• Bandit01
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 975
    geschrieben 1133695893000

    Hallo

    wollte mal wissen wie ihr das im Urlaub so macht mit ausflügen.

    Fahrt ihr lieber mit eurem Reiseveranstallter mit Großen Bussen oder lieber mit kleineren Privaten Anbietern vor Ort.

    Also meine erfahrungen mit den Großen Reiseveranstalltern sind nicht grade positiv.

    was mir einfach nicht daran gefällt sind diese ewigen Verkaufsveranstalltungen.

    Mal ein Beispiel.

    Ägyptenmit neckermann nach Luxor.

    1. Große Busse mit schlechter Klimaanlage und zu wenig Platz.

    2. Besuch der Karnak Tempelanlagen c.a 45 min davon 30 minuten mit führung, und 15 min zur alleinbesichtigung.

    3. Weiterfahrt bis zu den Memnon Kolossen, raus aus dem buss 2 fotos machen und gleich weiter.

    4. Besucher im Tal der Könige, fast 50 min erzählungen über das Tal der Könige, und 20 min zeit um sich 3 Grabkammern anzusehn.

    5. Der Hammer, 1 Stunde und 30 min Besichtigung einer Alabaster Fabrik mit anschließender Verkaufsveranstalltung wo man fast schon gezwungen wird was zu kaufen.

    6. Besichtigung des Hatschepsut Tempels, c.a 30 min besichtigung.

    Weiterfahrt zum Mittagessen, einmal Kurz über den Nil mit einer Nussschale und wieder zurück nach Hurghada.

    Das war stess pur, und ich möchte es nie wieder machen.

    Positives Beispiel.

    Von Hurghada nach Kairo mit einen Privaten Veranstallter vor ort.

    1. Abholung mit einem Kleinen sehr gut Klimatisierten Minibuss, mit Großem sitzabstand, und mit Kühlbox mit Reichlich Getränken drin.(Kostenlos)

    2. Ankunft in Kairo und begrüßung durch unsere Reiseleiterin.

    Da durften wir uns erstaml dazu eusern was wir gerne besichtigen wollten.

    Wir hatten zeit genug uns alles was wir sehen wollten, in ruhe anzusehn, mit oder ohne Reiseleiterin

    Schönes mittagessen mit auswahl.

    Keinerlei verkausfveranstalltung oder ähnliches.

    Keine Drengelei, und zeit genung um mal Zwischenduch irgentwo anzuhalten und schöne Fotos zu machen.

    Und das beste, es war billiger als die Großen veranstallter haben wollten.

    Also ich würde es immer wieder nur mit Privaten Veranstalltern tun.

  • Elote
    Dabei seit: 1129075200000
    Beiträge: 485
    gesperrt
    geschrieben 1133696834000

    Hallo,

    ich buche schon seit Jahren keinerlei Ausflüge mehr über die Reiseveranstalter. Zuviel Kommerz,Massenabfertigung und inszinierte Vorführungen!

    Da komme ich bei einer örtlichen Agentur einfach besser weg. Gleich nachdem das Reiseziel feststeht, höre ich mich in diversen Medien (auch hier) um. Dann werden Homepages studiert und verglichen. Nach der Ankunft vor Ort checke ich die Agenturen dann nochmals ab und habe durchweg positive Erfahrungen gemacht.

    Man sieht einfach mehr von Land und Leuten, die Agenturen geben sich deutlich mehr Mühe und richten sich individueller nach den Wünschen ihrer Gäste. Dabei lässt sich bei meist deutlich besserer Leistung jede Menge Geld sparen.Man sollte jedoch Augen und Ohren offen haben und nicht jedes vermeintlich günstige Angebot ist dann auch wirklich erste Wahl.

    Gruß Elote

    Heshima tukipeana daima tutapendana------- Wenn wir uns respektieren, können wir uns immer lieben------ Kenianisches Sprichwort
  • fcbayern
    Dabei seit: 1095724800000
    Beiträge: 357
    geschrieben 1133700580000

    Also wir buchen seit Jahren keine Ausflüge mehr über den Reiseveranstalter sondern immer über örtliche Anbieter. Ansonsten mieten wir uns ein Auto und fahren selber. Wir machen seit 9 Jahren Urlaub in der Türkei und haben mit dem Auto bestimmt mehr gesehen als mit organisierten Reisen.

    Als kleines Beispiel : wir sind in das Taurusgebirge gefahren-ziemlich weit , sind dann in ein sehr abgelegenes Dorf gekommen und wurden von einer Frau eingeladen mit ihr Tee zu trinken. Wir können nur ein bißchen türkisch, wir hatten aber eine sehr schöne Stunde.

