• fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1202928031000

    Hallo,

    jetzt endlich darf ich auch mal was fragen :laughing: , heute in 2 Wochen bin ich auf dem Weg nach Salvador de Bahia. Wir wohnen für 3 Tage in der Pousada do Pilar, Rua Direita do Santo Antonio (in der Nähe des Elevators). Kann mir jemand vielleicht ein (oder mehrere) gute Restaurants nennen? Ausserdem sind noch andere Tipps jeglicher Art ebenfalls willkommen. Im Anschluss fahren wir nach Morro de Sao Paulo (8 Tage) und dann für 7 Tage nach Praia do Forte (nein, nicht in das Iberostar), sondern hier in die Pousada da Lua. Sllte auch hier jemand Tipps zum Essen und zu Unternehmungen haben - bitte posten.

    Vielen lieben Dank!

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1203014677000

    Andrea,

    Gratulation zu Deiner Auswahl der Reiseroute und auch der Pousadas in Salvador und Praia do Forte!

    Auf der Rua Direita gibt es zwei Häuser neben der Pousada Villa Carmo ein unscheinbares Restaurant. Vorne ist eine Bar, in der die Einheimischen verkehren, und hintendurch gibt es ein Terrassenrestaurant mit Blick über die Allerheiligenbucht. Wirklich ein Geheimtipp! Wir wollten eigentlich in der Bar nur ein Bier trinken, aber der Chef kam hinter dem Tresen hervor, nahm uns an die Hand und führte uns an der Küche vorbei zu der Terrasse. Die hätten wir sonst nie gefunden.

    Gut gefallen hat es uns auch im "Restaurant" Senac. Das ist kein normales Restaurant, sondern ein Schulungsrestaurant für Personal aus der Gastronomieszene, Köche, Ober etc. Dort ist es sehr trubelig, es ist also also nix für trautes Zusammensein bei einem feinen Mahl. Die Lage ist sehr günstig: direkt schräg gegenüber vom Amado Museum, Praca Jose de Alencar, 13.

    Viel Spaß!

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1203018550000

    Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für den Tipp mit den Restaurants, vor allem das Erste ist genau das Richtige für uns. Ich kenne ja nur die südlichere brasilianische Küche - was gibt es denn in Salvador? Bin ganz gespannt.

    Ich freue mich ohne Ende, nicht nur, das ich am 27.2. nach Salvador fliege, nein, auch das ich meinen Mann dort treffen werde.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1203076504000

    Hallo Andrea,

    neben vielen internationalen Restaurants gibt es in Salvador natürlich auch die typisch bahianische Küche. Dazu geghört die berühmte Moqueca de Peixe, ein Eintopf mit Fisch, der in Dendeöl und Kokosmilch gekocht wird. Feijoada ist ein Bohneneintopf mit verschiedenen Sorten Fleisch, Carne de Sol ist sonnengetrocknetes Rindfleisch, das meist mit Bohnen und Reis serviert wird. Acaraje sind fritierte Bällchen aus getrockneten Bohnen und Krabben, sie werden praktisch an jeder Ecke an mobilen Ständen angeboten. Das ist nur eine kleine Auswahl.

    Ansonsten: Meeresfrüchte ohne Ende.

    Gruß Wolfgang

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • maximax
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 1242
    geschrieben 1203084567000

    Andrea, hast Du schon einen Reiseführer? Ich empfehle Dir wärmstens das Reisetaschenbuch "Bahia, Salvador-Brasiliens Osten" aus dem DuMont-Verlag. Es ist übrigens der einzige Reiseführer, der sich speziell mit Bahia beschäftigt.

    Suaviter in modo, fortiter in re.
  • anjinho
    Dabei seit: 1147305600000
    Beiträge: 177
    geschrieben 1203088961000

    Hallo!

    Wenn Du landestypische Spezialitäten essen möchtest, dann gehe unbedingt in das "Yemanja". Ist ein Restaurant direkt an der Küste und das kennt jeder! Einfach in ein Taxi steigen, das bringt euch schnell dort hin. Probiert dort unbedingt "moquequa" - eines der besten Dinge die ich je gegessen habe...

