• CaptainChristopher
    Dabei seit: 1256342400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1256418777000

    Hallo User,

    Ich will samt meiner Familie im Sommer 2010 eine Flugreise mit unseren 2 kleinen Hunden (knapp 6 Kilo) unternehemen. Die Flugzeit sollte nicht länger als 4 Stunden betragen und der Flug nach Möglichkeit direkt sein (Abflug Hannover-HAJ).Wüsstet ihr Fluglinien oder einen schönen Urlaubsort ?

    Ich freue mich schon jetzt auf eure Antworten ;) :D

  • packard
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 829
    gesperrt
    geschrieben 1256419542000

    Nun, alles über 5kg an Tieren muss in den Laderaum. Wollt ihr das euren Wauwis antun?

    2.-8.8. Mallorca, 15.-23.8. Sylt, 14.- 16.9. München U2 (yeahhh!!), 11.-18.10.10 Larnaca
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1256421012000

    Packard hat für Charterflüge  (z.B Air Berlin) recht, da sind max. 5 kg erlaubt. Für Linienflüge, z. B. Lufthansa, hat er allerdings nicht recht, da dürfen die Fiffis bis 8 kg wiegen. Jeweils inkl. Tasche. An Ferienzielen fliegt LH nur einige Ziele an, z.B. Malle oder Zypern oder Malta.

    Ich würde auch nicht empfehlen, die Hundchen in den Frachtraum zu setzen, da sterben die fast vor Angst........

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • packard
    Dabei seit: 1237766400000
    Beiträge: 829
    gesperrt
    geschrieben 1256421891000

    Serramanna, da hast du natürlich recht, ist inkl. Tasche, übrigens auch bei den Pauschalis. Der "reine Hund" darf 5 kg wiegen. Sorry, für die Diskrepanz.

    Habs nur einmal auf dem Rückflug von "Malle" gesehen. Zwei Hündchen im Handgepäck von einem sehr sehr extrovertierten Ehepaar. Müssen dann ja unter den Vordersitz (weil Handgepäck bei Start und Landung) . Die Wauwis taten mir echt leid.

    Mal ganz ehrlich.... ich hab selber nen Hund, einen grossen. Aber wenn ich da einen Flug in Erwägung ziehen würde, dann nur, wenn ich mal Minimum ein halbes Jahr auswander. Garantiert nicht wenn ich zwei Wochen in den Urlaub gehe.

    2.-8.8. Mallorca, 15.-23.8. Sylt, 14.- 16.9. München U2 (yeahhh!!), 11.-18.10.10 Larnaca
  • Lexilexi
    Dabei seit: 1091059200000
    Beiträge: 11567
    geschrieben 1256467026000

    na wenn sie jetzt knappe 6 kilo wiegen, dann werden sie halt bis sommer 2010 auf diät gesetzt.

    dann wiegen sie nur noch 5 kg.

    neee.... spass beiseite.

    im mittelmerraum gibt es viele ziele, die mit 4 stunden flugzeit zu erreichen sind.

    ich habe keine erfahrung mit reisen von hunden.

    aber ich kann mir z.b. vorstellen, dass du bei der einreise der hunde in ein anderes land schon ein paar dinge beachten mußt. (impfungen, tierärztl. becheinigungen, evtl. sogar quarantäne wenn es auf eine insel geht?).

    dann stellt sich die frage, wie die tiere den klimawchsel verkraften?

    welche rasse ist es? können sie gut trockene hitze vertragen?

    was machst du vor ort mit den tieren? liegen sie 14 tage lang im heißen sand unter der sonnenliege?

    welche unterkünfte erlauben überhaupt tiere?

    es gibt viele hotels, die keine tiere dulden.

    das alles solltest du im vorfeld mal recherchieren. vielleicht kommen dann nur noch eine handvoll ziele in frage?

    Das "F" in Montag steht für Freude.
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1256497457000

    Hallo,

    also an sich ist Urlaub mit Hunden auch bei Flugreisen kein großes Problem, wenn man gewisse Dinge berücksichtigt. Wenn Du mal mit Hund und Flug googelst, dann wirst Du auf entsprechende "Fach-Foren" geleitet, die viele nützliche Infos bereithalten.

