• Helmut1958
    Dabei seit: 1115164800000
    Beiträge: 232
    geschrieben 1187637316000

    Jawohl Sir...................mit Auszeichnung Sir................... :D :D :D :D :D

    Wer sich abhetzt, wird nie Vollkommenheit erlangen. Dazu gehören Ruhe und Stille.
  • luppi
    Dabei seit: 1150156800000
    Beiträge: 474
    geschrieben 1187644536000

    @Miss_C sagte:

    Birgit+Helmut, glaubt ihr wirklich im Ernst, dass ein Kellner, dem man das Trinkgeld direkt gibt, dieses mit seinen Kollegen teilt???? :frowning:

    Oh ja......! Trotz des ganzen Trubels hat einer den andern immer gut im auge!!! ;)

    Reisen heißt - leben lernen! (Sprichwort der Tuareg)
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1187645417000

    @merci00 sagte:

    hallo lilli! richtwerte für trinkgeld in ägypten : wechsel dir 1 dollar-scheine bei deiner bank, 1 dollar trinkgeld pro serviceleistung ist angebracht. euromünzen können die ägypt-boys schwer umtauschen- die banken nehmen nur scheine!

    lg merci00

    Für Jede Leistung 1 Dollar :shock1: Du musst es ja dicke haben.

    In unserem Reiseführer steht, dass man immer 1 Pfund Noten parat haben sollte. 1 Pfund ist zwar sehr sehr wenig, trotzdem erwartet dort ja wirklich JEDER für jeden gekrümmten Finger Trinkgeld und wenn er dir nur die Türe aufhält.

    Der Putzmann zum Beispiel bekam von uns über die 3 Wochen verteilt umgerechnet ca 10 €. Aber auch nur, weil er unser Familienzimmer immer zu unserer vollsten Zufriedenheit gemacht hat. Die Leute an den Bars bekamen ebenfalls so um die 10 €. Ansonsten wurde außerhalb des Hotels der Betrag eben aufgerundet. Die Höhe des Trinkgeldes machen wir vom Service abhängig. Guter Service, mehr Trinkgeld, schlechter Service kein oder wenig Trinkgeld.

    Man sollte sowas auch nicht von einer bestimmten Regelung abhängig machen.

    Wenn ich in D in einem Restaurant nicht freundlich bedient werde oder mir das Essen nicht schmeckt, gebe ich auch kein Trinkgeld.

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
  • Helmut1958
    Dabei seit: 1115164800000
    Beiträge: 232
    geschrieben 1187681435000

    @caribiangirl sagte:

    Für Jede Leistung 1 Dollar :shock1: Du musst es ja dicke haben.

    In unserem Reiseführer steht, dass man immer 1 Pfund Noten parat haben sollte. 1 Pfund ist zwar sehr sehr wenig, trotzdem erwartet dort ja wirklich JEDER für jeden gekrümmten Finger Trinkgeld und wenn er dir nur die Türe aufhält.

    Der Putzmann zum Beispiel bekam von uns über die 3 Wochen verteilt umgerechnet ca 10 €. Aber auch nur, weil er unser Familienzimmer immer zu unserer vollsten Zufriedenheit gemacht hat. Die Leute an den Bars bekamen ebenfalls so um die 10 €. Ansonsten wurde außerhalb des Hotels der Betrag eben aufgerundet. Die Höhe des Trinkgeldes machen wir vom Service abhängig. Guter Service, mehr Trinkgeld, schlechter Service kein oder wenig Trinkgeld.

    Man sollte sowas auch nicht von einer bestimmten Regelung abhängig machen.

    Wenn ich in D in einem Restaurant nicht freundlich bedient werde oder mir das Essen nicht schmeckt, gebe ich auch kein Trinkgeld.

    Ich bin ganz deiner Meinung. Es kommt nicht auf die Summe an. Service gut, Trinkgeld gut.....Service schlecht, Trinkgeld schlecht.

    Wer sich abhetzt, wird nie Vollkommenheit erlangen. Dazu gehören Ruhe und Stille.
  • filinchen
    Dabei seit: 1156809600000
    Beiträge: 161
    gesperrt
    geschrieben 1187694897000

    @Caribiangirl

    Du gibst kein Trinkgeld wenn Essen nicht schmeckt? Was hat das mit dem Service zu tun? Deswegen rennt Servicepersonal sich trotzdem die Hacken ab :?

