• Böhser Onkel22
    Dabei seit: 1420329600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1452357792000

    Gude,

    ich bin gerade dabei einen kleinen Roadtrip von Orlando nach Miami zu planen.

    Die Reisezeit wird 15 Tage betragen (mitte juni 2016).

    Wir haben Orlando hauptsächlich aufgrund der vielen Freizeitparks ausgewählt.

    Im Anschluss soll es dann für die restlichen Tage nach Miami gehen (ich war bereits 2x da) um sich dort ein wenig "treiben" zu lassen und die restlichen Tage in Miami Beach zu genießen. In Miami sind dann u.a. Ausflüge in die Everglades, sowie Key West geplant (jeweils Tagesausflüge).

    Was die Hotels anbelangt, möchten wir in Orlando ein Hotel buchen, welches ziemlich Zentral liegt (in der Nähe zu den Universal Studios und Seaworld). Wobei hier aktuell jedoch noch die Frage ist, ob es Vorteile bringen würde, wenn man z.B. in einem Park Hotel von Disney oder den Universal Studios übernachtet (Stichwort: früherer Parkzutritt, sowie längere Öffnungszeiten (z.B. "Disneys Extra Magic Hours) oder sonstige Vorteile).

    Über eigene Erfahrungen von Euch würde ich mich besonderst hierzu sehr freuen.

    Was Miami anbelangt, wird es eines der Hotels, welche sich direkt in Miami Beach (Strandlage) befinden. Momentan steht u.a. das "Holiday Inn Miami Beach" in der engeren Auswahl. Ist zwar ein wenig von Trubel entfernt, allerdings kann ich aus einem früheren Aufenthalt dort nichts negatives berichten und auch der Preis ist im Vergleich zu anderen Hotels, welche weiter runter in der nähe der Lincoln Road liegen sehr gut.

    Nun habe ich allerdings noch folgende Fragen, welche ihr mir hoffentlich beantworten könnt:

    1. Benötigt man in Amerika irgendwelche zusätzliche Unterlagen, wenn man sich einen Mietwagen holt und damit unterwegs ist (falls man mal von den Cops angehalten werden sollte) oder genügt hierzu der deutsche Führerschein?

    2. Aus eurer Erfahrung. Zu welcher Strecke würdet ihr eher raten? Turnpike oder entlang der A1A? Mich würde es aufgrund der Lage eher reizen die A1A zu nehmen und dort ggf. auch mal zwischenstops einzulegen.

    2.1 Würdes ihr raten ggf. in irgend einer Stadt (zwischen orlando und Miami) einen Zwischenstopp mit Übernachtung einzuplanen (insofern es dort etwas zu sehen gibt oder die Stadt sich wirklich lohnt)?

    3. Würdet ihr empfehlen bereits bei der Ankunft einen Mietwagen (bis für den Ankunftstag in Miami) zu empfehlen? Vor allem die Strecke zu den Disney parks ist ohne Auto ja nicht gerade ein klacks, wenn man da mit den öffis hin will.

    4. Wie ist es generell mit der Anbindung zu den Disney Parks? Kann man dort nur bis zu dem Parkplatz fahren, welcher sich in der nähe vom Magic Kingdom befindet und von dort mit der monorail weiter bis zum Park?

    Ich würde mich über eure Tipps, Infos und Ratschläge sehr freuen!

    Unsere Planung sieht aktuell wie folgt aus:

    Tag 1:

    Hotel Check-In

    Fun Spot America

    Tag 2:

    Universal Studios

    Universal CityWalk

    Tag 3:

    Universal Studio´s „Island of Adventures“ / The Wizzing World of Harry Potter

    Universal CityWalk

    Tag 4:

    Seaworld

    Tag 5:

    Disney´s Magic Kingdom

    Tag 6:

    Space Center

    oder

    Hotel Check-Out / Fahrt nach Miami / Check-In

    Tag 7 (alternativ):

    Hotel Check-Out / Fahrt nach Miami / Check-In

    Tag 8:

    ???

    Tag 9:

    ???

    Tag 10:

    Tagesausflug in die Everglades

    Tag 11:

    ???

    Tag 12:

    ???

    Tag 13:

    Tagesausflug nach Key West

     

    Tag 14:

    ???

