• noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1195927281000

    @kerzebrozzer,

    ... danke!

    So geht's doch auch in einem Thread ohne sich zu streiten!

    Mir fällt in dem Zusammenhang auf, dass, wenn in einem Thread diskutiert wird, der sich mit sachlichen und klar definierten Themen befaßt, und kaum Raum für Emotionen zulässt, alles in friedvoller und informativer Sachlichkeit zugeht!

    Solch ein Thread macht Spaß und bringt etwas!

    Warum geht es woanders nicht ebenso?

    Grüße

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16133
    geschrieben 1196000246000

    @jingle sagte:

    Grundsätzlich sollte meine neue Kamera mindestens eine 10 Megapixel Auflösung haben.

    Ich mache nämlich gerne Fotobücher, und da brauche ich schon Bilder die auch im Großformat eine gute Qualität haben.

    LG Jingle

    Hallo Jingle,

    bei 10 Megapixeln hast Du dann aber schon die Option auf Fotobücher im "handlichen Schrankformat" ;)

    Gerade bei den Fotobüchern reichen ca. 6 Megapixeln dicke aus!

    Viele Grüße,

    Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • jingle
    Dabei seit: 1172275200000
    Beiträge: 1044
    geschrieben 1196011033000

    Bei DIN A3 Format wird es aber schwierig.

    Meine jetzige Kamera hat eine 5 Megapixel Auflösung, und damit stoße ich oft schon an die Grenzen.

    Ich bastel gerade an einem Kalender in DIN A3 Format, und kann viele Fotos nicht verwenden, weil sie einfach zu klein sind.

    Deshalb, sicher ist sicher, sollten es schon 10 Megapixel sein.

    Vielleich tapeziere ich dann irgendwann mal meine Wohnung mit den ganzen Fotos :laughing: :rofl: :rofl:

    ______________________________________________________________

    Anm. d. Admins:

    Überflüssiges Zitat entfernt - ein Beitrag, auf den man direkt antwortet, muß NICHT zitiert werden...

  • Sol y Mar
    Dabei seit: 1159574400000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1196074635000

    Hola,

    Objektive eines Kameraherstellers passen in der Regel nur auf die eigenen Kameratypen, wie z.B. Canon und Nikon. Für eine breitere Auswahl finden sich Fremdhersteller, wie z.B. Sigma, Tokina, Tamron usw.

    Das ist wie bei den Blitzgeräten, da muß man auch nicht die in der Regel teueren Blitze von Canon und Nikon kaufen.

    Ich persönlich rate zur Vorsicht bei dem Kauf von Fremdherstellern. Die heutigen Kameras und im Besonderen die DSLR’s sind kleine Computer und es werden Daten von den verschiedenen Geräten ausgetauscht bzw. verarbeitet. Beim Objektiv sind es Informationen wie die Brennweite, die Blendenzahl, Belichtungszeit, AF usw. was zwischen Kamera und Objektiv abgestimmt werden muß. Da sollte die Schnittstelle stimmen. Ganz besonders bei Blitzgeräten, da ist der Datenaustausch sehr sensibel. Auffällig wird es, wenn man zwei oder mehr Blitzgeräte drahtlos zünden möchte.

    Canon und Nikon haben Objektivgruppen für unterschiedliche Preisklassen. Bei Canon sind zum Beispiel die „L-Objektive“ für die Profifotografie ausgelegt. Diese sind hochwertiger verarbeitet und haben eine bessere Linsenqualität.

    Die Frage ist nur – braucht man das bzw. will man es sich leisten.

    Beispiel:

    Canon EF 70-200mm 2.8L IS USM ist in seiner Klasse ein spitzen Objektiv und hat auch einen entsprechenden Preis. Möchte man auf den IS (Bildstabilisator) verzichten, spart man schon EUR 500-600. Wobei es dieses Objektiv in der Zukunft nur noch mit IS geben wird.

    Je größer die Anfangsblende ist, umso Lichtstärker ist ein Objektiv und entsprechend teurer ist es. Kann man bzw. möchte man auf eine Anfangsblende wie z.B. von 2.8 verzichten und eine Anfangsblende von 4.0 ist ausreichend, spart man weiteres Geld.

