• Budapest
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1111618784000

    Hallo Forumleser!

    Grade frisch von Ägypten / Marsa Alam zurück, möchte ich über die Umstegeflüge ab Hamburg berichten. Fakt ist, dass man ab Hamburg kaum noch irgendwo direkt in Urlaub fliegen kann, wenn nicht grade Ferienzeit ist.

    Die Weltstadt Hamburg wird regelrecht vergessen und selbst bei den Umsteigeflügen sind die Gates von / nach Hamburg so plaziert, dass man mindestens 800 m laufen muss.

    So ist es uns mal wieder ergangen. Nachdem wir unsere Reise nach Marsa Alam bezahlt haben, hat uns TUI erst dann mitgeteilt, daß wir "leider" in Stuttgart und auch in Sharm el Sheikh, also gleich zweimal mit der Maschine runter müssen.

    Das ist Bauerfängerei, denn auch bei einem vor 6 Monaten gebuchten Reise gehört das nicht mehr im Bereich des „vorbehaltener Flugzeitänderung“ der Fluggesellschaft. Lediglich ist es eine totale Zerstückelung und Verlängerung unserer Anreise. So was ist nur bei den billigsten Reisegesellschaften üblich.Der Flug war ein Horror. Entfernungsbedingt um 2 Uhr nachts aufgestanden. Flug von Hamburg nach Stuttgart um 6:00 Uhr. Dort 800 Meter laufen mit Handgepäck. Treppen, Hintereingänge. Dann Start mit Verspätung. Die Hapag Lloyd Maschine eng, restlos überfüllt. Mein Mann sitzt neben eine Frau mit Flugangst, die mehr als 4 Stunden lang zappelt, redet, ist verwirrt nach Medikamenteneinnahme. Umsetzen ist unmöglich, da gibt es nicht einen einzigen freien Platz mehr. Ankunft  in Marsa Alam  nach 10,5 Stunden Reisezeit. Das wäre normal bereits nach 5 Stunden geschehen.Der Rückflug am 17.03.05 ging über München. Dort ein totales Chaos mit den Verbindungsflügen. Nach Hamburg fehlten noch diverse Maschinen von den Sammelflügen. Manche warten schon seit Stunden, um nach Hause fliegen zu können. Der Abflug wurde dann nach hinten verschoben. Also Benachrichtigung an den Taxifahrer in Hamburg. Dann wurde die Abflugzeit wieder korrigiert, also wieder telefonieren und die Abholung wieder umgelegt. Nach Boardingtime steht dann unsere Maschine 1 Stunde lang auf dem Rollfeld und wartet auf weitere Passagiere. Telefonieren ist nicht mehr möglich! Ankunft in Hamburg mit 85 minütiger Verspätung, wo die Taxifahrer und Angehörige schon lange umsonst warten. Entsetzte Gesichte und sehr viel höhere Taxikosten! Denn die Verspätung wurde erst kurz vorher in Hamburg bekanntgegeben.Es ist unerhört, daß man heutzutage wie ein Vieh von den Fluggesellschaften transportiert wird und die Erholung leidet noch Tage lang darunter.Also schönen Urlaub an Allen, die demnächst ab Hamburg in den Süden fliegen!Es grüßt EuchIrene

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5938
    geschrieben 1111620853000

    Hallo Irene,

    mit welcher Fluggesellschaft bist Du geflogen? War diese im Katalog vermerkt? War es ein Via-Flug?

    Mir ist aufgefallen, daß es fast keine Non-Stop-Flüge mehr nach Ägypten gibt.

    Bei unserem Rückflug im Januar haben wir in Nürnberg Gäste aus unserem Hotel getroffen, die einerseits nach Hamburg, Stuttgart und München von da aus weiterfliegen mußten.

    Irgendwie passt das nicht, oder?

    Wir sind beim Hinflug nach Hurghada auch in Sharm gelandet, aber nur weil der Flieger tanken mußte.

    Es scheint fast so, als wenn die Airlines der Reiseveranstalter auf unsere Kosten versuchen, die Maschinen bis auf den letzten Platz voll zu bekommen.     :gun:

    Ich hoffe, daß sich das auch wieder ändern wird.

