• sharkproject
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 270
    geschrieben 1162986975000

    War gerade mit Hapagfly in Ägypten und bin von der Fluggesellschaft nicht besonders angetan. Bisher flogen wir immer mit Condor oder LTU bzw. Air Berlin.

    Hapagfly gehört zu TUI-Gruppe und da hatte ich schon etwas mehr Komfort erwartet. Erstens: Beim Check in wird das Tauchgepäck bei Hapagfly als Sperrgepäck deklariert und muß auf einen gesonderten Wagen gebracht werden, obwohl es eine handelsübliche Reisetasche ist und bisher immer mit normalem Reisegepäck befördert wurde. Der Wagen stand dann mitten in der Abfertigungshalle und eigentlich hätte jedermann darauf Zugriff gehabt. Ist nicht gerade optimal gelöst.

    Flugzeug: B737, die Sitzabstände waren die bisher ungemütlichsten. Nun bin ich unter 1,80 und trotzdem stoßen die Knie bei aufrechter Sitzposition an der Lehne des Vordermannes an. Die Gepäcknetze die sich üblicherweise dort befinden, gibts nicht. Also keine Möglichkeit zur Unterbringung vonTaschentücher, Buch, Getränke oder Reisespiele. Wäre das Netz vorhanden, könnten allerdings auch nur noch Kinder befördert werden! Auf dem Hinflug hatten wir bereits eine halbe Stunde Verspätung, was nicht unbedingt an Hapagfly liegen muß. Essen an Bord gabs nur 1 Menu und zwar im Pappkarton, schmeckte auch so. In Hurghada gelandet, dauerte es 1 Stunde bis wir unser Gepäck in Empfang nehmen konnten.

    Der Rückflug gestaltete sich ähnlich. Diesmal mußten wir über Marsa Alam fliegen. Wieder verspäteter Abflug,11:55 geplant, 12:30 gestartet, nach 20 min. Zwischlandung in Marsa Alam. Erst sollten wir aus Sicherheitsgründen die Maschine während des Auftankens und Reinigens verlassen und dann hieß es plötzlich: Alle bleiben drin, es gibt keinen Transitraum!

    Während des Auftankens mußten alle auf den Sitzen bleiben, Toilettenbesuch war auch nicht möglich und die Reinigungskolonne klaubte inzwischen in windeseile ein paar Sachen im Gang auf, den Rest unter den Sitzen mußte man selber entsorgen. Nach endlosen 45 Minuten sind wir Richtung München gestartet. Die meisten Gäste waren bereits seit früh morgens unterwegs und immerhin gab es gegen halb vier nachmittags ein eiskaltes ,belegtes Brötchen mit einem Joghurt. Dafür gab es jede Menge über Bordverkauf zu erstehen, super Schnäppchen und suuuper last minute Angebote, während des Bordfilmes selbstverständlich! Nach 5 Stunden Flug und über 1 Stunde Verspätung sind wir schließlich heil gelandet.

    Nun möchte ich mal wissen, ob andere mit Hapagfly auch so schlechte Erfahrungen gemacht haben .

  • Bundestag
    Dabei seit: 1162944000000
    Beiträge: 13
    gesperrt
    geschrieben 1162988516000

    @sharkprjekt

    Wenn ich das lese, dann kann man das reduzieren auf:

    Sitze zu eng

    Essen nicht geschmeckt

    Dafür war es aber schon ein neuer 737 ... was willst du mehr. Gewöhne dich an diesen Service oder spar dir in Zukunft das fliegen. Es wird nicht wieder besser, im Gegenteil.

    Für alles andere kann die Airline nichts.

  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15736
    geschrieben 1162993189000

    Da kann ich mich Bundestag nur anschliesen.

    LG Matze

  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1162999984000

    Zur Sache mit dem fehlenden Gepäcknetz: Viele andere Airlines führen diese Art der Sitze jetzt auch ein, z.B. Air Berlin ebenfalls.

