• Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2149
    geschrieben 1135068863000

    Ich verstehe die Leute nicht, die auf die Kanaren fahren und sich über diese Haustiere aufregen. Z.B. ein Bericht vom Calimera auf Lanzarote.Da wird Nachts das ganze Hotel rebellisch gemacht, damit endlich jemand kommt, um das Haustier zu entfernen. Kann man das nicht selbst machen. was würden diejenigen Leute tun, wenn sie Besuch von den Kanaren haben und es summt Nachts eine Mücke herum ? Die Leute sollen doch zu Hause bleiben. Sicher ,ich finde die Tiere auch nicht niedlich. Aber die gibts da, wie bei uns Fliegen + Mücken.Ich reise durch die ganze Welt,Afrika,Südafrika. Da sind im Zimmer Eidechsen, dicke Käfer, Spinnen, sogar manchmal Skorpione und Schlangen. Ich beschwere mich auch nicht über dieses Land oder Hotel. Die Tiere leben dort einfach. Habe auch hin und wieder auf den Kanaren Kakerlaken im Zimmer. Jage diese dann raus, ohne eine Zwergenaufstand zu machen.

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Lady Luna
    Dabei seit: 1107907200000
    Beiträge: 5931
    geschrieben 1135074470000

    Hallo Siegfried,

    da muss ich dir zustimmen. Wenn z.B. auf die Kanaren fährt muss man halt damit rechnen, derartige Tierchen dort anzutreffen. Für deren Beseitigung ist immer mein Mann zuständige, da ich immer das Weite suche. Wie gesagt, damit muss man halt leben.

    Gruß Mareike

    Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen (Goethe)
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1135093930000

    solange es nur bei einer bleibt. Meist sind doch mehrere im Anmarsch.....Ich hatte während meiner Kanarenurlaube (immerhin wird es im Januar der 4.) noch nie eine Kakerlake entdeckt.

    ;) melbelle
  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1135094094000

    Ja Mareike,

    jetzt weiss ich auch, warum der Mann erschaffen wurde...lol....

    Diese ganze hysterie um diese 'niedlichen' Tierchen kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen, Gemeine Fliegen die auf kot sitzen und danach in meinem Wasser baden find ich viel ekliger.

    Es soll auch Leute auf den Kanaren geben, die Kakerlaken suchen und sammeln, damit sie danach den Reisepreis drücken können. PFUI.

    Fazit: nehmt immer euren Mann/Frau mit wenn Ihr auf die Kanaren fliegt, denn wenn Ihr dort seid, wüsst Ihr warum er/sie mitgekommen ist...

    Servus

  • Marykay
    Dabei seit: 1101427200000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1135101593000

    Wieso nur auf den Kanaren ???

    Die gibt es in Deutschland in fast jeder Großküche. Diese Tierchen lieben nun mal die feucht-warme Luft.

    In meinem Lieblingsurlaubsland Tunesien gibt es sie auch, na und?!

    Wie schon im Beitrag oben erwähnt sind dicke ,fette, grüne Schmeißfliegen viel ekliger.

    Natürlich muß ich die Kakerlaken ja nicht lieben, kann sie aber leben lassen, allenfalls entsorgen.

    Diese "Kakerlakenjammerer" sollten mal einen Urlaub auf dem

    Bauernhof machen, da sehen sie mal ,wie die Natur so tickt!

    Lg. Anna-Maria

  • coral741
    Dabei seit: 1107561600000
    Beiträge: 534
    geschrieben 1135106218000

    Super Siegi,

    tolles Thema. Gut, daß Du es mal andiskutierst. Ich seh es genauso. (Meine Frau aber leider nicht..) :? Na, ja. Bislang hab ich immer unauffällig (fast) alles beseitigen können. Und wenn nicht, dann war es natürlich auf keinen Fall eine Kakerlake ;)

    Wir kommen damit klar.

