Unfreundlich trotz Top-Bewertung : Hotel Maistrali in Sarti / Sithonia

  • mike69gr
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1373459039000

    Aufgrund dessen hervorragenden Bewertungen und der Tatsache, daß es die holidaycheck-Auszeichnung "Top Hotel 2013" trägt, wollten wir hier buchen und starteten deswegen eine email-Anfrage an dieses Hotel.

     

    Nach einer ersten Verfügbarkeitszusage für 4-5 Übernachtungen im Zeitraum 16.8-25.8, haben wir unsere Anfrage konkretisiert. Just in dem Moment waren anscheinend alle Zimmer belegt, eine Alternative wurde nicht angeboten und wir wurden mit einer Standardfloskel (ohne Anrede) abgespeist.

     

    Auf unsere Nachfrage nach der Professionalität der Hotelführung wurde man dann zu unserer Verwunderung prompt persönlich und beleidigend, anstatt sachlich und professionell zu reagieren.

    Als potentieller Gast schaut man doch ziemlich dumm aus der Wäsche wenn man als Reaktion auf seine Anfrage in unverschämter Weise persönlich angegriffen wird.

     

    Offensichtlich hat man Kunden dort nicht mehr unbedingt nötig ?  Uns haben sie jedenfalls ein für allemal vergrault...

  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17591
    geschrieben 1373468460000

    @mike

    Hi,

    man sagt dir verfügbare Zimmer zu, du bestätigst aber nicht unmittelbar.

    Als du nun konkret buchen willst, ist für diese Zeit nichts mehr da.

    Das ist möglich. Du willst doch schon Mitte August los.

    Auch hier bei HC sind Angebote oft innerhalb einer Std. vergriffen.

    Spätestens jetzt bucht doch jeder, der's für August noch nicht getan hat. Wann sonst? :?

    Du bist nun verärgert, wendest dich ans Hotel und fragst dort (ich zitiere dich) nach der "Professionalität der Hotelführung".

    Was wolltest du mit dieser Frage bezwecken ?  :?

    Eine positivere Antwort als zuvor erhält man mit dieser Art von Fragestellung m. E. ganz gewiss nicht.

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • mike69gr
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1373474400000

    Hi Kourion,

    schon klar daß binnen weniger Stunden die Zimmer weg sein können, darum geht es ja auch nicht. Eine nette e-mail nach dem Motto : "leider sind unsere Zimmer nach Ihrer letzten Anfrage wie die warmen Semmeln weggegangen" oder "sie wollen leider für zu wenig Tage buchen"  -das wäre ehrlich und absolut akzeptabel. 

    Aber wenn Dir dann beim zweiten email-Kontakt der Hotelier sprichwörtlich die Tür vor der Nase zuknallt, dann bist Du erstmal irritiert und fragst die Leute ob sie denn einen professionellen Hotelbetrieb haben und sich auch so verhalten, oder ob es einfach nur ihr Hobby ist Zimmer zu vermieten.

    Spätestens dann, wenn man Dir darauf nachfolgendes antwortet bist Du sicher daß das keine Profis sind und obendrauf auch noch ziemlich sauer (und schreibst einen Beitrag bei holiday check) :?   :

    ... Habe die Zimmer an Freunde Vermietet. Ich wünsche Ihnen alles gute dieser Welt und ein wenig Frieden in Ihrer Seele. Sie müssen im Leben Positiv denken und nicht das Böse bei anderen suchen...

     

     So eine Dreistheit ist Dir bestimmt noch nicht untergekommen, oder ?

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1373476815000

    Sorry Mike,

    die Dreistigkeit sehe ich eher bei Dir :disappointed:

    Nur weil Dir nicht mit Deinem erwarteten Wortlaut ein negativer Bescheid über Verfügbarkeit erteilt wurde, unterstellst Du Unprofessionalität und Hobbytum :frowning:

    Deine hier versuchte (alberne) Retourkutsche zeugt für mich von Kleingeistigkeit und ich kann mir vorstellen, wie freundlich Deine Mail bzgl. der Unprofessionalität gehalten war...

    Dafür finde ich die für Dich eine Beleidigung enthaltende Antwortmail als äußerst freundlich und professionell und möchte den Hotelier beglückwünschen :D

    Werde das Hotel direkt mal meiner Merkliste hinzufügen, also Dir vielen Dank für diesen Tipp ;)

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17591
    geschrieben 1373480783000

    @mike

    Uiiii... das ist aber eine gute Antwort bezüglich deiner Nachfrage zur "Professionalität der Hotelführung"... sachlich, höflich, freundlich, ein wenig persönlich, ja, aber eher im Sinne "ein guter Rat für ein entspannteres und vllt. auch friedfertigeres Leben".