    LG Wally

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • Budapest
    Dabei seit: 1088985600000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1111622540000

    Liebe Wally,

    wir sind mit Hapag Lloyd geflogen und diese war eine richtig teure TUI Reise.

    Die Reise war ganz anders im Katalog ausgeschrieben, denn mit 2 Zwischenstopps

    hätte ich die garantiert nicht gebucht. Für den Preis und für diese Reisezeit hätten

    wir ebenso gut auf die Malediven fliegen können.

    Ich finde auch, daß die Reisen immer teurer, dafür aber schlechter werden.

    Die Maschinen sind immer übervoll, eng und kaum noch pünktlich. Es gibt fast kein Hotel mehr ohne Krach und billige Animation, auch nicht mal für viel Geld. Ägypten ist schon fest in italienischen Hand, sie zahlen aber viel weniger für die Reise als wir und ziehen dort einen Billig-Tourismus auf . Deswegen sind die italienische Hotelkontingente in Ägypten inzwischen viel höher als unser. Vor ein paar Jahren war es noch umgekehrt. Wir lieben Ägypten sehr und beobachten

    mit Bedauern, was aus dem Land wird...

    Grüße

    Irene

  • Asia
    Dabei seit: 1104364800000
    Beiträge: 458
    geschrieben 1111650563000

    Liebe Irene, liebe Wally,

    das ist genau das, wovor es mir immer so graut. Wollte eigentlich schon im vergangene Jahr eine Nilkreuzfahrt machen, aber es gibt praktisch keinen Nonstopflug mehr nach Kairo oder Luxor (ich fliege ex Frankfurt). Zu 99,99 % muß man über Hurghada fliegen, was mich aber absolut nicht interessiert. Auch in diesem Jahr war meine Suche ergebnislos, außerdem finde ich, es hat enorme Preissteigerungen gegeben.

    Also: wieder individuell. So verscheuchen die Veranstalter ihre Klientel.. Danke für den Bericht, er hat meine schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Verfolge das Thema schon eine ganze Zeit mit zunehmendem Frust.

    Asia: ---> Der schlimmste Feind im ganzen Land ist der Denunziant!
  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1111655992000

    Hallo,

    ja... ich kann den Ärger darüber sehr gut nachvollziehen. Wir hatten auch bereits einmal so ein Vergnügen, als wir mit meinen Eltern von Mallorca nach Hamburg geflogen sind. Allerdings waren wir diejenigen, die zugestiegen sind.

    Bei uns war es in der Nebensaison (Januar) und der Flieger kam (als Sammeltransport) bereits gut besetzt aus Tunesien und ist dann auf Mallorca zwischengelandet um uns einzusammeln. Geplant war es zwar auch anders, aber für uns spielte es nicht so die ganz große Rolle, weil es dann Nonstop nach Hamburg weiterging.

    Allerdings waren die Sitzplätze so planlos vergeben, dass es absolut keine zusammenhängenden Sitzplätze mehr gab und diese einzelnen Plätze dann auch noch überwiegend im Raucher. Als wir mit dem eingechecken dran waren, war außer im Raucher nix mehr frei. Meine Mutter ist Asthmatikerin und war dementsprechend nicht davon begeistert. Nur nach langer Debattiererei war es ihr möglich, den Platz mit jemanden zu tauschen.

    Sowas finde ich echt voll daneben... die haben in Tunesien doch schon gewußt, dass sie in Palma zwischenlanden, da hätte man die Plätze wirklich vernünftiger vergeben können. W

  • sylvia018
    Dabei seit: 1095379200000
    Beiträge: 100
    geschrieben 1111658709000

    Hallo,

    wir sind im Februar mit Condor nach Hurghada geflogen. Unser Flieger sollte aus Berlin kommen, hatte aber wegen des starken Schneefalls Verspätung. Wir sollten dann einen anderen Flieger bekommen. Nach über einer Stunde Verspätung war endlich Boarding. Nachdem wir nach einer längeren Fahrt mit dem Bus einmal rund um den Münchner Flughafen endlich am Flieger angekommen sind, wurde gerade das Gepäck mit dem danebenstehenden Flugzeug getauscht. Wir haben also nochmal eine andere Maschine bekommen, diese sollte eigentlich nach Tunesien fliegen. In Hurghada kamen wir dann mit 2-stündiger Verspätung an - sogar mit Gepäck!

