• Caro2407
    Dabei seit: 1264118400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1264177468000

    Wer war schon in einem oder besser in beiden Ländern und kann mir ein paar

    Tipps geben, damit ich mich endlich mal entscheiden kann ob wir nach Kenia oder Thailand fliegen sollen!?

    Kenia besticht durch die Safari, Thailand hat warscheinlich die schöneren Strände (oder?) und auch kulturell einiges zu bieten!

    Vielen Dank für eure Info's und Tipps!

    DANKE    :D

  • touri85
    Dabei seit: 1208044800000
    Beiträge: 42
    geschrieben 1264181325000

    Hallo,

    also in Kenia war ich schon und nach Thailand flieg ich über Ostern.

    Unterschiedlicher könnten beide Länder denke ich kaum sein.

    Wenn ihr euch auch gerne mal eine Stadt anschaut dann verbindet man dies am besten mit Thailand, also ein paar Tage Bangkok, Hongkong oder Singapur und dann baden z.b. auf Koh Samui oder im besten Fall noch eine RR durch Nordthailand.

    Wenn ihr euch für Tiere interessiert ist natürlich Kenia ein Traum, genauso toll sind die Strände in Kenia, zumindest am Diani Beach, schneeweiß mit dem türkisem Indischen Ozean.

    Aber entscheidend ist auch eure Reisezeit. Wenn Ihr in einem bestimmten Zeitraum fliegen müsst, kann es sein, dass sich ein Land sowieso ausschließt.

     

     

     

  • pluggy
    Dabei seit: 1156291200000
    Beiträge: 183
    gesperrt
    geschrieben 1264253506000

    In Kenia war ich 2mal, in Thailand wohne ich.

    Wie touri schon sagte, unterschiedlicher koennen beide Urlaubsziele nicht sein.

    Dass ich natuerlich parteiisch bin und daher Thailand empfehlen wuerde ist ja

    zu verstehen.

    Gewundert habe ich mich ueber die Strandbeschreibung. Bei Ebbe war Schwimmen

    im Meer ueberhaupt nicht moeglich und ansonsten stoerten doch ganz schoen

    die Korallen-Riffe, allerdings war das nicht der Diana Beach, sondern der noerdlicher

    gelegene, den Namen hab ich leider vergessen.

  • flossenkrebs
    Dabei seit: 1263081600000
    Beiträge: 64
    geschrieben 1264281159000

    Hallo Caro2407,

     

    ich war bisher "nur" in Kenia und fliege erst im Mai nach Thailand.

     

    Unser Hotel war ebenfalls am Diani Beach und gebadet haben wir auch. Störend waren die doch ziemlich aufdringlichen Einheimischen. Wir sind deshalb kaum aus der Hotel-Anlage raus.

     

    Wunderbar war die Safari in die Masai Mara. Kurze Flugzeit und Natur ohne Ende. Übernachten in Zelten am Fluß, kein Stromgenerator sondern romantische Petroliumlampen und Tiere in einer ungeahnten Anzahl - einfach beeindruckend.

     

    Thailand wird mehr das Land sein wo ich Kontakt mit den Landsleuten suchen werde. Ich denke, das vielleicht auch die Reisedauer entscheiden könnte.

     

    Auf jeden Fall . . . erholsamen Urlaub

    LG

  • VolkerSimone
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 80
    geschrieben 1264286767000

    Hallo Caro 2407

    Wir waren bereits 3x in Thailand das 4x mal ist für April gebucht.

    Koh Samui, Krabi, Khao Lak und im April wieder Khao Lak.

    In Kenia waren wir 2x

    Am Diani Beach und am Kikambala Beach der nördlich von Mombasa liegt.

    Kommt drauf an was ihr für einen Urlaub sucht und wie schon geschrieben kommt es auch drauf an wann die Reisezeit sein soll.

    solltet ihr wet auf einen schönen Strand legen und euch für Kenia entscheiden geht an den Diani Beach und nicht nördlich von Mombasa

    Beide Länder haben ihre Reize und sind wunderschön.

    LG Volkersimone

  • Quakenbrueck
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1264329248000

    @cora2407

    ich war schon 8 x in Kenia, Diani Beach und Shanzu Beach. Beide Länder gefallen mir recht gut. Die Strände in Thailand sind sicher viel schöner, zumindest die ich kenne. In Kenia war

    zu der Zeit als ich dort war ständig Seegras was dann von den Hotelangestellten entfernt wurde, heute wohl nicht mehr erlaubt ist (?)

