• Bradshaw
    Dabei seit: 1411430400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1452614387000

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte bitte euren Rat!! Wir möchten dieses Jahr gerne mit unseren Kids nach Corralejo fahren. Jetzt werden in unserem Umkreis einige Stimmen laut, die finden, dass der Wind dort für kleinere Kinder zu stark weht und die Wellen zu hoch sind, um mit ihnen ins Wasser zu gehen: Was sagt ihr dazu?

    Letztes Jahr waren wir an der Costa de la Luz und ich muss sagen, dort war der Wind auch nicht von Pappe und die Kleinen hat es nicht gestört. Allerdings weiß ich nicht, um wie viel der Wind auf Fuertventura stärker ist.

    Vielen Dank für eure Antworten!!!!

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1059
    geschrieben 1452624407000

    Hallo Bradshaw,

    grundsätzlich ist es ja schwer aus der Ferne beurteilen zu können ob der Wind in Corraejo für Eure Kinder zu stark ist. Deshalb hat Rolf sich sicher auch „sehr vorsichtig“ geäußert.

     

     Ich jedenfalls könnte Dir herrliche Bilder von dort zusenden auf denen der Strand karibische Farben hat und das Wasser spiegelglatt ist …. (wenn Du möchtest bitte eure Mailadresse per PN). Ich warne Euch aber, danach bucht Ihr! :laughing:

     

     Spätestens weil ich gelesen habe dass Ihr an der Costa de la Luz keine Probleme hattet kann ich mir kaum vorstellen dass das dort anders wäre. Ich habe das Meer dort als sehr viel rauher und den Wind dort als sehr viel unbequemer empfunden.

     

    Mit dieser Erfahrung spricht meiner Meinung nach nichts dagegen nach Fuerteventura zu fliegen.

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand von Rhodos als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • Jürgen1965107
    Dabei seit: 1283990400000
    Beiträge: 75
    geschrieben 1452672095000

    Hallo Bradshaw,

    auch uns hatte vor kurzem beschäftigt, ob der Wind auf Fuerte für uns o.k. ist. Bevor wir dann letzten Monat dort waren, habe ich auch versucht, Informationen zu bekommen wo´s nur geht. Letzten Endes haben wir es ausprobiert und die Entscheidung nicht bereut.

    Wind war fast immer da, die Stärke hat manchmal stündlich gewechselt. Deswegen sind Voraussagen und Tipps auch kaum möglich. Rote Flagge war Standard, ungeachtet dessen konnte man immer in die Wellen hüpfen. Mit Schwimmen im Meer ist eh nicht viel, da doch fast immer Wellen sind. Trotzdem würde ich Corralejo als kindertauglich einstufen, weil es den Kiddies bestimmt gefällt, im riesigen Sandkasten in den ganz flach auslaufenden Wellen zu spielen (so ist´s zumindest an den Grandes Playas).

    Auch die Jahreszeit spielt wohl eine große Rolle, wie überall zu lesen ist´s im Sommer deutlich mehr mit Wind. Ich war zwar um diese Jahreszeit noch nie auf Fuerte, aber im August auf der nahen Nachbarinsel Lanzarote. Da hatte nicht viel gefehlt, und mir hätte es den vollen Getränkebecher umgeblasen. Dann wird´s natürlich schon zur Geschmackssache, ob das noch angenehm ist.

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1452688467000

    Der Wind kommt eigentlich immer aus Ost bis Nordost. Wenn den Kindern zu pustig ist, mietet ein Auto und fahrt auf die Inselwestseite nach Ajuj. Schöne Landschaft unterwegs, sehr netter Ort, natürlicher und flach ins Meer abfallender Sandstrand

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Bradshaw
    Dabei seit: 1411430400000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1452717142000

    Vielen lieben Dank für eure vielen Antworten. Da habt ihr mir sehr viel weitergeholfen!!!

    Lg Bradshaw

  • Florian80w
    Dabei seit: 1335139200000
    Beiträge: 2806
    geschrieben 1452780321000

    Frischeluft: Paar Steine im Wasser sind ein Badehindernis? Strömungen im Buchtinneren, nämlich da, wo Kinder rumpaddeln, gibt es nicht. Schwimmaufsicht? Die Kinder sind mit ihren Eltern dort, wozu also Baywatch am Strand?

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • nate1
    Dabei seit: 1244332800000
    Beiträge: 6119
    geschrieben 1452792001000

    @Florian80w

    Du gehst mit dem Thema sehr leichtfertig um. Lt. einem Artikel bei diariodeavisos.com vom 08.01.2016 sind 2015 auf den Kanaren 62 Menschen ertrunken. Und vom 01.01.16 bis heute sind es bereits 6 Personen, und nein, waren keine Canarios. Der Atlantik ist nun mal unberechenbar und um alle Inseln gibt es gefährliche Strömungen. Auch in ruhige Buchten können bei Flut und/oder Sturm große Wellen anrollen, die einem Erwachsenen die Füße weg und ihn ins offene Meer ziehen können, von Kindern ganz zu schweigen. An der Playa Arena auf Teneriffa im Dez.15 kam der Strandwächter mit der Zurückpfeifferei gar nicht hinterher ob der sehr dummen Menschen, die trotz der hohe Wellen meinten, sie müssten unbedingt ins Wasser.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!