• Horst 1
    Dabei seit: 1111795200000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1166718327000

    Wer kann mir helfen. Kann man irgendwo erfahren was los war wenn ein Flug nicht so verläuft wie erwartet.

    Folgendes ist passiert. Ich bin am Mittwoch mit Flug FR 753 von Frankfurt Hahn nach London Stansted geflogen. Mit einigen Minuten ( ca. 5-6 ) Verspätung ging der Flug nach Stansted. Ein ganz normaler, ruhiger Flug. Anflug auf Stansted. Anflughöhe ca. 150 Meter. Der Pilot startet durch. Dann meldet er sich und teilt uns mit, dass die Landebahn nicht frei gewesen sei.

    Beim zweiten Anflug alles klar. Anflughöhe ca. 150 Meter, 100 Meter, 50 Meter. Dieses mal klappt es. Falsch bei 50 Meter Anflughöhe startete der Pilot durch. Wieder meldet er sich. Auch bei diesem Anflug sei die Landebahn nicht frei gewesen und er hätte durchstarten müssen.

    Bei dritten Anflug dann eine, für die Fluggäste, normale Landung.

    Da ich mir nicht vorstellen kann, dass die Maschine vom der Anflugkontrolle zwei mal so an die Landebahn geleitet wird, wenn diese nicht frei ist, glauben nicht, dass die Sache so gelaufen ist.

    Kann mir jetzt vielleicht einer sagen ob und wenn, wo man erfahren kann was da wirklich los war.

    Ich kann aber auch gleich sagen, am Nebel der letzten beiden Tage in London hat es nicht gelegen. Beim Anflug war der Flughafen ohne Nebel. Alle Teile vom Platz waren genau, ohne Behinderung zu sehen. Auch war der Flugplatz bei der Schleife die, die Maschine flog, sehr schön zu sehen.

    Gruß Horst

    Horst1
  • Chiara Saluta
    Dabei seit: 1117497600000
    Beiträge: 622
    gesperrt
    geschrieben 1166723068000

    es gibt viele Möglichkeiten, such Dir eine aus:

    1. der Pilot hat seinen noch unerfahrenen Co-Piloten die Landung durchführen lassen, welche dieser verbockte.

    2. ein Follow Me car war tatsächlich noch auf der Landebahn.

    3. ein anderes Flugzeur war auf der Landebahn.

    4. der Pilot hatte einfach Spass daran öfters zu Landen. ;)

    und/oder alles zusammen.

  • Horst 1
    Dabei seit: 1111795200000
    Beiträge: 178
    geschrieben 1166723699000

    @'Chiara Saluta' sagte:

    es gibt viele Möglichkeiten, such Dir eine aus:

    1. der Pilot hat seinen noch unerfahrenen Co-Piloten die Landung durchführen lassen, welche dieser verbockte.

    2. ein Follow Me car war tatsächlich noch auf der Landebahn.

    3. ein anderes Flugzeur war auf der Landebahn.

    4. der Pilot hatte einfach Spass daran öfters zu Landen. ;)

    und/oder alles zusammen.

    Nummer 4 gefällt mir am besten

    Gruß Horst :D

    Horst1
  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1166725041000

    1.

    2x hintereinander dürfte zur Suspendierung von beiden Piloten führen...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • hschmid
    Dabei seit: 1084320000000
    Beiträge: 570
    geschrieben 1166728929000

    zum Glück habt ihr eure Flugsicherheitsgebühren schon vorher bezahlt. Jeder Landeanflug kostet extra...

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1166729317000

    @'Chiara Saluta' sagte:

    2. ein Follow Me car war tatsächlich noch auf der Landebahn.

    ...die sind nie auf der Landebahn, sondern auf den Zurollwegen zum Vorfeld, bzw, erst dort!

  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1166740710000

    @'curiosus' sagte:

    ...die sind nie auf der Landebahn, sondern auf den Zurollwegen zum Vorfeld, bzw, erst dort!

    Natürlich sind Follow Me Fahrzeuge auf der Startbahn. Die Fahrzeuge kontrollieren regelmäßig die Startbahn ob z.B irgendwelche Teile auf der Bahn liegen . Dies geschieht meist in den etwas ruhigeren Zeiten oder wenn es die Zeit gerade zuläßt.

    @Horst 1

    Es kann auch sein das der Pilot zu hoch reingekommen ist und die Restlänge der Bahn nicht ausreichend war und er daher durchgestartet ist.

    Tiere auf der Bahn, gibt reichlich Gründe.

    Das passiert am Tag fast auf jedem Airport, also mache Dir deshalb keine Sorgen.

    Gruß Marco

    Gruß Marco
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1166743464000

    Hallo Marco,

    soweit mir bekannt machen andere Dienstfahrzeuge mit gelben Rundumblinkanlagen des Flughafens die Runway-Kontrollen und nicht die Follow-Me Fahrzeuge, die sich nur auf den Tax-Ways und dem Vorfeld aufhalten dürfen. Aber ich kann mich ja auch irren!

    Für solche breaks (Abbruch der Landung) gibt es in der Tat wohl viele Erklärungen und Gründe. Schon ein Taubenschwarm kann dazu zwingen.

    Die Pkt. 1 und 2 von Chiara Salute sind wohl nicht ganz so ernst gemeint wie geschrieben.

    Durchstarten, bzw ein Landeabbruch im Endanflug ist Routine bei den "Steuerleuten" und wird bis zum Erbrechen geübt.

    Meistens sitzt der ****** in den bodennahen Scherwinden, die auch die Anflugkontrolle nicht sicher vorhersagen kann.

    Deshalb ist manche Landung auch etwas härter. Das ist keine schlechte Landung, sondern eine sichere, um das Hüpfen oder Nachditschen zu vermeiden- verhindern.

    Denkt daran:

    Eine gute Landung ist eine bei der ihr in einem Stück runterkommt!

    Eine sehr gute Landung ist eine bei der auch das Flugzeug in einem Stück runterkommt!

    - Alter Fliegerspaß -

    Grüße Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
  • Marco L.
    Dabei seit: 1143417600000
    Beiträge: 4286
    geschrieben 1166744070000

    Hallo, ich kann da jetzt von HAM sprechen. An anderen Airports z.B FRA und MUC habe ich auch andere Fahrzeuge, ich glaube von der Verkerhrsaufsicht gesehen. Ich denke das hängt auch mit der größe der Airports zusammen.

    Gruß Marco

    Gruß Marco
  • noki
    Dabei seit: 1087344000000
    Beiträge: 1695
    geschrieben 1166744600000

    Follow-Me Fahrzeuge dürfen grundsätzlich nicht auf die Start- und Landebahnen. Auch beim Roll-on nicht, dem Weg zum Anfang der Startbahn. Selbst nach der Landung dürfen diese die Maschine erst am Ende des Taxi-Ways empfangen und zur Parkposition führen.

    Follow-Me-Cars sind deswegen auch international ganz speziell gekennzeichnet und müssen einen beträchtlichen Mindestabstand zur Maschine wahren.

    Nicht nur in HAM! Es gibt viele verschiedene Fahrzeuge, die das Vorfeld befahren dürfen, aber nur wenige die die Runway-Control machen dürfen. Und die sind auch ganz anders "befeuert", beleuchtet.

    Dieter

    Gar furchtbar ist des Wortes Macht, wenn man es nutzt zu unbedacht!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!