• CSS
    Dabei seit: 1096934400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1097147963000

    Hi alle zusammen,

    wer war im Bavaro Princess ab dem 15.09.2004.

    Mir geht es um Schadensersatz wg. nicht vorhandener Reiseleitung bzw. den daraus entstehenden Schäden. Ich suche hierzu Zeugen, die die Situation dort miterlebt haben.

    Hat jemand von euch etwas schriftliches bekommen?

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16111
    geschrieben 1097151187000

    Hallo Claudia!

    Welcher Schaden ist Dir denn durch eine nicht vorhandene Reiseleitung (im Hotel?) entstanden?

    Ausflüge konnten eh nicht stattfinden, und im Hotel läßt sich i.d. R. fast jedes Problem direkt mit dem Hotelpersonal (ggfs. dem Hotel-Management) klären.

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Stef1968
    Dabei seit: 1097107200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1097152801000

    Liebe Frau Steffens,

    das ist ein Witz, oder?

    Sie fordern Schadenersatz für nicht vorhandene Reiseleitung?

    Ist Ihnen aufgefallen, dass am 16.9. der Hurrikan Jeanne über die Küste fegte und aufgrund dessen die Hotels von Bavaro fast gänzlich von der Aussenwelt abgeschnitten waren?  Haben Sie zufällig gesehen, dass die Zufahrtsstraße zu den Princess Hotels und z.b. dem LTI Hotel soweit überflutet waren, dass ein Durchkommen gänzlich unmöglich war? Haben Sie mal einen Schritt in Richtung Lobby unternommen und die überschwemmten Mangroven gesehen?

    Glauben Sie denn ernsthaft, ein Reiseleiter sei so etwas wie ein "RAMBO", der sich durch brusthoch überschwemmte Mangroven kämpft, nur um Ihnen zu sagen, dass die Situation aufgrund des Hurrikans gerade mal etwas unübersichtlich ist?

    Verzeihen Sie, aber Ihre Forderung erscheint mir ,bei allem Verständnis für den Unmut wegen des schlechten Wetters, reichlich grotesk!

    Ich selber habe die Tage um den Sturm in "White Sands" verbracht und habe mit einigen Reiseleitern, Animateuren und mit ein paar Leuten vom Hotelpersonal gesprochen. Alle waren fix und fertig, da sie teilweise 15-18 Stunden täglich geschuftet haben um Ihnen die Einschränkungen so weit wie möglich vom Leib zu halten.

    Mit Verlaub finde ich es gelinde gesagt unfair, angesichts dieser Katastrophe Forderungen zu stellen. Seien Sie lieber froh, dass Ihnen persönlich nichts passiert ist.

    Dort sind Menschen gestorben und Obdachlos geworden!!! Denken Sie da mal drüber nach!

    Einen schönen Tag noch.

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2666
    geschrieben 1097152907000

    Hmm..die Reiseleitung wird wohl mit ihrem Ruderboot das Hotel nicht erreicht haben.

    Die Leute hatten denk ich auch noch nen größeres Problem wie die Urlauber vor Ort, da sie schon garnicht mehr ans Hotel hingekommen sind.

    Wenn ich die Berichte von Klaus von RH-Tours lese, hatten die ja keine Chance zu den Touristen zu eilen und da Händchen zu halten.

    Sollte man auch mal drüber nachdenken.

    Schadenersatz wirds eh nicht geben, da in den AGBs klar drin steht, daß bei solch Stürmen keine Haftung besteht.

    Gruß

    Melly

  • CSS
    Dabei seit: 1096934400000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1097156570000

    Vielleicht sollte ich deutlicher werden:

    Wir haben ca. 1 Woche ohne fließendes Wasser, nur teilweise Strom, Anlage ansonsten "abgesoffen" etc. verbracht. Die Reiseleitung saß ca. 150 m LUFTLINIE entfernt in einem anderen Hotel. Als die Reiseleitung sich dann bequemt hat (5 Min. Fußweg über den Strand) das Hotel aufzusuchen, konnten wir uns Kommentare, wie "Na ja, bei dem kleinen Kontingent reicht es ja auch später zu kommen..." oder "Seien Sie doch froh, dass ich überhaupt komme..." oder aber auf Hinweis dessen, dass uns Informationen (Wann wird das Hotel wieder richtig benutzbar sein etc.) gesagt wurde, dass das nicht ihr (der Reiseleitung) Job sei, sich um solche Sachen zu kümmern.

    Auch Lügen wie bei der Begrüßung vor Ort in Punta Cana, es werde "etwas" Regen in den nächsten 1-2 Tagen zu rechnen, kann ich nun mal nicht ausstehen. Außerdem war das ist doch die Untertreibung des Jahrhunderts.... (insbesondere wenn zu diesem Zeitpunkt die Hurrican-Warnung schon ausgegeben war...).

    Deshalb suche ich Personen, die mit den gleichen Widrigkeiten vor Ort zu kämpfen hatten....

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2666
    geschrieben 1097157453000

    Tja, das kann passieren wenn man um die Zeit dort Urlaub macht.

    Sein sie mal froh, daß Sie keine Palme erschlagen hat.

    Da haftet nämlich auch keiner für.

