• matschekuchen
    Dabei seit: 1320710400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1455761851000

    Hallo ihr Lieben,

    eine Freundin und ich (w, beide 28 Jahre) haben bei Urlaubspiraten zwei Flüge nach Rio für 260 Euro pro Nase ergattern können. Im Mai gehts dann für eine Woche los an die Copacabana. Die anfängliche Schnäppchenfreude ist zumindest bei mir aber mittlerweile fast verflogen, weil man doch immer mehr S****** über Rio hört. Dass das dahinten kein Ponyhof ist, war uns natürlich auch klar. Aber jetzt liest man gerade noch von einer Touristin, die gestern direkt am Strand der Copacabana abgestochen wurde... naja.

    Wir haben dort ein Hotel in dritter Reihe gebucht, das Ibis Copacabana Posto 5. Hotel schaut sehr gut aus und laut Rezensionen soll es sich ja wohl auch in einer halbwegs sicheren Gegend befinden. Nun habe ich im Netz aber gelesen und gelesen und werde einfach nicht schlauer.

    Die einen sagen Rio ist gar nicht sooo gefährlich, wenn man aufpasst. Die anderen sagen, dass man Rio auf gar keinen Fall auf eigene Faust bereisen sollte und gerade die Copacabana auch sehr runtergekommen ist.

    Kennt sich hier vllt jmd so gut im Stadtteil Copacabana aus und kann mir sagen, ob sich unser Hotel in einer akzeptablen Lage befindet?

    Wäre es womöglich sinniger umzubuchen und sich ein Hotel in Leblon zu suchen?

    Habe gelesen, dass der Strand da ohnehin schöner sein soll... Leider sind die Hotels dort nur schweineteuer und da das Ganze eher eine spontane Idee war, ist unser Budget begrenzt.

    Gruß und Danke für die Hilfe!

  • Ingsimaus
    Dabei seit: 1205452800000
    Beiträge: 113
    geschrieben 1455782011000

    Wir waren vor 2 Jahren in Rio und haben uns alles alleine angeschaut. Man sollte halt nicht unbedingt in die Favelas gehen, nicht ausgefallen angezogen sein keinen teuer aussehenden Schmuck tragen und nicht unbedingt abends an den Strand gehen. Wir haben zwischen Ipanema und Copacabana gewohnt und hatten nie das Gefühl der Unsicherheit.

    Rio ist toll!

  • Kerstin D.!
    Dabei seit: 1313107200000
    Beiträge: 131
    geschrieben 1455790481000

    Wir waren auch vor ca. 2 Jahren in Rio. Dort haben wir quasi 300m den Corcovado hoch gewohnt. Wir haben uns alles interessante ohne Guide angesehen. Wie Ingsimaus schon erwähnte, waren wir nicht mit Schmuck behängt, und ebenso wenig im Dunkeln am Strand.

    Zu keiner Zeit haben wir uns in Rio unsicher gefühl, auch nicht abseits der typischen Touristengegenden. Dass man nicht einfach in die Favelas hineingeht, sollte sich von selbst verstehen.

  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1455873871000

    Nur auf eigene Faust..

    Wie schon gesagt - einfache Kleidung, kein Schmuck, nur so viel Geld dabei, wie man für den Tag braucht (für alle Fälle).

    Vorsicht bei Abenteuern - es gibt da ein neues Virus (und das "alte" ist auch weit verbreitet).

    Meine Cousine war allein dort; sie kam gut zurecht.

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1455878382000

    ipanema beach fand ich besser. schaut mal nach hotel praia ipanema, gleich an der promenade. einfach aber gut und sicherer als in der 3. reihe.

    abends nicht allein spazieren gehen. immer taxi nehmen.

    rio ist toll aber halt schon recht gefährlich, wenn man allzu blauäugig ist.

    wenn ihr in einer bestimmten situation ein schlechtes gefühl habt, folgt dem instinkt und setzt euch ab.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • Maicon
    Dabei seit: 1457395200000
    Beiträge: 9
    geschrieben 1457493809000

    Hallo Ihr 2

    Leider sind Reiseforen ungeeignet um sich tatsächlich wahrhafte Informationen über ein Reiseland zu erhaschen. Die meisten Beiträge sind nicht reell, da sich die Verfasser oft von Vorurteilen, negativen Erlebnissen oder auch Emotionen beeinflussen lassen. Wenn z.B. jemand in einem Land wie Brasilien einen Kulturschock bekommt, weil hier alles anders ist und die Menschen kein Deutsch sprechen und man deswegen nicht fetzen kann und mit großen Sprüchen nicht auf die "Kacke" hauen kann, so darf er hinterher nicht sagen, dass Brasilien schlecht sei und das ihn niemand jemals hier wieder sehen wird.

