• domrepi
    Dabei seit: 1168646400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1168721005000

    Wir fliegen am 27.01 nach Peurto Plata, habe ja schon viel gelesen hier.. nun möchte ich gerne nochmal Euere Erfahrungen hören :D

    Benötigen wir eine Malaria Vorsorge bzw. eine Impfung - wobei es dazu glaub ich schon zu spät ist- ? Habe auch gehört das Anti Brumm Spray vor Moskitos helfen soll ? Wie schauts mit Durchfall und Magen Darm aus ? ist das ein Thema ? Wäre super wenn Ihr mir Infos geben könnte was ich alles benötige ... Vielen Dank & Grüße Timo

  • Mandy1304
    Dabei seit: 1161475200000
    Beiträge: 465
    geschrieben 1168771575000

    Hey,

    also wir waren im April 2005 in Punta Cana und da haben wir uns auch nicht weiter impfen lassen. Und eine Malaria Prophylaxe haben wir auch nicht genommen, denn wenn man selbst Ausflüge in Gruppen macht, dann denke ich das es nicht notwendig ist. Es sei denn Ihr wollt auf eigene Faust los und durch das innere des Landes, dann würde ich es euch empfehlen, aber in den Urlaubsregionen nicht, aber das muß ja jeder für sich entscheiden. Außerdem hat die Prophylaxe ganz schöne Nebenwirkungen.

    Auf jedenfall ist es ratsam eine Reiseapotheke mitzunehmen.

    Ach ja und was das Essen und trinken betrifft, es ist in der Dominkanischen Republik einfach lecker. Wie gesagt wir selber waren in Punta Cana, aber ist ja auch Dominikanische Republik, warum sollte es da so anders sein ;).

    Ich hoffe ich habe dir weiter helfen können!

    Lg Mandy

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2681
    geschrieben 1168777689000

    Malariavorsorge muss nicht getroffen werden. In Puerto Plate geht an den Küsten eh ein starker Wind, nix für Moskitos.

    Impfungen nur die Üblichen, die man daheim eh immer auffrischen lassen sollte, Polio Tetanus etc.

    Impfbuch zum Arzt mitnehmen, checken lassen.

    Wir hatten in Puerto Plata sowie an der Punta Cana keine Probleme mit Mücken.

    Vor Ort kann man sich dann OFF kaufen, sollten doch welche nerven.

    Als Salbe, wenn man doch gestochen wurde, empfehle ich persönlich Tavegil, kostet soviel wie Fenistil, wirkt aber erheblich besser, da anderer Wirkstoff.

    Durchfälle hatte ich auch nie...einfach etwas aufpassen, das Leitungswasser nicht mal zum Zähneputzen nehmen, die Zimmer verfügen normal über Wasserkanister oder die Minibar über Flaschen.

    Die ersten Tage vorsichtig mit Eiswürfel und frischen Salaten.

    Ansonsten halt die typische Reiseapotheke mitführen. Reicht Imodium nicht aus, hat man doch weiterhin Durchfall, muss man eh vor Ort zum Arzt.

    Also Auslandskrankenversicherung nicht vergessen.

    Gruss

    Melly

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1168781235000

    @domrepi

    da gibt es unterschiedliche Ansichtsweisen.

    Impfungen sind am besten Hep a u. b. Jedoch dafür ist es jetzt zu spät.

    Malariaprophylaxe ist Ansichtssache. Obwohl es vor ein paar Jahren ein paar Malariafälle in Punta Cana gab, muß dies jeder für sich abwägen. Wir haben es jahrelang genommen, zumindest bis es lange genug mit diesen Krankheitsvorfällen her war. Dann haben wir es auch abgesetzt. Wenn Du ins Landesinnere fährst würde ich es empfehlen. Reicht Einnahme kurz vorm Urlaub. Beraten kann dies diesbezüglich Dein Arzt über die verschiedenen Medikamente, wo es ja doch auch einige gibt.

    Mückenspray hat bei uns nicht viel geholfen, wir haben immer von den Mückensteckern aus den Drogerien von hier profitiert. Haben super geholfen.

