• carolino1995
    Dabei seit: 1462406400000
    Beiträge: 1
    geschrieben 1655913467327

    Hallo zusammen,

    ich habe festgestellt, dass viele das Problem des Online Check-Ins haben... Wir fliegen am Montag (5 Tage noch) und ich wollte heute online einchecken. Buchungsnummer eingegeben, Flugdaten, Passagiere und Sitzplätze - alles stand da. Dann habe ich die Daten eingegeben und dann kam die Fehlermeldung, dass ein Online Check-In für diesen Flug nicht verfügbar sei...

    Ist das ein Systemfehler? Scheint ja häufiger vorzukommen. Bringt es was hier Corendon zu informieren? Übers Kontaktformular geht es leider auch nicht, ich müsste mich an einen "Callcenter-Agenten" wenden...

    Nun befürchte ich, dass uns am Flughafen (hohe) Kosten zum Check-In vor Ort erwarten...

    Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ideen, wie ich jetzt am besten weiter vorgehen soll?

    Danke schon mal!

  • bibikommt
    Dabei seit: 1128902400000
    Beiträge: 502
    geschrieben 1655918040507

    @carolino

    Eine Dame in der Warteschlange hat am Sonntag vom gleichen Problem erzählt. Sie konnte erst einchecken, als sie sich andere Sitplätze (kostenpflichtig) ausgesucht und bezahlt hatte.

    Ihr gefiel allerdings die zugewiesene Reihe 29 auch nicht, sie wollte mit Kleinkind weiter vorne sitzen.

    Bei uns hat der online check in problemlos funktioniert, wir hatten allerdings auch schon vor Wochen Sitzplätze reserviert.

    Vielleicht funktioniert es momentan nur mit Sitzplatzreservierung?

    Im übrigen war Reihe 16 diesmal tatsächlich eine Exit Reihe …… nur als Ergänzung zu einem Thema einige Seiten vorher.

  • bibikommt
    Dabei seit: 1128902400000
    Beiträge: 502
    geschrieben 1655918628201

    Gibt es eigentlich noch eine Maskenpflicht auf Flügen von und nach Deutschland? Ich dachte, das Flugzeug zählt zu den öffentlichen Verkehrsmitteln …..

    Beim Corendon Flug nach Lanzarote gab es nur vereinzelt Maskenträger (uns ) und auch die Crew trug keine Maske.

    Ansonsten bis auf den verspäteten Abflug ein völlig problemloser Flug mit sehr freundlicher Crew. Getränke wurden mehrmals angeboten und es lief sogar eine kurze Bandansage auf Deutsch. Es war bequemer, noch unbequemer als mit anderen Airlines.

  • michi137
    Dabei seit: 1211155200000
    Beiträge: 1433
    geschrieben 1655919027957

    Ja gibt es eigentlich. War auch auf meinen letzten biden Flügen (LH) im Mai/Juni so.

    Aber setzt wohl nicht jeder mehr durch.

    ✈ Weihnachten 2022 Steigenberger Resort Alaya
  • Anne_Boleyn
    Dabei seit: 1308787200000
    Beiträge: 49
    geschrieben 1655923166766

    Offiziell gibt es die Maskenpflicht wohl noch. Auf unserem Hinflug Ende Mai wurde sie noch kontrolliert und das Personal trug auch Masken. Auf dem Rückflug Anfang Juni trug keiner mehr Masken. Wir waren erst unsicher, aber nachdem das Personal auch keine trug, haben wir auch keine mehr getragen.

  • Detlef M
    Dabei seit: 1442880000000
    Beiträge: 845
    geschrieben 1655973302910

    Laut HP Corendon besteht die Maskenpflicht n0ch. Siehe hier

    2002-2014 - Kroatien ✈ 2015 - Mallorca + Sri Lanka ✈ 2016 - Fuerteventura + Zanzibar ✈ 2017 - Sri Lanka ✈ 2018 - Kos + Kuba ✈ 2019 - Kos + Rhodos ✈ 2020 - Kreta ✈ 2021 - Kos ✈ 2022 - Kreta + Kos + Bali ?
  • bibikommt
    Dabei seit: 1128902400000
    Beiträge: 502
    geschrieben 1656002040904

    Tja, wir werden sie auch auf dem Rückflug tragen und auch im Transferbus. Erscheint mir sicherer ….. Mein Corona warnApp leuchtet seit gestern schon rot. Aber wer möglichst jedes Risiko ausschließen möchte, muss zuhause bleiben ….. das wollte ich nicht.

  • American Dad
    Dabei seit: 1576683140291
    Beiträge: 74
    geschrieben 1656047867823

    Bzgl. Umsetzung der Maskenpflicht auf Flügen von und nach DE:

    Wir waren jetzt wieder mit Corendon unterwegs. Auf dem Hinflug wurde die südafrikanische Global Airways eingesetzt, auf dem Rückflug die dänische DAT.

    Auf beiden Flügen wurde nicht auf die Maskenpflicht hingewiesen und keines der Crew-Mitglieder hat eine Maske getragen.

    Das hatte zur Folge, dass fast alle Passagiere nach dem Boarding auch ihre Masken wieder auszogen. Wenn überhaupt, waren es vielleicht noch 10% Maskenträger im Flieger.

    Vorschrift hin oder her: wir haben die Masken aus purem Egoismus anbehalten, weil wir uns unseren Urlaub nicht durch eine Covid-Infektion verhageln lassen wollten. Aber letztlich muss das ja jeder für sich selbst entscheiden.

  • JaguarDesire
    Dabei seit: 1575566384323
    Beiträge: 79
    geschrieben 1656049520777

    Naja genau genommen wart ihr dann ja nicht mit Corendon unterwegs sondern mit Global Airways und der dänischen DAT.

    Hab die letzten Wochen die Erfahrung gemacht dass Corendon sehr bemüht ist, dass die Passagiere Masken tragen.

    Die Crew tat es ausnahmslos.

    Natürlich können die nicht jeden einzelnen Passagier im Blick haben und Kindermädchen spielen.

  • American Dad
    Dabei seit: 1576683140291
    Beiträge: 74
    geschrieben 1656050883898

    Kann man natürlich auch so sehen, @JaguarDesire

    Für mich persönlich fällt es dennoch auf Corendon zurück, wenn der Flug mit einer XR-Flugnummer operiert wird - auch, wenn es sich um ein Wet-Lease handelt.

    So sind viele dieser Flieger auch im Corendon-Design lackiert und auch die Bordausstattung ist entsprechend (Sicherheitskarten, Bord-Shop-Flyer, Kopfstützenüberzüge, etc.).

    Ich will der Airline nichts böses. Und wie gesagt: letztlich bleibt es jedem selbst überlassen, ob er eine Maske trägt, oder nicht.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!