    Biggi

  • Nity
    Dabei seit: 1116633600000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1133712772000

    Hallo!!

    In Ägypten haben wir es genau anders herum gemacht. Kairo mit teurem Reiseveranstallter und Luxor mir kleinem privat Unternehmen.

    Kairo: Riesen Bus, der Reiseführer in Kairo hatte unserer Meinung nach keinerlei Ahnung, nervige Verkaufsveranstalltung das essen war auch nicht gerade der Brüller und Stress pur.

    Luxor: Kleiner Bus, der Reiseführer war einfach super ging auf alle fragen ein und nahm sich jedemenge Zeit, das essen war super ein richtiges Buffet war da aufgebaut.

    Fazit daraus ist nach Möglichkeit immer versuchen mit kleineren Privat Unternehmen zu fahren!! :D

    Gruß Nity
  • Kalostaxidi
    Dabei seit: 1128816000000
    Beiträge: 111
    geschrieben 1133811178000

    Hi,

    wir sind auch das, was man so die typischen Individualiste nennt. Grunsätzlich machen wir alles auf eigene Faust.

    Natürlich kostet das viele Vorbereitungszeit, aber wenn man dann unterwegs ist und an einer besonders schönen Stelle in aller Ruhe verweilen kann, ohne wie eine Herde Schaafe für einen kurzen Stopp in den Bus rein und wieder raus getrieben wird, dann hat sich der Aufwand schon gelohnt.

    Haben schon oft den Massenandrang mitbekommen, nachdem wir in aller Ruhe die Besichtigung schon hinter uns hatten.

    Eine der Wenigen Ausnahmen war und das ließ sich aufgrund der großen Rundreise nicht vermeiden, in China. Da hatten wir eine 16 tägige Rundreise quer durch China gebucht. Diese Reise werden wir wohl nie vergessen. Sie überbietet fast alles, was wir jemals erlebt haben.

    Ach ja, und in Mauritius da haben wir aufgrund des Linksverkehrs auch auf das Taxi zurückgegriffen. Wir haben uns vier Tage lang einen Taxiquide gemietet, der uns viele schöne Seite der Insel gezeigt hat.

    Die schönste organisierte Tour jedoch, haben wir in Kuba erlebt. Wir wohnten auf einer vorgelagerten Insel. Dort gab es nur zwei oder drei Hotels.Wir wurden mit einem Kleinbus ( ca. 8 Teilnehmer) abgeholt und sind mit einer kleinen Cesna quer über Kuba in die Stadt Trininad geflogen. Es war traumhaft organisiert.

    Aber in Europa reisen wir grundsätzlich zu 90% auf eigene Faust!

    Reisesüchtig
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1133838238000

    Hallo zusammen

    Grundsätzlich bereisen wir unsere jeweiligen Gastländer rund um den Globus auf eigene Faust nach dem Motto: Die Reise ist das Ziel! In der Regel mieten wir vor Ort einen 4-Rad PKW. Insbesondere Südamerikanische und Asiatische Länder haben es uns angetan. Wir treffen immer wieder sympathische Einheimische, die uns mit unbezahlbaren Tipps ihr Heimatland näher bringen. Ich liebe es, in prodelnden Grosstädten oder auf abenteuerlichen Überlandfahrten unterwegs zu sein. Ok -- der Straßenverkehr ist meistens etwas gewöhnungsbedürftig. Aber verglichen mit der sturen “ich bin im Recht!“ Fahrweise in unseren Breitengraden ist der, zugegeben etwas chaotische Fahrstil vieler Einheimischer Verkehrsteilnehmer eine Wohltat. Nicht jedermanns Sache sind manchmal auch die Unterkünfte unterwegs. Es muss ja nicht immer eine 4 plus-Sterne Herberge sein. Gästezimmer mit einem Vorhang als Türe oder Zimmertüren die mit einem Draht um einen Haken abgeschlossen werden sind keine Seltenheit. Und dann die kulinarischen Erlebnisse. Von exzellent bis, na ja, es war gerade noch genießbar, haben wir alles schon erlebt. Ich muss der Ehrlichkeit halber allerdings gestehen, dass wir zwischendurch immer wieder mehrtägige Erholungsstopps in sogenannten Luxusherbergen einschalten. Einen kühlen Drink am Pool, ein gepflegtes mehrgängigesGourmet-Nachtessen und einen Schlummertrunk in der Bar ist nicht zu verachten. Anschließend dann ein weiches großes Bett in einer großzügigen Suite mit großem Balkon und herrlichem Blick auf das Meer, die Berge oder zur Abwechslung auch mal auf das Lichtermeer einer Grosstadt. Schließlich sind meine Frau und ich im besten “Grufti” Alter.