    Viel entscheidender ist für mich die Sicherheit eines Urlaubslandes. Da fühle ich mich in

    Thailand besser aufgehoben. In Kenia fängt schon am Abend wenn ich ausgehen möchte das

    Problem an. Auch sonst hat sich Kenia, was die Sicherheit der Gäste angeht, in den vergangenen Jahren nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

    Meine Entscheidung ist eindeutig pro Thailand.

  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 690
    geschrieben 1264361383000

    Hallo Caro 2407

    Aus der Perspektive eines Individualreisenden beantworte ich die Frage mal wie folgt:

    Thailand kann problemlos vom Norden bis in den Süden bereist werden. Landschaftlich und Kulturell ein Eldorado für interessierte Reisende. Für abenteuerliche Trips auf eigene Faust oder organisiert in Gruppen, ist der Norden mit Städten wie Chiang Mai und Chiang Rai und mit seinen Bergstämmen in manchmal etwas schwerzugänglichen Bergregionen etwas vom Eindrücklichsten was man als Reisender erleben kann.

     

    Schön in der Mitte zwischen Nord und Süd ist natürlich Bangkok und die nähere Umgebung immer wieder eine Reise Wert. Sei es lediglich als kurzen Stop Over oder einen längeren Aufenthalt.

    Und dann weiter in den Süden, mit einer über 2000 km langen Küstenlinie an palmen- oder dschungelumsäumten Bilderbuchstränden und den vorgelagerten traumhaften exotischen Inseln. Und kulinarisch: Die echte thailändische Küche, nicht die für “Touris” -- ein Traum!

    Diametral ganz anders präsentiert sich Kenia. Ausgenommen man ist ein Profi-Abenteurer, würde ich in diesem Land auf längere individuelle Trips verzichten. Zu anstrengend und zu unsicher! Wir haben lediglich Bustrips inmitten von Einheimischen von unserem Beachhotel in das etwa 20 km entfernte besuchenswerte Mombasa unternommen. Eine organisierte Reise habe ich heute noch in bester Erinnerung. Und so wickelte sich das ganze ab:

    Start unserer 8 Tage Flug/Geländewagen-Safari ab dem privaten African Safari Flugfeld “Bamburi” in der Nähe von Mombasa. 1. Tag: Flug mit Safari-Kleinflugzeug (Twin Otter) zum Nairobi Nationalpark und Übernachtung in der Masai Safari-Lodge. 2. Tag: Morgens Fahrt über Naro Moru zum Samburu Park. Nachmittagspirschfahrt Übernachtung in der Buffalo-Lodge. 3. Tag: Fahrt über das Leroghi Plateau zum Maralal Tierreservat. Übernachtung in der Maraial-Lodge. 4. Tag: Fahrt zum Baringo See und Weiterfahrt zum Nakuru See. Übernachtung in der Buffalo Springs-Lodge. 5. Tag: Frühpirsch am Nakuru See. Weiterfahrt zur Masai Safari-Lodge im Nairobi Nationalpark. Stadtrundfahrt in Nairobi. 6. Tag: Vormittags-Pirschfahrt. Mittag Weiterflug über das Rift Valley zum Masai Mara Tierreservat. Nachmittagspirschfahrt und Übernachtung im Mara Buffalo-Camp. Schwarze Wächter in alten Schweizerarmeemänteln und SKA Mützen (geschenkt vom Schweizer Besitzer für die kalten Nächte) wünschen uns stolz mit den Worten: “Guet Nacht u göht jitz ga Pfuse! (auf gut Deutsch: Gute Nacht und geht jetzt Schlafen)”, eine angenehme Nacht. Von unseren Antworten verstanden sie, trotz Armeemantel und SKA Mütze, nur noch Bahnhof! 7. Tag: Ganztags-Pirschfahrt in der Masai Mara. 8. Tag: Frühpirsch in der Masai Mara. Am Nachmittag Rückflug nach Mombasa resp. Bamburi Flugfeld!

    Diese Safari, in einer Riesengruppe von 6 Personen!!, war eine der eindrücklichsten Reisen die meine Frau und ich bisher unternommen hatten. Mein Vorurteil: “Die Tierreservate in Kenia sind etwas größere Zoos” musste ich korrigieren! Auf den vielen Pirschfahrten zu verschiedenen Tageszeiten erlebten wir hautnah Tierherden und Einzeltiere, die man sonst nur hinter Gittern oder hinter massiven Abschrankungen bewundern kann. Ein Highleigt und auch in Nord Kenia alles andere als üblich, war die Sichtung des scheuen Nachtjägers Leopard. Und das auf etwa 30m Distanz. Nicht nur wir waren aufgeregt -- auch die Affen retteten sich kreischend auf die Wipfel der umliegenden Bäume! Die Warnung unseres “Guide”: Den Geländewagen unter keinen Umständen zu verlassen! -- haben wir strikte befolgt, obwohl die 30 m Distanz zum Leopard eigentlich schon Grund genug waren, das Raubtier nicht auf dumme Gedanken zu bringen! In der Not ******* Tiere, wenn sie der Hunger quält -- auch friedliche, nur mit Kameras bewaffnete Menschen!! Auch die, in der Regel immer etwas müden Geparde und Löwen haben uns beeindruckt -- aber ein geschmeidiger Leopard, vorausgesetzt er verspeist nicht gerade als Leckerbissen einen wohlgenährten Menschen wie mich, ist schon etwas besonderes!