    Was mich aber ein wenig "stört"... Du willst tatsächlich im SOMMER mit den Hunden in den Süden fliegen? Das halte ich ehrlich gesagt für nicht so toll, die südländische Hitze ist für die Hunde echt eine Strapaze und Ihr solltet es Euch wirklich ganz genau überlegen und entsprechend Infos - wie Lexilexi es schon schreibt - einholen und gründlich prüfen.

    Wir selber fliegen im Januar mit unserem Jack Russel nach Mallorca. Wir haben dort eine Finca, von daher stellt sich die Hotelfrage nicht. Im Sommer würde ich ihn jedoch niemals mit dorthin nehmen. Desweiteren sollte man sich über bestimmte Krankheiten in Südeuropa informieren und das Tier entsprechend davor schützen... Leishmiose ist z. B. ein großes Thema, eine sehr gefährliche oft tödliche Krankheit und einen 100%igen Schutz gibt es dagegen nicht. Euer Tierarzt wird Euch entsprechend informieren können.

    Dinge wie EU-Heimtierausweis, Chip oder Tätowierung, Impfungen usw. setze ich jetzt einfach mal voraus - das sollte man als Tierhalter wissen bzw. sich genau informieren, wenn man in den Urlaub mit dem Hund möchte. Der Tierarzt hat da ansonsten auch noch genaues Infomaterial, was in welchem Land genau gefordert ist (auch in Bezug auf Leinenzwang, Maulkorb usw.). Innerhalb der EU gibt es aber eigentlich nur strenge Sonderregelungen in Sachen Impfschutz und Einreisebestimmungen für Schweden und Großbritannien.

    Zur Fluggesellschaft: Auf den jeweiligen Homepages der Airlines stehen immer die genauen Bedingungen, die für den Transport von Hunden gelten. Das ist je nach Airline unterschiedlich. Bei Air Berlin dürfen die Tiere 6 kg inkl. Tasche wiegen, bei TuiFly nur 5 kg, Condor auch 6 kg. Auch die Beschaffenheit und Abmessungen der Taschen/Körbe sind festgelegt und auch die sind auf den Homepages genau beschrieben.

    Die Erfahrung zeigt allerdings, dass die Tiere so gut wie nie nachgewogen werden, sondern dass es vielmehr darauf ankommt, dass das Tier vernünftig in die Tasche passt. Unser Hund ist auch etwas schwerer, passt aber problemlos in eine Tasche mit den geforderten Maßen... da kräht kein Hahn nach dem Gewicht. Offiziell darf das so natürlich nicht publik gemacht werden, aber ich habe es noch nie erlebt, dass ein Hund gewogen wurde, wenn es sich um einen Pauschalpreis handelt (bei einigen Airlines bezahlt der Hund nach Gewicht, dann wird natürlich gewogen) und der Hund nicht offensichtlich in die Tasche "gequetscht" wurde und zu groß ist.

    Aber ganz ehrlich: Ich würde den Hund nur dann mitnehmen, wenn es wirklich nicht anders geht (ist bei uns im Januar halt der Fall) und mir wirklich nochmal überlegen, ob es ausgerechnet im Sommer sein muß... Herbst und Frühling sind auch schöne Reiszeiten und bestimmt deutlich hundefreundlicher.

  • CaptainChristopher
    Dabei seit: 1256342400000
    Beiträge: 12
    geschrieben 1256501864000

    Danke für eure tollen Antworten !! :D :D !!

  • fischerman79
    Dabei seit: 1180483200000
    Beiträge: 1942
    Zielexperte/in für: Teneriffa Nord
    geschrieben 1256556661000

    @Mienchen sagte:

    Aber ganz ehrlich: Ich würde den Hund nur dann mitnehmen, wenn es wirklich nicht anders geht (ist bei uns im Januar halt der Fall)

      

    @Mienchen

    GEHT NICHT GIBTS NICHT !

