• Micha2906
    Dabei seit: 1117238400000
    Beiträge: 29
    geschrieben 1124592734000

    Hi,

    wir sind im Juli mit Air Berlin nach Mallorca geflogen, haben den Vorabendcheckin in Dortmund genutzt, damit wir am kommenden Tag leichtes Gepäck haben.

    Da der Urlaub drei Wochen lang war, packten wir fleissig, da wir noch nie (!) Probleme mit dem Übergepäck hatten, egal welche Gesellschaft, egal ob innerhalb Europas oder die Fernziele.

    Nun, eine besonders eifrige, vielleicht frustrierte (hallo Edmund...), mit einem Gesicht wie sieben Tage Regen arbeitende Kraft checkte unser Gepäck ein und bemerkte, daß wir doch unsere 2*20, also 40 kg überschreiten würden und schickte uns erstmal zur Kasse ! Noch nie erlebt ! 3kg haben sie uns geschenkt, den Rest durften wir zahlen, der Hammer.

    O.k., es mag einige geben, die sagen jetzt, steht doch in den Unterlagen, aber bisher war es auch nie ein Problem. Andere Gäste mit scheinbar gleich schweren Gepäck konnten es an den anderen Schaltern aufgeben. Wir wollten ja schließlich nicht so rumlaufen, wie andere, die 2 Wochen lang den gleichen Bikini anhatten...

    :-(

    Natürlich war der Rückflug, trotz Hierbas und Zigaretten, gar kein Problem.

    Nur zu Info, achtet bei Air Berlin auf die Gewichtsgrenze. Wir hatten halt Pech.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1124623237000

    Hallo,

    man braucht sich über die Damen und Herren am Check-In nicht aufregen. Diese Leute sind meistens beim Flughafen beschäftigt und halten sich aus diesem Grund an die entsprechenden Vorgaben.

    Ein Überwicht von 2 bis 3 kg ist in der Regel bei den meisten Fluggesellschaften üblich und wird auch oftmals  vom Check-In Personal noch toleriert.

    Hätte man sich die Air Berlin Card Silver (Kosten 50 Euro) geholt, wäre das Übergewicht bis zu 10 kg für den Karteninhaber frei. Gleichzeitig kann man die Sitzplätze kostenlos reservieren. Damit hat man keinen Stress am Check-In mehr.

    Diese Karte bringt schon mit einem Hin- und Rückflug eine Kostenersparnis ab einem Übergewicht von 3 kg pro Flug. Dies bedeutet man kann 7 kg Übergepäck (Wert 28 Euro pro Flug) umsonst mitnehmen.

    Beim zweiten Flug innerhalb des Gütligkeitszeitraum der Karte gibts obige Leistungen dann schon umsonst mit der Karte.

    Gruß

    Karl-Heinz

  • Elli1968
    Dabei seit: 1090454400000
    Beiträge: 444
    geschrieben 1124625867000

    Nur weil ihr bis jetzt immer Glück hattet und einige wenige Kilos zuviel toleriert wurden, heißt das noch lange nicht, das ihr nun einen Freifahrtsschein habt. Deshalb die Angestellte als frustiert und übereifrig zu titulieren und auf AB herumzuhacken, finde ich den viel größeren Hammer.

    Mich würde mal interessieren, wieviel Kg  ihr insgesamt zuviel hattet???

    LG ELLI

  • Heiko Müller
    Dabei seit: 1074384000000
    Beiträge: 1162
    geschrieben 1124626835000

    Also ich weiß nicht wozu sich aufregen wegen der paar Euro ?

    In einem anderen Forum ist es einem viel schlechter ergangen und der hat mit 14 kg Übergewicht bei British Airways in der Economy schlappe 1000 € gelöhnt.

    Ich finde wer Übergewicht hat (in den Koffern *g*) sollte auch dafür zahlen und wenn es halt jeden Tag andere Klamotten am Strand sein soll dann muß man das eben in Kauf nehmen.

    Ich seh keinen Grund darüber zu maulen, eher wäre ich froh das die anderen bisher immer so kulant waren.

    Heiko

    "Selbst der kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern" Galadriel Herrin von Lothlorién
  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1124634229000

    am Bikini wird es wohl kaum gelegen haben, dass Eure Koffer übergewichtig waren. Wenn man 3 Wochen wegfliegt (was bisher bei mir noch nie vorgekommen ist), dann sollte man sich evtl. mal schlau machen, ob es einen Wäscherservice vor Ort / im Hotel gibt. Das ist immer noch günstiger als Übergepäck zu zahlen. Es sei denn, Ihr habt wirklich ein Problem damit, ein Kleidungsstück mehrmals im Urlaub zu tragen. Ich persönlich wiege meine Koffer immer bevor ich einchecke und wenn ich arg drüber bin, dann wird der Kofferinhalt eben nochmals überdacht!