    Gruß

    Coral741

    Achte auf die wirklich wichtigen Dinge! Das Leben ist viel zu kurz um es mit Banalitäten zu verschwenden.
  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1135107329000

    Zunächst mal: Kakerlaken sind keine Haustiere.... Sie sind lästig wie Schmeißfliegen, Stechmücken und anderes Ungeziefer oder Getier, was nicht in Haus oder Hotelzimmer gehört.

    Aber auf die Idee, mich darüber zu beschweren, käme ich absolut nicht.

    Dieses Kleinviehzeug ist nunmal da und war auch schon da, bevor die Urlauber in die betreffenden Länder kamen. Der Urlauber hat die Möglichkeit, sich mit den gleichen Mitteln gegen Kakerlaken und u.a. Stechmücken zu wehren, wie er das zu Hause auch tut. Solche "Beschwerden" sind einfach lächerlich und ich bedaure die Leute, die diese Art von Reklamationen entgegennehmen und bearbeiten müssen.

  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5230
    gesperrt
    geschrieben 1135117864000

    Man sollte auch bedenken, daß Kakerlaken auch sehr gerne Ameisen ******* - das hat doch auch was positives...Ich kann diese Panik, die viele - ob nun beim Anblick von Spinnen oder Kakerlaken - ergreift, auch nicht nachvollziehen.

    Auf Gran Canaria bin ich mal Zeuge eines Beinahe - Unfalls wegen einer Kakerlake geworden: 2 Frauen stakelten auf ********** hohen Absätzen an einer vielbefahrenen Straße entlang, fingen plötzlich an zu kreischen und sprangen wie von einer Tarantel gestochen zur Seite - leider auf die Straße!!!! Nur der sehr guten Reaktion der Autofahrer und wohl auch einem Riesenportion Glück ist zu verdanken, daß die Frauen nicht überfahren wurden.

    Da aber High Heels für spontane Sprünge eher ungeeignet sind, sind beide Frauen gestürzt und haben sich ein paar Schürfwunden zugezogen. Mit einigen anderen Passanten half ich ihnen wieder auf die Beine - sie schrienen imer noch: "Ihhhh...Kakerlaken!!!! Dieses Drecksland!!!!etc." Über die "bösen Spanier", die sie "fast über den Haufen gefahren" hätten und dann auch noch "Unfallflucht begangen hätten, regten sich die "Damen" ("Tussen" würde besser passen...) natürlich auch auf.... :shock1:

    Bis heute kann ich nicht nachvollziehen, wie man wegen eines vergleichsweise harmlosen (immerhin stechen und beißen Kakérlaken nicht und giftig im direkten Sinne sind sie auch nicht), maximal fingerlangen (die kanarische Version ist verglichen mit der südamerikanischen noch vergleichsweise niedlich) Insekts derart in Panik geraten kann, daß man sein Leben riskiert...

    Noch was: Alle tanzen gerne zu "La cucaracha" oder wippen/summen zumindest hin und wieder mal mit - warum dann diese Panikreaktionen???

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1135118379000

    Sina, das ist eine wirklich amüsante Geschichte! :D

    Aber auch nützliche Insekten werden mir - wohlgemerkt im Haus - nicht sympathischer, nur weil sie Schädlinge vertilgen.

  • Erika1
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 9490
    geschrieben 1135118925000

    Sina,

    das war eine wirklich amüsante Geschichte! :D

    Aber Insekten werden mir - wohlgemerkt im Haus - nicht sympathischer, nur weil sie Schädlinge vertilgen.

    Wir haben nunmal alle diese Lebewesen in unserer Nahrungskette und Hysterie ist nicht angebracht. Da fallen mir die Witze ein, wo Frauen auf Tische und Bänke springen - bloß wegen einer kleinen Maus! Vielleicht die gleichen Frauen, die sich Goldhamster halten und Nerze um die Schulter hängen...

    Aber wie gesagt: im Haus mag ich die Tiere nicht. Draußen mögen sie machen, was sie wollen, dürfen mir es aber nicht verübeln, wenn ich versehentlich drauftrete.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!