    Mitnehmen "MUSS" heute keiner mehr seinen Hund. Es gibt ( und das haben wir jetzt schon ein paar mal gemacht ) wirklich super nette Tierpensionen, bei denen man seine Tiere abgeben kann. Dort kommen sie in Gruppen mit anderen Tieren mit denen sie sich verstehen und haben ( denke ich ) somit mehr Urlaub, als vor Angst zitternt "im Bauch eines großen Blechvogels zu sitzen".

    Gruss kai

  • Sibirier
    Dabei seit: 1233014400000
    Beiträge: 442
    geschrieben 1256564101000

    ... ich persönlich finde es auch mal schön, Urlaub von den Hunden zu machen... Obwohl ich sehr, sehr gerne mag (sonst hätte ich ja keine).

    Aber ich genieß es trotzdem mal mit meiner Frau morgens zu kuscheln, ohne dass ein Vierbeiner neugierig auf mich wartet, wann ich nun mal aus dem Bett komme und mit ihm "losziehe".... ;)

    Aber da unser "großer" Hund niemals mit in die Kabine nehme, kommen sie generell auf Flugreisen nicht mit....

    Und unsere erwachsene Tochter wollte die Hunde ja auch, muss sie auch mal 4 Wochen im Jahr früher aufstehen.... :p

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1256585879000

    @fischerman79 sagte:

        

    @Mienchen

    GEHT NICHT GIBTS NICHT !

    Mitnehmen "MUSS" heute keiner mehr seinen Hund. Es gibt ( und das haben wir jetzt schon ein paar mal gemacht ) wirklich super nette Tierpensionen, bei denen man seine Tiere abgeben kann. Dort kommen sie in Gruppen mit anderen Tieren mit denen sie sich verstehen und haben ( denke ich ) somit mehr Urlaub, als vor Angst zitternt "im Bauch eines großen Blechvogels zu sitzen".

    Gruss kai

      

    Hallo Kai,

    schön, dass Du das "GEHT NICHT GIBTS NICHT!" so schön betont für DICH feststellen und anwenden kannst. Aber bitte schließe nicht von Dir auf andere, ich bin alt genug für mich selber zu entscheiden was geht und was nicht. Soviel erstmal vorab.

    Und auch Tier-/Hundepensionen sind mir durchaus bekannt. Aber wenn Du solche Erfahrungen machen mußtest wie wir, dann würdest Du vielleicht verstehen, warum wir unseren Hund lieber mit in die Flugzeugkabine nach Mallorca nehmen. Denn als wir im Sommer unseren (damals 5 Monate alten) Welpen in einer (sehr guten, sehr teuren und sehr renommierten) Hundepension hier in Hamburg abgegeben haben, rief man uns am nächsten Tag (übrigens der Tag nach unserer Hochzeit) an um uns mitzuteilen, dass ihnen unser Hund entlaufen wäre. Eine "Fachkraft" hatte nämlich nichts besseres zu tun als unseren ihr bis dahin völlig unbekannten Hund in einem riesengroßen, fremden und offenen Gelände von der Leine zu lassen.

    Nachdem wir unseren Hund schon abgeschrieben hatten (und unseren Dänemark ebenso, den wir eigentlich mitsamt Hund an dem Tag antreten wollten), rief uns dann endlose 5 Stunden später jemand an, weil unser Hund nach überqueren einer 4-spurigen Schnellstraße in einem Gartencenter gefunden worden ist.

    DAS war ein vor Angst zitternder Hund, der bestimmt - so Gott will - nie wieder eine Tierpension von innen sehen wird (wenngleich mir sehr wohl bewußt ist, dass ich nun alle über einen Kamm schere).

    Sorry, wenn ich ein wenig "überreizt" rüberkomme, stimmt... ist auch so. Aber ich habe jahrelange Erfahrung mit Hunden und weiß selber am besten, wann etwas geht und wann nicht. Hätte ich einen Hund, bei dem ich fliegen bedenklich finden würde, dann fliege ich natürlich nicht, aber das ist in unserem Fall nicht so. Und wenn die einzigen Personen, denen ich den Hund anvertrauen würde, mit auf die Finca nach Mallorca fliegen, dann kommt der Hund mit. Punkt!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!