Brasilien ohne portugiesisch?

Beiträge 15 | Aufrufe 9108
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • pdegrasse
    Dabei seit: 1313712000000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1313777154000

    Ich wollte mal nachfragen, wie man in Brasilien so ohne Portugiesischkenntnisse zurecht kommt? Ich träume davon, dort hin zu fahren, aber ich will natürlich nicht nur Land, sondern auch Leute kennen lernen, und ich habe gehört Latinos wären generell nicht soo sehr die Freaks in Englisch. Also, wie steht's mit Englisch in Brasilien?

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Victor
    Dabei seit: 1156377600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1313783412000

    Wir Mitteleuropäer sind generell auch nicht sooo die Freaks in Portugiesisch- nicht mal in Spanisch, womit man in Brasilien etwas besser zurechtkäme als mit Englisch.

    Je nachdem welche Leute (Reiseleiter, Fremdenführer, Rezeptionisten in mehrsternigen Hotels) man kennenlernen möchte, kommt man ohne Portugiesisch aus.

    Wir haben uns vor unserer Reise das Buch Kauderwelsch-für-Brasilianisch besorgt. Zusätzlich haben wir die für uns wichtigstem Sätze mit Hilfe von Sprachführern und Wörterbüchern  notiert und auswendig gelernt. Der wichtigste Satz : Nao falo portugues. Ein Gesprächsversuch damit eingeleitet hat vieles erleichtert. So haben wir viele nette Kontakte gehabt.

    Alles Gute

    Victor

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • aficio
    Dabei seit: 1132272000000
    Beiträge: 76
    geschrieben 1313787404000

    Also, wie steht's mit Englisch in Brasilien?

    Mit Englisch stehts in Brasilien ganz schlecht. Es kommt aber immer darauf an wo Du hin möchtest bzw. wo Du übernachten möchtest. Im Norden und Nordosten wirst Du kaum jemanden finden der Englisch spricht. Im Süden des Landes und in größeren Hotels gibt es häufig eine oder mehrere Personen die des Englischen mächtig sind bzw. rudimentäre Englischkenntnisse besitzen. Wir waren bereits mehrmals in Brasilien (Rucksacktouren) und hatten den "Kauderwelsch Brasilianisch" aus dem Reise Know How Verlag dabei. Damit konnten wir uns ganz gut durchschlagen. Allerdings reicht es ohne Vorkenntnisse wirklich nur für die einfache Kommunikation (nach dem Weg/Preis fragen, Begrüßung u.s.w.). Ich empfehle Dir im Vorfeld die wichtigsten Sachen wie z.B. Zahlen, Begrüßung, häufig verwendete Vokabeln anzuschauen und diese auch mal gehört zu haben. Denn die Aussprache unterscheidet sich zum Teil wesentlich vom geschriebenen Wort. Wenn Du lediglich den Text aus dem Wörterbuch vorliest wird Dich daher kaum jemand verstehen. Die Aussprache unterscheidet sich wiederum auch regional, wenn auch nicht sehr stark. Wir hatten für unsere Brasilienreisen jeweils nur die Flüge sowie die ersten zwei Übernachtungen gebucht. Den Rest hatten wir immer vor Ort organisiert und sind mit unseren bescheidenen Kenntnissen ganz gut klar gekommen. Um aber einen Einblick in das Leben und die Gedanken der Brasilianer zu bekommen, reichen Grundkenntnisse der Sprache aber nicht aus und man bekommt nur einen oberflächlichen oder möglicherweise auch falschen Eindruck von den Menschen.

    Viel Spass beim Lernen

    Sven

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • mausi3
    Dabei seit: 1289520000000
    Beiträge: 144
    gesperrt
    geschrieben 1313792332000

    pdegrasse:

    Ich wollte mal nachfragen, wie man in Brasilien so ohne Portugiesischkenntnisse zurecht kommt? Ich träume davon, dort hin zu fahren, aber ich will natürlich nicht nur Land, sondern auch Leute kennen lernen, und ich habe gehört Latinos wären generell nicht soo sehr die Freaks in Englisch. Also, wie steht's mit Englisch in Brasilien?[/quote]

    Hallo, wir waren vom Dez. bis Jan. 2011 in Bahia, Imbassai. Mit Englisch kommt man da überhaupt nicht weit, d.h. die verstehen die einfachsten Wörter in Englisch nicht. Selbst Personal vom Hotel, Taxifahrer, ect. verstehen kein Wort englisch. Wir haben uns mit Händen u. Füßen durchgewurschtelt. Wir lernten eine nette Brasilianerin kennen, die mit einem Deutschen verheiratet ist, die sagte, Sie hätte schon mehrfach kostenlose Kurse in Englisch angeboten, die Brasilianer wollen das gar nicht lernen. Also mit nur englisch kommst du nicht weit, außer halt durchwurschteln. So wars jedenfalls in Bahia u. wir haben da viel unternommen u. gesehen. Grüße Erika.

