• Nitosoccer
    Dabei seit: 1339718400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1339755778000

    Hallo Leute

    ich habe vor mir eine DSK für Unterwasserfotos zu kaufen und habe ein Budget von 3-6000 € für alles zusammen.

    Was brauche ich alles?

    - DSK

    - Gehäuse

    - Blitz

    - Scheinwerfer

    ...

    Könnt ihr hier ein System empfehlen?

    Habt ihr ein eigenes System zusammen gestellt und seit damit zufrieden, dann bitte diese posten.

    Danke im Voraus

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1339759333000

    Einige Fragen vorab:

    Hast Du Schnorchel- bzw. Taucherfahrung?

    Hast Du Foto-Erfahrung, bist Du an DSLR-Fotografie gewöhnt?

    ...blöde Fragen die nichts mit Deinem Thema zu tun haben? Mitnichten! Unterwasserfotografie ist nicht damit erledigt die Cam unter Wasser zu halten und auf den Auslöser zu drücken. Solltest Du diesen "Plan" verfolgen gibt es deutlich günstigere (und in diesem Fall auch bessere!) Lösungen in Richtung einer UW-Digi-Cam oder einer Kompakt-Digi-Cam plus UW-Gehäuse.

    Tauchen/schnorcheln mit einem Equipment wie Du es planst ist alles andere als einfach und erfordert sowohl in Hinsicht auf das tauchen/schnorcheln alsauch das fotografieren eine große Selbstverständlichkeit und Automatismen.

    Hast Du schon eine DSLR? ...dann schau doch mal, ob es dazu entsprechende UW-taugliche Ausrüstungsgegenstände gibt.

    Falls Du bisher keine DSLR hast und Dich auch nicht zu dem alternativen Plan erstmal "klein" anzufangen überreden lassen willst, schau doch mal in das Programm von Olympus (haben seit Jahren einen recht guten Ruf auch im Bereich UW-Foto-Equipment). Dort gibt es sowohl zur DSLR alsauch zur PEN-Serie komplette, aufeinander abgestimmte Ausrüstungen inkl. Blitz und den dazugehörigen Gehäusen (denn auch Blitz und/oder Scheinwerfer müssen "verpackt" sein).

    Ich selber fortografiere "trocken" schon lange mit einer DSLR...unter Wasser (allerdings nur schnorchelnd) aber immernoch mit einer Kompakt-Digi in einem UW-Gehäuse. Den "Stress" mit dem Riesen-Trümmer in den Händen erspare ich mir, schnorchel ganz entspannt und bekomme so auch schöne Aufnahmen.

    Ja, man hat auf diesem Wege nicht die Möglichkeiten wie mit einer DSLR - aber ich behaupte, das die wenigsten hier diese Möglichkeiten schnorchelnd und/oder tauchend auch nur annähernd ausschöpfen können.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1341425650000

    Ich fotografiere schon 30 Jahre mit Spiegelreflex-Kameras, die vergangenen 10 Jahre mit DSLR und sehe die aufgeworfene Problematik von Holginho auch. :disappointed:

    Wenn Du bisher keine Erfahrungen mit DSLR, geschweige denn Unterwasserfotografie hast, tu Dir das nicht an. Ich mache es auch nicht, weil es sich einfach nicht lohnt.

    Du wirst sonst die nicht unerheblichen Investitionen in den Sand setzen. :shock1:

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!