    Gruss Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • fernweh1957
    Dabei seit: 1089072000000
    Beiträge: 1614
    geschrieben 1133851223000

    Hallo,

    wo es geht versuchen wir es auf eigenen Faust mit Leihwagen und eventuell einem Guide vor Ort. Chitchen Itza in Mexiko war eine Tour, die wir als besonders entspannend empfunden haben. Da alle Busse (und das sind Hunderte) ab 10.00 Uhr eintrudeln, sind wir am Vortag gegen Nachmittag von Playa del Carmen los, waren am frühen Abend, als sich die Besucherströme schon lichteten dort, haben uns abends eine Lightshow angeschaut und waren morgens um 8.00 Uhr auf dem Gelände. So hatten wir die Ruinen fast 2 Stunden ganz für uns alleine. In Costa Rica und Brasilien sind wir auch auf eigene Faust los, wir hatten nie Probleme, allerdings war das Autofahren in Rio ein ganz besonderes Abenteuer, aber machbar. Wo wir uns verweigert haben, mit dem Auto zu fahren, war Bangkok, aber dort ist es nicht so teuer einen Wagen mit Fahrer zu mieten.

    LG

    Andrea

    gehe in die welt und sprich mit jedem
  • Dania1
    Dabei seit: 1121904000000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1133957204000

    Huhu!

    Bei uns ist es eher unterschiedlich. Wann immer es geht (wobei wir selbst entscheiden, ob es geht oder nicht), versuchen wir per Mietwagen unser Urlaubsdomizil zu erkunden. Finde ich auch schon deshalb schön, da mir die Vorbereitungen solcher Mietwageausflüge unheimlich viel Spaß macht. Allerdings muss ich auch nicht fahren, denn das würde ich mir in vielen Ländern nicht zutrauen. Mein Schatz ist daher immer der Fahrer. Ausflüge über den Reiseveranstalter buchen wir auch und sind bis jetzt eigentlich nicht enttäuscht worden. Allerdings setze ich für diese Ausflüge auch andere Erwartungen.

    Örtliche Reiseanbieter werden bei uns meist bei Stadtrundfahren genutzt, da wir Städtereisen fast immer individuell machen und eine Stadtrundfahrt am Anfang immer genutzt wird, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    Man sieht, bei uns ist alles dabei und mit der bisherigen Mischung sind wir auch sehr zufrieden.

    Lg Dania1

  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1133993495000

    Hallo zusammen

    Wer mich hier im Forum kennt, weiß daß wir "Massenveranstaltungen" sei es Hotel, sei es Ausflug, tunlichst aus dem Wege gehen. Wir brauchen keine Animation, egal welcher

    Art. Da wir seit Jahren meist nach Griechenland fliegen sind dort

    ein Roller, später mit zwei Kindern eben zwei Roller die Favoriten gewesen.

    Da waren wir völlig unabhängig, und unseren Kindern hat es immer Spaß gemacht. Später haben wir für größere Entfernungen auch mal Autos gemietet, dann aber meist gleich vom Flughafen aus, damit wir die Busreise mit der Anfahrt vieler Hotels umgehen konnten. Selbst in Barbados mit dem Linksverkehr haben wir zwei Wochen mit einem offenen Auto die ganze Insel abgeklappert.

    (Man gewöhnt sich schnell daran. )

    Nächstes Jahr zum "runden" Geburtstag meiner Frau ist ein

    "Nostalgieurlaub" in Griechenland geplant in den sogar unsere bis dahin 23 und 19 jährigen Jungens mitwollen. Dann wird wieder eine

    gemütliche Ferienwohnung gemietet und mit Rollern wie in alten

    Zeiten die Gegend und bekannte Orte unsicher gemacht. ;)

    Liebe Grüße

    Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • Bandit01
    Dabei seit: 1093132800000
    Beiträge: 975
    geschrieben 1133995704000

    Na dan wünsche ich euch viel Spass nachstes Jahr Bernd.

    Also so wie man das liest sind wir wohl alle nicht grade vom Massenausflügen von Großen veranstalltern begeistert.

    Aber dennoch sieht man immer wieder an Ausflugspunkten massenbusse anfahren.

    Also entweder sind die Leute die da mitfahren blinde neulinge, oder einfach nur zu faul sich selber um einen Kleineren Privaten Veranstallter zu kümmern.

    Aber zum Glück gibt es ja sowas wie Holidaycheck wo man sich gut für einen Urlaub vorbereiten kann, wer das nicht tut ist selber schuld.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!