• badscha
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1361657860000

    Hallo fliegen im März nach Florida,haben den Mietwagen schon gemietet.Die Dame in unserem Reisebüro sagte uns wir sollen unser eigenes Navi von daheim mitnehmen,da die Veranstalter zu viel Geld dafür verlangen würden.Meine Frage ist nun paßt der Stecker unseres Navis dort auch in den Zigarettenanzünder,sind die weltweit genormt?Vielen Dank schon mal.

  • 4Traveller
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1361697050000

    Hallo badscha,

    Du kannst unbesorgt sein, der Stromanschluss für Dein Navi wird auch in den Mietwagen in Florida passen.

    Die Dame in eurem RB hat Recht, ein Navi im Mietwagen kostet recht viel und lohnt nicht. Du hast allerdings die Kosten für das runterladen der USA-Karte auf Dein Navi. Alternativ könntest Du Dir direkt eins dort kaufen. Vernünftige Modelle gibt es schon für rd. 100 USD.

    Meine Flugstatistik: 1.026.714 km 1475:39 h 735 Flüge
  • Inspired
    Dabei seit: 1243123200000
    Beiträge: 1271
    geschrieben 1361700167000

    Falls du ein Smartphone hast, nimm eine App, die dich navigiert. Manche gibt es kostenfrei.

    Ich habe die relativ teure Navigon, die absolut leicht zu bedienen, komfortabel und super zuverlässig ist. günstiger als ein gekauftes Gerät ist sie trotzdem allemal.

    Life is unpredictable - eat dessert first!
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1361706395000

    Die Zigarrettenanzünder-Buchsen sind in den USA dieselben wie in Deutschland und auch in "Nichtraucher-Autos" als Steckdosen vorgesehen.

    Ich habe mir vor ein paar Jahren ein Garmin Nüvi mit lebenslangen Karten-Updates im Wal-Mart für 80 $ gekauft. Es ließ sich alles auf Deutsch einstellen. Du bekommst von der Autovermietung einfaches Kartenmaterial (ein kopiertes Blatt). Von der Hotelrezeption habe ich mir darin den nächstgelegenen Walmart einzeichnen lassen. Das war es.

    Wenn du eine Navi-App für das Smartphone nutzt, musst du auf zwei Dinge achten:

    1. Einige Apps laden die Karten regional über das Internet herunter. Du brauchst dann eine Internet-Flat für die USA, sonst wird es teuer.

    2. Die Akkus von Samsung Handys und auch anderen werden im Navi-Betrieb durch die Rechenvorgänge und die intensive GPS-Nutzung schnell leergesaugt. Dafür wäre also ein Kfz-Ladekabel empfehlenswert.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • webgambler
    Dabei seit: 1122163200000
    Beiträge: 1082
    geschrieben 1361706955000

    Gunnar1234:

    Wenn du eine Navi-App für das Smartphone nutzt, musst du auf zwei Dinge achten:

    1. Einige Apps laden die Karten regional über das Internet herunter. Du brauchst dann eine Internet-Flat für die USA, sonst wird es teuer.

    2. Die Akkus von Samsung Handys und auch anderen werden im Navi-Betrieb durch die Rechenvorgänge und die intensive GPS-Nutzung schnell leergesaugt. Dafür wäre also ein Kfz-Ladekabel empfehlenswert.

    Das stimmt nicht ganz, Gunnar,

    Das App Copilot GPS kannst Du kostenlos herunterladen und dann die passende Karte, z.B. für Florida downloaden. Das kostet 9,90  €, und dann hast Du die Möglichkeit ohne Internetzugang zu navigieren. Ich konnte sogar schon unsere Ziele speichern!

    Ja, einen USB -Adapter für das Auto habe ich preiswert bei Pearl gekauft.

    Gruß Jürgen --- Besser mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Mercedes zur Arbeit.
  • hachim
    Dabei seit: 1126742400000
    Beiträge: 52
    geschrieben 1361708094000

    HI Badscha,

    letztes Jahr hatten wir uns auch lange Gedanken darüber gemacht..und haben uns 2 kostenfreie Navi-Systeme auf unseren Smartphone (Android) installiert, die kein Internet erfordern und zwar  Navfree GPS und  OSM und auch kostenlose Karten vorher runterladen kannst..

