• Silke42
    Dabei seit: 1169510400000
    Beiträge: 36
    geschrieben 1202813375000

    Hallo, wir fliegen im Mai nach Ägypten und wollen dort auch schnorcheln. Wir würden gerne Unterwasserfotos machen und überlegen, ob wir uns eine günstige Unterwasserkamera (z. B. Easypix W 311 mit 3,1 MP) anschaffen sollen, oder ob wir für unsere Digitalkameras (Panasonic und Casio Exilim) einen Unterwasserbeutel (z. B. DiCaPac) anschaffen sollen. Ein richtiges Unterwassergehäuse möchten wir aus Kostengründen nicht kaufen. Wer hat Erfahrung damit und kann mir einen Rat geben? Mir ist halt wichtig, dass die Bilder einigermaßen gut werden und dass mir meine Digitalkamera im Beutel nicht "ertrinkt".

    Es wäre super, wenn sich bald jemand bei mir melden würde.

    Viele Grüße, Silke Klemm

  • JosefGraz
    Dabei seit: 1340668800000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1202844232000

    Ich habe für meine Olympus mju 740 erst ein DiCaPac gekauft und hab es in heimischen Hallenbad ausprobiert und war nicht zufrieden das Teil ist immer beim Zoom verrutscht und ich hatte auf den Bilder schwarze Ränder .

    Dann Kaufte ich mir bei Ebay ein originales UW Gehäuse neu um ca 100 Euro und es hat sich wirklich bewert

    den wer hat zeit im Aquarium von Ägypten bei den herrlichen Fischen an seiner Kamera herumzufuchteln . Vielleicht gibt es aber für deine Kamera ein Passgenaueres Pac dicht war es schon.

    lg. und einen schönen Urlaub

    Gerda

  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1202892300000

    Hi Silke,

    also wir hatten auch kein besonderes Glück mit den Beuteln... Hatten früher eine Kamera mit Film. Sind inzwischen auf digital umgestiegen. Bei der Kamera übrigens eine Olympus mju 770 war direkt beim Kauf ein Unterwassergehäuse dabei. Es war zwar nur zum schnorcheln, da es nur bis zu einer Wassertiefe bis 3m reichte, aber dafür machte sie unter Wasser super Bilder.

    Inzwischen sind wir auf ein vollwertiges Gehäuse umgestiegen, da wir auch tauchen. Und das haben wir absolut nicht bereut. Hinzu kommt, dass die Garantie für die Kamera mit einem Beutel nicht mehr klar definiert ist, geschwege denn, der Hersteller des Beutels garantiert. Bei den zu den Kameras gehörenden Gehäusen, wird die Wasserdichtigkeit bei korrekter Handhabung garantiert.

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1202931261000

    Hallo Silke,

    ich habe in den letzten zwei Urlauben mit einem AquaPac-Beutel fotografiert. Bei richtiger Handhabung und sandfreiem Verschluß sind die Dinger schon dicht. So weit - außer dem Anschaffungspreis - das Positive.

    Die Qualität der Bilder war eher bescheiden. Manche einigermaßen, die meisten aber echt Müll (grünstichig und verschwommen). Ich habe alles Mögliche ausprobiert, um eine Erklärung für die schlechten Bilder zu finden, habe aber nur eine Theorie, welche ich gerne hier zur Diskussion stelle:

    Da der Beutel aus weichem Kunststoff ist, wird er durch den Wasserdruck vor die Linse gedrückt und formt sich dann leicht konkav (nach innen zur Linse gewölbt). Diese Wölbung wirkt wie eine vorgesetzte Linse und lässt das Bild verschwimmen. Möglicherweise ist die Stärke der Wölbung abhängig vom Luftinhalt im Beutel, so dass manche Fotos dann doch gelingen. Ist aber - wie gesagt - alles eher nur eine Theorie. Vielleicht hab ich auch nur den richtigen Bogen nicht 'raus.

    Der Wasserdruck sorgt bei meinem Kameramodell noch für ein weiteres Problem. Da das Objektiv beim Einschalten der Kamera ca. 3 cm ausgefahren wird, stößt es unter Wasser schnell an den Beutel. Durch den Widerstand fährt es dann sofort wieder ein. Manchmal braucht es ein paar Anläufe, bis die Kamera startklar ist.

    Mein Tipp: Kauf Dir was vernünftiges, auch wenn es im Moment teurer ist.

    Gib mal "Aquata Kamera" in die G.....-Suchmaschine ein. Der erste Eintrag für 229 Euros ist meiner Kenntnis nach momentan das Günstigste auf dem Markt.

    Grüße

    coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • Traum4u
    Dabei seit: 1169683200000
    Beiträge: 60
    geschrieben 1202932730000

    Hallo,

    hier steht schon alles...

    Unterwasserkamera

  • T_Lohuis
    Dabei seit: 1164672000000
    Beiträge: 149
    geschrieben 1202977415000

    Hi Coral 741,

    ich bin zwar kein Profi, aber das mit dem unebenen Abstand des Beutels hört sich meines Wissens schon richtig an. Ich arbeite sowohl beruflich mit Optiken, und als Hobby fotogrfiere ich für mein Leben gern.

