• meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1315737390000

    Mir fällt in letzter Zeit auf, dass vorschnell sehr viel Punkte vergeben werden.

     

    Da ich aus dem Bereich Statistik komme, bin ich da vieleicht etwas vorsichtiger, aber:

     

    Wenn 6 Punkte das Maximum ist, erwartet der leser doch bei über 5 Punkten Durchschnitt ein Überfliegerhotel und das, so mußte ich vermehrt feststellen, ist nicht der Fall.

     

    Meine Theorie ist, dass viele Urlauber meinen, sie hätten den schönsten Urlaub, das beste Hotel ausgewählt und selten zugeben können, wenn etwas nicht so gelaufen ist, wie es hätte sein sollen.

     

    Habe selber erst wieder die Erfahrung in einem 5 Sterne Hotel auf Menorca gemacht. Es war guter Durchschnitt, aber es gab doch einige Punkte, wie z.B. Schimmelflecken rund um den Pool am Ablaufgitter und auch am Poolboden, die niemand in den Bewertungen angesprochen hat. Ich bin sehr tolerant und vor allem im Urlaub ist man ja lockerer drauf und sieht über manches hinweg, aber egal ob 2 Sterne Haus oder 5 Sterne Haus, so was wie oben angesprochen geht nicht und dafür ist auch ein Bewertungsportal da, um solche Dinge anzusprechen.

     

    Mich interessiert eure Meinung!

     

    Vergeben Urlauber gerne einen Punkt mehr, nur um ihr Hotelwahl als die Beste zu halten?

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • strawberryhill
    Dabei seit: 1235606400000
    Beiträge: 2511
    geschrieben 1315740575000

    @  sagte:

    meinungsfreiheit:

     

    Vergeben Urlauber gerne einen Punkt mehr, nur um ihr Hotelwahl als die Beste zu halten?

    das glaub ich nicht. ich denke, es gibt menschen, deren hotelzimmer schöner ist als das zuhause! menschen, die das 1. oder 2. mal in ihrem leben urlaub machen und alles "supertoll" finden, was unsereins evtl. als nicht zufriedenstellend bewerten würde.  meine arbeitskollegin war vlt. 3x in ihrem leben im urlaub. bei ihr ist immer alles super.  als ich die fotos gesehen habe von der türkei reise d.j., da wär ich am 2. tag abgereist. es gibt halt auch genügsame menschen.

    mir fällt bei den bewertungen beim essen auf: ein hotel, welches z.b.  keine pommes anbietet, ist für viele ein grund, das ESSEN schlecht zu bewerten: "es gab hier nich mal pommes, blabla.."

     

    was mich stört an den bewertungen ist, dass die lage des hotels, die kleinen zimmer usw. schlecht bewertet werden. das steht ja alles VORHER in der hotelbeschreibung. das  kann man lesen, BEVOR man bucht, man WEISS es ja.

    08.01.-22.01.2018 DomRep Juni 2018 Gardasee Aug. 2018 Ibiza Sep. 2018 Mallorca Januar 2019 Punta Cana
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17944
    geschrieben 1315740718000

    Nein, glaube ich nicht. Schau mal in den Thread nebenan.  ;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • tripplexXx
    Dabei seit: 1215216000000
    Beiträge: 3730
    geschrieben 1315741338000

    Das ist ein Thema, welches man einfach nicht diskutieren KANN, weshalb diese Threads auch immer recht schnell geschlossen werden.

     

    Ich bewerte immer nach anderen Kriterien. In einem Stadthotel z.B. Preis/Leistung.

    Wenn ich nur 50 Euro bezahle und das Zimmer sauber ist, gibt es eben schneller mal 6 Sonnen, als bei einem Zimmer was 250 Euro kostet u.s.w....

     

    Ja, das letzte Hotel habe ich auch ziemlich hoch bewertet, obwohl es NICHT günstig ist.

    Aber es hat meine Erwartungen sehr übertroffen und wenn Begeisterung mitschwingt, wird man vielleicht auch auf einem Auge blind ;)

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53024
    gesperrt
    geschrieben 1315743561000

    ...zur Statistik: Diese Fragen/Thread gibt es bereits mehr als ausreichend. Aussagekraft? Nicht vorhanden. Neue Erkenntnis dazu? Null... ;)

  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12821
    geschrieben 1315747269000

    Aber das Avatar-Bild von meinungsfreiheit ist doch nett :laughing:

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • *Silke*
    Dabei seit: 1201737600000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1315751835000

    wieso sollte der Leser bei 6 vergebenen Sonnen ein Überfliegerhotel erwarten?

