• Rucksack
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1168274007000

    Hallo!

    Wer hat Erfahrung bezüglich rechtlichen Hintergrundwissens bei der Veröffentlichung von Menschenaufnahmen. Konkret: Kann ich auch fotografierte fremde Menschen bei holidaycheck uploaden oder sollte man das lieber lassen. Wo ist da vielleicht die Grenze. Marktaufnahmen oder Straßenaufnahmen sind in der Regel immer mit fremden Menschen drauf. Vielleicht könnt ihr mir ja mal eure Erfahrung oder Gedanken zum Thema mitteilen.

    Frohes neues Jahr noch! :D

    Liebe Grüße Rucksack

  • Tim86
    Dabei seit: 1165363200000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1168275413000

    Hi,

    die Frage habe ich mir auch schon gestellt.

    Bei Szenen wie in Deinem Beispiel einer Marktaufnahme lässt es sich wohl nicht vermeiden. Problematisch sind wohl eher Portraitaufnahmen. Die würde ich ohne das Einverständnis des Menschen nicht ins Netz stellen. Das ist soweit ich weiß auch verboten.

    In meinen Fotos habe ich einfach Gesichter, die recht gut zu erkennen waren mit einem Bearbeitungsprogramm unscharf gemacht.

    Gruß,

    Tim.

  • Rucksack
    Dabei seit: 1165708800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1168386433000

    Ja, diesen Gedanken hatte ich auch schon. Ich dachte nur, dass dabei auch irgendwo eine Grenze ist. Schließlich leben Fernsehreportagen und Nachrichten auch von Bildern auf öffentlichen Plätzen. Und wid auch nicht jeder gefragt, ob es über Fernsehen gesendet werden darf.

    LG

  • Sol y Mar
    Dabei seit: 1159574400000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1168431319000

    Hi,

    das ist ein Thema, mit dem ich mich ebenfalls beschäftigen mußte.

    Es gibt ein so genanntes Persönlichkeitsrecht was im KUG (Gesetz betreffend das Urheberrecht an Werken der bildenden Künste und der Photographie oder kurz Kunsturheberrechtsgesetz) geregelt ist. --> http://bundesrecht.juris.de/kunsturhg/index.html die Paragraphen 22 und 23.

    Daneben ist noch was im §201 a StGB (Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen) geregelt.

    Generell darf man Fotos von Personen machen, aber nicht veröffentlichen (Internet; Zeitung, Rundmail usw.).

    Außer

    - es liegt eine Einwilligung der Person oder Personen vor

    - die Person/n wurde/n auf einer öffentlichen Veranstaltung (Versammlung, Aufzug) fotografiert

    - die Person ist nur Beiwerk auf einer Aufnahme (Landschaften, Straßen, Plätze usw.)

    - Fotos zur Zeitgeschichte (Politiker, Promis usw.)

    Aber wie überall im deutschen Recht, gibt es auch für Ausnahmen eine Ausnahme ;-))

    Eine (wie ich finde) gute Seite zu dem Thema ist http://www.bildnisrecht.de

    Das beantwortet leider nur Deine Frage für den deutschen Rechtsraum.

    Es gibt sehr wenige internationalen Abkommen über das Gesetz zum Copyright (nicht mit dem deutschen Urheberecht zu vergleichen) bzw. Persönlichkeitsrecht. Hier ist man auf die nationale Rechtssprechung angewiesen.

    In der Regel frage ich einzelnen Personen oder kleineren Gruppen (bis 4 Personen), ob ich fotografieren darf. Wenn diese Person oder Personen ein wesentlicher Bestandteil des Bildes sind.

    Aber man lebt immer irgendwie in einer Grauzone, sobald man sich in Grenzbereichen bewegt. Ich glaube auch nicht wirklich, ob man von einem Thailänder oder Kubaner tatsächlich verklagt wird, wenn man eine ungenehmigte Aufnahme dieser Person veröffentlicht. Das macht es aber auch nicht richtiger ;-))

    Als ich im August 2006 in Havanna einen Kurzurlaub machte, wurde ich in dieser Zeit dreimal aufgefordert, keine Personen zu fotografieren. Es waren zwei uniformierte und ein zivil Polizist, die mich ermahnten. Einmal mußte ich im Beisein des Polizisten meine Cam wieder in den Rucksack stecken. Das kann aber auch an meinem Aufzug gelegen haben, da ich öfter mit einem Reporter oder Fotograf verwechselt wurde.

