• fein98
    Dabei seit: 1081728000000
    Beiträge: 96
    geschrieben 1159018123000

    Hallo Zusammen,

    in drei Wochen ist es soweit und wir fliegen auf die schöne Insel Fuerteventura.

    Gebucht haben wir den Barcelo Club El Castillo. Eine schöne Bungalowanlage, die wir bereits zum 2. mal besuchen.

    Wenn nur nicht diese blöden Kakerlaken - die auch dort vereinzelt zu finden sind - wären.

    Schon bei dem Gedanken daran krieg ich die Krise.

    Was unternehmt Ihr, dass diese ekeligen Viecher nicht in Eurer Hotelzimmer/Bungalow mit einziehen?

    Stimmt es eigentlich, dass man sie nicht mit den Füßen zertreten soll, weil sich sonst die Eier an den Schuhsohlen festsetzten und man diese mit in die Heimat einschleppt. Oder ist das nur ein Ammenmärchen???

    Dann noch eine Frage: Bisher dachte ich, dass es sich bei Kakerlaken um reine Krabbeltiere handelt. Bei unserem diesjährigen Urlaub auf Teneriffa bilde ich mir aber ein, so ein Tierchen wäre direkt an mir vorbeigeflogen. Sind denen denn inzwischen Flügel gewachsen???

    Lieben Gruß aus Bayern

    Elis

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12723
    geschrieben 1159018652000

    Was unternehmt Ihr, dass diese ekeligen Viecher nicht in Eurer Hotelzimmer/Bungalow mit einziehen?

    Sie sind vor dir da :D

    Du ziehst mit ein

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • BigBuddha
    Dabei seit: 1154390400000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1159033228000

    Also es gibt auf jeden Fall auch Schaben die fliegen können!

    Aber außer Chemie kann man wohl nichts gegen die süßen Kleinen unternehmen!

  • bauxi80@hotmail.com
    Dabei seit: 1153872000000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1159040447000

    also ich war schon 36 mal auf gran canaria immer in versch. anlagen und ich habe festgestellt, dass es in bungalowanlagen, die ja ebenerdig sind, leichter möglich ist dass man kakerlaken im zimmer hat als in mehrgeschössigen anlagen, ich buche mir immer nur mehr mehrstöckige anlagen und da eigentlich immer den obersten stock, da hatte ich nur sehr selten welche, auch achte ich, dass es nur neurenovierte anlangen sind, da hatte ich glück und sah keine wobei ich es auch nicht ausschliessen kann dass wirklich keine da waren, jedoch in alten anlagen habe ich immer einige gesehen wobei die mir auch machmal schon ins bett gekrabelt sind oder auf dem fuß, auch können diese fliegen, habe ich auch schon 2 mal gesehen, da ist eine im schlafzimmer geflogen als ich das licht aufgedreht habe in der nacht, ich achte auch, dass bei den abflüssen die stöpseln immer drinnen sind und dass ich keine lebensmmitteln in der küche offen stehen habe, auch dass keine essensreste(kleine brotkrümmeln) da sind,,es gibt auch die sprayflaschen mit dem kakerlackengift, jedoch hat mir mal ein bekannter gesagt, die wirken gar nicht, die kann man ansprühen und werden nicht kaputt, die stellen die hoteliers gerne in jedes zimmer zur beruhigung der gäste, ich habe auch schon mal versucht eine so zu vernichten, jedoch die tiere sind schnell, ich habe jedoch eine mal im bad gehabt, die konnnte nicht flüchten jedoch ist sie nicht getötet worden durch den spray sondern irgendwo dann verschwunden.

    ich habe mal vor ein paar jahren einen fruchtsalat in der küche offen stehen gehabt, und wie ich nachts heimgekommen bin und das licht aufgedreht habe, sind 3 kakerlaken von der schüssel rausgelaufen, seitdem passe ich auf dass ich nichts offen stehen habe, ich gebe praktisch alles in den kühlschrank.