     

    Das heisst doch nur, dass der Bewerter diese Kategorie, subjektiv, als "sehr gut" bewertet.

    Nicht mehr und nicht weniger.

    Man vergibt hier ja keine Punkte, z.B. 6 von max. 6 und auch keine Sterne.

    Man bewertet lediglich von "sehr schlecht" bis "sehr gut".

     

    LG Silke

  • meinungsfreiheit
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 3986
    geschrieben 1315757832000

    Hallo Silke,

     

    ob Sonnen oder Punkte sei mal dahingestellt, aber ich gebe eine Bewertung von 6, also sehr gut, wie du richtig schreibst. D.h. doch klar, besser geht nicht, wenn die Skala bis 6 geht ;)

    Also ist 3 Durchschnitt und bei über 5 klar Überflieger. Also muß ein Hotel mit 5,3 doch spitze sein und ich mache halt die Erfahrungen, dass genau dies oft nicht der Fall ist.

     

    In der Traube Tonbach wurden wir empfangen und sind sofort im Urlaub gewesen, d.h. Auto geparkt, Koffer aufs Zimmer gebracht etc. Ich will damit sagen, dass von Anfang bis Ende alles passen muss, um 6 Sonnen zu vergeben. Natürlich muss man solche Dinge in Relation zum Preis und der gebuchten Hotelkategorie setzen, doch beim Service kann auch eine Pension glänzen. Koffer abnehmen, Begrüßungsgetränk, herzlicher Empfang etc.

     

    Ich meine einfach, dass die Urlauber viel zu schnell 6 Sonnen vergeben.

    Wenn Du das Ziel nicht kennst, ist kein Weg der Richtige!
  • Effi78
    Dabei seit: 1271808000000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1315758221000

    Ich finde, das die Bewertungen der jeweiligen Personen immer Ansichtssache sind und jeder ein anderes Wahrnehmungsbild hat. Ein Geschäftsmann, der beispielsweise schon viele Nobelhotels besucht hat wird ein von mir sehr gut befundenes Hotel eher als Durchschnittshotel betrachten und noch höhere Ansprüche haben als ich. Deswegen bin ich auch der Meinung, das man das Thema nicht diskutieren kann. Jeder setzt halt andere Maßstäbe.

    Ich persönlich gehe immer nach meinem ersten Eindruck. Bei mir steht die Sauberkeit an allererster Stelle und das ist für mich schon ein absoluter Pluspunkt, denn das ist nicht überall so. Ich brauche daher kein Luxushotel.

    Mir ist auch aufgefallen, das einige Leute Dinge falsch bewerten, die das Hotel um einiges schlechter macht als es wirklich ist. Beispiel: Da bemängelt jemand, das er im Frühstücksraum keine Privatsphäre hat.

  • *Silke*
    Dabei seit: 1201737600000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1315760225000

    @meinungsfreiheit sagte:

    Also ist 3 Durchschnitt und bei über 5 klar Überflieger. Also muß ein Hotel mit 5,3 doch spitze sein.

     

    Nein, 3 ist nicht Durchschnitt. 3 Sonnen bedeuten hier bei der Hotelbewertung: "eher schlecht"

     

    Bewertungen sind immer subjektiv und alles Ansichtssache, da kann ich mich der Effi anschließen.

    Wobei ich persönlich denke: viele Leute können nicht irren, egal in welche Richtung. Allerdings achte ich schon sehr darauf, auf was sich sehr gute oder sehr schlechte Bewertungen beziehen und versuche dann mein eig. Urteil zu bilden. Was für andere toll oder totaler Mist ist, muss für mich noch lange nicht gelten .....

     

    Wenn ein Hotel, wie in deinem Beispiel genannt, eine Durchschnittsbewertung von 5,3 hat, und das bei einer entsprechenden Bewertungsanzahl, dann solle es spitze sein, ja. Stellt sich nur die Frage, für welche Zielgruppe ;)

     

    LG Silke

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!