     

    2 kg ausgelöstes Kotelettstück

    trocken tupfen, längs zur Mitte einschneiden, innen und außen mit

     

    Salz und Pfeffer

    würzen.

    4 Zwiebeln

    in Würfel hacken,

    1 Bund Petersilie

    hacken. Dies alles mit

     

    6 EL scharfen Senf

    ½ TL Basilikum

    ½ TL Majoran

    5 EL Öl

    vermischen, in das Fleisch füllen. Das Fleisch mit Fleischnadeln verschließen, in einer Auflaufform in den Backofen geben. Heißluft Stufe 3 oder Ober-/Unterhitze 180-200 C, pro cm 15 Minuten. Um die Höhe zu ermitteln, hebt man einfach das Fleisch an.

     

    Veränderung: 1 EL grünen Pfeffer mit zur Füllung geben.

    Wenn noch Füllung übrig ist das Fleisch auch von außen mit der Masse einreiben oder den Boden der Auflaufform damit bestreichen. Damit es nicht zu schwarz wird, rechtzeitig abdecken.

     

    Ich gehe mit Auflaufform zum Metzger, die Metzgerin passt mir den Braten rein und macht auch die Tasche hinein.

     

    Man rechnet im Schnitt 250 g pro Person, bei guten Essern auch 400g. Ich bin schon mit einem Pfund pro Gast gerade hingekommen… Scheint also geschmeckt zu haben.

     

    Dazu serviere ich gerne Pastorensalat (Der Schichtsalat ohne gekochten Schinken drunter…, Rezept folgt, wenn gewünscht).

     

    Gratin geht immer dazu, da der Braten ohne Sauce ist, empfiehlt sich das eh und dazu Salat (Kopf-, Gurken-, Bohnen, Sellerie, Blumenkohlsalat; was Du willst)

    Außerdem Kasseler mit Ananas im Ofen gegart, auch lecker. Dazu empfehle ich Krautsalat mit deftiger Sauce, also Nr. 2

    Krautsalat

    1 Weißkohl

    reiben, in eine große Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen.

    2 Minuten stehen lassen, stampfen, abschütten, etwas abkühlen lassen.

    Das Kraut auspressen.

    Rezept I:

    1 Zwiebel

    fein gehobelt

    1 Paprikaschote

    ebenfalls in feine Streifen geschnitten

    1 Tasse Essig

    1 Tasse Öl

    1 Tasse Zucker, evtl. einen Teil durch Süßstoff ersetzen

    1 EL Salz

    1 TL Senf

    aufkochen lassen, über den Salat schütten, Paprika und Zwiebel mit unterheben.

    Rezept II:

    8 EL ÖL

    2-3 EL Essig

    6-8 EL Zucker

    1,5 TL Salz

    Idealgewürz (Fuchs), oder eine andere Würzhilfe wie Fondor

    evtl. einen Hauch Muskat

    8 EL Mayonnaise

    8 EL Büchsenmilch

    etwas Ananassaft (Wenn Kasseler gemacht wird, ist eh die Büchse auf)

     

    LG

    Charlotte

     

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1324062087000

    Oder möchtest Du lieber einen klassischen Braten machen?

    Schnell geht Schweinefilet, im Ganzen gebraten, mit Basilikumsauce

    Ich brate das Filet immer ganz normal mit ordentlich Zwiebeln, mache ein braunes Sößchen dazu und schneide es in Stücke. Das finde ich saftiger als Medaillons, gebraten. Zur braunen Sauce reiche ich frische geschmorte Champignons.

    Und als zweite Sauce gibt es eben die Basilikumsauce. Danach verlangt meine family immer. Eine Mehlschwitze herstellen. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen, würzen (Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver, etwas Zucker), gefrorenes Basilikum unterziehen. Ganz einfach , schmeckt aber -fast- jedem.

    Was ist denn mit Sauerbraten? Den solltest Du eine Woche vorher einlegen… Also spätestens morgen!

    @Moni

    Da ist was dran! Mein Mann fragte mich letztens, was ich mir wünsche:

    „Dich mit mehr Zeit.“, war meine Antwort.

    LG

    Charlotte

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6588
    geschrieben 1324062822000

    An alle herzlichen Dank für die Tipps, werde ich mir am Wochenende mal in Ruhe Gedanken machen! Ist sicher etwas dabei. Super wäre natürlich mit Sosse, kommt bei meinen Männern immer gut an!

     

    Meine Tomatensuppe unterscheidet sich sicher nicht sehr von den üblichen, kommt aber immer gut an, da leicht scharf.

     

    Ich poste die Tage mal noch meine Lieblingssuppe, Erbsensuppe mit viel Lauchzwiebeln und Ingwer. Erbsen hört sich erstmal nicht so toll an, aber die Suppe ist supereinfach und echt der Knaller :D   Damit kann man als Vorspeise die Gäste wirklich überraschen.

