• TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3977
    geschrieben 1373978884000

    @ felixsusi :

    Habe meine EC Karten noch nie fürs Ausland freischalten lassen müssen....

    Funktionierten bisher immer problemlos, egal wo ich auf der Welt war.

    Woher hast die Info :shock1: ?

  • felixsusi
    Dabei seit: 1115769600000
    Beiträge: 737
    geschrieben 1373983528000

    Ich hab das mal gelesen, kopiere einen Artikel aus dem Wochenblatt v. 9.6.2011. Stand aber auch im Spiegel usw.

    EC-Karte vor dem Urlaub freischalten lassen Reisende sollten sich nicht allein auf ein Zahlungsmittel verlassen, rät der ADAC.

    Wer im außereuropäischen Ausland wie Thailand, USA oder Kanada mit seiner EC-Karte Geld abheben will, muss laut ADAC damit rechnen, dass der Automat die Ausgabe verweigert. Grund dafür ist, dass einige Banken, wie die Deutsche Bank, die Verfügungsrahmen ihrer EC-Karten für Länder außerhalb Europas auf Null gesetzt haben. Mit dieser Maßnahme wollen sie zur Sicherheit ihrer Kunden beitragen und verhindern, dass Betrüger dort mit gefälschten Karten Geld abheben. Vorsicht vor Skimming am GeldautomatenIn Deutschland und Europa funktionieren EC-Karten beim Geldabheben nur über den goldenen EMV-Chip, der im Gegensatz zum Magnetstreifen nicht auslesbar ist. Im außereuropäischen Ausland dagegen wird meist noch auf den Magnetstreifen gesetzt. Eine Sicherheitslücke, die Betrügern beim sogenannten Skimming leichtes Spiel bietet: Dabei wird am Geldautomaten ein zusätzliches Kartenlesegerät installiert. Zudem wird über dem Tastaturfeld eine kleine Handykamera oder über das originale Tastenfeld eine Aufsatztastatur angebracht. So haben die Kriminellen Zugriff auf die Kontodaten und den PIN des ahnungslosen Kunden, der an diesem Automaten Geld abhebt. Die ausgespähten Daten werden auf Magnetstreifenkarten kopiert und im außereuropäischen Ausland zum Geldabheben genutzt.

    Es gibt aber auch Banken, wie die Stadtsparkasse München, die die weltweite Nutzung von EC-Karten derzeit nicht einschränken. Dennoch rät der ADAC allen Urlaubern vor Reiseantritt bei ihren Banken nachzufragen, ob die EC-Karte am Urlaubsort funktioniert und sie gegebenenfalls freischalten zu lassen. Zudem sollten immer mindestens zwei bis drei Reisezahlungsmittel in den Urlaub mitgenommen werden, da eine Karte auch mal defekt sein kann. ------------------------------------------------------------------------------------------------

    Also vor der Reise bei der Hausbank nachfragen. ;)

    Meine EC-Karte war auch nie gesperrt. Hat man einen guten "Banker", der kennt sich auf dem Konto aus, sieht die Kontobewegungen und weiß von meinen Auslandsreisen.

    Man reist nicht nur um anzukommen, sondern vor allem, um unterwegs zu sein. Velden/Wörther See 08.8.-15.8.2018, Budapest 9.-13.10.2018, Khao Lak 31.12.2018 - 27.02.2019
  • cofresi
    Dabei seit: 1290556800000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1374706042000

    Es gibt eben öfters Änderungen, vor allem wegen der Sicherheit. Die eigene Bank sollte zum Karteneinsatz im Ausland Auskunft geben und Karten entsprechend für einen gewählten Zeitraum und gewähltes Land freigeben. ImÜbrigen lesen auch in D kam noch Terminals den Magnetstreifen sondern den Chip. Das kann weltweit och anders sein.

