• AnjaG
    Dabei seit: 1090800000000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1091996021000

    Hallo, ich wollte mich nach Erfahrungen erkundigen, die ihr während eures fluges in die Dom Rep. gemacht habt. Mit welcher Airline seid ihr geflogen? Wie war das essen? Die Unterhaltung? Der Komfort? Würde mich über Antworten freuen.

    Gruss anja

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2657
    geschrieben 1091996962000

    Hallo Anja,

    also ich bin immer mit LTU geflogen.

    Früher war der Service besser als heute.

    Aber das Essen kann man schon futtern.

    Man bekommt so ziemlich am Anfang Erdnüsse und Getränke.

    Bei Getränken wird nicht gespart, wenn sie nicht alkoholisch sind.

    Zwischendrin gibt es Kaffee und Tee.

    Dann warmes Essen und wieder Getränke.

    Kurz vor der Landung gibt es nochmal was Kaltes zum essen.

    Zwischendrin werden Sachen aus dem Bordshop verkauft, Zigaretten und Parfüm.

    Es werden unterwegs immer Kinofilme gezeigt, die wohl gute Kinogänger schon im Kino betrachten konnten.

    Mr.Bean war immer hoch im Kurs.

    Man bekommt dann auch mal ein heißes Wegwerftuch zum frisch machen.

    Ansonsten kann man sich Kopfhörer kaufen (ohne denen geht auch TV-Gucken nicht!), mit den kann man auch Musik hören.

    Verschiedene Musikrichtungen werden angeboten.

    Also die Toiletten sehen grundsätzlich nach ca 2 Stunden Flug aus wie aufn Bahnhof :(

    Da kann aber die Fluggesellschaft nix dafür, da muß man die Urlauber strafend erwähnen.

    Man kann sich Kissen und Decken geben lassen.

    Wenn so Flieger nicht so eng wären, wäre das sicher noch besser, aber dafür kann man dann die teuren Klassen buchen, wenn man den dicken Geldbeutel dazu hat.

    Der Heimflug ist meistens immer etwas ruhiger, da in der Nacht geflogen wird.

    Da wird für eine gewisse Zeit das Licht runter gedreht, daß man etwas schlafen kann.

    Dann gehts wieder weiter mit Essen.

    Gruß

    Melly

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2657
    geschrieben 1091996962000

    Hallo Anja,

    also ich bin immer mit LTU geflogen.

    Früher war der Service besser als heute.

    Aber das Essen kann man schon futtern.

    Man bekommt so ziemlich am Anfang Erdnüsse und Getränke.

    Bei Getränken wird nicht gespart, wenn sie nicht alkoholisch sind.

    Zwischendrin gibt es Kaffee und Tee.

    Dann warmes Essen und wieder Getränke.

    Kurz vor der Landung gibt es nochmal was Kaltes zum essen.

    Zwischendrin werden Sachen aus dem Bordshop verkauft, Zigaretten und Parfüm.

    Es werden unterwegs immer Kinofilme gezeigt, die wohl gute Kinogänger schon im Kino betrachten konnten.

    Mr.Bean war immer hoch im Kurs.

    Man bekommt dann auch mal ein heißes Wegwerftuch zum frisch machen.

    Ansonsten kann man sich Kopfhörer kaufen (ohne denen geht auch TV-Gucken nicht!), mit den kann man auch Musik hören.

    Verschiedene Musikrichtungen werden angeboten.

    Also die Toiletten sehen grundsätzlich nach ca 2 Stunden Flug aus wie aufn Bahnhof :(

    Da kann aber die Fluggesellschaft nix dafür, da muß man die Urlauber strafend erwähnen.

    Man kann sich Kissen und Decken geben lassen.

    Wenn so Flieger nicht so eng wären, wäre das sicher noch besser, aber dafür kann man dann die teuren Klassen buchen, wenn man den dicken Geldbeutel dazu hat.

    Der Heimflug ist meistens immer etwas ruhiger, da in der Nacht geflogen wird.

    Da wird für eine gewisse Zeit das Licht runter gedreht, daß man etwas schlafen kann.

    Dann gehts wieder weiter mit Essen.