    Verzichtet man ganz auf Profiobjektive und nutzt Objektive für den Amateurbereich, spart man noch einmal.

    Um es mal überschaubar darzustellen, bleibe ich beim 70-200mm. Bitte hierbei beachten, daß ich Durchschnittspreise für Deutsche Ware (keine Reimporte oder EU-Ware) verwende und diese natürlich in beiden Richtungen schwanken können. Ist auch abhängig, ob man im Internet kauft oder OTC (Over the Counter). Bitte Vorsicht beim Internetkauf, man kann echte Schnäppchen machen, man kann aber auch ganz böse auf die Nase fallen.

    EF 70-200mm 2.8L IS USM – ca. EUR 1.800,--

    EF 70-200mm 4.0L IS USM – ca. EUR 1.000,--

    EF 70-200mm 4.0L USM – ca. EUR 680,--

    EF 70-300mm 4.0-5.6 IS USM – ca. EUR 500,--

    Ein 70-200mm Non-L gibt es nicht von Canon. Aber ich denke, daß es deutlich wird, was ich meine. Über Fremdherstellen kann man noch einmal sparen. Einfach mal auf die Seiten der Hersteller gehen und sich die Objektive vorab mal ansehen und Kritiken dazu lesen. Wie ich und andere schon erwähnt haben, dann einfach mal in ein Geschäft gehen und sich die Kameras und Objektive mal ansehen.

    Die 40D ist schon eine Klasse Maschine, hier bist Du im semiprofessionellen Bereich. Für mich und viele Profis ist diese Cam schon in der Profiliga. Aber die zweistelligen sind nun mal im semiprofessionellen Bereich angesiedelt. Ich habe mir die Kamera bei einem Freund ansehen können und einwenig gespielt. Für mich der absolute Hammer das Teil. Neue Sensortechnik, Lifeview (gut bei Makroaufnahmen oder Nachtaufnahmen). 9 Kreuzsensoren, großes Display, sehr gutes Rauschverhalten, 14 Bit Farbtiefe, Magnesiumgehäuse, ein großer Zwischenspeicher und und und. Sorry – eben ist es mit mir durch gegangen. ;)

    Wie schon von anderen geschrieben, sind 10Megapixel selbst bei A3 nicht notwendig. Es kommt auch darauf an in welchem Format Du Deine Bilddatei erstellst, dann reichen auch locker 5MP.

    Auf der anderen Seite ist es müßig sich darüber zu unterhalten, zumindest im DSLR-Bereich. Die neuen Modelle im Amateurbereich haben einfach 10MP. Du könntest noch eine EOS 30D als Neukauf erwischen, dann bist Du bei 8,2 MP. Da Du aber noch Zeit hast, wird das nicht für Dich in Frage kommen.

    Wenn Du Dich tatsächlich für eine DSLR entscheidest, dann solltest Du Dich mit dem Bildformat RAW vertraut machen. Da kann man im Nachhinein noch eine Menge an den Bildern korrigieren. Diese Möglichkeit sollte man nicht unterschätzen.

    Wie schon mehrfach erwähnt, kommen gute Fotos nur bedingt von der Kamera.

    Der Fotograf mit seiner Kreativität und seinem Vermögen mit den ihm zu Verfügung stehenden Möglichkeiten (Hardware und Software) umzugehen, bilden den Löwenanteil eines Bildes. Das Objektiv ist danach der zweite Faktor um ein gutes Bild entstehen zu lassen.

    Ich hoffe, daß ich Dir ein weiteres Mal helfen konnte.

    Saludos

    Uwe

  • Newbee79
    Dabei seit: 1196035200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1196081614000

    Hallo Allerseits!

    Und speziell an Jingle, ich glaube wir haben ein paar Gemeinsamkeiten…

    meine SLR Bilder von einer Australien Reise frustrieren mich beim Fotobuch zusammenstellen derart, dass ich mir jetzt meine erste DSLR für eine Thailand / Kambodscha Reise im Januar überlege.

    Ich bin mal gespannt für welche DSLR du dich entscheidest. Falls das hilft, hier meine bisherigen Überlegungen:

    Panasonic Lumix DMC-FZ50:

    Wäre eigentlich die vernünftigste Lösung. Wenn da blos nicht meine Technikverliebtheit wäre, ich weis dass ich an einer DSLR mit der Möglichkeit mal verschiedene Objektive zu besitzen auch zuhause viel Spass haben werde. Zudem: kein Weitwinkel.