    Tag 15: Check-Out / Strand / Rückflug

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1452360069000

    roadtrip ?

    von orlando nach miami sind es gerade mal schlappe ca 400 km über den turnpike.

    das kannst du locker vormittags abfackeln.

    ich würde die a1a nehmen.

    nimm einen wagen von anfang an.

    deutscher Führerschein reicht.

    tagesausflug key west ab miami kannst du vergessen. zu weit, zu cool, zu viel verkehr.

    schau mal in die suche, falls du hier keine antworten bekommst.

    viel spass bei deiner planung, die sich wohl sehr schnell erledigen lässt, da dein roadtrip ja eher kurz ist.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27403
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1452362643000

    Hallo,

    ich denke auch das man zwar die Everglades als Tagestour von Miami machen kann, aber auf keinen Fall die Keys und schon gar nicht bis runter nach KeyWest. Da solltest du auf jeden Fall eine Ü einplanen. Wir waren im Best Western Hibsicus mit guter Lage. Alles war zu Fuß super zu erreichen.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2754
    geschrieben 1452370257000

    Lieber Onkel,

    ich versuche erst mal ein paar konkrete Antworten. Wir haben das zwar schon öfter erörtert, aber es dürfte auch andere Touris interessieren:

    1. Benötigt man in Amerika irgendwelche zusätzliche Unterlagen, wenn man sich einen Mietwagen holt und damit unterwegs ist (falls man mal von den Cops angehalten werden sollte) oder genügt hierzu derdeutsche Führerschein?

    Das ist eine Rechtsfrage, die dir sicher niemand hier ohne Vorbehalt beantworten wird. Nach meinem letzten Stand hatte Florida vor einigen Jahren die Pflicht für Ausländer eingeführt, einen internationalen Führerschein mitzuführen. Nach Protesten wurde m.E. dieses Gesetz in Florida wieder aufgehoben. Ich nehme dennoch inzwischen generell einen internationalen Führerschein mit, auch wenn er nicht in allen Staaten Pflicht ist und ich ihn noch nie zeigen musste.

    2. Aus eurer Erfahrung. Zu welcher Strecke würdet ihr eher raten? Turnpike oder entlang der A1A? Mich würde es aufgrund der Lage eher reizen die A1A zu nehmen und dort ggf. auch mal zwischenstopseinzulegen.

    Ich habe die Fahrt nach Miami auf dem Highway statt dem Turnpike mal ausprobiert. Die Fahrt ist eigentlich ganz bequem, aber es gibt eben einige Ampeln und Geschwindigkeitsbegrenzungen. Und landschaftlich reizvoll ist es überhaupt nicht. Ich nehme deshalb immer den Turnpike.

    2.1 Würdes ihr raten ggf. in irgend einer Stadt (zwischen orlando und Miami) einen Zwischenstopp mit Übernachtung einzuplanen (insofern es dort etwas zu sehen gibt oder die Stadt sich wirklichlohnt)?

    Nö. Wie oben gesagt wurde, bringt das nichts.

    3. Würdet ihr empfehlen bereits bei der Ankunft einen Mietwagen (bis für den Ankunftstag in Miami) zu empfehlen? Vor allem die Strecke zu den Disney parks ist ohne Auto ja nicht gerade ein klacks,wenn man da mit den öffis hin will.

    Ja, nimm sofort einen Mietwagen. Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu Disney? Das ist ein Schenkelklatscher! Fahrt mit dem Auto zu den Vergnügungsparks und gut. Damit ist man auch viel flexibler als mit Shuttlebussen.

    4. Wie ist es generell mit der Anbindung zu den Disney Parks? Kann man dort nur bis zu dem Parkplatz fahren, welcher sich in der nähe vom Magic Kingdom befindet und von dort mit der monorail weiterbis zum Park?

    Es gibt eigene Parkplätze an den jeweiligen Parks, von denen du dann mit der Monorail oder einer Bahn zum entsprechenden Park gebracht wirst. Es ist alles sehr gut ausgeschildert, aber dennoch darf man trotz Aufregung und Vorfreude nicht das Gehirn ausschalten (ist mir schon so gegangen... ) .

    Tag 6:

    Space Center oder Hotel Check-Out

    Ihr bleibt in eurem Hotel in Orlando, fahrt bequem zum KSC, habt einen tollen Tag und fahrt dann nach Orlando zurück.

    Tag 13:

    Tagesausflug nach Key West

    Wie Bine schrieb: Das ist eine Quälerei! Macht eine, besser zwei ÜN auf Key West, da die Hauptattraktion von Key West im Sommer das abendliche Gauklerfest auf dem Mallory Square ist.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 194
    geschrieben 1452429479000

    Ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen: ein Tagesausflug nach Key West ist eine Quälerei, die Fahrzeit in eine Richtung beträgt 4-5 h, das an einem Tag hin und zurück würde ich mir nicht antun.

    Ich würde ebenfall schon in Deutschland einen Mietwagen ab Flughafen reservieren, da habt ihr auch die notwendigen Versicherungen dabei. Wir haben gute Erfahrungen mit Alamo gemacht (Choice line, Bypass-Ticket).

