• addipilz
    Dabei seit: 1096070400000
    Beiträge: 406
    geschrieben 1123347846000

    Gegen 16 Uhr musste eine ATR 72 der tunesischen Tuninter mit 39 Menschen an Bord auf dem Weg von Bari nach Djerba 13 km vor der sizilianschen Küste notwassern, da sie den Flughafen von Palermo nicht mehr erreichen konnte. 20 Passagiere sollen überlebt haben, es gibt aber auch min. 14 Tote.

    Das Flugzeug:

    http://www.airliners.net/open.file/852635/M/

    Quelle:div. Nachrichtenagenturen

  • DMetzger
    Dabei seit: 1103414400000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1123354292000

    ARD

    Mindestens neunTote bei Notlandung

    Ein Passagierflugzeug der Tunis Air ist vor der sizilianischen Küste bei einer missglückten Notlandung ins Meer gestürzt. Mindestens neun Menschen kamen laut Behördenangaben bei dem Unglück ums Leben. Die Leichen seien aus dem Meer geborgen worden, teilten die Hafenbehörden von Palermo mit. Weitere sechs Menschen befänden sich noch an Bord der im Meer treibenden Maschine, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Rettungstaucher versuchten, die Eingeschlossenen zu bergen. Ob sie noch am Leben sind, war zunächst unklar.

    24 Menschen konnten bisher gerettet werden. An Bord der Maschine waren insgesamt 42 Menschen - 39 Passagiere und drei Crewmitglieder. Einige Passagiere hatten sich nach Angaben von Rettungskräften sofort nach dem Unglück auf die Tragfläche der 30 Kilometer vor Cap Gallo im Mittelmeer treibenden Maschine retten können.Maschine hatte Triebwerksprobleme

    Die italienische Luftsicherheitsbehörde ENAV erklärte, das Flugzeug habe wegen Triebwerksproblemen notlanden müssen. Die Piloten hätten den Tower am Flughafen in Rom kontaktiert und erklärt, sie müssten in Palermo landen, sagte ENAV-Sprecherin Nicoletta Tommessile.

    Das Auswärtige Amt in Berlin erklärte, bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass auch Deutsche unter den Insassen seien.

    Die Maschine vom Typ ATR-42 war auf dem Weg von der süditalienischen Stadt Bari nach Djerba in Tunesien. Es seien vier Schiffe zu dem Flugzeugwrack geschickt worden, teilten die Rettungskräfte mit.

    Hoffentlich sind noch viele am Leben !

    Gruß Ikarus

    http://www.dietermetzger.de
  • DMetzger
    Dabei seit: 1103414400000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1123354717000

    Laut Rai Uno soll es diese hier sein (TS LBB).

    http://www.jetphotos.net/viewphoto.php?id=345516

    Gruß Ikarus

    http://www.dietermetzger.de
  • DMetzger
    Dabei seit: 1103414400000
    Beiträge: 35
    geschrieben 1123356845000

    ZDF

    ATR 72

    Die verunglückte Maschine ist eine Propellermaschine für den Einsatz auf Regionalstrecken. Sie ist die gestreckte Version der ATR 42, die Anfang der 80er Jahre entwickelt wurde. ATR steht für Avion de transport regionale - Flugzeug für den regionalen Einsatz. Die 72 deutet ebenso wie die 42 bei der kleineren Schwester auf die Zahl der Passagiere hin, die das Flugzeug jeweils transportieren kann. Das Grundmodell ATR 42 wird in Fliegerkreisen auch "Kolibri" genannt, weil sie so leise ist, dass die Passagiere kaum etwas von den Geräuschen der beiden Propellerturbinen hören. Die ATR 72 - seit 1988 im Einsatz - erreicht eine Geschwindigkeit von rund 500 Stundenkilometern. Die Reichweite liegt bei rund 3500 Kilometern. Gegenüber Düsenmaschinen sind die Propellerflugzeuge sparsam im Treibstoffverbrauch. Die kleinere ATR 42 braucht beispielsweise nur rund ein Kilogramm Kerosin pro Kilometer. Die ATR war ein Gemeinschaftsprodukt der Firmen Aeritalia und der französischen Aerospatiale. Mittlerweile gehört ATR zum Airbushersteller EADS.

    Ikarus

    http://www.dietermetzger.de
  • ausschank
    Dabei seit: 1101340800000
    Beiträge: 44
    gesperrt
    geschrieben 1123391714000

    Schlimm für die Opfer, mein  Beileid den  Familien.

    Ich sag es immer wierder, fliegt nicht mit Donnerflug-Airlines.

     So schlimm wie sowas auch ist.

    Adrian schrieb:

    > Gegen 16 Uhr musste eine ATR 72 der tunesischen Tuninter mit 39 Menschen an Bord auf dem Weg von Bari nach Djerba 13 km vor der sizilianschen Küste notwassern, da sie den Flughafen von Palermo nicht mehr erreichen konnte. 20 Passagiere sollen überlebt haben, es gibt aber auch min. 14 Tote.

    > Das Flugzeug:

    > http://www.airliners.net/open.file/852635/M/

    > Quelle:div. Nachrichtenagenturen

  • Bianca23
    Dabei seit: 1086307200000
    Beiträge: 257
    geschrieben 1123406330000

    ich glaube nicht, dass es was mit der Airline zu tun hatte, denn angeblich war das Flugzeug ok. Dieser Flugzeugtyp wird auch von Lufthansa eingesetzt.

    Ich glaube das problem war einfach nur, dass der Pilot keinen Flughafen mehr erreichen konnte, da er über dem Meer war.

  • muffy
    Dabei seit: 1110240000000
    Beiträge: 154
    geschrieben 1123414128000

    Ich würde auch sagen, dass man mit der Bewertung "Donnerflug" so vorschnell sein sollte. Vermutlich ist es wirklich so, dass wenn der Pilot die Küste erreicht hätte den Passagieren nichts passiert wäre. Passieren kann bei jeder Airline was (siehe AirFrance Airbus letze Woche in Toronto). Da hat auch keiner gleich von Donnerflug geredet.

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1123431467000

    ich denke, wenn das einem größeren Flugzeug passiert wäre, dass das wohl kaum einer überlebt hätte. Schrecklich!!

    ;) melbelle
  • Feuermännin
    Dabei seit: 1095811200000
    Beiträge: 22369
    gesperrt
    geschrieben 1123440325000

    @Melbelle

    Mit der Größe eines Flugzeuges hat das wenig zu tun. Da spielen andere Faktoren eine Rolle. In einer Großen Maschine sitzen eben wesentlich mehr Menschen. Siehe das Großraumflugzeug

    in Toronto das sogar auf "festem" Boden verunglückt ist und

    trotzdem alle überlebt haben.

    Nichts desto Trotz ist jedes Unglück eine Tragödie und gibt uns

    Gelegenheit zum Nachdenken.

    Gruß   Bernd

    Es gibt zwei Dinge, die sind unendlich. Das Universum und die Dummheit der Menschen. Wobei ich mir bei Ersterem nicht sicher bin. Albert Einstein
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1123445647000

    doch natürlich....stürzt eine Boeing oder Airbus ab, gibt es so gut wie nie Überlebende, bei einer Propellermaschine gibt es häufiger Überlebende, ich erinnere Dich an die Abstürze der Fokker50.

    ;) melbelle
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!