• Kleene86
    Dabei seit: 1175558400000
    Beiträge: 44
    geschrieben 1187273967000

    Hallo,

    mein Freund und ich wollen vielleicht nächstes Jahr ne Safarietour machen und rätseln nun ob unsere Digicam (5 fach digitalzoom) dafür reicht oder ob wir uns lieber ne Spiegelreflex holn?! Wie weit sind die Tiere denn entfernt? Und welche Safarietour könntet ihr empfehlen? Möchte gerne die "big 5" , den Kilimanscharo und vielleicht die Massais sehn. Wäre echt lieb wenn Ihr uns weiter helfen könntet! :-)

  • Chrissy
    Dabei seit: 1086912000000
    Beiträge: 2360
    Zielexperte/in für: Sonstiges Kenia Kenianische Küste
    geschrieben 1187276003000

    Jambo :D ,

    zur Kamera auf Safari:

    Ich hab heuer erstmals den Schritt gewagt und meine analoge Spiegelreflexausrüstung zu Hause gelassen. Die Jahre zuvor hatte ich neben der noch immer ne Fuji mit nem guten optischen Zoom dabei, die hat heuer aber den Geist aufgegeben :( .

    Ich hab mir zuvor lange überlegt, ob ich mir ne digitale Spiegelreflex oder ne Bridge-Camera kaufe :frowning: .

    Die Objektive hätten bei der digitalen Spiegelreflex auch gereicht, jedoch war letztendlich ausschlaggebend, dass ich keine Objektive mehr wechseln wollte. Bei den analogen war das kein Problem, da ich zwei Bodies hatte.

    Also hab ich mich für die Lumix FZ 50 entschieden und ich muss sagen, ich hab die Wahl bis heute nicht bereut :D .

    Auch wenn sie keine Ersatz für eine digitale SLR ist, ich gönne mir für nächstes Jahr jetzt sogar noch nen Konvertersatz ;) .

    Da die Kamera jedoch relativ groß ist, bin ich grad noch am gucken für ne kleine Digi, jedoch wegen der Safari auch mit einem guten optischen Zoom und so schwanke ich momentan zwischen der TZ2 und der TZ3 von Panasonic.

    Wie gesagt, wichtig sind ein guter optischer Zoom und ein guter Bildstabilisator sofern du nicht zu einer Spiegelreflex wechselst ;) .

    Es kommt ganz darauf an, was man für Ansprüche hat, jedoch finde ich persönlich einen 5fach Zoom (sofer es sich hier um den digitalen und nicht den optischen handelt, meiner Meinung nach sofort neue kaufen) für Safari fast zu wenig. Ist aber meine persönliche Meinung.

    zur Safari:

    Gleich vorweg, auch wenn ihr gerne die Bigfive sehen würdet, ihr solltet euch im Klaren sein, dass es dafür keine Garantie gibt.

    Dann kommt es darauf an, wieviel ihr für eure Safari ausgeben wollt :frowning: .

    Wenn du den Kili sehen willst, dann ist der Amboseli am besten. Die Masai Mara ist natürlich ein absolutes Highlight.

    Es gibt hier die Möglichkeit von der Küste in den Amboseli zu fliegen, dort ein oder zwei Nächte zu verbringen und von dort weiter in die Mara fliegen. Dort wieder 2 oder 3 Nächte und dann zurück an die Küste.

    Ein Garant für die Bigfive ist nach meiner Erfahrung ne Kombi Lake Nakuru mit der Masai Mara und zwar aus dem Grund, da es am Lake Nakuru einfach noch einige Nashörner gibt, wobei die wenigen Exemplare in der Mara sehr schwer zu finden sein dürften.

    Okay, im Tsavo West gibt es noch ein Rhino Sanctuary, aber das wird mit der Kombi Amboseli und Masai Mara etwas stressiger.

    Sicher, man kann von der Küste in den Tsavo West, von dort weiter in den Amboseli und dann über Nairobi weiter in die Masai Mara. Jedoch ist man da einfach auch ne gewisse Zeit auf den Strassen Kenyas unterwegs und das sollte man einkalkulieren, jedoch ist so eine Bus-/Jeepsafari günstiger als ne Flugsafari.

    Hier würd ich einfach mal vergleichen.

    So, ich hoffe, das hilft euch ein bisschen weiter. Ansonsten, bei Fragen einfach her damit.

