• Lisa759
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1287519070000

    Hallo Australienkenner!

    Mein Mann will unbedingt mit einem Camper mehrere Wochen die Ostküste von Australien abfahren. Hört sich erst mal gut an,aber ich bin ein sehr ängstlicher Mensch, was die Tierwelt angeht. Habe schon so viel gehört, dass es da ungeheure Spinnen, Schlangen und was weiß ich nicht alles gibt...

    1) Wird man damit ständig konfrontiert oder wie muss man sich dasvorstellen?

    2) Denke ich da zu hysterisch und sollte keinen Gedanken dran verschwenden und mich auf diesen Urlaub freuen?

    3) Gibt es irgendwie einen Campingplatzführer in Buchform, der mich schon ein bisschen den Platz zum Übernachten aussuchen lässt?

    Ich wäre sehr, sehr dankbar für Hinweise, da das echt fast zum Streitfall wird....

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1287527438000

    Über die Tierwelt würde ich mir keine großen Sorgen machen. Natürlich gibt es Schlangen, aber die haben mehr Angst als du. In der Regel nehmen sie Reissaus, wenn sie Schritte wahrnehmen. Wir haben während unserer 4 wöchigen Reise nur eine einzige Schlange gesehen, diese allerdings direkt vorm Wohnmobil auf dem Campingplatz. Sie ist aber dann auch geflüchtet. Generell gilt: Gucken, ob etwas auf dem Boden liegt und bei Dunkelheit den Weg mit einer Taschenlampe ausleuchten. Giftige Spinnen haben wir gar nicht gesehen.

    Wir hatten uns den Hallwag-Straßenatlas gekauft. Dort waren fast alle Campingplätze aufgeführt. In jedem gemieteten Womo befindet sich auch ein Campingführer. Wenn man die Ostküste entlang fährt, steht die Route ja schon fest. Ich würde gar nichts im Detail genau im Voraus planen, denn das Schöne bei einer Womo-Tour ist ja, dass man einfach dort bleibt, wo es einem spontan gefällt.

    Lass dich durch Horror-Geschichten über giftige Tiere nicht abschrecken, Australien zu bereisen. Es ist ein faszinierendes Land und du wirst es nicht bereuen.

    Ich will da wieder hin! Seufz ....

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1287532059000

    Wir waren letztes Jahr auch 4 Wochen an der Ostküste.

    Ich hab große Panik vor Schlangen und wollte eigentlich nie nach Australien deswegen.

    In 4 Wochen haben 1 gesehen. Wir waren aber nicht mit Camper unterwegs. Die eine Schlange war vor unserem Bungalow. Eine grüne dünne, dürfte wohl eine art Baumschlange gewesen sein. Wir haben sie ziemlich lange beobachtet, auch als Leute vorbei gegangen sind ist sie nicht abgehauen. 

    Was wir noch gesehen haben war so ein art Waran auf Fraser Island, der aber schnell abgehauen ist. Spinnen habe ich keine gesehen.

    Kommt aufjedenfall auch drauf an was man so macht, wenn man zb früh Morgens irgendwo im Wald rumrennt, kann schon sein dass man eher einer Schlange begegnet.

    Lass dich davon nicht abhalten, fand Australien super und würde sofort wieder hin wollen.

  • Munto
    Dabei seit: 1238112000000
    Beiträge: 344
    geschrieben 1287566982000

    Kann ich so nur bestätigen! Ich war ebenfalls dieses Jahr 4Wochen an der Ostküste mit einem Camper unterwegs! Da ich viel unternommen habe, gerade in Nationalparks bin ich in dieser Zeit 3Schlangen begegnet! Diese lagen alle in der Sonne mitten auf dem Wanderweg (es waren echt große Schwarze mit rötlichen Bauch - weiß jemand zufällig was das für welche waren, habe zwar Bilder gemacht aber diese sind verwackelt, da mir doch ziemlich die Pumpe gegangen ist)! Hört sich jetzt erstmal heftig an aber die Schlangen sind alle sofort geflüchtet!!! Es besteht also überhaupt gar kein Problem, auch für ängstliche Menschen (zumindest wenn man nicht quer Feld ein durch den Busch rennt)!!!!!!

    Als Reisebuch hatte ich von Veronika Pavel "Australien - Osten und Zentrum" dabei! Ist ein Buch speziell für Leute die mit dem Auto unterwegs sind(inklusive Fahrzeit & Entfernungsangaben - ich war sehr zufrieden damit, da wirklich alles aufgeführt war & super passte!!!)