    Deshalb können wir gut nachvollziehen, wenn Ihr sagt, dass Ihr verunsichert seid. Wir, sind 2 deutsche Brüder, die selber viele Jahre durch Brasilien gereist sind und heute hier leben. In 24 Jahren ist einmal einem von uns ein Taschentuch aus der Hosentasche "geraubt" worden. Brasilianer sind ausgesprochen freundliche, hilfsbereite und ängstliche Menschen, was leider von einigen Pöbeln ausgenutzt wird. Durch ihr negatives Handeln gerät dann eine ganze Nation in einen schlechten Ruf. Und Ihr könnt glauben, wer durch Brasilien reist, wird mit Dingen konfrontiert, die es in Deutschland so nicht gibt. So haben wir einmal bei einem Viehzüchter, der 6000 Wasserbüffel hatte, oder auf einer anderen Ranch, welche 35000 Rinder hatte, oder 5 Tage im Amazonas unter freiem Himmel in einer Hängematte geschlafen. Dann waren wir in einer Edeltopas-Miene, waren in einem Indianer-Reservat und immer wieder stellten wir fest, um so mehr wir uns für die Menschen und ihre Lebensgewohnheiten interessierten, desto herzlicher wurden wir aufgenommen. So auch in Rio, dort gingen wir jeden Samstag zum Forró (das ist ein Tanz) in eine Favela und wie Ihr seht, wir leben noch. Und kaum zu glauben, gerade dort in der Favela bei den ärmsten Menschen ist man uns überaus herzlich begegnet. Und noch eins, in der Favela klaut man nicht, denn wer hier klaut bezahlt oft mit dem Leben. Man sollte in Brasilien nicht achtlos umherlaufen, aber auch nicht in jedem Brasilianer einen Verbrecher sehen. Angst beschützt uns, sollte uns aber nicht den Urlaub vermiesen. Vorsicht vor überfreundlichen Menschen, damit meinen wir auch Deutsche. Auf keinen Fall etwas mit Drogen machen. Wenn Ihr gelesen habt, dass Copacabana "runtergekommen" ist, dann ist das ganz klar eine Lüge. In den letzten Jahren hat sich in Brasilien alles nur verbessert. Immer wieder hören wir von Besuchern, dass sie positiv überrascht sind, da sie nicht ständig angemacht werden und zum Kaufen animiert werden, wie sie es aus anderen Urlaubsländern kennen. Auch ist man überrascht, dass man kaum angebettelt wird. Das war vor einigen Jahren noch ganz anders. Dann solltet Ihr wissen, dass der Ort eines Hotels in Rio, nicht unbedingt etwas mit der Sicherheit zu tun hat. Ihr solltet aber auch wissen, dass wir als Ausländer hier als reich angesehen werden. So ist natürlich ein Stadtteil wie Copacabana, Ipanema oder Leblon, wo eben viele "reiche" Touristen sind ein Mekka für Diebe. Wie Ihr selber schreibt seid Ihr ziehmlich überraschend und unvorbereitet durch das Ticket-Schnäppchen auf Rio gestoßen. Das ist auch der Grund, weshalb wir ein wenig Mitleid haben und Euch hier antworten. Wie wir oben schon erwähnt haben, gibt es immer wieder ganz schlaue, die in den Foren ihren inkompetenten Senf dazugeben müssen. Deshalb lesen wir eigentlich nur noch in Foren, aber antworten kaum noch. Wenn Ihr mehr über Rio wissen wollt dann schreibt doch privat an: maik.helbing@web.de

    Ach ja, wenn Euch jemand abrät Rio auf eigene Faust zu erleben, dann gehören wir auch dazu. Aber nicht aus Sicherheitsgründen. Wenn man sich tatsächlich für ein Land und dessen Sehenswürdigkeiten interessiert und nicht viel Zeit und Geld für Bücher und andere Informationsquellen investieren möchte, obendrein nicht die Landessprache spricht, der sollte besser einen guten Reiseleiter anheuern. Denn Aussagen, wir haben alles auf eigene Faust gesehen, sind ebenfalls nicht reell. Denn was ist alles? Die Wahrheit, viele denken, dass sie alles gesehen haben und glauben obendrein noch, dass sie viel Geld gespart haben. Auch die Empfehlung nur mit der U-Bahn oder einem Taxi zu fahern ist albern. Mit der Metro ist man zwar schnell in Rio, aber auch unter Rio und sieht gewiss "alles". Taxi fahren ist kein ausgesprochen lukrativer Job. So wählt der schlitzohrige Taxifahrer bei Touristen schon gern einmal einen etwas längeren Weg.

    Wir wünschen Euch auf jeden Fall einen wunderbaren Aufenthalt in der schönsten Stadt der Welt, geografisch gesehen ist sie es gewiss.

  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1457508929000

    Maik,

    könnt ihr denn einen guten guide empfehlen ?

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
  • mirar
    Dabei seit: 1432598400000
    Beiträge: 506
    geschrieben 1457702420000

    Zu lang, zu didaktisch, zu deutsch.

  • doc3366
    Dabei seit: 1287100800000
    Beiträge: 17908
    Verwarnt
    geschrieben 1457710088000

    Daran solltest Du Dir mal ein Beispiel nehmen! :p

    Maicon, erstmal noch ein nachträgliches Willkommen bei HC! :D

    Nein, die Nennung Eurer Webseite ist hier nicht erlaubt und wird bestimmt noch editiert, aber wäre schön, wenn Du Dich/Ihr Euch weiterhin als User einbringt. Ihr könntet auch Reisetipps erstellen und einen ehemaligen Kunden bitten, einen solchen für Euch zu erstellen, auf den man dann verlinken könnte, das ist hier erlaubt.

    "Mailand oder Madrid-Hauptsache Italien!"
  • cjmddorf
    Dabei seit: 1215907200000
    Beiträge: 2828
    geschrieben 1457712383000

    sehr guter beitrag Maicon, danke dafür.

    ich hoffe sehr, dass HC deine beiträge NICHT editiert.

    kann man evtl als werbung auslegen, ist aber weit mehr als das.

    vllt kann euer kleines hotel in die hotelliste bei HC aufgenommen werden?

    wie doc sagte, bringt euch bitte weiterhin hier ein.

    Costa - Danae, Fortuna, Magica, Luminosa, Mediterranea, Serena, Caribbean Princess, MSC Preziosa, Costa Pacifica, Fantasia, MS 2, Splendia, Diamond Princess
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!