    Anschließend Erholung und Verarbeitung der Eindrücke in unserem African Safari Club Hotel. “Dolce far niente” war angesagt. Der Strand war schön, zum Baden mehr oder weniger geeignet, die etwas aufdringlichen Beachboys unterhaltsam, ich habe mich manchmal köstlich amüsiert wenn bedrängte “Touris” die Nerven verloren -- aber (nur) Badeferien, würde ich in Kenia nie verbringen, aber das ist Geschmackssache! Und noch etwas: Auf Ferien in Thailand oder Kenia, kombiniert mit anderen Ländern würde ich verzichten -- jedes Land bietet zu viel, um es während einem Urlaub mit anderen zu teilen!

    So oder so, ich wünsche euch einen erlebnisreichen Aufenthalt, sei es in Thailand oder in Kenia.

    Gruß

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • Caro2407
    Dabei seit: 1264118400000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1264373091000

    Hallo an alle,

     

    vielen Dank für eure raschen Antworten.

    Bezüglich der Reisezeit haben wir April in's Auge gefasst. Vom Reisebüro hörten wir dass für diesen Monat beide Länder möglich sind.

     

    Wir werden zu 4 reisen und wir können uns nicht so recht entscheiden wofür.

     

    Interessant wäre auch noch ob mir jemand sagen kann wieviel man für diverse Impfungen bzw. die Malariaprophylaxe auslegen muss, wie sicher Kenia ist, und ob man für die Getränke - die ja bei einer Safari nicht dabei sind - noch bezahlen muss.

     

    Wir hätten uns entweder für die MasaiMara Safari und anschließen im Southern Palms Beach Resort entschieden - oder Thailand mit Privattour (Norden), davor noch Bangkok, und danach entweder Khao Lak oder vielleicht auch Krabi.

     

    Danke :frowning:   Caro

  • MissTransylvania
    Dabei seit: 1206748800000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1264378590000

    @Pesche: bin hier zufällig gestolpert und an deinem Beitrag hängengeblieben. Hört sich ja sehr gut an. Wenn ich die obrige Frage gestellt hätte, würde ich mich jetzt sofort für Kenia entscheiden. Mich persönlich interessiert Meer und Strand in Kenia nicht; mal sehen ob ich meinen Freund zu einem Kenia-Safari- Urlaub überreden kann. Sowas wollt ich schon lange mal machen.

  • Quakenbrueck
    Dabei seit: 1148688000000
    Beiträge: 538
    geschrieben 1264437105000

    @Caro2407 sagte:

    Hallo an alle,

     

    vielen Dank für eure raschen Antworten.

    Bezüglich der Reisezeit haben wir April in's Auge gefasst. Vom Reisebüro hörten wir dass für diesen Monat beide Länder möglich sind.

     

    Wir werden zu 4 reisen und wir können uns nicht so recht entscheiden wofür.

     

    Interessant wäre auch noch ob mir jemand sagen kann wieviel man für diverse Impfungen bzw. die Malariaprophylaxe auslegen muss, wie sicher Kenia ist, und ob man für die Getränke - die ja bei einer Safari nicht dabei sind - noch bezahlen muss.

     

    Wir hätten uns entweder für die MasaiMara Safari und anschließen im Southern Palms Beach Resort entschieden - oder Thailand mit Privattour (Norden), davor noch Bangkok, und danach entweder Khao Lak oder vielleicht auch Krabi.

     

    Danke :frowning:   Caro

    Für die Malariaprophylaxe kannste gut 100 Euro rechnen pro Person. Bei den Impfungen kommt es darauf an, was deine Krankenkasse "noch" zahlt. MM Safari ist toll. Southern Palm Beach Resort würde ich eher nicht nehmen. Mir wäre das Leopard Beach Resort oder das Leisure Lodges Hotel lieber.

    Bei Thailand ist Bangkok schon o.k., Khao Lak würde ich Krabi vorziehen. Krabi ist mir

    viel zu touristisch. Khao Lak ist ja gerade erst wieder im "werden"

    Viel Spaß bei der Entscheidung.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!