  • Mona205
    Dabei seit: 1149552000000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1159219381000

    Hallo

    Da diese teilweise zu recht beachtlicher Größe herangewachsenen Tierchen wohl nicht an der Badezimmertür heraufkrabbeln, bin ich mir sicher, dass diese "Einheimischen" fliegen können.

    Beim letzten Urlaub (war auch eine Bungalow-Anlage) wollte ich nachts ins Bad. Beim Öffnen der Tür (im Dunkeln) saß so ein Untermieter auf der Türklinke. Fand ich nicht sooo toll. Ich bin dann erstmal ne Stunde auf die Jagd gegangen. Ich fänds nicht so schlimm, wenn die Biester nicht so verdammt flink wären.

    Aber das muss man halt in Kauf nehmen beim Kanarenurlaub. Die Viecher sind sozusagen AI. ;)

  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1159300935000

    bei einem urlaub auf fuerte gabe es neben der gästemappe des veranstalters, wo man ausflüge buchen kann, auch eine info mappe über kakerlaken. sie können fliegen. das mit den eiern stimmt auch. die können wohl extrem viel ab und überleben daher auch unter der schuhsohle. habe beim kanaren besuch beim letzten mal meine badelatschen da gelassen, weil ich so ein vieh zertrümmert habe.

    aber die kakerlaken auf den kanaren sind überall. das hat nicht immer was mit unhygiene zu tun. das ist vergleichbar mit unseren fliegen.

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • dralala
    Dabei seit: 1138492800000
    Beiträge: 69
    geschrieben 1159304321000

    Vergleich Kakerlaken mit unseren Fliegen - ich glaube, seit heute liebe ich unsere "Fliegen" !!! Habe absoluten Ekel vor Kakis!!! dralala

  • finchen
    Dabei seit: 1095120000000
    Beiträge: 554
    geschrieben 1159638774000

    Also ich würde sehen, dass ich nicht wieder in das Hotel fahre und schon gar keine mit Bungalowanlage oder solchen Flachbauten, habe von vielen schon gehört dass diese sich oft Parterre aufhalten. Ich suche mir immer grosse Hotels!!! Aber die Viehchen haben wirklich eine hohe Überlebenschance, wieso auch immer!!! Da hilft wohl nix anderes ausser Chemie!!!

  • Biggi0510
    Dabei seit: 1127174400000
    Beiträge: 120
    geschrieben 1159879370000

    Hallo,

    wir waren grade 2 Wochen auf Fuerteventura. Ich habe eine, wenn das überhaupt eine Kakerlake war, totgetreten auf der Strandpromenade gesehen. Wir hatten eine App.Anlage, wohnten im ersten Stock - nichts. Das einzige eklige war so ein häßliches Insekt, sah aus wie eine Riesenarmeise, da flogen so einige rum. Und viele lästige Fliegen, es gab eine Riesendose Fliegenkiller, haben wir aber nicht eingesetzt.

    Gruß Biggi

  • MarkusL
    Dabei seit: 1154476800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1159888786000

    @'finchen' sagte:

    Aber die Viehchen haben wirklich eine hohe Überlebenschance, wieso auch immer!!! Da hilft wohl nix anderes ausser Chemie!!!

    Hoi zusammen

    Kakerlaken gibt es auch bei uns! vor ALLEM dort, wo nicht regelmässig oder nur oberflächlich saubergemacht wird. Gerade grössere Betriebe kennen das Problem sehr gut und haben eigene Kammerjäger.

    Übrigens, Ich war in den letzten 25 Jahren 10 mal in Griechenland (von ** bis *****Hotel) und habe dort keine einzige Kakerlake gesehen.

    Das kann doch wohl nicht an den klimatischen Bedingungen liegen?

    Chemie? na ja, vielleicht sollte man den Tierchen das Futter wegnehmen, dann suchen sie sich ein gastfreundlicheres Haus.

    E schöne Obe

    Markus

    verschiedene Köpfe, verschiedene Meinungen...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!