    Ich hoffe, daß ich mit dem Beitrag ein wenig helfen konnte.

    Saludos

    Uwe

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1170195438000

    Sobald eine Person auf dem Foto deutlich erkennbar ist, könnte es kritisch werden. Hier gilt das Recht am eigenen Bild und der Fotografierte muß einverstanden mit der Veröffentlichung sein.

    Fotos von z.B. Sehenswürdigkeiten, vor denen sich eine Menschenmasse tummelt, oder Aufnahmen von Straßen und Märkten, sind i.d.R. unproblematisch.

    Ich achte darauf, möglichst keine Personen auf meinen Bildern, die ich in HC veröffentliche, zu haben.

    Mit dem von Sol y Mar genannten Punkt hinsichtlich Aufnahmen von Personen bei öffentlichen Veranstaltungen bin ich nicht ganz einverstanden, müßte mich aber schlau machen, denn:

    Wenn jemand ein Theater, Musical, eine Karnevalsveranstaltung besucht - öffentlich eben - ist er noch lange nicht damit einverstanden, abgelichtet und ggf. veröffentlicht zu werden, womit eben wieder das Recht am eigenen Bild zum Zuge kommt.

  • Der_Gast
    Dabei seit: 1106352000000
    Beiträge: 124
    geschrieben 1170226751000

    @'Erika1' sagte:

    Mit dem von Sol y Mar genannten Punkt hinsichtlich Aufnahmen von Personen bei öffentlichen Veranstaltungen bin ich nicht ganz einverstanden, müßte mich aber schlau machen, denn:

    Wenn jemand ein Theater, Musical, eine Karnevalsveranstaltung besucht - öffentlich eben - ist er noch lange nicht damit einverstanden, abgelichtet und ggf. veröffentlicht zu werden, womit eben wieder das Recht am eigenen Bild zum Zuge kommt.

    Ich "darf" mich ja beruflich mit solchen Dingen beschäftigen, Personen die als "Beiwerk" bei Veranstaltungen, etc... dienen sind vom Recht am eigenen Bild ausgeschlossen, die Bildaussage muß aber die Veranstaltung sein und nicht die einzelne Person. Zoomst du z. B. bei einen Karnevalszug auf eine bestimmt Person, gilt wieder das Recht am eigenen Bild.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1170230764000

    Der_Gast,

    so meinte ich das auch bei öffentlichen Veranstaltungen: eine größere Menschenmenge ist okay, aber einzelne Leute eben nicht.

  • Sol y Mar
    Dabei seit: 1159574400000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1170252340000

    @'Erika1' sagte:

    Der_Gast,

    so meinte ich das auch bei öffentlichen Veranstaltungen: eine größere Menschenmenge ist okay, aber einzelne Leute eben nicht.

    Hola,

    genauso habe ich das auch gemeint. Ich wollte aber nicht noch ausführlicher werden und meinen Beitrag noch länger gestalten. Deswegen hatte ich ja die Hinweise zu den Gesetzen und zu der oben genannten Seite gegeben.

    Man(n) - sorry - Frau möge es mir verzeihen. :disappointed:

    Ich bin kein Berufsfotograf, da ich aber im Zuge meines Hobbies immer wieder Menschen fotografiere und seit Januar 2006 häufig im Frankfurter Flughafen fotografiere, mußte ich mich zwangsläufig mit diesem Thema beschäftigen.

    Wie aber schon geschrieben, man bewegt sich in Grenzbereichen immer in einer Grauzone.

    Saludos

    Uwe

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1170256112000

    Sol y Mar,

    Der_Gast hat das eben etwas eleganter ausdrückt als wir! ;)

  • Sol y Mar
    Dabei seit: 1159574400000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1170257146000

    @'Erika1' sagte:

    Sol y Mar,

    Der_Gast hat das eben etwas eleganter ausdrückt als wir! ;)

    Ups - Stimmt :|

    Werd wohl langsam alt!

    Muchos Saludos

    Uwe

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!