• Jesla
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1407669057000

    Hallo zusammen,

    ich habe vor, mir eine DSLR zu kaufen und mich eigentlich auch schon für die Nikon D5100 entschieden. Nun wurde mir mehrfach von den Kit-Objektiven abgeraten (das 18-105mm VR soll dabei noch das Beste sein), stattdessen wurden mir beispielsweise Objektive von Tamron (17-50mm 2.8 oder 70-300mm) und Sigma (17-50mm) empfohlen.

    Diese sind nicht gerade billig (jedenfalls nicht für meine Verhältnisse, im Gegensatz zu Vergleichsmodellen vielleicht schon) und ich weiß nicht, ob sich das für meine Zwecke überhaupt lohnt. Ich will die Kamera nutzen für

    - Außenaufnahmen (Sehenswürdigkeiten, Natur, wobei Tiere wie z.B. einer Safari eine geringere Rolle spielen)

    - Hotel- oder Gebäudeaufnahmen (innen und außen)

    - Personenaufnahmen (sowohl draußen als auch drinnen, auch Personen in Bewegung)

    - Aufnahmen abends oder nachts (Personen, aber auch z.B. Shows, also auch bewegte Motive, oder beleuchtete Straßen, Poolanlagen usw.)

    Am liebsten hätte ich so ein Allround-Objektiv, was ich nicht wechseln muss, zumal ich mir beim Kauf einer DSLR auch erst mal nur EIN Objektiv leisten und nicht gleich noch mehr dazu kaufen kann. Kann mir jemand etwas empfehlen?

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    P.S. Ich habe bei der Suche hier im Forum keinen passenden Thread gefunden, sollte es einen geben, bitte verweist ich doch darauf. Danke! ;-)

  • miniellert
    Dabei seit: 1226793600000
    Beiträge: 1576
    geschrieben 1407710305000

    huhu

    ich hatte damals statt dem Kit Objektiv ein 18-105er gekauft  von Nikon und bin sehr zufrieden.

    Allerdings sicher nicht mit heutigem Stand zu vergleichen, ist  6 Jahre her.

    Ich würde in der Art auch was anschaffen und dann kannst Du immer noch, wenn Du Freude dran hast, mehr nachkaufen

    also zum Kinder und Urlaub fotografieren bei mir reicht es.

    Für Innenaufnahmen würde ich in einen externen Blitz noch investieren.

    Ellert
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1407745864000

    Das Tamron 17-50 2.8 wird allgemein sehr gelobt und ist mit knapp über 300 Euro auch preiswert. Der Brennweitenbereich nach oben ist halt etwas eingeschränkt.

    Ich hab das Nikon AF-S 16-85. Das käme Deinem Wunsch "nicht wechseln zu müssen" schon näher, ist aber leider auch viel teurer. Bei Abend- und Nachtszenen wechsle ich allerdings so gut wie immer auf eine lichtstarke Fixbrennweite, z.B. das Nikon AF-S 35 1.8. Über ISO800 od. 1250 rauscht die Kamera dann doch und da ist dann eine lichtstarke Optik gefragt.

    Schön, dass es die D5100 noch gibt, obwohl ja bereits zwei Nachfolger am Markt sind. Es gibt aber mmg. nach keinen vernünftigen Grund, eine 5200 oder 5300 zu kaufen. Mit eingeschränktem Budget würde ich also wahrscheinlich ein Kit D5100 + AF-S 18-105 kaufen. Wenn die Ansprüche steigen, kannst Du ja immer noch aufrüsten.

    Es gibt auch einen florierenden Gebrauchtmarkt. Wenn Du eine Großstadt i.d. Nähe hast, dann suche mal nach Fotoläden mit Gebrauchtverkauf. Bei mir in Wien gibt's mind. 10.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Jesla
    Dabei seit: 1159315200000
    Beiträge: 210
    geschrieben 1407874663000

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Ich habe mich heute in einem Fotogeschäft beraten lassen und dort wurden mir dann noch mal Systemkameras empfohlen (z.B. Lumix G5). Bin mir jetzt ziemlich unsicher, ob die Systemkamera an die DSLR rankommt - vom Preis her definitiv, zumal es ja auch wieder auf das richtige Objektiv ankommt.

    Nun ja, ich werde mich dazu auch noch mal informieren und dann entscheiden.

    Viele Grüße

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!