• mambelbambel
    Dabei seit: 1175299200000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1217421737000

    Hallo,

    habe gestern abend in den Nachrichten vom Bombenanschlag in Torremolinos gehört, war schockiert.

    Eigentlich meide ich ja Länder in denen es oft "kracht", also Ägypten und die Türkei sind für mich und meine Familie keine Reiseziele.

    Es ist ja schon ein ewiger Kampf mit der ETA, 40 Jahre geht das glaube ich schon mit diesem Unabhängigkeitswahn.

    Hinzu kommt das grausame Attentat von 2004 mit fast 200 Toten

    in verschieden Zügen durch eine Terrororganisation.

    Werden im August in einen Nachbarort von Torremolinos, mulmig ist mir nun schon ein wenig.

    Man verdrängt ja immer solche Attentate. (Es gab wohl dieses Jahr in Spanien schon mehrere in Küstenorten.)

    Aber wenn man jetzt sagt "Mir ist das zu gefährlich, ich reise nicht mehr" erreichen diese Vereinigungen ja nur ihr Ziel - die Angst.

    Aber irgendwie ist mir jetzt doch etwas angst und bange geworden.

    Was meint ihr dazu?

    Reisen werden wir auf jeden Fall, aber sicher nicht so locker als würden wir Urlaub auf Fehmarn oder im Bayerischen Wald machen.

    mambelbambel :( :? :( :?

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1217422379000

    Soweit ich das mitgekriegt habe, steckt hinter diesem Anschlag die ETA. Hört sich zwar jetzt "blöd" an, aber die warnen immer vor Anschlägen, heißt, die rufen an und dann werden die Gebäude, Plätze geräumt.

    Der Anschlag damals in der U- bahn, dagegen war ein Anschlag von der alQuaida, das kann "Dir" überall passieren.

    Ich glaube, dass Dir ganz unnötig Sorgen machst.

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • ADEgi
    Dabei seit: 1180828800000
    Beiträge: 4324
    geschrieben 1217422873000

    Hallo,

    und wieder die gleiche Geschichte. Die ETA legt seit Jahren Bomben in Spanien. Aber man will es halt nicht sehen! Denn jedem der dorthin fährt und davon keine Ahnung hat, der muß wirklich mit Scheuklappen durch die Gegend laufen.

    Richtig ist auch, daß die ETA bisher immer vor Anschlägen warnt und somit of keine, oder nur sehr wenige Opfer zu beklagen sind. Die Gefahr aber wegzudiskutieren ist auch verkehrt.

    Zu Reisen in Deutschland sei einmal gesagt, daß wenn ein paar Leute nicht ein paar Fehler gemacht hätten, daß dann in mindestens zwei Zügen bei uns auch schon Bomben explodiert wären. Sieh es einfach so, daß es die absolute Sicherheit nicht geben wird. Trotzdem bist Du immer noch am meisten gefährdet, wenn Du, egal wo, einfach über die Straße gehst, oder Auto fährst.

    Gruß

    Berthold

  • mambelbambel
    Dabei seit: 1175299200000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1217423858000

    Es ist wohl wahr das es überall passieren kann, auch hier in Deutschland.

    Habe sogar letztens gehört das es zum WM 2006 Anschlagsvorbereitungen gab, die zum Glück vereitelt wurden!

    Das mit den ETA-Ankündigungen weiß ich auch, aber diesmal war es wohl nicht angekündigt.

    Aber so richtig wohl ist mir nicht mehr wenn ich ein Flugzeug steige, denn solche Vereinigungen wie die vom Zugattentat 2004 fackeln nicht und machen auch keine Ankündigungen.

    Nichtsdestotrotz reise ich seitdem immer noch, denn ein Unfall o. ä. könnte ja trotzdem passieren, die Gefahr besteht natürlich immer und überall, selbst auf dem Weg zur Arbeit oder zum Supermarkt.

    Gruß

    mambelbambel

  • mambelbambel
    Dabei seit: 1175299200000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1217708214000

    Hallo ivanweiden,

    lassen wir uns jetzt den Urlaub nicht vermiesen und freuen uns auf die schönste Zeit des Jahres :-).

    Euch viel Spaß, schönes Wetter...alles was für einen schönen Urlaub dazugehört.

    Wir haben ja noch ein Weilchen hin......................noch 25 Tage!!!!!!!!

    LG

    mambelbambel

  • Stritzipetzi
    Dabei seit: 1206662400000
    Beiträge: 275
    geschrieben 1218555633000

    Nur keine Panik, ich selbst war mal in Benidorm, als die ETA eine Telefonzelle in die Luft jagte.

    Wir haben uns nur gewundert, wo auf einmal die Telefonzelle hingekommen ist.

    als wir vom Urlaub zurückgekommen sind, haben wir erfahren, das es in Benidorm einen Bombenanschlag gegeben hat.

    Wir selbst haben echt nix mitbekommen, war keine Panik dort, der nächste Tag verlief genauso, wie der vorherige.!!!

    Es wurden zum glück auch keine Menschen verletzt!!!!

    Wir haben auch vor nächstes Jahr mal wieder die costa del sol zu besuchen, und habe überhaupt keine Angst, diesbezüglich.

    Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben und erzählen !!! ;-)
  • KUMPELS88
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1219658527000

    Wir waren bis Freitag, d.h. auch am Tag der Anschläge, in Benalmádena. Ich denke mal, es ist schon schlimm was die ETA da macht, aber ... soll man sich von solchen Leuten den Urlaub versauen lassen? Ich denke mal nicht. Es wurde halt das gesamte Gebiet um den Hafen Evakuiert und das war's. Mitbekommen hat man eigentlich fast gar nichts. Klar hat man sich Gedanken darüber gemacht, man hat die Sache dann aber irgendwie verdrängt.

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1219661198000

    Auch ohne Bomben würde ich niiiiiiiiiiiiiiiie nach Torremolinos reisen.... :p

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • gastwirt
    Dabei seit: 1157414400000
    Beiträge: 10938
    gesperrt
    geschrieben 1219661462000

    mit deinen qualifizierten bemerkungen schlägst du aber in jeden thread wie eine bombe ein!

  • KUMPELS88
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1219680397000

    Obwohl er Recht hat ... ich auch nie wieder ;-)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!