• Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1215845356000

    Vor ein paar Tagen habe ich im Fotoladen ein Schnellladegerät entdeckt.

    Laut Verpackung soll es damit nur noch eine Stunde dauern, bis die Akkus aufgeladen sind.

    Jetzt wollte ich mal fragen, ob hier schon jemand Erfahrung mit so einem Gerät hat.

    Vor allem würde es mich interessieren, ob die Akkus damit tatsächlich schon nach einer Stunde aufgeladen sind und ob sie dann genau so lange halten wie wenn man sie mit einem "normalen" Ladegerät aufläd.

    Über Eure Antworten würde ich mich freuen.

    LG Natascha
  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1215878597000

    Überflüsiges Zitat entfernt!

    Hallo Natascha,

    Das kann man allgemein nicht beantworten, weil es verschiedene Batterien und Ladegeräte gibt.

    Der Markt ist überschwemmt von billigen Nachbauten an beiden.

    Wenn die Batterie und das Ladegerät aber entsprechend abgestimmt sind, dass steht dem nichts im Weg.

    Bei NiMh Akkus würde ich auf ein Schnellladegerät mit eingebauten Lüfter setzen. Wenn die Steuerelektronik gut ist, wird der Akku durch gepulste Ladung schnell und dennoch nicht allzu Materialschädigend geladen.

    Bei LiIonen Akkus sind an sich umfangreiche Schutzmaßnahmen im Ladegerät als auch in den Zellen nötig.

    Fehlt da etwas entscheidendes, kann man damit seine Umgebung abfackeln um schlimmsten Fall.

    Weitaus der meisten Nachbauakkus erreichen auch nicht die Kapazitäten der Markengeräte heran, manche sind regelrecht gefährlich.

    Bei NiMh Akkus mit normalen (langsamen) Ladegerät hat man einen Vorteil: Wenn im Zimmer der Unterkunft keine passende Steckdose vorhanden ist, reicht auch der geringe Strom, den der Rasierstecke im Badezimmer liefern kann.

    Schnelllader kann man da nicht mehr anstecken weil sie zu viel Strom benötigen.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1215878793000

    Und denk dran, falls du in ein Land fährst wo es i.d.R. nur 110 Volt gibt, dass das Ladegerät auch damit zurecht kommt.

    Und an das Gewicht des Ladegerätes. :shock1:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1215946883000

    Vielen Dank für Eure Antworten. :D

    Da werde ich das mit dem Schnelladegerät doch lieber bleiben lassen und das "normale" langsame mitnehmen.

    LG Natascha
  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1215949366000

    @Tascha sagte:

    Vielen Dank für Eure Antworten. :D

    Da werde ich das mit dem Schnelladegerät doch lieber bleiben lassen und das "normale" langsame mitnehmen.

    Hallo Tascha,

    Also ich würde mal anregen zwei mitzunehmen. Da halte ich es mit der Luftfahrtsindustrie: Alles was wichtig ist, doppelt.

    Beim Ladegerät habe ich eines im Handgepäck und eines im Koffer.

    Man weis ja nie.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12725
    geschrieben 1215949519000

    Nimmst du auch 2 Freundinnen mit, falls eine mal unpässlich sein sollte? :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1215951991000

    @juanito sagte:

    Nimmst du auch 2 Freundinnen mit, falls eine mal unpässlich sein sollte? :laughing:

    *g*

    An soetwas habe noch nicht gedacht :)

    In meiner MEL (Minimum Equipment List -bei Flugzeugen steht da genau drinnen, mit welchen Fehlern man noch starten darf, weil nicht ganz essentiell-) steht das nicht. Da brauche ich einfach keine Redundanz.

    Wo ich sie jedenfalls bei der Fotografie habe ist bei Speicherkarten und wenn ich weis es wird sehr sehr viele Bilder geben bei den Imagetanks.

    Momentan habe ich aber so viele große Speicherkarten, dass ich auch beim Imagetank nur einen benötige...für alle Fälle.

    *Lustiges am Rande zur MEL:

    Man darf zwar bei den meisten Flügen ohne funktionierender APU

    (dieses Hilfsaggregat im Heck der Maschine, dass am Boden für Strom und Pressluft für Klimaanlage und Triebwerksstart sorgt) starten/fliegen - aber ein NoGo ist eine kaputte Kafeemaschine :)

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1216039363000

    Ein zweites Ladegerät werde ich zwar nicht mitnehmen (das eine kommt auf jeden Fall ins Handgepäck), dafür nehme ich lieber noch einige Packungen normale Batterien mit. Wir werden nämlich auch einige Nächte zelten und da habe ich dann ja keine Steckdose zum aufladen.

    LG Natascha
  • iamsiggi
    Dabei seit: 1192320000000
    Beiträge: 304
    gesperrt
    geschrieben 1216042554000

    @Tascha sagte:

    Wir werden nämlich auch einige Nächte zelten und da habe ich dann ja keine Steckdose zum aufladen.

    Es gibt da zwar Solarladegeräte -aber ich denk, die brauch bei ungünstige Bedingung wohl ewig ;)

    Was NiMh Batterien betrifft: die Sanyo Eneloop verwenden. Die neuen Generation dieser Akkus entladen sich über sehr lange Zeiträume kaum von selbst.

    Es gibt sie mittlerweile von anderen Firmen mittlerweile auch.

    Siegfried, "Wenn die Klügeren immer nachgeben, siegt die Dummheit"
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1216203228000

    Danke für den Tipp mit den Sanyo Eneloop. Hab sie mir gerade besorgt und bin total begeistert.

    Dadurch, dass sie sich nicht mehr von selber entladen, kann man ja genau so spontan mal was fotografieren wie mit dem Schnellladegerät.

    LG Natascha
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!