• Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1196204425000

    Der Weihnachtsmarkt in Ddorf z.B. gefällt mir gar nicht (komme selber aus Ddorf). Der in Essen ist um Längen besser.

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 833
    geschrieben 1196529315000

    Bin gerade aus dem Elsaß zurück-die Weihnachtsmärkte in Straßburg und Colmar wieder besucht-und sie gefallen mir beide "Alle Jahre wieder"...!Crepes und Gallettes statt Bratwurst hat auch was!

    Nächsten Samstag bin ich in Stuttgart(WM) und dann,Sonntag,auf dem Rückweg,Abstecher nach Bad Wimpfen-bin mal gespannt ob mein altdeutscher Lieblings-WM noch immer so toll ist!

    Grüße vom Niederrhein

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1196611974000

    Ich bin kein großer Weihnachtsmarktfan, aber wenn wir hier schon mit Namen rumschmeissen, zu dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt, geh ich doch mal gern.

    Der ist in den letzten Jahren leider etwas größer geworden, aber der Kern des Marktes auf dem Burgplatz und um den Dom, ist doch sehr schön, und durch den Hintergrund auch von der Stimmung her sehr nett.

    Leider gibts den Metstand nicht mehr.

  • sunflower2807
    Dabei seit: 1144627200000
    Beiträge: 1862
    geschrieben 1196637053000

    ich war gestern auf dem braunschweiger weihnachtsmarkt und wollte ganz schnell wieder weg...die kulisse ist zwar sehr schön, doch es ist alles zu eng aneinandergebaut...die leute haben sich fast aufeinandergestapelt...es bestand ja nicht mal die chance eine bratwurst oder so zu essen...

    ich kann da eher den weihnachtsmarkt in magdeburg empfehlen...

    da gehe ich(geborene magdeburgerin) am liebsten als hin*g*

    lg

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1196696771000

    Wir sind morgen in München und da freue ich mich auf Tollwood, der etwas andere Weihnachtsmarkt auf der Theresienwiese.

    Da wir ein Hotel dicht beim Marienplatz haben, schmeckt der Glüchwein am Abend fast vor der Hautüre sicherlich auch gut.

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • Mina_Dawn
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 693
    geschrieben 1196697007000

    Ich glaube am Wochenende tritt man sich auf allen Weihnachtsmärkten so ziemlich tot.

    Waren am Freitag da, und da ging es. Der einzige Stand, der immer so belagert ist, dass man ihn eigentlich vergessen kann, ist die Feuerzangenbowle...

  • Reisemarie
    Dabei seit: 1164585600000
    Beiträge: 7165
    geschrieben 1196703304000

    @Mina Dawn

    Hi und guten Abend, meinst du den Feuerzangenbowlenstand auf dem Tollwood-Gelände???

    Da haben sie im letzten Jahr in Zehnerreihen darum gestanden, es stimmt, es gab keinerlei Chance, daran zu kommen. Wir werden es morgen nachmittag noch einmal versuchen :D

    Gruß Reisemarie

    Träume nicht dein Leben - lebe deinen Traum. Erfüllung Traum 1: Oceania Marina 21 Tage, Erfüllung Traum 2: H.A.L. Noordam 27 Tage
  • MaraIswed
    Dabei seit: 1163030400000
    Beiträge: 5896
    gesperrt
    geschrieben 1196704609000

    @Reisemarie sagte:

    @Mina Dawn

    Hi und guten Abend, meinst du den Feuerzangenbowlenstand auf dem Tollwood-Gelände???

    Da haben sie im letzten Jahr in Zehnerreihen darum gestanden, es stimmt, es gab keinerlei Chance, daran zu kommen. Wir werden es morgen nachmittag noch einmal versuchen :D

    Gruß Reisemarie

    na wenn Du da dran kommst Reisemarie, dann brauchst Du einen starken Arm der Dich sicher ins Hotel geleitet :laughing:

    Viel Spaß und liebe Grüsse aus München ;)

  • matthias b.
    Dabei seit: 1163894400000
    Beiträge: 188
    geschrieben 1196704862000

    Falls noch nicht erwähnt - Leipzig.