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1287570761000

    Es könnte eine  Rotbäuchige Schwarzotter gewesen sein.

     

    Hier sind Infos dazu.

  • Lisa759
    Dabei seit: 1190419200000
    Beiträge: 678
    geschrieben 1287571697000

    Vielen Dank erst mal für die Infos. Es ist immer schön, wenn man mal direkte Erlebnisse geschildert bekommt und nicht über "drei Ecken". Ich werde das alles mal verarbeiten und dann schauen wir weiter. Wäre trotzdem schön, wenn sich weitere Leute melden würden. Ist total interessant, was man auf Reisen so erlebt.... Danke! :shock1:

  • Munto
    Dabei seit: 1238112000000
    Beiträge: 344
    geschrieben 1287588458000

    @reiselady:

    Wenn ich mir das so ansehe könnte es passen (auch der beschriebene Lebensraum past)! Hier mal mein "unscharfes" Bild!!! 

    http://img801.imageshack.us/img801/4415/2951australien.jpg

     

    Lol, das wäre natürlich jetzt noch was anderes wenn ich weiß das dieses Vieh giftig war,...auch wenn sie nach der Beschreibung "bissfaul" ist *g*!!

    @Lisa: Mach dir da wirklich keine Sorgen, wenn du erstmal da bist & die Schönheit der Natur siehst oder das erste wilde Känguru vorbei kommt, dann sind alle Insekten schnell vergessen!!

  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1287634569000

    Wie meine Vorgaenger schon erwaehnten, ich wuerde mir an deiner stelle keine Sorgen machen. Natuerlich kann es passieren das du einer Schlange oder einer giftigen Spinne begegnest, aber dann hast du schoen Glueck oder eben in deinem fall Pech.

     

    Ich lebe seit fast 4 Jahren in Australien und habe bislang nur 1 (!) lebende schlange gesehen und eine ueberfahrene. Gifitige spinnen wie die Funnel web sind mir noch nie begegnet, zum Glueck. Hatte letztes Jahr in meinem Haus im Wohnzimmer eine 'White tail spider', die sind nicht so giftig, jedoch kann ein biss von der auch ganz schoen unangenehm sein :? . Spinnen lieben es sich in Bettlacken zuverkriechen oder in schuhe. Ddeshalb ueberpruefe wenn ihr mit dem camper unterwegs seit vorsichtshalber immer das bett und klopfe deine Schuhe aus bevor du sie anziehst.

     

    Wenn ihr in Hotels in Grosstaedten unterwegs seid, wuerde ich mir ueberhaupt keine sorgen machen, weit und breit nix giftiges das krabbelt oder kriecht :p .

     

    Was du leider sehr viel sehen wirst, sie tote kangaroos (erst gestern wieder einen gesehen :disappointed: ) und viele bunte oder weiße federen am Strassenrand. Das sind die Reste von meinstens Cockatoos und Galahs die sich viel zu nah am Strassenrand aufhalten und zu doof sind wegzufliegen :laughing:

    *
  • Backpacker0908
    Dabei seit: 1200009600000
    Beiträge: 1024
    geschrieben 1287659658000

    Ich hab noch was ganz wichtiges vergessen ...

     

    Wenn ihr im Fruehling in Australien unterwegs seid muesst ihr euch gewaltig vor einem Tier in Acht nehmen ..

    Der böse böse Magpie, ein schwarz weisses aggressives Ding aus der Luft  :laughing:

     

    Wahrend der Brutzeit sind die Vögel so aggressive das sich Leute attackieren, ich wurde auch erst letzte woche beim joggen wieder ein Opfer eines Megpies... das kann ganz schoen wehtun wenn sie dich mit den Krallen am Kopf erwischen (ist mir letztes Jahr einmal passiert). Deshalb nicht wundern wenn man im Fruehling sehr viele Radfahrer so sieht:  Megpie attack

     

    mehr infos ueber Megpies kannst du hier lesen

    *
  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1287703474000

    @Munto, wir könnten die gleiche Schlange gesehen haben.

    Hier ist mein Foto.   Damals hatte ich auch noch keine Ahnung, was für eine Schlange das gewesen sein könnte.

    @Backpacker, den Magpie haben wir auch gesehen. Jetzt weiß ich endlich, wie dieser Vogel heißt.

    Am Ayers Rock lauerten sie beim Sonnenuntergang auf Kekskrümel. :laughing:  

    Zum Glück war keine Brutzeit.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!