    Denn das, was du geschrieben hast, schreibt man einfach nicht, wenn einem etw. durch die Lappen geht, weil man sich nicht fix genug entschieden hat und somit leer ausgeht. Auch dann nicht, wenn die Absage etwas "spartanisch" formuliert ist

    Und nein, ein derartiges Schreiben habe ich bisher noch nie erhalten. Ich habe allerdings auch noch nie aus o. g. Grund eine Nachfrage im Hinblick auf "Professionalität der Hotelführung" losgelassen.

    Und ich stimme in einem weiteren Punkt mit @doc überein:

    Die angedachte Retourkutsche hier im Forum - unschön. :?

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • mike69gr
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1373549381000

    hmm, interessant daß ihr das beide so seht und das Hotel in Schutz nimmt.

    Am Ende zählen jedoch nur die Tatsachen :  Der Kunde wurde herabwürdigend behandelt. Ganz einfach. Ein seriöses Hotel darf gegenüber seine potentiellen Kunden niemals respektlos erscheinen. Tut man einfach nicht, ist absolutes "no go" (liebe Jenny :-).  

    Stattdessen versucht man ihm Alternativtermine anzubieten, ihn an sich zu binden etc. p.p. Nennt sich auch "Servicegedanke" ...

    -----------------------------------------------------------

    "Superbientum animus prosternet"

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 18170
    Verwarnt
    geschrieben 1373571358000

    Ich gebe Dir Recht, daß man die Absage vielleicht hätte ausführlicher gestalten können, leider kenne ich sie nicht, vermute aber mal, daß es etwas in dieser Richtung war:

    Sehr geehrter Herr XYZ,

    leider steht das Zimmer für den von Ihnen angefragten Zeitraum inzwischen nicht mehr zur Verfügung. Für weitere Anfragen wenden Sie sich bitte an unsere Reservierungshotline.

    Kind regards

    Susanne Haumichblau

    Absoluter Standard und nur die wenigsten Urlauber wollen da etwas von warmen Semmeln hören...

    Wenn daraufhin dann die von Dir erwähnte Hinterfragung der Professionalität kommt, finde ich es nur legitim, in der Art zu antworten, wie es das Hotel getan hat!

    Ja, es gibt den Servicegedanken und Kundenbindung, aber Gott sei Dank nicht um jeden Preis und gute Häuser können es sich sogar leisten, ihre Kundschaft auszusuchen, meistens sehr zum Wohle der anderen Gäste!

    Und bevor Du auf dumme Gedanken kommst, nein, ich habe nichts mit dem Hotel zu tun und war vor 25 Jahren das letzte Mal auf Chalkidiki, bin aber gelernter Hotelfachmann, in der Gastronomie tätig und absolut einverstanden mit der Vorgehensweise des Kollegen :p

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • mike69gr
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1373573265000

    ...na dann bist Du ja vom Fach und verstehst was ich meine.

    Als ausgebildeter Hotelfachmann wirst Du mir hoffentlich zustimmen, daß gute Umgangsformen grundlegende Voraussetzung sind.

     Eine Absage mit Anrede und in der simplen Form wie Du sie schreibst wäre ja schon akzeptabel. Das mit den warmen Semmeln war ja nur en Beispiel. Glaub mir, ich schreib nicht bei jeder Hotelabsage in das Holidaycheck-Forum, hab wirklich keine Zeit für sowas ... ;)   Ist in den letzten 5 Jahren nur 1 mal passiert, daß ich im Forum etwas kundgetan habe.

    Ob Du (oder Kourion) mit dem Hotel in Beziehung steht oder auch nicht ist ja auch völlig irrelevant.  Letztendlich wollte ich das Thema kundtun, da es mir wirklich sauer aufgestossen ist.

  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1373576076000

    @mike69qr, also ich bin auch nicht vom "Fach" und ich finde Deine Retourkutsche auch nicht in Ordnung.

    Ich glaube zudem, dass es für Dich vollkommen egal gewesen wäre, Du hättest Dich hier so oder so negativ geäussert. Mission misslungen. :p

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • mike69gr
    Dabei seit: 1216080000000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1373585540000

    ...Sorry, @Brigitte aber Deinen Kommentar kann ich nicht ganz nachvollziehen. Was soll denn bitteschön heissen "du hättest Dich sowieso negativ geäussert" und "Retourkutsche" ?   Also Leute, bitte : Ich kenne das Hotel gar nicht und ein hauptberuflicher Nörgler und Griesgrämer o.ä. bin ich schon gar nicht ... erwarte nur, daß man mich bei Buchugsafragen nicht beleidigt bzw. mit komischen Sprüchen ankommt. Ist doch wohl nicht zuviel verlangt, oder ?

    Ehrlich jetzt : hat sich noch niemand mal bei einerm Dienstleister/Hotline/Supermarkt oder wo auch immer für etwas beschwert ? Hat man euch dann als Reaktion hauptberufliches Nörglertum und Bosheit unterstellt, oder wird da eher geschaut daß man sachlich bleibt und einem der Kunde nicht (unzufrieden) abhanden kommt ? Würde schätzen daß in 95% der Fälle letzteres passiert. In meinem Fall leider nicht...

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!