• Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1217699818000

    Gerade habe ich ein wenig in meinem Tansania-Reiseführer geschmökert und da wurde (wieder mal) davor gewarnt, die linke Hand zum Essen zu gebrauchen, da dies als unfein gilt.

    Auch in anderen Reiseführern über andere Länder in Afrika und Asien habe ich diese Warnung schon oft gelesen .

    Da ich Linkshänderin bin, ist das für mich schon ein Problem, wenn ich den Reis beim Essen mit der rechten Hand zu einer formschönen Kugel rollen und dann noch elegant in die Sosse dippen soll. Weil, ich kann es einfach nicht und es sieht bescheuert aus. :laughing:

    Glücklicherweise habe ich auf meinen Reisen festgestellt, dass die Praxis in den jeweiligen Ländern doch ganz anders ist als die Theorie im Reiseführer, will heißen:

    Selbst die Einheimischen, sofern sie Linkshänder sind, essen mit der Linken Hand und darum haben sie auch keinerlei Probleme damit, wenn ich das ebenfalls tue.

    Wer sich darüber aufregt, dass ich mein Essen mit der linken Hans anfasse, sind deutsche Mitreisende, und zwar diejenigen, die sich sonst überhaupt nicht den Sitten und Gebräuchen des Gastlandes anpassen wollen und meinen, den Einheimischen "deutsche Tugenden" nebst der deutschen Sprache aufdrängen zu müssen.

    Schon absurd, oder?

    Jetzt wollte ich mal wissen, welche Erfahrungen haben andere Linkshänder/innen im Ausland gemacht?

    Gibt es überhaupt noch Länder, in denen man/frau schief angesehen wird, wenn er/sie z.B. beim Essen die linke anstelle der rechten Hand benutzt?

    LG Natascha
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1217701877000

    Ich bin auch ein "lefty" und mir fällt's schon schwer, eine Gabel mit der rechten Hand zum Mund zu führen, ohne mich zu verletzen. Vom Reiskügelchen formen ganz zu schweigen.

    In Thailand gibt's einen ganz einfachen Grund für diese "Regel". Klopapier ist unüblich. In weiten Teilen Asiens findet man Klopapier auch eklig bzw. diese Art der Reinigung sehr dürftig. Man wäscht sich danach mit Wasser unter Zuhilfenahme der linken Hand.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1217702769000

    ...solange Du nicht gemeinsam mit den Einheimischen aus einer Schale ißt und dabei die linke Hand benutzt oder eben mit selbiger grüßt (Verachtung) bzw. bezahlst, ist es eigentlich nicht weiter problematisch. So zumindest meine Erfahrung als Linkshänder... ;)

  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1217702932000

    @ chriwi

    Diese Erklärung habe ich auch schon gehört.

    Aber es hat sich wohl auch schon herumgesprochen, dass Linkshänder auf der Toilette eben die rechte Hand nehmen. Zumindest in den Ländern, in denen ich war.

    In Thailand war ich noch nicht, daher kann nich das nicht beurteilen.

    @ curiosus

    Das Essen mit der rechten aus der Schüssel nehmen ist ja auch nicht schwer, das schaffe ich schon noch und natürlich grüße ich mit der rechten Hand.

    LG Natascha
  • erik e.
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 6783
    geschrieben 1217704197000

    Na dann sind wir ja schon vier Linkshänder die sich outen. ;)

    Willkommen im Club.

    Nee, ist mir noch nicht aufgefallen bei Reisen, insbesondere in Afrika, das unsereins "schief" angeschaut wird.

    Eher wird man doch beneidet, gelten Linkshänder nicht als besonders intelligent. Kann das Vorurteil nur bestätigen. Also von der Sicht betrachtet wird man doch "schief" angeschaut. ;)

    ... immer erstklassig – egal, in welcher Liga ...
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 25347
    geschrieben 1217704944000

    @chriwi sagte:

    Ich bin auch ein "lefty" und mir fällt's schon schwer, eine Gabel mit der rechten Hand zum Mund zu führen, ohne mich zu verletzen. Vom Reiskügelchen formen ganz zu schweigen.

    Du weisst aber schon, dass in Thailand z. Bsp. der Löffel zum Essen in der rechten Hand verwendet wird. Die "Verletzungsgefahr" ist dann eher gering. ;)

    Ich habe es da einfacher, denn linke oder rechte Hand ist mir so ziemlich egal.

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1217712907000

    Oh! Ja klar! Mittlerweile mach ich das zu Hause auch schon oft so. Mit der Gabel wird das Essen auf den Löffel geschoben und dann in den Mund geschaufelt. Ist viel praktischer und effektiver.

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • Bifi44
    Dabei seit: 1106956800000
    Beiträge: 583
    geschrieben 1217770103000

    Hallo auch ich darf mich als "linker" outen.

    Meine bisherigen Erfahrungen in Asien und moslemischen Ländern, in welchen auch die linke Hand als unrein gilt, sind folgende. Solange man sich in touristischen Bereichen aufhält gibt es keine Probleme, je weiter man in das Land selbst eindringt desto größer werden die Probleme.

    Das beginnt beim Essen wenn der Lefty mit der linken Hand Gabel oder auch Löffel zum Mund führt, aber auch beim Bezahlen. So wurde ich in Thailand schon beleidigt angeschaut als ich mit der linken Hand Geldscheine "mit dem König!" aus der Börse nahm und überreichte. Oder man winkt instinktiv mit der linken Hand und der Einheimische fühlt sich beleidigt. Ein ganz großer Fehler in Asien, man nimmt eine überreichte Visitenkarte mit der linken Hand entgegen.

    Klar, dem Touri wird viel verziehen, aber hier sind wir "linken" doch stärker mit Fettnäpfchen belastet als der "rechte".

    Eine kleine Geschichte am Rande:

    Vor zwölf Jahren hatte ich in einem deutschen Krankenhaus ein Gespräch mit einer Muslima. Diese hatte sich bei einem Arbeitsunfall die rechte Hand so schwer verletzt das diese in den Bauch eingenäht wurde. Da ich dies 13 Jahre vorher selbst erlebte kam ich mit ihr ins Gespräch. Nach langen Diskussionen bemerkte ich das ihre größte Angst nicht fehlende Fingerglieder oder optische Mängel etc. waren. Es war die Angst die Speisen für die Familie mit der unreinen linken Hand zubereiten zu müssen.

    Zum Glück wird es besser, aber auf uns Linkische warten schon noch einige Fallen.

    MfG Rainer

    Non Je ne regrette rien (Edith Piaf)
  • Tascha
    Dabei seit: 1113868800000
    Beiträge: 117
    geschrieben 1217852271000

    Vielen Dank schon mal für Euere Antworten.

    Heute abend fliege ich ja (endlich) nach Tansania. Wenn ich wieder zurück bin, werde ich Euch gerne berichten, wie die realität dort für Linkshänder aussieht.

    LG Natascha
  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1217853512000

    Clip

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!