    Dann kann ich euch noch das "Soho" empfehlen, ist ein Sushi-Restaurant und gehört qualitätsmäßig in die alleroberste Kategorie!!! Ist ganz in der Näher der Altstadt an dem Aufzug. Liegt an der "Marina" (Jachthafen).

    Außerdem sehr zu empfehlen die Bar "Quintal da casa". Gehört einem perfekt englischsprechenden jungen Mann, super schön, ganz gemütlich in einem Hinterhof gelegen, richtig romantisch:) Schau mal in den Reisetips und gebe dort den Namen der Bar ein, habe dort auch die genaue Adresse reingesetzt! Probiere dort unbedingt "carne do sol" (Fleischspezialität), bolinhas de bacalhau (Fischbällchen) und aipim frito (gebratene Wurzel, ähnlich Kartoffel, sehr sehr lecker...). Und Grüß den Chef von Regina!

    Das waren meine drei absoluten Favoriten!!! Einen davon zu verpassen wäre ein Fehler *g*. War schon sehr oft in Salvador, gehe dort immer wieder hin, jedesmal ein Vergnügen!

    Wenn Du noch mehr Infos brauchst, kannst Dich jederzeit bei mir melden!

    LG, anjinho.

    Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deinen Traum!
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1203110493000

    Danke ,Ihr Beiden, für die Tipps.

    Das Buch werde ich gleich noch bestellen, Wolfgang.

    Regina, die Fischbällchen und die gebratenen Wurzeln kenn ich bereits, sind wirklich sehr , sehr lecker.

    Das Sushi-Restaurant werde ich überspringen - ich mag kein Sushi - aber ansonsten versuche ich soviel wie nur irgendmöglich zu probieren.

    Falls Euch noch was einfällt - bitte posten!!

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • matheusmanaus
    Dabei seit: 1178409600000
    Beiträge: 212
    Zielexperte/in für: Brasilien
    geschrieben 1203119824000

    Lass Dich vorallem nicht von den vielen Nicht-Essen-duerfen-wegen-Krankheiten-bekommen-Warnungen in Reisefuehrern abschrecken!

    Bin ja gespannt auf mein erstes Treffen mit einem HC-Nutzer hier in Manaus ... Am 21. wenn es klappt

    Matheus, Manaus-AM Das schlimmste Weltbild haben noch immer die Menschen, welche die Welt noch nie gesehen haben. (Alexander v. Humboldt)
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1613
    geschrieben 1203152364000

    @Wolfgang

    Das Buch gibt es nicht mehr :( , leider

    @matheus

    Keine Angst, ich bin schon lange genug in der Welt unterwegs, ohne mir jemals etwas eingefangen zu haben. Allderdings sehe ich ein, dass ich so ein paar Grundregeln einhalten muss.

    Wo mein Magen schon mal protestiert, ist leider hier in Europa - ich habe eine Lebensmittelallergie - allerdings eine Kreuzallergie- und das hat was mit den diversen Inhaltsstoffen in europäischen Lebensmitteln zu tun. Mir geht es z.B. in Südamerika essenstechnisch immer supergut.

    Im grossen und ganzen bin ich bereit, mich essenstechnisch mit vielem anzufreunden - Abstriche waren z.B. in Australien bei den Aboriginies die kleinen weissen Maden - die gingen nicht :D

    In Brasilien mag ich ganz besonders die Früchte, natürlich das Rindfleisch, alle Sorten von Bohnen, die diversen Wurzeln und ganz besonders liebe ich die kleinen "Käsebrötchen", die es an jeder Ecke gibt und auch die verschieden gefüllten herzhaften "Teigtaschen". Ausserdem habe ich es dort geschafft, meine Abneigung gegen Schalentiere zu überwinden und kann jetzt überhaupt nicht mehr verstehen, weshalb ich die vorher nie gegessen habe :frowning: .

    Wenn die Firma meines Mannes es schafft, wieder einen Auftrag in Brasilien zu ergattern, sind wir wieder sofort dabei - doch solange müssen wir als Touristen das Land bereisen. Und nach Manaus kommen wir bestimmt auch mal, sollte mein Mann noch länger in Argentinien bleiben, vielleicht schon innerhalb des nächsten Jahres.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!