    Magen Darm Probleme kann man schnell durch zu kaltes Trinken u. den dortigen Eiswürfeln bekommen, sowie von nicht richtig durchgebratenes Fleisch. Hatten wir auch erlebt. Imodium alleine ist nicht immer hilfreich. Das legt nur die Darmperestaltik lahm. Zusätzlich sollte man noch Kohletabletten sowie Perenterol (super für die Darmschleimhaut) mitnehmen. Wenn es dadurch nicht besser wird, Arzt aufsuchen zwecks Antibiotika (wenn Du zu Hause noch Doxycyclin hast dieses mitnehmen).

    LG

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2681
    geschrieben 1168784954000

    @Carsten: Kohletabletten sind doch lange out.

    Wenn sich da im darm wirklich nen Erreger eingenistet hat, sollte der raus und nicht durch Kohle noch gebunden werden und drinnen bleiben.

    Wichtig ist doch, viel trinken, unbedingt versuchen Brühe zu trinken etc um den Salzhaushalt im Körper zu halten.

    Ansonsten hilft bei wirklich bösen Durchfall nur der Gang zum Arzt, der dann die Chemiekeule auspackt.

    Ich hatte mir auch am letzten Tag was eingefangen, zum Glück gings erst daheim los. Aber ich hab nix eingenommen, mein Arzt sagte auch ganz klar, das muss raus.

    Viel getrunken, aufn Pott gesessen und Brühen getrunken, dann hat sich das wieder normalisiert.

    Gruss

    Melly

    Ps: Auch die Empfehlung mal eben Doxy von daheim mitzunehmen halt ich nicht für richtig.

    Carsten ich hab durch viele Antibiotikagaben ne Ressistenz gegen alle...wenn man sowas mal bekommen hat, denkt man über sinnloses Einwerfen dieser Mittel schon länger nach.

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1168805145000

    @mellygirl

    ich berichte nur aus eingenen und beruflichen Erfahrungen.

    Mit unter kann man Anfangs überhaubt nicht sagen, ob man sich den Magen verdorben hat oder einen Erreger eingefangen hat. Diese Diagnostik ginge nur an Hand von einer Stuhlgangprobe festzustellen. Da dies im Urlaub schlecht machbar ist, versucht man es Anfangs mit normalen Heilmittelchen. Imodium legt nur die Darmperestaltik lahm. Kohlekompretten hingegen binden nur. Sprich bleibt bei Imudium das Ganze erst Recht drinnen. Das mit dem Trinken ist vollkommen richtig. Sollten diese Mittel nicht mehr helfen nach wenigen Tagen, ist Antibiotika zu nehmen. Wenn man das weiß u. sich so verhält, ist das ok. Natürlich nicht sofort Antibiotika nehmen, aber wenn es nicht weg geht ist man froh es dabei zu haben u. nicht die Zeit u. das Geld dann dem dortigen Arzt weiter zu geben. ;)

    LG

  • Denlux
    Dabei seit: 1155772800000
    Beiträge: 415
    geschrieben 1168810563000

    @ Carsten,

    Wann soll denn das gewesen sein mit der Malaria in Punta Cana? Und kann man das irgendwo nachlesen?

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1168813109000

    @Denlux

    ist schon 2 bis 3 Jahre her u. stand auf de HP vom auswärtigen Amt. Ob man das jetzt noch irgendwo nachlesen kann weiß ich nicht.

    LG

  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1168821870000

    @domrepi

    Sei vor allem vorsichtig bei Mayonnaise-Salaten. Lieber darauf verzichten, als hinterher "laufen" zu müssen.

    LG Karin

  • mellygirl
    Dabei seit: 1062547200000
    Beiträge: 2681
    geschrieben 1168855165000

    @Carsten:

    ich persönlich nimm nicht mal Imodium wenn sowas ist.

    Aber mag sein Du kennst Dich mit Medikamenten aus, aber Antibiotika sollte noch immer ein Arzt verordnen, es gibt ja auch Leute die Unverträglichkeiten haben, nicht auszudenken, was dann passiert, schlucken sie die Doxy von ihrem Ehepartner, die er mal verschrieben bekommen hat.

    Übrignes sollte man Antibiotika immer durchnehmen, also das was Arzt an Packungsgröße verschreibt, sonst hat man schneller Ressistenzen als einen lieb ist.

    Müsstest Du übrigens auch wissen.

    Heisst also, Doxy hat man dann nicht einfach mal über.

    Gruss

    Melly

    Ps: zu den Malariafällen, im Landesinneren gibt es das, aber an der Küste nicht.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!