    Ich frage mich auch, wozu es eine Gewichtsgrenze gibt, wenn Du denkst, dass es (für Dich) sowieso nicht gilt. Meinst Du, die 20 kg Höchstmenge wird nur zum Spaß festgehalten?

    ;) melbelle
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5936
    geschrieben 1124637474000

    Mellbelle hat Recht mit dem Wäscheservice.

    Habe den 2x in Ägypten, 1x auf Mallorca, jedesmal auf Sizilien, in den USA und auf Djerba genutzt.

    Vor allen Dingen bringt der mir nach Urlaubsende auch noch die Erleichterung, daß ich nicht sofort mit dem Waschen anfangen muß.

    Dadurch bleibt das Urlaubsfeeling etwas länger erhalten.

    LG

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • TvB
    Dabei seit: 1093478400000
    Beiträge: 601
    geschrieben 1124671504000

    Auch ich bin der Meinung, dass Du dich zu Unrecht beschwerst. Sei doch lieber froh, dass Euch sogar 3 kg zusätzlich gewährt wurden. Irgendwo muss man eben die Grenzen ziehen und die sind doch wirklich hinlänglich bekannt. Natürlich würde ich auch nicht gerne das Übergepäck bezahlen, aber Air Berlin ist ja nun einmal definitiv im Recht. Angesichts der aktuellen Treibstoffpreise kann ich die strengere  Auslegeung in punkto Freigepäck gut verstehen.

  • joto99
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 14
    geschrieben 1124708180000

    Ich würde dazu sagen, achtet nicht nur bei Air Berlin auf die Gewichtsbestimmungen, sondern immer! Man kann bestimmt für 3 Wochen Urlaub 10 Bikinis mitnehmen ohne das Maximalgewicht beim Gepäck zu überschreiten.

    Schön rechts gehen - nichts unterschreiben!
  • Nicki78
    Dabei seit: 1118707200000
    Beiträge: 148
    geschrieben 1124714745000

    Hallo,

    also ich musste gerade recht schmunzeln. Ich verstehe auch nicht so ganz die Aufregung wegen ein paar Kilos Übergepäck und Euros hinblättern, eben man wiegt vorher ab und überdenkt seine Packkunst.

    Wenn ich mal berichten darf :laughing:

    Als Mutter von zweier Kleinkinder (3 und 23 Monate beim Urlaub, da braucht man mehr Klamotten ;-) ) schaffe ich es sogar für einen 3wöchigen Urlaub alles in 2 Koffern unterzubringen und in einen Trolley (die Windeln, Spielsachen, Schlafsachen inkl. Spieluhren, Saft etc.) und habe von 80kg Freigepäck für die ganze Family nur 45kg gehabt *ach bin ich stolz*

    Ich hätte locker noch 35kg dazu packen können aber habe mich schlau gemacht ob vor Ort nicht eine Wäscherei ist und siehe da im Hotel konnte man für alle Notfälle waschen :-)

    Es ist immer wieder erstaunlich wie sich Menschen über irgendwas aufregen können, aber in dem Sinn eigentlich selber schuld sind an ihrem "gebauten Mist".

    Nichts für ungut und trotzdem

    liebe Grüsse

    Nici

    *g* Aber 10 Bikinis ist witzig.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1124717087000

    Hallo Nici,

    wir haben eigentlich auch kein Problem mit dem Übergewicht beim Flug. Bei uns ist halt immer so, daß wir oftmals 20 kg + Kofferleergewicht haben.

    Grundsätzlich versuchen wir solche Kleidung einzupacken, die man nicht unbedingt bügeln muß. Dann kann man auch mal schnell was mit "Rei in der Tube" am Waschbecken oder in der Badewanne rauswaschen. und auf einem Bügel trocknen lassen.

    Wenn man sich vorher über die Fluggesellschaften schlau macht und die von diesen angebotenen Möglichkeiten ausnutzt, dann hat man keinerlei Probleme mit solchen anversich unproblematischen Kleinigkeiten.

    Trotzdem allen Weltenbummlern ob männlich oder weiblich einen schönen Urlaub und erholsame Tage.

    Gruß

    Karl-Heinz

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!