    O.K., ist meine Heimatstadt, ergo bin ich da Lokalpatriot, aber so viele Reisebusse können nicht irren ;)

    Es muss aber dunkel sein, denn dann kommt die Kulisse des Alten Rathauses so richtig schön zur Geltung, außerdem ist wie immer nicht nur

    auf dem Markt aufgebaut, sondern überall innerhalb des Ringes.

    Viel Spass und die Feuerzangenbowle am Nicolaikirchhof ist Pflicht!

  • el_loco
    Dabei seit: 1088640000000
    Beiträge: 944
    geschrieben 1196850441000

    Passend zum Thema Weihnachtsmärkte: ;)

    RITUALE ZUM ÜBERLEBEN EINES WEIHNACHTSMARKTES

    Das hört sich einfach an, ist es aber nicht, weil es beim Glühwein-Saufen feststehende Rituale gibt, die man unbedingt beachten muss:

    1. Glühwein bestellen

    Einen Glühwein bestellen geht schon mal gar nicht. Damit sagt man, dass man 'ne knickrige *** ist, keine Freunde hat oder Antialkoholiker ist, quasi das Allerletzte. Also immer mindestens zehn Stück bestellen. Nie vorher abzählen, wie viele Leute um einen herum stehen und dann genau die Anzahl bestellen! Einfach irgendeine Zahl über die Theke grölen.

    Ganz falsch: Die Umstehenden fragen, ob sie überhaupt noch einen Glühwein haben wollen.

    Wichtige Regel: Gefragt wird nicht - saufen ist schließlich kein Spaß.

    2. Großzügigkeit zeigen

    Wenn der Stoff da ist, nicht blöd rumgucken und überlegen, wem man denn eins in die Hand drücken soll. Am besten die Tassen wild in der Umgebung verteilen, denn nur so zeigt man seine Großzügigkeit. Nur der kleinkarierte Pisser stellt sich da an.

    3. Bezahlen und Nachbestellen

    Wer zahlt wann welche Runde? In der Regel kommt jeder der Reihe nach dran. Ganz miese ******* saufen die ersten neun Runden an der Theke mit und wenn sie an der Reihe wären, müssen sie plötzlich pissen. Der erste Besteller bestimmt die Dauer des Projekts: Wenn er zwölf Glühwein bestellt, müssen alle solange warten, bis zwölf Runden durch sind. Wichtig ist. dass der Strom nie abreißt.

    Also: Wenn alle noch die Hälfte im Glas haben, sofort die nächste Runde ordern und das neue Glas in die Hand drücken.

    Was voll peinlich ist: Mit zwei Tassen in der Hand an der Theke stehen. Deshalb ist Tempo angesagt beim reinschütten, ist schließlich kein Kindergeburtstag.

    4. Beschleuniger

    Richtig fiese Schweine bestellen zwischendurch noch 'ne Runde Korn oder die absolute Hölle "Meyers Bitter", eine Art grünes Schlangengift. das mit dem Eiter von toten Fröschen verfeinert wurde. Hier wird's ernst. Sollte sich so was andeuten, kann man bloß noch die Flucht ergreifen.

    Merke: Glühweinsaufen auf dem Weihnachtsmarkt kann man mit etwas Planung und Glück überleben; nach Meyers Bitter aber weigert sich sogar der Notarzt, diese Schweinerei wiederzubeleben.

    5. Pausen

    Konsequent durchgezogen. bist Du normalerweise aufm Platz um halb Neun stramm wie die Kesselflicker. Um diese Zeit kannst du allerdings noch nicht nach Hause, wegen Verdacht auf *******. Was also dann? Pause machen!

    !!! Dafür sind in der Regel zwei Sachen vorgesehen:

    a) Bratwurstfressen

    Vorteil: An der Bude gibt's kein Meyers Bitter, da bist Du also 'ne zeitlang sicher vor der Alkoholvergiftung. Nun sind aber die Bratwurststände auf Weihnachtsmärkten immer so konzipiert, dass die Nachfrage immer größer ist als das Angebot. In der Bude arbeiten auch meistens Fachkräfte, denen man beim Grillen die Schuhe besohlen kann. Einzige Qualifikation: Sie können mit einem Sauerstoffanteil in der Luft von unter 1 % überleben. Deswegen wirken sie auch so scheintot.

    Nun sagt der Laie: "Was für'n Scheiß, das könnte man doch viel besser organisieren.