    Der Grünstich auf Deinen Bildern könnte sicherlich auch daher kommen. Vielleicht bricht sich das einfallende Sonnenlicht an dem Beutel, und streut so grünliches Licht in die Optik. Die meisten Kameras haben daher auch einen Schutz bzw eine Kappe, die dem Streulicht vorbeugen soll. Wenn dieses aber schon vor der Linse entstaht, hat man natürlich keine Möglichkeit mehr dem entgegen zu wirken.

    Das die Optik immer wieder reinfährt, bei Widerstand ist natürlich besonders ärgerlich. Wir hatten es dieses Jahr auf den Malediven, dass uns die Kamera ausging, da der Akku leer war. Genau in diesem Augenblick schwamm ein riesen Manta neben uns her. Das ärgert einen dann schon. Vor allem, wenn man nicht fotografieren kann, obwohl die Kamera durchaus noch Akku hat. ;)

    Ich halte die Lösung, etwas mehr zu investieren auch am sinnvollsten!

    Viele liebe Grüße

    Thorsten

    "Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen." Nagib Machfus
  • Colibri
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 186
    geschrieben 1202985956000

    Hallo,

    wir hatten vor unserem Ägyptgenurlaub das gleiche Problem. Wir hatten eine Casio Exilim, und waren am überlegen, ob wir uns einen Beutel oder ein festes UW-Gehäuse für diese Kamera zulegen sollen.

    Ich habe hier im Forum ganz viel gelesen, und wir sind dann zu dem Schluss gekommen, dass es am sinnvollsten ist, unsere Casio gegen eine Olympus Mju 725SW einzutauschen.

    Die Olympus ist eine Digicam im normalen, handlichen Format wie alle Digicams. Nur das sie bis 5 m wasserdicht und bis 1,5 m stoßfest ist.

    Wir sind absolut begeistert von dieser Digicam, da man sie mit ins Wasser nehmen kann, ohne erst irgendeinen Beutel oder ein Gehäuse drumbauen muss.

    Eine optimale Kamera, egal ob für Urlaub oder privat!

    Liebe Grüße

    Steffi

  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1203019524000

    @T_Lohuis sagte:

    dass uns die Kamera ausging, da der Akku leer war. Genau in diesem Augenblick schwamm ein riesen Manta neben uns her.

    Das ist m. M. nach so ziemlich das Schlimmste, was einem fotografierenden Taucher passieren kann....... :shock1:

    Meine beiden Cams arbeiten mit normalen AA-Akkus. Auch ich musste schon feststellen, dass es da Unterschiede gibt. Manche schaffen gerade mal 10 Pic's und andere um die 200, wobei es nicht unbedingt auf die mAh ankommt. Ich habe gerade einen Großteil meiner (20) Akkus entsorgt und neue angeschafft. Dabei habe ich Wert darauf gelegt, dass diese speziell für Digitalfotografie geeignet sind - und die Preise zu spüren bekommen. Aber auch hierbei denke ich, dass es besser ist, lieber etwas mehr auszugeben.

    Im Übrigen habe ich gelesen, dass man Akku-Pärchen immer nur zusammen nutzen - und entsorgen soll. Seitdem habe ich meine Akkus paarweise numeriert.

    Wen es interessiert: www.jens-seiler.de/bastelecke/akkus

    Was Digicams beim Tauchen angeht, werde ich im nächsten Urlaub mal was anderes probieren: Nämlich ausleihen. Kostet meist nicht all zu viel und man hat keine Garantieprobleme, falls geflutet.

    Grüße

    coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • katze.sr
    Dabei seit: 1151625600000
    Beiträge: 81
    geschrieben 1203019834000

    Hallo Silke ;)

    Ich habe meine Unterwasserbilder und -videos mit einer Solaris Digital 512 geschossen. Die hat 5Mio Pixel ist bis 5m wasserdicht (ich war aber auch kurzzeitig tiefer damit) und kostet Neu ca. 70,-€.

    Mit der Kamera habe ich ××××× hin bekommen.

    Sie hat ein extra Gehäuse, welches aber sehr einfach zu bedienen ist.

    Gruß Katze

    Darf ich kurz an die von Dir akzeptierten Forenregeln erinnern. Darin steht eindeutig, das Werbung (auch verdeckte) hier nicht gestattet ist. Also habe ich die links/Hinweise entsprechend unkenntlich gemacht und bitte darum dieses so zu akzeptieren und zukünftig nicht mehr zu posten.

    Danke

    immer auf dem Weg zum nächsten Urlaub
  • spaik62
    Dabei seit: 1161302400000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1203021416000

    Hallo, schau doch bei diversen internet Auktionen nach. Haben voriges Jahr für einen Schnorchelurlaub eine digitale Kamera für um die 50 Euro inkl. Versand und passenden Unterwassergehäuse ersteigert ( bis 15 m wasserdicht). Hat zwar nur digitalen Zoom, ist aber auch ohne Gehäuse praktisch, da sie recht klein ist.

    Speichermedium ist eine SD-Karte, alle Funktionen sind über Druckknöpfe am Gehäuse bedienbar. Ein echtes Highlight am Strand.

    Volker
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!