• Butzer
    Dabei seit: 1091664000000
    Beiträge: 179
    geschrieben 1100634079000

    Hallo,

    ich fliege nächste Woche das erste mal via.

    Bislang habe ich immer Glück gehabt ohne Umsteigen.

    Dieses Mal über Nürnberg mit Umsteigen.

    Wie funktioniert das mit dem Gepäck?

    Befördert das die Gesellschaft ?,

    oder muß ich mein Gepäckstück selber von einem Band

    holen und neu einchecken?

    Wié gesagt, mein erstes Mal mit Umsteigen, allerdings durchgehend

    gebucht über eine Fluggesellschaft,( AirBerlin) nur 2 verschiedene Flugnummern.

    Danke für eine hilfreichende Antwort

    Andreas

    nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub
  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1100635985000

    @ Andreas

    Zwei verschiedene Flugnummern bei ein und derselben Gesellschaft deutet darauf hin, daß Du umsteigen mußt. Wenn es die selbe Gesellschaft ist, wird das Gepäck in der Regel durchgecheckt.

    Ich würde mich aber an Deiner Stelle noch einmal durch Rückfrage beim Reisebüro vergewissern.

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • ck
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1100637161000

    Hallöchen,

    im Normalfall werden den Koffer durchgecheckt und du brauchst dich bis zum Zielort nicht darum zu kümmern, es sei denn du steigst in den USA um. Da musst du deine Koffer vom Band nehmen, mit dem Gepäck in den USA einreisen und dann deine Koffer wieder aufgeben.

    Christin

  • apfel
    Dabei seit: 1100563200000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1100645655000

    Hallo Andreas,

    Air Berlin betreibt hier in Nbg. in der Wintersaison mehrmals wöchentlich ein Drehkreuz. Da kommen (von Air Berlin) in kurzer Zeit, (innerhalb ca 45 Min.) bis zu 20 Maschinen, ein Grossteil der Passagiere steigt um.

    Um dein Gepäck brauchst dich dabei nicht kümmern, es "geht durch".

    Guten Flug und viele Grüsse

    Leo

  • Sokrates
    Dabei seit: 1083888000000
    Beiträge: 15308
    Administrator Zielexperte/in für: Istanbul
    geschrieben 1100693081000

    Hallo Andreas,

    normalerweise geht das mit dem Gepäck - wie bereits beschrieben - ohne Probleme, allerdings ist man vor Fehlern nie sicher.  Mir ist (toi,toi,toi!) noch nie etwas mit dem Gepäck passiert, aber bei einem Flug von Burgas über Stuttgart nach Frankfurt ist einem Mitreisenden das Gepäck abhanden gekommen. Das war in Stuttgart mit ausgeladen worden!

    Wie heißt es doch so schön:

    Frühstück in Düsseldorf, Mittagessen in Oman, Abendessen in Singapur, Gepäck in Katmandu (Nepal)!  :sarcastic:

    Sokrates

    Egal welche Hautfarbe, Religion, Geschlecht oder Nationalität - ich habe mit fast keinem Menschen Probleme. Probleme habe ich nur mit A....löchern!
  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1100737492000

    Falls das Gepäck doch mal abhanden kommen sollte,wo muß man sich denn dann melden?Bei der Reiseleitung oder gibt es da spezielle Schalter für?Nicht nur das ich bei sowas total nervös werden würde,bei einem ausländischen Flughafen zum beispiel kommen ja noch die Sprachschwierigkeiten dazu.Außerdem kennt man sich da ja gar nicht aus.Habt ihr Ratschläge dafür,was man in so einem Fall am besten machen muß?

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1100779426000

    Hallo Woodstock,

    im Bereich "BAGGAGE CLAIM", wo man seine Koffer vom Band holt, gibt es immer ein Hinweisschild "LOST BAGGAGE". Entweder gibt es einen Counter direkt in der Nähe der Bänder oder, meist in kleineren Flughäfen, ein Büro, das man aufsuchen muß. Dort kann man seine Reklamation los werden.

    Oberstes Gebot: ruhig und sachlich bleiben! Bei der Masse an Gepäck, das durch die Lüfte schwebt, ist es völlig normal, daß mal Gepäckstücke fehl geleitet werden.  Und der Mensch, der die Reklamation entgegen nimmt, kann auch nichts dafür, daß was schief gelaufen ist.