    Gruß

    Melly

  • stier1205
    Dabei seit: 1087603200000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1091997235000

    Hallo Anja,

    ich bin bisher mit Condor,LTU und Air France in die Dom Rep. geflogen. Die waren alle gut vom Service und vom Komfort. Die größte Beinfreiheit hatte ich bei Air France aber die hatten auch einen Jumbo eingesetzt.Bei LTU hatte ich trotz des guten Services jedesmal Pech mit Verspätungen aber das kann einem wohl überall passieren.

    viele Grüße

    Ole

  • stier1205
    Dabei seit: 1087603200000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1091997235000

    Hallo Anja,

    ich bin bisher mit Condor,LTU und Air France in die Dom Rep. geflogen. Die waren alle gut vom Service und vom Komfort. Die größte Beinfreiheit hatte ich bei Air France aber die hatten auch einen Jumbo eingesetzt.Bei LTU hatte ich trotz des guten Services jedesmal Pech mit Verspätungen aber das kann einem wohl überall passieren.

    viele Grüße

    Ole

  • AirMichi
    Dabei seit: 1091664000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1091998464000

    Hallo!

    Ich kann Melanies Eindruck leider nur bestätigen. LTU war früher erheblich besser. Das gilt zumindest für das essen. Auf meinem DR Flug 1998 war das eine echte Enttäuschung. Ganz anders da die Condor.

    Wichtig auf langen Flügen ist, dass man viel, viel trinkt (keinen Kaffee und auch keinen Alkohol!!) und Fußgymnasik macht, weil die Sitzreihen sehr eng sind..... da nehem sich die Airlines in der Holzklasse nicht viel.

    Viele Grüße

    Michi

  • AirMichi
    Dabei seit: 1091664000000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1091998464000

    Hallo!

    Ich kann Melanies Eindruck leider nur bestätigen. LTU war früher erheblich besser. Das gilt zumindest für das essen. Auf meinem DR Flug 1998 war das eine echte Enttäuschung. Ganz anders da die Condor.

    Wichtig auf langen Flügen ist, dass man viel, viel trinkt (keinen Kaffee und auch keinen Alkohol!!) und Fußgymnasik macht, weil die Sitzreihen sehr eng sind..... da nehem sich die Airlines in der Holzklasse nicht viel.

    Viele Grüße

    Michi

  • Klaus Wöhlke
    Dabei seit: 1089936000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1092001621000

    Hallo Anja;

    ich bin ein Mann von über 3 (!!) Zentnern und war schon 5mal in der Karibik: 2x mit Condor (Boing 767-300); 1x mit Air France (Boing 747-300); 1x mit Britannia (Boing 767-300), 1x mit LTU (auch Boing 767-300). Wie Du Dir vorstellen kannst, habe ich aufgrund meines Gewichtes natürlich sehr wenig Platz in der Touristenklasse; aber irgendwie bin ich immer klar gekommen! Am schlimmsten war es bei Air France und bei Britannia: Bei Air France war im Jumbo die Sitzaufteilung 3-4-3 (normal); darum sind die Sitze etwas schmaler als bei der 767-300, wo die Sitzaufteilung normalerweise 2-3-2 ist! Es sei denn, man fliegt bei Britannia, da war in einer 767 die Aufteilung auch 3-4-3; Du kannst Dir sicher vorstellen, wie eng das war; denn der Flugzeugrumpf der 767 ist bei allen Fluggesellschaften gleich! Der Service war bei Air France deutlich schlechter als bei den anderen Airlines: Bis auf die Essenausgabe sind die Stewardessen nur 3mal mit Getränken durch die Reihen gegangen- selber holen war angesagt! Das Essen war nicht mein Geschmack; aber Geschmäcker sind halt verschieden, darum sehe ich das nicht als Mangel an. Ein (gottseidank sauberer) Streifen Toilettenpapier, der von einem Passagier aus Versehen mit auf den Gang geschleppt wurde, wurde von der Crew 2 Stunden lang ignoriert, bis ein Steward den Streifen elegant mit einem Fußtritt unter einem Sitz verschwinden ließ. :( Bei LTU war auf der Rückreise die Maschine defekt, wir mußten wieder aussteigen und wurden nach Cabarete in´s LTI de Sol gebracht! Sowas kann passieren, aber in Deutschland hatten wir dann 14 Stunden Verspätung und wurden auf dem Flughafen Düsseldorf alleine gelassen! LTU hatte ihren Schalter dichtgemacht (es war 23:30 Uhr) und viele Passagiere kamen nicht mehr weg- es fuhren keine Anschlußzüge mehr! Hotelübernachtung oder Taxifahrt nach Hause?? Aber nicht von LTU! So mußte ich mir mein Geld erst einklagen...  Die anderen Airlines hatten einen guten Service- der von Condor war mit Abstand der Beste!! Die haben sich die Hacken krummgelaufen; ständig gab es Getränkenachschub, immer freundlich- Hut ab! Alles andere (Filme usw.) hat Melly Dir ja schon beschrieben... ;)