  • colonia64
    Dabei seit: 1092009600000
    Beiträge: 593
    geschrieben 1111662688000

    hallo zusammen,

    wir fliegen immer im Anfang Dezember nach Fuerteventura. Ab Köln mit Condor. Die Hälfte der Passagiere steigt dann auf Lanzarote aus.Die weiter nach Fuerte fliegen, können im Flieger sitzen bleiben. Es ging bis jetzt immer zügig und gut organisiert (ca. 40 min.).

    Auf dem Heimflug haben dann die Urlauber die von Lanzarote kommen den Zwischenstopp auf Fuerte,wodann alle raus müssen wegen dem Tanken, dann geht es nonstop nach Köln/Bonn.

    Leider bekommen die Airlines sonst die Flieger nicht mehr voll.

    LG

    conny

    Wenn man mir früh genug Bescheid gibt, bin ich auch spontan
  • LuziFair
    Dabei seit: 1101340800000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1111665610000

    Wir werden im Juni nach Sharm fliegen und ich habe vorher im Katalog des Anbieters geschaut, wo ich wann einen Direktflug ohne Via habe, weil wir das nicht wollen. Und wenn das jetzt reingeschoben  werden würde, wäre das für uns ein Grund, diese Reise nicht anzutreten.

    Wir fliegen auch über die TUI, ab Leipzig. Na da bin ich ja gespannt.....

    Alles wird gut!
  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1111667508000

    Luzi, leider könnt Ihr nicht einfach so die Reise nicht antreten. klar könnt Ihr, aber das Geld ist weg. Sowas ist kein Grund, dass man sein Geld zurückbekommt.

    Mir ging es auch mal so: Stuttgart-München-Monastir. Es ging, immerhin liegt München ja auf dem Weg, aber teilweise gibt es ja Flüge, die Stuttgart-Hamburg-Türkei oder sonstwohin gehen.

    Das Problem gerade in der Winterzeit ist, dass sonst die Maschinen nicht voll werden. Wer hat denn z.B. im Winter schon vor nach Griechenland oder so zu gehen? Da würden ab jedem Flughafen eine Maschine gehen, die gerade mal zu 20% oder so ausgelastet ist. Ich kann es verstehen, dass die Reiseveranstalter so handeln. Aber für den Urlauber ist es natürlich eine Zumutung, vor allem wenn der Flug Hamburg-Stuttgart-Sharm el Sheik-Hurghada geht.

    Was ich mich schon oft gefragt habe, was ist wenn eine Maschine so viel Verspätung hat, dass sie z.B. erst um 22.00h in Stuttgart landet und um 23h wieder gehen soll? Müssen alle anderen Maschinen (z.T. sind das ja 10-15 Flieger nach ganz Deutschland) warten? Einige können doch dann wegen dem Nachtflugverbot gar nicht mehr runter? Also muss man woanders hinfliegen und per Bus zum Ziel....

    Meistens sind aber diese Drehkreuzflüge im Katalog vermerkt, z.B. ist von Hapag-Lloyd im Winter das Drehkreuz immer dienstags und freitags in Stuttgart, in Nürnberg glaub montags und mittwochs.

  • Mella
    Dabei seit: 1104019200000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1111680007000

    So viel ich weiß gehen die Flieger immer in Sharm-el-Sheik oder in einer anderen Stadt, weiß jetzt aber nicht welche, runter. Normal dauert das ne halbe Stunde und man bleibt eh im Flieger. Die Airlines sammeln so die Leute von der Nilkreuzfahrt ein.

    Ich finde es allerdings auch blöd, dass die Reiseveranstalter nicht darauf hinweisen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!