    Nikon D40x:

    Hätte ich fast gekauft. Unterstützt aber kein bracketting, und ich möchte unbedingt auch so coole HDR aufnahmen ausprobieren :p … sonnst seeeehr empfehlenswert, hab 2H damit im Mediamarkt rumgespielt, ist keiner, leichter als D80 / 40D, ideal als Kompromiss zum reisen.

    D80, 40D:

    Von denen lasse ich vermutlich noch die Finger, eher im Profi Bereich… und mir fehlt das beim reisen sicher praktische antshake im Body der Kamera.

    K10d, GX-10: Meine voraussichtliche Wahl

    Antishake, (relativ) gute Kit linse für den Anfang, gute Bildqualität (RAW), spritzwasser und staubgeschützt… Linsen halt später eher von Fremdherstellern, aber deren preis / leistung scheint mir recht gut. Allgemein: Wenn ich sehe was die Kamera bietet, wozu als Einstigs - DSLR eine D80 / 40D die teurer ist?

    So, Jingle lass uns wissen wofür du dich entscheidest :shock1:

    Liebe Grüsse:

    Newbee79

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1196091517000

    @Newbee79 sagte:

    Nikon D40x:

    ...Unterstützt aber kein bracketting...

    Hallo Newbee,

    habe mir vor kurzem eine Nikon D40x gekauft und bin mit ihr vollkommen zufrieden – für meine Ansprüche.

    Aber was ist "bracketting"?

    Gruß

    Dylan

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • Newbee79
    Dabei seit: 1196035200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1196092697000

    Betreffend Bracketting:

    Eine Funktion, mit der die digicam hintereinander 3,5,7… Bilder mit unterschiedlichen Belichtungseinstellungen macht.

    Geht mit der D40x nicht, respektive man muss zwischen den Bildern von Hand die Belichtungseinstellungen ändern, was Zeit braucht und die Kamera verwackelt.

    Das ist jammerschade an der D40x, insbesondere weil es nur eine Softwarefunktion ist – Nikon will damit klar die D80 Verkäufe schützen :disappointed: :( :sad:

    Für HDR Bilder schaut auf www.hdr-photos.com vorbei.

  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7599
    geschrieben 1196096847000

    Vielen Dank Newbee!

    HDR ist mir bekannt und was "bracketting" ist, hast Du mir gut erklärt. Ich glaube, mit der COOLPIX 8800 von Nikon war "bracketting" möglich. Ich habe sie jedoch meinem Vater geschenkt und mir die D40x dafür gekauft.

    Gruß

    Dylan

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • TimothyTruckle
    Dabei seit: 1175385600000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1196458135000

    @all

    Wenn es noch nicht zu spät ist - im MM gibt es die Canon 350d mit Objektiv für 399.-€. Diese Kamera ist immer noch eine sehr gute DSLR -auch wenn es schon einen Nachfolger gibt.

    Für diesen Preis als Einsteigermodell unschlagbar; ich selber hab sie seit 2,5 Jahren und nutze sie mit dem 17-85 USM/IS zur vollsten Zufriedenheit.

    Ansonsten kann ich noch den Tipp geben - nimm die Kameras vorher in die Hand.

    Tschüß Tiny

    I´m just a truckle, but I don´t like to truckle
  • Newbee79
    Dabei seit: 1196035200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1196636057000

    Hallo zusammen

    Auch noch etwas das ich gerade gelernt habe: Die neusten Modelle (Canon 40D) unterstützen "live view": das heist sovliel wie sie können auch das, was jede billig digicam kann und viele so mögen: statt durch den Sucher zu schielen kann man bequem das Display verwenden um das Bild zu machen. Alle anderen DSLR (teils auch sehr teure!) kriegen das nicht auf die Reihe!!! Für umsteiger sicher sehr angenehm...

    Was sich die Hersteller dabei denken, Kameras mit Display zu verkaufen, die nur dazu dienen die gemachten bilder zu kontrollieren kann ich mir echt nicht erklären.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!