    Viele Grüsse

    Chrissy

    CARPE DIEM
  • plackerer
    Dabei seit: 1188777600000
    Beiträge: 1004
    geschrieben 1200594929000

    kann mir dem nur anschließen habe die Lumix FZ 50 seit letztes Frühjahr und bin restlos begeistert.

    12 fach optischer zoom entspricht bei einer kb Kamera ca 430 mm Brennweite bei 10 megapixel auflösung. Lichtstärke (größte Blende) von f/2,8 bis f3,7.

    Das Objektiv ist von Leika, und das Bildrauschen was früher probleme bei der älteren Lumix Serie machte, ist aus der Welt geschaft, dank des neuen Venus Engine III“ Prozessors.

    Die Kamera ist einfach klasse, kann ich nur empfehlen.

    Habana--irgendwie geht alles.
  • Miss_C
    Dabei seit: 1166054400000
    Beiträge: 788
    geschrieben 1200598995000

    Die FZ50 kann ich auch empfehlen.

    Nur für den Fall, dass dir eine leichtere und handlichere Kamera lieber wäre, könntest du dir auch die FZ18 einmal ansehen.

    Ich habe beide ausprobiert und mich letzten Endes aufgrund des Weitwinkels, des größeren Displays (allerdings kein Klappdisplay) und weil mir die FZ50 zu groß und schwer war für die FZ18 entschieden. Bei der Bildqualität konnte ich keine Unterschiede feststellen.

    Viele Grüße

    Conny

    6.-23.12.2010 Kuala Lumpur + Kata Noi :-)))
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16140
    geschrieben 1200859726000

    Ich konnte ebenfalls beide Cams (wenn auch leider nur recht kurz bei einem Fotoseminar) ausprobieren.

    Vorteil(?) der FZ18:

    Die deutlich geringereGröße...wenn man sie als immer-dabei-Cam nutzen will.

    Genau diese geringe Größe scheint aber auch der Nachteil bei voller Brennweite zu sein.

    Nachteil der FZ18:

    Zoomen nicht über Objektivring, sondern über Taste/Hebel.

    In Sachen Bildqualität war zumindest bei diesem Seminar kein Unterschied festzustellen ... auch nicht bei starken Vergrößerungen und 100%-Ansichten.

    Und das Rauschen....

    ...das wird meiner Meinung nach eh deutlichst übertrieben negativ dargestellt. Wenn man da nach einigen Leuten ginge, hätte man zu guten alten Analogzeiten keinen Film über 100 ASA verwenden dürfen.

    Ich bin und bleibe Fuji-Fan (in diesem Marktsegment, also außerhalb der DSLR-Fotografie) - aber die Panas sind schon (sehr) gut.

    PS:

    Miss C. an die "Gleichheit" des "anderen users" im "anderen Fotoforum" habe ich auch gedacht.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Marian69
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 175
    geschrieben 1205763673000

    Habe mir die Canon G9 gekauft auf Empfehlung. Eine Top Kamera in bester Verarbeitung .

    LG Marian

  • D-ABON
    Dabei seit: 1202342400000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1205838782000

    Ob Digicam oder Spiegelreflex muss jeder für sich selbst entscheiden, je nach dem, was für ihn höhere Priorität besitzt.

    Nach meinem Start annodünnemals mit Canon AV1 bis hin zur A1, Ausflügen ins Nikonlager wurde mir der Spaß unterdem Strich doch zu kostenintensiv - und zu schwer beim Fliegen ;)

    Als dann die FZ50 herauskam, habe ich die ausführlich getestet, mich für die FZ30 entschieden, und diesen Schritt bis heute nicht bereut.

    Focus und Zoom wie bei einer SLR; mehr und schnellere Bilder, da der Objektivwechsel flach fällt und alle Brennweiten abgedeckt sind; ok, der WW könnte kleiner sein, aber dann laß ich halt mal den Finger auf dem Auslöser, drehe mich, und füge die Bilder zum Panorama zusammen ;)

    Das Gewicht hat mit ext. Blitz, Gorillapod, Batterie- und Pistolengriff zwar auch wieder etwas zugenommen, ist dann aber für meinen Bedarf komplett und mehr als "ausreichend".

    btw. auf "Digital"-zoom ist gepfiffen, das kann man hinterher am PC selber und besser machen. Wichtig ist das optische.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!