    <img src="images/icons/icon27.gif" alt=":sol:" border=0 align='absmiddle'><br /> <br /> Gruß Klaus
  • Klaus Wöhlke
    Dabei seit: 1089936000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1092001621000

    Hallo Anja;

    ich bin ein Mann von über 3 (!!) Zentnern und war schon 5mal in der Karibik: 2x mit Condor (Boing 767-300); 1x mit Air France (Boing 747-300); 1x mit Britannia (Boing 767-300), 1x mit LTU (auch Boing 767-300). Wie Du Dir vorstellen kannst, habe ich aufgrund meines Gewichtes natürlich sehr wenig Platz in der Touristenklasse; aber irgendwie bin ich immer klar gekommen! Am schlimmsten war es bei Air France und bei Britannia: Bei Air France war im Jumbo die Sitzaufteilung 3-4-3 (normal); darum sind die Sitze etwas schmaler als bei der 767-300, wo die Sitzaufteilung normalerweise 2-3-2 ist! Es sei denn, man fliegt bei Britannia, da war in einer 767 die Aufteilung auch 3-4-3; Du kannst Dir sicher vorstellen, wie eng das war; denn der Flugzeugrumpf der 767 ist bei allen Fluggesellschaften gleich! Der Service war bei Air France deutlich schlechter als bei den anderen Airlines: Bis auf die Essenausgabe sind die Stewardessen nur 3mal mit Getränken durch die Reihen gegangen- selber holen war angesagt! Das Essen war nicht mein Geschmack; aber Geschmäcker sind halt verschieden, darum sehe ich das nicht als Mangel an. Ein (gottseidank sauberer) Streifen Toilettenpapier, der von einem Passagier aus Versehen mit auf den Gang geschleppt wurde, wurde von der Crew 2 Stunden lang ignoriert, bis ein Steward den Streifen elegant mit einem Fußtritt unter einem Sitz verschwinden ließ. :( Bei LTU war auf der Rückreise die Maschine defekt, wir mußten wieder aussteigen und wurden nach Cabarete in´s LTI de Sol gebracht! Sowas kann passieren, aber in Deutschland hatten wir dann 14 Stunden Verspätung und wurden auf dem Flughafen Düsseldorf alleine gelassen! LTU hatte ihren Schalter dichtgemacht (es war 23:30 Uhr) und viele Passagiere kamen nicht mehr weg- es fuhren keine Anschlußzüge mehr! Hotelübernachtung oder Taxifahrt nach Hause?? Aber nicht von LTU! So mußte ich mir mein Geld erst einklagen...  Die anderen Airlines hatten einen guten Service- der von Condor war mit Abstand der Beste!! Die haben sich die Hacken krummgelaufen; ständig gab es Getränkenachschub, immer freundlich- Hut ab! Alles andere (Filme usw.) hat Melly Dir ja schon beschrieben... ;)

    <img src="images/icons/icon27.gif" alt=":sol:" border=0 align='absmiddle'><br /> <br /> Gruß Klaus
  • Steffi1306
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1092040036000

    Guten Morgen an alle.

    Also ich bin bis jetzt in die DOM REP sowie nach Venezuela mit der LTU geflogen, und es war immer perfekt.

    Natürlich sind 10 Stunden Flug arg lange, aber man kann sie aushalten. Dagegen bin ich nach Canada mit einer kleinen Amerikanischen Airline geflogen ( von Amsterdam mit AIR CLUB INTERNATIONAL ) und es waren 13 endlos lange Stunden, wo man kein Fernsehen schauen konnte, bzw nicht`s verstehen - rein Englisch - und die Stewardessen sprachen auch nur Englisch.

    Zu meinem Vorredner Klaus, - sollte der Namen nicht stimmen, sorry, ist halt noch früh ;-)  - Wenn Du Dir die LTU Card bestellst, so kannst DU deine SItzplatzreservierung für hin und Rückflug schon lange im Voraus tätigen. Dort kannst Du auf deine Platzprobleme hinweisen und bekommst einen Platz in einer 2er Reihe. Habe ich dieses mal zufällig so gemacht, und mir wurde von LTU gesagt die Sitze sind breiter.

    Natürlich hast Du wirklich Pech gehabt mit LTU. Wir haben mal einen absoluten Horrorurlaub mit Jahn Reisen gemacht. Ist schon sehr ärgerlich.

    Liebe Grüße,   Steffi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!