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Victor
    Dabei seit: 1156377600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1313930373000

    Zitat von Sven:

    ...und diese auch mal gehört zu haben. Denn die Aussprache unterscheidet sich zum Teil wesentlich vom geschriebenen Wort.

    Richtig!!

    Lesen allein hilft nicht weiter. Vom Reise-know-how-Verlag gibt es auch einen Aussprachetrainer:

    http://www.reise-know-how.de/brasilianisch-aussprachetrainer-audiocd-p-80.html 

    Hier ein paar Hörproben:

    Zuerst ein ursprünglich englisches Gedicht, wird auf Klick vorgelesen

    http://pimpoapo.byethost22.com/bompa/portuguesebrazilian.html

    Und dann wird hier ein Lied gesungen mit Untertitel zum mitlesen

    http://www.youtube.com/watch?v=Bff1NrR6A_Q

    Viel Spaß!

    LG Victor

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • soosi
    Dabei seit: 1183852800000
    Beiträge: 8883
    Zielexperte/in für: Dominikanische Republik
    geschrieben 1319141632000

    ...viele brasilianer können nur portugiesisch...

    Es ist halt die Landessprache  :shock1:  und Englisch lernen können sich die meisten auch nicht leisten...

    Vaya con Dios y quiêreme como soy
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Victor
    Dabei seit: 1156377600000
    Beiträge: 28
    geschrieben 1340543567000

    Noch eine Höhrprobe gefällig?

    www.youtube.com/watch?v=iT38uIQqKws&feature=related

     Achtung! Ihr hört dann NOSSA NOSSA! mit Texteinblendung! :p

    LG Victor

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Tirpitz
    Dabei seit: 1330732800000
    Beiträge: 3
    geschrieben 1353612513000

    Wir sind gerade aus Brasilien zurück. Ohne Portugiesisch geht da nichts! Lediglich in Sao Paulo gab es in den wirklich guten Hotels mal an der Rezeption ein paar Angestellte, die sich auf englisch verständlich machen konnten. Das ist aber die Ausnahme. Selbst am Flughafen - Fehlanzeige. Wer da also länger Urlaub machen sollt, lieber schon mal portugisisch lernen ;)

  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1600
    geschrieben 1353958805000

    Natürlich kommt man weiter, mit einem Sprachführer, einem Lächeln und ein wenig Improvisationstalent klappt auch das - man muss nur wollen.

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • Der Beitrag wurde vom Administrator Team gelöscht.
  • Fly
    Dabei seit: 1271548800000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1355409102000

    Das sehe ich anders, Andrea, ich komme gerade von der Rundreise mit DERRTOUR, und ich wußte, das es schwer ohne portugiesisch sein würde. Als ein Inlandsflug gecancelt wurde, wurde uns die ganze Misere bewußt: das Personal spricht selbst an Flughäfen seltenst, und wenn, dann wirklich nur rudimentäre Brocken, Englisch. Selbst die kooperierende Agentur mit DERTOUR, Walpax, mühte sich ab, unser Anliegen auf Englisch zu verstehen, und das war eine Notfallnummer.

    An Rezeptionen großer Hotels ok, aber generell beim Unterwegssein: NEIN!!! Und selbst portugiesische Touristen, die uns dann am Flughafen in Brasilia halfen, sagten auf Englöisch, dass sie sich schämen für soviel Unprofessionalität in einem Land, dass die Fußball-WM ausrichten wird.

    Wer auf eigene Faust reist: = Portugiesisch lernen, es ist sonst so zehrend mühselig, wenn man sonst ständig ins Fettnäpchen tritt mit Fehlbuchungen oder etwaige Hinweise nicht korrekt erfassen und verstehen kann.

    Sei nicht traurig, daß ich nicht da bin. // Freue Dich, daß es mich überhaupt gibt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!