• Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1409099995000

    Hallo Leute,

    wie schon öfters nach Mitternacht, eröffne ich mal ein neues Thema.

    Diesmal entstanden aus meiner heutigen Teilnahme an einem US-Autoforum, wo ich leider wegen meinem relativ schlechten Englisch einige Missverständnisse erzeugt habe.

    Jetzt mal hier auf den Bereich "Reisen" bezogen:

    Wie wichtig ist Euch bzw. überhaupt das Beherrschen einer Fremdsprache - z.B. englisch oder gar der Landessprache des Reiselandes (also z.B. spanisch, italienisch usw.) - wenn Ihr auf Reisen seid bzw. Reisen plant ??

    Welche haftenden Erlebnisse habt ihr als Sprachunkundige dabei schon registrieren müssen......oder sonst was erlebt/erleben müssen ??

    P.S. betr. meiner Sprachen(un)kenntniss war ich nicht zu blöd dafür, sondern hatte ganz einfach nicht die Möglichkeiten! Selbst mein (staatlich festgelegtes) erlerntes Russisch habe ich über die vielen Jahren fast komplett vergessen - sorry !  

    mfG

    Erwin

  • kathrinchen72
    Dabei seit: 1268006400000
    Beiträge: 152
    geschrieben 1409101041000

    ... ich hatte auch das staatlich festgelegte russisch.... allerdings im wahren leben nie benutzt - somit vergessen ... ich habe über online-kurse immer mal wieder mehr oder weniger verstärkt  mein ost-schul-englisch aufgefrischt ... so wie jetzt auch 1 stunde am tag vokabeln etc... ich bin mit meinen englischkenntnissen bisher durch viele länder gereist ... kann sagen was ich möchte, mich unterhalten ... sicher sage ich nicht alles richtig, vor allem wenn es an die grammatik geht, aber man versteht mich meist und ich kann mich äußern ... wenn mir ein wort nicht einfällt umschreibe ich es eben mit anderen mir bekannten wörtern.... die leute haben bisher immer verständnis und geduld aufgebracht oder sich sogar gefreut das man sich bemüht ... nicht immer verstehe ich jedes wort - wohl aber den groben inhalt schon ...

    Urlaub ist Lebensfreude pur!
  • bernhard707
    Dabei seit: 1195948800000
    Beiträge: 24728
    geschrieben 1409103305000

    @Holzmichel

    Du hast doch glatt vergessen das Ding mit einer besonders 'originellen Umfrage' zu versehen...?!

    Life is too short to limit your vision ... indeed
  • Mam62
    Dabei seit: 1378598400000
    Beiträge: 2957
    geschrieben 1409122667000

    Holzmichel,

    Dass der Russisch Unterricht staatlich verordnet war, ist 25 Jahre her. Du machst ja heuer auch nicht Deine erste Reise, oder?

    Üblicherweise kommt man im Urlaub mit ca 100 bis 300 Worten Englisch ganz gut hin. In den meisten Ländern sprechen die im Tourismus Beschäftigten auch nicht mehr. Diese Kenntnisse lassen sich bei der VHS, online oder in Sprachschulen in recht kurzer Zeit erwerben .

    Für ne Konversation in nem Special-Interest-Forum reicht das natürlich nicht. Nun kommts also drauf an, wie wichtig Dir das ist. Denn wo ein Wille ist, ist auch ein Gebüsch... ;)

    Und ja, mein Schulenglisch ist fast 35 Jahre alt, Französisch noch älter. Englisch habe ich aber immer benutzt, eben weil ich es für wichtig hielt. Und weil es mir auch Spass macht, international unterwegs zu sein und mich mit vielen anderen Menschen verständigen zu können und mich auch mal mit Gästen anderer Nationen unterhalten zu können und nicht immer nur auf die Landsleute angewiesen zu sein. Alleine das kann einen schon vor haftenden Erlebnissen im Urlaub schützen ;)

    Die zwei Jahre Französisch reichen immer noch dafür, etwas zu essen und zu trinken zu bekommen, zu grüßen und etwas einzukaufen. Viele Worte sind schnell wieder da, die Grammatik will ich lieber nicht erwähnen, aber sobald jemand sieht, dass man sich bemüht, wird das Leben sehr viel leichter.

    In Angkor konnte ich mich auf die Tour sogar mit einer Frau austauschen, die ausser Khmer und ein paar Worten Französisch aus der Zeit des Kolonialreiches nichts sprach. Wir hatten auch mit den wenigen gemeinsamen Worten und Händen und Füssen viel Spass und solche Momente machen Reisen unvergesslich.

    Selbst in Tourismusregionen in denen Deutsch quasi vorausgesetzt werden kann, sind ein paar (aufgeschnappte oder aus dem Reiseführer) Worte der Landessprache immer eine Art Türöffner und auch "Serviceverstärker".

  • Malini
    Dabei seit: 1215043200000
    Beiträge: 8233
    geschrieben 1409126049000

    @holzmichel,

    inwiefern unterscheidet sich nun dein Thread zu Freddohos "Verständigung im Ausland"-Thread? 

    Im übrigen dürfte wohl jeder, der reist, eine oder mehrere Fremdsprachen benötigen und diejenigen, die Urlaub machen, eher weniger... :p

    Bleibst du nicht eh immer in Deutschland?

    Stay hungry. Stay foolish. (Steve Jobs)
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 16356
    geschrieben 1409127006000

    Und hier geht's zu der Verständigung im Ausland  von @freddoho;)

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • Holzmichel
    Dabei seit: 1087430400000
    Beiträge: 5677
    geschrieben 1409131598000

    Malini:

    @holzmichel,

    inwiefern unterscheidet sich nun dein Thread zu Freddohos "Verständigung im Ausland"-Thread? 

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ehrlich gesagt - diesen Thread kannte ich garnicht !

    Danke für den Link, kourion.

    und da`s in @freddohos Thread tatsächlich um die gleiche bzw. ähnliche Thematik geht, kann dieser Thread gerne auch geschlossen werden !

    Trotzdem danke für Eure Antworten.

    Erwin

    P.S. da sieht man mal, dass ich mehr retoure lesen muss, um alles mitzubekommen.

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1156
    geschrieben 1409131740000

    Hallo,

    ich arbeite in einem Kaufhaus in einer Stadt in der auch oft Touristen unterwegs sind. Es kommt immer wieder vor, dass Kunden vor mir stehen und in ihrer Heimatsprache an mich hinreden. Sie verstehen weder Deutsch noch Englisch. Ich denke dann immer , die müssen mutig sein, ich würde mich nicht trauen in ein Land zu reisen, ohne mich wenn schon nicht in der Landessprache, dann wenigsten auf Englisch unterhalten zu können.

    Viele Grüße Silvia

  • Türkiye seviyorum
    Dabei seit: 1398643200000
    Beiträge: 16
    geschrieben 1409153956000

    Ich habe die Erfahrungen in meinen Türkeiurlauben gemacht, dass wenn man egal wo man sich befindet, ob im Restaurant, beim shoppen oder bei der Begegnung der Putzfrau ein freundliches ...Merhaba, nasilsin .... immer ein lächeln auf das Gesicht zaubert oder die Cola schon frisch gezapft auf der Bar steht wenn man sich dieser nähert. Auch kosten die Kekse im Supermarkt dann nur noch 40 Cent statt 1,50 € :laughing:

  • uterd
    Dabei seit: 1247529600000
    Beiträge: 731
    gesperrt
    geschrieben 1409155199000

    Versuche das mal mit ...Merhaba, nasilsin... in einem anderen Urlaubsland.;)

    Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt an die Quelle!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!