  • Bubilein
    Dabei seit: 1159401600000
    Beiträge: 15736
    geschrieben 1163000286000

    Sitze ohne Gepäcknetz gibt es bei Air Berlin auch schon.War bei meinen letzten Flug im April schon so.

    LG Matze

  • HarryF
    Dabei seit: 1161907200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1163000309000

    Hallo, das Gleiche könnte ich von Condor/Thomas Cook erzählen. Am Flughafen FRA fuhr ein Paketwagen an das Flugzeug und machte eine Delle unter die Tragfläche, 11Std. Flug vor uns. Also, alle wieder raus und zugeguckt wie geröngt wurde (Verkleidung innen ausgebaut, alle Koffer wieder raus) also nochmals 2 Stunden Wartezeit. Beim 11Std. Flug dann davon 5 Std nonstop auf dem Sitz weil kein rauskommen möglich war. Wandverkleidungen der Toiletten lagen daneben, sodass man in den "Flugzeugbauch" schauen konnte usw usf. (Uraltflieger mit KRT-Monitoren) Also--- respektive, das kann überall auf der Welt passieren u. das Theater wegen 20 Minuten?? LG

  • merkaii
    Dabei seit: 1121558400000
    Beiträge: 606
    gesperrt
    geschrieben 1163001001000

    @'HarryF' sagte:

    Hallo, das Gleiche könnte ich von Condor/Thomas Cook erzählen. Am Flughafen FRA fuhr ein Paketwagen an das Flugzeug und machte eine Delle unter die Tragfläche, 11Std. Flug vor uns. Also, alle wieder raus und zugeguckt wie geröngt wurde (Verkleidung innen ausgebaut, alle Koffer wieder raus) also nochmals 2 Stunden Wartezeit.

    Jetzt versteh ich nur nicht ganz, was Condor dafür kann wenn ein Gepäckwagen in das Flugzeug fährt?!

    Vielleicht hab ich dein Posting auch einfach nur falsch verstanden - ist etwas "kompliziert" geschrieben.

  • Klaus43
    Dabei seit: 1063152000000
    Beiträge: 355
    geschrieben 1163002529000

    @'sharkproject' sagte:

    Nun möchte ich mal wissen, ob andere mit Hapagfly auch so schlechte Erfahrungen gemacht haben .

    Gib mal in der Suchfunktion "Hapagfly" ein, und Du wirst dann eine ganze Menge Lesestoff haben.

  • beachgirl
    Dabei seit: 1116288000000
    Beiträge: 222
    geschrieben 1163005671000

    @sharkproject.

    du kannst hapag fly aber doch nicht die schuld geben,dass ihr auf dem rückflug einen zwischenstopp in marsa alam gemacht habt.

    das war dir doch schon bei der buchung bekannt

  • Beate99
    Dabei seit: 1165795200000
    Beiträge: 400
    geschrieben 1163007264000

    @sharkproject

    sind im Juni mit hapagfly nach Hurgada geflogen. Hin und retour nonstop. Auf dem Rückflug hatten wir 45 Min. Verspätung. Lag daran, daß noch 3 Passagiere fehlten.

    Die Sitze waren auch schon ohne Netz, aber eine Ablagemöglichkeit für Zeitschriften, Kopfhörer, Tempos,etz. war vorhanden. So ein komisches Teil aus Kunstleder. Allerdings nicht sehr dehnbar.

    Zu Essen bekamen wir auf Hin- und Rückflug 2 Warme Gerichte zur Auswahl. Wie üblich Huhn oder Pasta. Beides genießbar. Für Sohnemann hatten wir im Vorfeld Kindermenüs bestellt. Einmal gabs Hähnchennuggets mit Broccoli und Pürree, das andere Mal Nudeln mit Bolognese. Jeweils mit nem Trinkpäckchen O-Saft, Obstsalat und Keksen. War sehr lecker.

    Getränke wurden zum Essen und auch danach noch mehrmals gereicht.

    Alles in allem sind wir mit Air Berlin und Condor schon schlechter geflogen was den Service angeht.

    LG

    Beate

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!