     

    Tomatensuppe mit Kräutern

    je 2 Zwiebeln und Knoblauchzehen

    1 rote Chilischote

    500 g Tomaten

    2 EL gehacktes Basilikum

    1 EL gehackte Petersilie

    je 3 EL Olivenöl und Aceto Balsamico

    1/2 Dose passierte Tomaten

    600 ml Gemüsebrühe

    Salz, Tabasco (letzteres lass ich weg)

    3 EL Creme fraiche

    Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Tomaten und Chilischote entkernen und in kleine Stücke schneiden. Alles im Olivenöl unter Rühren andünsten.

    Passierte Tomaten und Gemüsebrühe zugeben. Dann Basilikum, Petersilie und Balsamessig unterrühren. Mit Salz (und ev. Tabasco) abschmecken.

    Die Suppe bei mittlerer Hitze 20-25 min köcheln lassen. Anschliessend pürieren.

    Creme fraiche unterrühren und abschmecken.

    April 19 Kalifornien ---- Juni 19 Bantayan/Malapascua/Hongkong
  • 3Nicki
    Dabei seit: 1182038400000
    Beiträge: 6588
    geschrieben 1324063566000

    @ Charlotte

     

    Sauerbraten lieben wir und für diesen Sonntag habe ich schon einen bereit :D   Meine 4 Männer wollen einfach jeden Sonntag Braten und ich mach das auch gerne. Habe ich irgendwie automatisch von meiner Mutter übernommen. 

    Das Schweinefilet mache ich ganz ähnlich, mit Champignons. Gab's vorgestern ;)   Die Basilikumsosse kenne ich nicht, werde ich mal probieren!

     

    Schönen Abend, ihr Lieben :sm6:

    April 19 Kalifornien ---- Juni 19 Bantayan/Malapascua/Hongkong
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1324063825000

    Danke, Nicki!

     

    "Hat jemand von euch Chefköchinnen zufällig eine Idee bezüglich eines leckeren Bratens für Weihnachten? Habe die ganze Familie zu Besuch und dieses Jahr keine Lust, zwei Enten gleichzeitig zuzubereiten. Alternativ fällt mir aber nichts Adäquates ein.... Lamm fällt weg, Fisch ebenfalls. Wild mag ja auch nicht unbedingt jeder."

     

    Mhmh, tja, Schweine-und Rinderbraten gemischt (Gibt eine tolle Sauce) isst eigentlich jeder. Hatte ich schon häufig...

    Und was ist mit einem Puter? Da machst Du dann halt eine Sauce zu....

    Der reicht doch für acht Leute...

     

    Zum Rind fällt mir noch folgendes ein:

    Rinderbraten wie gewohnt zubereiten, mit Juliennes...

     

    2-3 EL Zucker

    1 Tasse frisch gepressten O-Saft

    1 Tasse Balsamessig, dunkel

    1 Glas grünes Pesto,

    eine Kelle vom Bratensud dazu.

     

    Dieses Rezept habe ich noch nicht getestet, ist ein Tipp von einer meinen sehr kreativen und lukullisch angehauchten Freundinnen. Auf die ist eigentlich immer Verlass. Aber da würde ich natürlich einen Test machen... Der vierte Advent steht ja vor der Türe.

    ...

    LG

    Charlotte

     

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1324066119000

    @3Nicki sagte:

    An alle herzlichen Dank für die Tipps, werde ich mir am Wochenende mal in Ruhe Gedanken machen! Ist sicher etwas dabei. Super wäre natürlich mit Sosse, kommt bei meinen Männern immer gut an!

    Zu dem Schweinefilet in Blätterteig passt sehr gut eine Sauce mit Pilzen  ;)   oder wer's schmackhafter möchte auch eine Pfeffer-Sauce  :crazy:

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1324074513000

    Moni,

    wie machst Du das Scheinefilet im Blätterteig?

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
  • freddoho
    Dabei seit: 1241740800000
    Beiträge: 18421
    geschrieben 1324079624000

    Charlotte, hab ich schon ewig nicht mehr gemacht und hab das genaue Rezept jetzt nicht im Kopf, sorry. Morgen oder am Sonntag werd ich mal in meinen (französischen) Rezepten stöbern  ;)

    ¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ ☆¸.•*¨*•☆ !!! La vie est belle !!! ☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•☆☆¸.•*¨*•
  • Cherete
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 1332
    geschrieben 1324080263000

    Im voraus vielen Dank! Aber bitte übersetzen!

    Ich hatte 4,5 Jahre Französisch-Unterricht in der Schule, da ist, glaube ich, nicht allzuviel hängen geblieben. Und Kochrezepte gehörten nicht zum Lehrpensum!

    Lächeln ist ein Miniurlaub für die Seele.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!