    Wir hatten in Orlando ein Universal onsite-Hotel (Loews Royal Pacific), für uns hat es sich alleine durch die includierten Express-Pässe gelohnt, außerdem waren wir zu Fuß in 10 min in den Parks. Wir hatten erst ein anderes Hotel gebucht, dieses aber nach durchrechnen der Preise dann wieder storniert. Einfach mal durchrechnen, die Preise für den Express-Pass sind tagesabhängig, die Preise findest du auf der Universal-Seite.

    HIER findest du einen Guten Crowd Kalender um abzuschätzen wie voll es werden wird.

    Wenn ihr auch mit dem Hogwarts-Express zwischen beiden Parks, und beiden Harry-Potter-Welten, hin- und herfahren wollt, brauch ihr übrigen ein park-to park- Ticket.

    Die Entfernungen in Florida werden gerne unterschätzt, ich würde den Turnpike nehmen bis Miami.

    Wie haben das KSC auf dem Weg von Orlando nach Ft. L. besichtigt, warum 2h von Orlando hin und wieder zurückfahren?

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2754
    geschrieben 1452430572000

    Hi Fuenti,

    ich würde das KSC auf keinen Fall auf dem Weg nach Ft Lauderdale/Miami "mitnehmen".

    Zum einen kommt man dann nicht an den Turnpike heran, und zum anderen:

    Das KSC ist spektakulär und erfordert einen ganzen Tag! Ich würde abends nicht vom KSC nach Miami fahren wollen. Das ist dasselbe wie die Tagestour nach Key West: Man kann es schaffen, aber es ist dann kein Urlaub mehr, sondern Quälerei.

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1452430650000

    Hallo,

    wenn Ihr noch zum Kennedy Space Center wollt, würde ich nach dem Ende Eueres Aufenthalts in Orlando dorthin fahren und anschließend evtl. in Vero Beach noch eine Übernachtung einlegen (aber nicht wieder nach Orlando zurück!).

    Ich würde immer die Fahrt entlang der Küstenstraße vorziehen, auch wenn sie natürlich länger dauert.

    In den übrigen Punkten schließe ich mich den anderen an.

  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 194
    geschrieben 1452431789000

    Hi Gunnar,

    ich hab grad nochmal nachgeguckt: wir sind vom KSC über die 95 nach Süden gefahren.

    Wir haben dort (lt. Uhrzeitangaben meiner Fotos) 4,5h verbracht, das hat gereicht :-)

    LG

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2754
    geschrieben 1452438202000

    Wenn ich nach 4,5 Stunden im KSC alles durch habe, würde ich mir lieber noch die "Astronaut Hall of Fame" auf dem Rückweg ansehen, die im Preis für das KSC inklusive ist. Ich persönlich finde die Astronaut Hall of Fame nicht sooo spektakulär und würde eher das lohnende Polizeimuseum empfehlen, das auf dem Weg zum KSC direkt neben der "Astronaut Hall of Fame" liegt:

    American Police Hall of Fame & Museum

    6350 Horizon Dr.

    Titusville, FL 32780

    Hier der Link: Polizeimuseum Florida nahe KSC

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Böhser Onkel22
    Dabei seit: 1420329600000
    Beiträge: 41
    geschrieben 1452442825000

    Erstmal Danke für die vielen Tipps.

    Was den Ausflug zu Key West anbelangt, hatten wir eigendlich geplant an einer Tour Teilzunehmen, da es für uns auch einfach zu stressig wäre die komplette Strecke an einem Tag (hin und zurück) zu fahren und wir nicht noch einmal extra Geld für eine Übernachtung (zu dem Bereits gebuchten Hotel in Miami) inkl. Mietwagen ausgeben möchten (in Orlando gehen ja allein schon knapp 470€ für die Freizeitparks drauf...).

    Bezüglich Hotels in Miami Beach:

    Kann mir vielleicht jemand ein gutes Hotel an der Collins Ave empfehlen, welches sich in der Nähe der Lincoln Rd befindet (möglichst mit Aussenpool)?

    Bisher war ich bei meinen Aufenthalten im Holliday Inn (South Beach), welches allerdings für meinen Geschmack zu Fuß einfach zu weit weg vom Geschehen ist.

    Des Weiteren war ich vor 2 Jahren auch im Dorchesters. Es hat zwar eine gute Lage, die Ausstattung und Einrichtung sind den Preis allerdings definitiv nicht wert...

    Unser Budget für Miami (9 Tage) liegt bei 800€ p.P.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!