    Man zeigt dort sein Ticket mit dem Einlieferungsbon und wird gebeten, das Gepäckstück äußerlich zu beschreiben: ungefähre Größe, Hartschale oder Leder, Farbe etc., zur Erleichterung der Beschreibung legt man dem Fluggast manchmal einen Katalog mit Bildern vor.

    Die "Lost Baggage"-Mitarbeiter der Flughäfen sprechen in der Regel ausreichend Englisch. 

    Es kann vorkommen, haben wir so erlebt, daß man versucht, den Fluggast im Schnellverfahren "abzuwimmeln". Die Mitarbeiter dort sind auch nur Menschen, sie sind den ganzen Tag mit Negativerlebnissen und verärgerten Fluggästen befaßt und manchmal auch selber "sauer gefahren". In solchen Fällen: Nerven behalten! Darauf bestehen, daß ein detaillierter Verlustbericht verfaßt wird,   u n b e d i n g t  Kopie davon verlangen, aus der auch hervorgeht, bis wann das Gepäckstück nach Hause nachgeliefert wird, weiterhin eine Tel.Nr. für Rückfragen !

    Gruß salvamor

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • ck
    Dabei seit: 1081641600000
    Beiträge: 166
    geschrieben 1100797369000

    Hallo Woodstock,

    dem Bericht von Salvamor ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Ist bei dir noch nie ein Gepäckstück verlorengegangen? Wir erleben das öfter vor allem bei Flügen nach/aus USA über Frankfurt. Da ist die Umsteigezeit so knapp, dass der Passagier noch mitkommt, die Koffer kommen erst später. Nach Hause geht das ja noch, aber wenn man ankommt nach 10 Stunden Flug und man hat nichts umzuziehen, ist das schon blöd. Wir haben immer zumindest Wäsche zum Wechseln und Zahnputzzeug im Handgepäck.

    Christin

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1100799982000

    Gott sei Dank ist es mir bis jetzt noch nicht passiert,es war immer angekommen.Gut das Salvamor mir das mal erklärt hatte.Ich habe die Frage gestellt,da ich ja immer allein reise und da ist man ja noch nervöser als wenn jemand dabei wäre(vor allem da wo man fremd ist).

    Einen Umsteigeflug hatte ich bis jetzt auch erst 1 Mal(in Frankfurt,auf den Flug nach kenia,Anschluß+Weiterflug beides LTU).

    Da mußten die Koffer nicht erst wieder abgeholt werden(schätze mal,das war ein und dasselbe Flugzeug).

    Wenn man nun 2 verschiedene Fluggesellschaften hat,wird das Gepäck dann auch direkt "weitergeleitet" oder muß man es erst abholen und wieder aufgeben?Oder ist das immer unterschiedlich?

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1100812203000

    Woodstock, Du hast eine einfache Frage gestellt, die Antwort ist etwas komplizierter.

    Wenn es sich um 2 verschiedene Fluggesellschaften handelt, mußt Du in der Regel beim Umsteigen neu einchecken, sofern es zwischen den beiden Gesellschaften kein entsprechendes Check-in-Abkommen gibt. Gute Reisebüros achten aber meist von sich aus darauf, daß die Flggesellschaften dem selben Airline-Verbund angehören. Bei diesen Allianzen handelt es sich um weltweite Zusammenschlüsse renommierter Fluggesellschaften mit dem Ziel, den Fluggästen sozusagen unter einem Hut mehr Destinationen, Flüge, Anschlußmöglichkeiten, Vielfliegerprivilegien, Zugänge zu Lounges etc. anbieten zu können und, das ist hier das Thema, last not least ein einziges Check-in zu ermöglichen.

    Darüber hinaus gibt es Codesharing-Abkommen und Franchise-Abkommen zwischen Fluggesellschaften mit dem selben Ziel.

    Zur Zeit gibt es meines Wissens drei große Allianzen:

    1) STAR ALLIANCE, Mitglieder: Lufthansa, United Airlines, SAS, Thai, Air Canada, TAP u.a.

    2) SKYTEAM, Mitglieder: Air France/KLM, Continental, Delta Airlines, Korean Airlines, Alitalia, Czech Airlines u.a.

    3) ONEWORLD, Mitglieder: British Airways, American Airlines, Cathay Pacific, Qantas, Iberia, Finnair, Swiss u.a. 

    Ich hoffe, das ist a-jour, es gibt schon mal Verschiebungen, aber hier geht's ja ums Prinzip.

    Gruß

    salvamor

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!