    Zackzack kämen die Riemen übern Tresen." Falsch. die mickrigen Bratwurstbuden mit den Untoten am Grill sind absichtlich so konstruiert. Hier kann man **** beantragen von der Sauferei und je länger man auf die Fettpeitsche warten muss, desto größer die Überlebenschance.

    b) Tanzen

    Im Vergleich zu Bratwurstfressen natürlich die schlechtere Alternative, weil anstrengend und mit Frauen. Aber irgendwann geht halt kein Riemen mehr rein in den Pansen und Du musst in den sauren Apfel beißen. Also zack, einen Rochen von den Bänken gerissen und irgendwie bescheuerte Bewegungen machen. Wenn Du Glück hast, spielt die Kapelle mehr als zwei Stücke und Du kannst Dir ein paar Glühwein aus den Rippen schwitzen. Hast Du Pech, kommt sofort nach dem ersten Stück der Thekenmarsch und Du stehst wieder da, von wo Du gerade geflohen bist.

    6. Sektbar

    Eine richtig gruselige Bude, quasi die Abferkelbox aufm Weihnachtsmarkt. Hier ist es so voll und so eng, hier bleibst Du auch noch stehen, wenn's eigentlich nicht mehr geht. Doch der Preis, den Du für die Stehhilfe zahlst ist hoch: Du musst Sekt aus mickrigen Blumenvasen saufen. Ziemlich eklig alles. Wenn's keine Sektbar gibt, gibt's meist 'ne Cocktailbar: Cocktail heißt aber nicht Caipirinha

    oder Margherita sondern Hütchen oder Wodka-O. Also vorsichtig: Hier kann's ganz

    schnell zu Ende gehen.

    7. Kotzen

    Bevor Du endlich nach Hause darfst, kommt noch ein ganz wichtiger Punkt, nämlich das Kotzen. Klingt zwar scheiße, du wirst aber dankbar sein, wenn Dein Körper Dir dieses Geschenk bereitet. Du hast Platz für neue Bratwürste und vielleicht sogar Glück, dass Du die letzten zwanzig Glühwein noch erwischst, bevor sie Dein Gehirn erreicht haben. Der Profi jedenfalls kotzt oft und gern.

    8. Die Letzten

    So jetzt wären wir auch schon bald beim Nachhause gehen. Haha. Wenn Du aber den Zeitpunkt verpasst hast, und Du kommst vom Pissen oder Bratwurstkotzen wieder an die Theke und es sind bloß noch zwanzig Mann übrig, dann Äääätsch: Arschkarte gezogen.

    Ab jetzt geht es um so spannende Sachen wie Fass-Aussaufen (es ist immer mehr drin, als man denkt) oder Absacker trinken. Wenn's ein Meyers Bitter ist, kannst Du Dir gleich den Umweg über den Notarzt sparen und den Bestatter anrufen. Jeder passt jetzt auf, dass keiner heimlich abhaut. Die ersten sacken einfach so vor der Theke zusammen, damit sie jedenfalls nicht noch mehr saufen müssen.

    Vorteil dieser Phase des Weihnachtsmarkts:

    Du musst nicht mehr extra zur Toilette latschen für Pissen und Kotzen: geht jetzt alles vor Ort.

    9. Nach Hause gehen

    Fällt aus. Mach Dir keine Illusionen: alleine schaffst Du's nicht mehr. Taxis gibt's nicht in der Nähe, und wenn, würden sie Dich bestimmt nicht mitnehmen. Deine Frau kommt nicht, um Dich zu holen, die ist froh, dass dieses Wrack nicht in der Wohnung liegt und der Gestank in die Polstermöbel und Gardinen zieht. Was bleibt ist...

    10. Der Morgen danach

    Du wirst wach von einem Zungenkuss, wie Du ihn noch nie in Deinem ganzen Leben gekriegt hast. Leidenschaftlich küsst Du zurück. Dann machst Du Deine verklebten Augen auf und blickst in das fröhliche Gesicht des zottigen Köters von dem Glühweinfritzen. Und mit einem eigenen Beitrag zum Thema Würfelhusten fängt der Tag wieder an. Dein Kopf fühlt sich an wie nach einem Steckschuss.

    Jetzt hilft nur noch: Stütz-Glühwein bis die Maschine wieder halbwegs normal läuft.

    Realität ist eine Illusion, die durch Mangel an Alkohol entsteht....
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!