  • StefanLupus
    Dabei seit: 1216771200000
    Beiträge: 699
    geschrieben 1376779421000

    Hallo zusammen,

    fahren recht kurzfristig in die DomRep. Jetzt die Frage: Was macht wirklich Sinn: Euro hier aus dem Automaten, die dann am Airport wechseln in Dollar? Oder doch besser in Landeswährung (gibt es die am Airport überhaupt?). Einfach hin und mit EC-Karte abheben (Artikel vom ADAC habe ich gelesen, werde ich prüfen bei meiner Bank) oder was empfehlt ihr mir jetzt? Sind noch 24 Tage bis Take-Off! Ach so, und was ist mit dem Room-Service- besser Peso oder Dollar? Und wieviel gibt man denn so wenn man mit dem Service einverstanden ist- egal ob Kellner oder Room-Service?

    Danke für die Infos

    Stefan

  • ELCOMANDANTE
    Dabei seit: 1288483200000
    Beiträge: 291
    geschrieben 1376787221000

    Stefan, herzlich willkommen in der RD. Ich habe gesehen, dass Du zur abgebrochenen Ägyptenexpedition gehörst.

    In der RD (Republica Dominicana, bitte nicht DomRep, das ist eine Wortschöpfung einer Zeitung mit vier Buchstaben, und ich meine nicht die Welt) ticken die Uhren gänzlich anders als in Ägypten. Gerade im Sommer und Herbst bestimmen Nord- und Südamerikaner das Geschehen, Deutsche stellen in den Hotels keine nennenswerte Größe da. Die Chance, Uschi und Manne und Cindy und Maik zu treffen, ist also gering.

    Jetzt zu Deinen Fragen: Ich würde niemals Europa ohne Kreditkarte verlassen, bitte eine ECHTE geprägte Karte und keine Prepaid oder sonstige Konstruktionen. Landest Du in der örtlichen Klinik, wollen die erst mal die Kredit Karte sehen.....

    Pesos solltest Du Dir nach Ankunft im Flughafen besorgen, wenn Du vorhast, die Hotelanlagen auf EIGENE Faust zu verlassen, einen Wagen anzumieten o.a.  Ansonsten hat sich der USD als Zweitwährung etabliert, bitte genügend DOLLARSCHEINE (single notes) mitnehmen auch 5er Noten. Die braucht Ihr fürs Trinkgeld, je nach Kategorie des Hotels würde ich für eine Familie 150 USD für 2 Wochen ansetzen. Das Zimmermädchen bekommt am ersten Tag 5 USD, dann mal 2 Tage beobachten, wie es läuft und nachlegen, bei durchschnittlicher Leistung sollte sie in 2 Wochen auf 30 Dollar kommen.

    Weitere WICHTIGE Leute sind die Barkeeper (wer will schon warten) und die Kellner, auch sollte man je nach Kategorie des Hotels auch immer mal 1-2 USD "fallenlassen".

    Von Geldautomaten bitte die Finger lassen, es besteht eine HOHE Gefahr des Datenklaus. Wir gesagt, deutsch wird wenig gesprochen (vielleicht jetzt durch Ägypten-Versprengte ein paar mehr) poliert mal schnell Euer englisch und spanisch auf.

    Im September beginnt die Regen/Hurricane Zeit, ist aber nicht schlimm, ein paar Regenschauer, auch mal länger, aber immer WARM. Regentage an der POOLBAR sind auch nicht schlecht. Beruhigend: Andrea Berg wird nicht gegeben, Hölle Hölle auch nicht....

     

    Viel Spass in der RD, bester Rum ist übrigens Barcelo Imperial,, meistens unterm Tresen zu kriegen, bitte nicht mit Coke verpanschen...

    P.S. Kannst ja mal eine PN schicken, in welche Anlage sie Euch verklappen wollen,,, :laughing:

    Hasta la victoria siempre! (El Comandante Che)
  • Maren BaWü
    Dabei seit: 1335744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1376823102000

    Hallo und herzlich willkommen,

    da kann ich meinem Vorgänger nur Recht geben.

    Nimm kleine $ Noten und die Creditcart mit.

    Wir nehmen auch immer so ca 200$ für zwei Wochen mit damit wir nicht gleich immer zur CC zücken müssen.

    Mit  dem Trinkgeld kann ich auch nur sagen:

    Zimmermädchen 5$ dann bisschen warten.

    Kellner usw. geben wir nach Gefühl.