    Es hat den Vorteil dass man hier alles vorher ausgesucht hat und die Routen als Favouriten gespeichert und in FL einfach los legen.

    Trotzdem war uns umständlich mit dem Handy zu navigieren und haben uns für die Miete eines Navi vor Ort entschieden. Naja uns war der Preis für die stressfreien Navigation WERT.

    Jedoch werden uns bald auch eins in Wallmart in USA wie meine Vorredner empfohlen haben, kaufen um die 100 USD und ihn immer mitnehmen. Das Lohnt sich, wenn man immer wieder in USA seid.

    Schönen und stressfreien Urlaub.

    Hachim

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2764
    geschrieben 1361708857000

    @webgambler,

    ich will jetzt mal empfindlich sein:

    Natürlich stimmt mein Hinweis voll und ganz: Einige Apps greifen auf das Internet vor Ort zu. Nicht alle, aber einige. Das muss man wissen.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • badscha
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1361709172000

    Vielen Dank für die informativen Antworten,ihr habt mir sehr weiter geholfen.Gruß Stefan.

  • Gila
    Dabei seit: 1094860800000
    Beiträge: 881
    geschrieben 1361719733000

    Hallo

    wir haben uns vor ein paar Jahren auch ein Navi im Walmart gekauft, vorher habe ich von Deutschland aus bei Walmart im Netz geschaut wo welches Gerät auch vorrätig ist.

    Dann habe ich mir den nächstgelegenden Walmart ausgesucht, hat prima geklappt.

    Später habe ich dann noch bei Best Buy usw. einfach mal geschaut, die waren viel teurer, allerdings kann man bei Walmart keine Beratung erwarten.

    Gila

  • Walter_ZH
    Dabei seit: 1226188800000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1361727214000

    Hallo badscha,

    Auf das Android-Smartphone hatte ich vor meiner letzten USA-Reise die Gratis-Applikation "Route66" geladen. Dazu kann man regionale Karten gratis herunterladen, mit denen dann die Navigation ohne Internet-Verbindung funktioniert. Für die USA gibt es zum Beispiel die Region Westen oder Mittlerer Westen. Das Kartenmaterial stammt von Tom-Tom. Ich empfehle, die Smartphone-Applikationen vor der Abreise für die eigene Region zu testen.

    Die "richtigen" Navis bieten nach meiner Erfahrung mehr Komfort. Es bleibt wohl nicht bei einer einzigen USA-Reise - darum sollte man darauf achten, jedenfalls ein Navi mit "Livetime" Karten-Updates zu erwerben. In den USA bietet neben Garmin auch Tom-Tom solche Geräte. Im September 2012 kaufte ich in einer "Radio Shack" Filiale ein neues Tom-Tom Start55TM zum Aktions-Preis von 139 $ (plus Tax). Dieses Gerät bietet "Lifetime" Verkehrsfunk und "Lifetime" Kartenupdates für die USA- und Kanada-Karten (4 Updates pro Jahr). Wenn man hingegen sein Navi aus Europa mitbringt, dann kann man dafür in der Regel nur eine aktuelle USA-Karte OHNE UPDATE kaufen.

    Bei Tom-Tom konnte ich die Bedienungs-Sprache auf Deutsch umstellen, für die Sprachausgabe waren auf dem Gerät Englisch und Spanisch geladen. Die Karten waren bereits recht aktuell. Für Karten-Updates und für die Ausgabesprache Deutsch musste das Navi über das mitgelieferte USB-Kabel zum LapTop- PC verbunden werden. Dieses Update kann man in der Regel nicht auf einem Hotel-PC oder im Internet-Cafe herunterladen, weil man dafür zuvor ein Programm auf den PC hinunter laden muss. Man kann aber vorerst auch ohne diese Updates auskommen.

    Walter

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!