    Die Hotelleitung hat mit sehr vielen Touristen zu kämpfen und alle motzen kreischen und schreien rum.

    Wer da mal nicht überfordert ist, möchte ich gerne wissen.

    Man muß klar sagen, daß die Reiseleiter ja selbst keine Auskunft von den Reiseveranstaltern bekommen konnten, da es kein Telefon gab und der Hurrican am Freitag übers land fegte und am WE keine Leute da waren.

    Wie hätte man Sie denn vom Hotel wegbekommen sollen, wenn alles so überschwemmt war?

    Wären Sie gerudert?

    Wenn ich in solch einer Zeit so ein Land bereise, muß ich IMMER damit rechnen, daß sowas passiert.

    Dann weinen und klagen is nicht.

    Die Leute haben sich sicherlich die Beine ausgerissen, daß die Gäste noch einigermaßen versorgt werden konnten.

    Mir ist auch klar, daß es dann das abendliche Büffet nicht gab.

    Beweisen Sie das erstmal, daß die Reiseleitung sowas gesagt hat.

    Zeugen hin und her...die AGBs sagen klar..kein Geld zurück wenn sowas passiert.

    Gruß

    Melly

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16111
    geschrieben 1097161952000

    Hallo Claudia!

    Deine Enttäuschung über einen vielleicht nicht so tollen Urlaub kann ich ja grundsätzlich noch verstehen.

    Aber was hätte denn bitte schön die Reiseleitung an den Wasserschäden und der nicht vorhandenen Stromversorgung ändern sollen/können?

    Nach welchem TZeitraum hat sie sich denn "bequemt"(?) (aufgefordert?/unaufgefordert?) in euer Hotel zu kommen?

    Ich denke, die Reiseleiter hatten (wie unendlich viele Hotelangestellte, Rettungskräfte etc. auch) einfach sehr, sehr viel um die Ohren (um das Ganze gesamtheitlich neu zu organisieren und eine "Grundversorgung" aller Beteiligten/Betroffenen zu gewährleisten).

    Die "Lüge" mit den "1 oder 2 Tagen Regen" stammt übrigens von Meteorologen - und diese können (wie hier in Deutschland auch - in der Karibik ist es noch schwieriger!) keine 100% exakten Voraussagen machen. Beispiel: Kurz vorher traf ein Hurrikan um 4 Std. verfrüht und rd. 800 km "verschoben" die südlichen uSA. Und, akute Hurrikan-Warnungen für diese Region gab es seit Ende August!

    Viele Grüße, Holger

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Frosch
    Dabei seit: 1083801600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1097167034000

    @ Claudia

    Wir waren auch zu dieser Zeit im Bavaro Princess. Reg dich nicht über die anderen Beiträge auf. Die anderen User können sowieso nicht mitreden.

    Liebe Grüße

    Bianca

  • Frosch
    Dabei seit: 1083801600000
    Beiträge: 63
    geschrieben 1097167790000

    @ alle anderen

    Ich meine damit, dass ihr wahrscheinlich zu dieser Zeit nicht im Hotel gewesen seid und dadurch die Zustände nicht mit bekommen habt.

    Liebe Grüße

    Bianca

  • hippo112
    Dabei seit: 1096502400000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1097185123000

    Hallo Ihr,

     

    jetzt muss ich mal eine Lanze brechen für Claudia.

    Es ist doch zu verstehen, dass man nach dem verdienten Urlaub, wenn er nicht so verlaufen ist, wie man sich Ihn gewünscht hat, etwas verärgert ist. Ebenso ist es doch normal, wenn man versucht, danach etwas wieder vom Veranstalter zu bekommen. Hier geht es ja nicht um die ewig nörgelnden Touristen, die schon bei der Ankunft schimpfen warum es denn jetzt schon so warm ist "In der Karibik". Auf diese Touristen können alle verzichten. Aber leider ist es nun mal Fakt, dass nicht alle Reiseleiter Ihre Arbeit 100% ernst nehmen und Ihren Job so erledigen, wie er erledigt gehört. Versuchen wir doch in so einem Forum uns gegenseitig zu helfen. Dieses Land ist so schön (Wir waren schon 4x da) und fahren am Sonntag das 5x hin, deshalb sollten die jenigen, die Infos haben, objektiv berichten.

    Die Frage von Claudia ist zu 100% berechtigt, wenn es so abgelaufen ist. Deshalb nützt alle Polemik nicht "sollen die da hin schwimmen oder rudern", sondern konstruktives miteinader.

    Wir freuen uns auf unseren Urlaub sehr, aber auch wir haben uns vorab erkundigt.

    Nehmt die wenigen Wochen, die Euch zur Erholung stehen, als Euren Urlaub und versucht auch immer was Positives daraus zu machen. Sollte es nicht gehen muss man sich aber auch wehren.

    Also seid wieder nett zueinander.

     

    Grüße

     

    Walter

    PS. Ich wohne in einer Touristengegend im Süden von Deutschland und habe aktiv mehrere Woche bei einer Wetter Katastrophe mitgewirkt, deshalb kann ich mir ein bisschen vorstellen, was da abgeht auf beiden Seiten. 

    WW
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!