    Lg Maren

  • Metty31
    Dabei seit: 1315353600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1376905544000

    Wir fliegen auch in 3 Wochen nach Punta Cana und wollen 1-2 Ausflüge machen (je nach Wetter). Wie werden diese Ausflüge am besten bezahlt? In EURO, USD oder Pesos?

    Buchen will ich die Ausflüge entweder vorab im Internet oder dort per Internet (also nicht über den Reiseveranstalter...).

  • Maren BaWü
    Dabei seit: 1335744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1377007984000

    Hallo,

    bei lokalen Anbietern kannst du in Dollar oder Pesos bezahlen.

    Bei RV auch noch zusätzlich in Euros.

    Wir haben immer alles in Dollars oder mit der Kreditkarte bezahlt, das war am einfachsten.

    Dollars kannst du ein und ausführen Pesos nicht!

    Grüße

    Maren

  • Metty31
    Dabei seit: 1315353600000
    Beiträge: 10
    geschrieben 1377010512000

    Und wie verhält es sich mit den Kursen?

    Am besten vorab in Deutschland genügend USD besorgen oder erst in RD Euros in USD tauschen?

    Denke, für 12 Tage sollten $150 ausreichen, oder? Ausflüge natürlich gesondert...

  • daggy1
    Dabei seit: 1222732800000
    Beiträge: 1213
    geschrieben 1377027292000

    Hallo Stefan!

    Schon wieder ich :laughing: In Las Galeras brauchst du keine Dollar (bei diesem Doppeltausch verdient nur die Bank!!!), es sei denn, du willst Trinkgeld nicht in Peso, sondern in kleinen Dollarscheinen geben. Die tausche ich hier in D, als Trinkgeld in der RD sind sie immer willkommen. Kleine Peso-Stückelungen sind oft nicht verfügbar oder ich brauche sie anderweitig. (s.u.)

    Ausflüge kannst du  in Las Galeras direkt in Euro bezahlen, ebenfalls Euros direkt in Pesos tauschen (Wechselkurse vergleichen, das GPS hatte den schlechtesten Kurs). Falls der GA am GPS überhaupt funktioniert bzw. noch existiert - Bekannte haben damit schlechte Erfahrungen gemacht, daher habe ich den nie genutzt. Der nächste GA kam dann in Samana-Stadt... Auch da würde ich mich nicht drauf verlassen ;) Samana ist noch nicht so massentouristisch erschlossen wie Punta Cana.

    Die aktuellen Wechselkurse findest du z.B. hier (und dann scrollen), die kriegst du auch in LG, falls du (was ich nicht glaube) am Flughafen günstiger tauschen kannst, kannst du natürlich auch da wechseln - so dein Flieger während der Öffnungszeit landet ;) Die Gepäckträger im GPS nehmen auch Euromünzen, rückblickend eigentlich jeder, du kannst also ganz entspannt im GPS ankommen und dann in Ruhe am nächsten Morgen (Morgen wg. der Öffnungszeiten) nach LG bummeln und deine Euros in Pesos wechseln.

    Wenn du Guagua/Concho/Bus fährst, gehen nur Pesos, am besten passend in kleinen Scheinen. Auch in etlichen Bars/Colmados/Restaurants abseits der Touristenpfade kennt man nur Pesos, auch wenn du einen höheren Betrag in Euro/Dollar anbietest, Wechselgeld ist oft nicht vorhanden.

    Trinkgeld: Das hatte ich schon mal geschrieben - die Währung ist egal, Hauptsache du honorierst guten Servive..  Wenn du Platz im Koffer hast:   Zimmermädchen/Kellner... (und Residenten :kuesse: ) freuen sich auch riesig über Haribos, weiße Schokolade. Von Frau zu Frau gebe ich als Propina auch mal Kosmetik-/Parfumproben, ein Bekannter nahm Miniatur-Werkzeug mit, Taschenmesser, Schnickschnack für die Kinder - den man in der RD nicht kriegt - kommen als Prestigeobjekt auch immer gut.  Oder stylische Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, USB-Sticks... (die kriege ich oft als Werbegeschenk). Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Und ne CC habe ich immer dabei, auch hier in D.

    LG

    Dagmar

    "Null Bock", ständig gedisst zu werden - bin daher mal weg von HC -)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!