    Gott sei Dank gibt es noch Menschen die nicht die Bedienung für alles was nicht recht ist verantwortlich machen und ein wenig über den Tellerrand hinaus schauen!

    zurück zum Thema, ich gebe in Ägypten nicht für jeden Pubs Trinkgeld, da können die 10x die Hand aufhalten. Das Reinigungs- und Servicepersonal bekommt in regelmäßigen Abständen Trinkgeld.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1187696401000

    Das Reinigungs- und Servicepersonal bekommt in regelmäßigen Abständen Trinkgeld

    Und was ist mit dem Gärtner, der die Anlagen pflegt? Was mit dem Personal, das die Wäsche reinigt und bügelt? Was mit dem Elektriker, der dafür sorgt, dass Strom da ist? Und wer geht schon in die Küche, um den Spüler sein Bakschisch auszuhändigen, damit es auch morgen wieder sauberes Geschirr gibt?

    Und warum schreibt man immer wieder Beiträge über den Sinn des "Bakschisch" wenn "die da unten" nur "die Hand aufhalten"

    chepri

  • olli_o2
    Dabei seit: 1168560000000
    Beiträge: 430
    geschrieben 1187696568000

    @Thurgau sagte:

    Frei nach Kaiser Wilhelm II. in der Kolonialzeit:

    Am Deutschen Wesen (Trinkgeld) soll die Welt genesen.

    Thurgau

    tja, wir habe da doch alle deutschen Bundesregierungen, egal in welcher Zusammensetzung, als beste Vorbilder. Schließlich sind wir doch schon seit Jahrzehnten der Zahlmeister der EU (früher EWG und EG) und darüber hinaus das Asylheim + Sozialamt der Welt.

    Jedes mal wenn es irgendwo mal stärker geregnet hat, sind wir mit Spenden un dem THW dabei.

    Aber fragt doch mal die Flutopfer im deutschen Osten und Bayern ob bei deren Fluten im Jahre 2002 und letztes Jahr auch nur ein Cent Spende aus dem Ausland bei denen angekommen ist.

    Sorry, war off-topic in euren Augen, in meinen nicht. ;)

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1187699596000

    Hi,

    und wenn wir schon OT sind und uns Stammtischparolen anhören, noch ein bisschen was zur Weiterbildung:

    "Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen" hat zwar Wilhelm II. ausgesprochen, erfunden hat er dieses Schlagwort allerdings nicht. Es handelt sich hierbei vielmehr um die Schlußzeilen des Gedichts "Deutschlands Beruf" das Emanuel Geibel 1861 verfaßte. Wer es nachlesen möchte: http://swg-hamburg.de/Geschichtspolitik/Deutschlands_Beruf.pdf

    chepri

  • Helmut1958
    Dabei seit: 1115164800000
    Beiträge: 232
    geschrieben 1187701481000

    @filinchen sagte:

    @Caribiangirl

    Du gibst kein Trinkgeld wenn Essen nicht schmeckt? Was hat das mit dem Service zu tun? Deswegen rennt Servicepersonal sich trotzdem die Hacken ab :?

    Gott sei Dank gibt es noch Menschen die nicht die Bedienung für alles was nicht recht ist verantwortlich machen und ein wenig über den Tellerrand hinaus schauen!

    zurück zum Thema, ich gebe in Ägypten nicht für jeden Pubs Trinkgeld, da können die 10x die Hand aufhalten. Das Reinigungs- und Servicepersonal bekommt in regelmäßigen Abständen Trinkgeld.

    Es ist schon lustig. Egal ob man etwas dafür oder dagegen schreibt, es gibt immer jemanden der anderer Meinung ist. :D :D :D

    Wer sich abhetzt, wird nie Vollkommenheit erlangen. Dazu gehören Ruhe und Stille.
  • caribiangirl
    Dabei seit: 1095033600000
    Beiträge: 7508
    geschrieben 1187701487000

    [quote=filinchen]@Caribiangirl

    Du gibst kein Trinkgeld wenn Essen nicht schmeckt? Was hat das mit dem Service zu tun? Deswegen rennt Servicepersonal sich trotzdem die Hacken ab :?

    Gott sei Dank gibt es noch Menschen die nicht die Bedienung für alles was nicht recht ist verantwortlich machen und ein wenig über den Tellerrand hinaus schauen!

    filinchen

    Wenn das Essen nicht mundet, schrecke ich nicht davor zurück, es der Bedienung zu sagen. Ich kann ja wohl kaum in die Küche rennen und den Koch persönlich darauf aufmerksam machen. Leider sind eben Bedienungen der "Fußabtreter" der Gäste. Trinkgeld bekommt die Bedienung natürlich schon. Außerdem kam es seither gerade mal 2 Mal vor, dass mir in Deutschland das Essen nicht schmeckte. Ich meinte hauptsächlich, wenn ich nicht freundlich bedient werde, bzw die Bedienung ne Mimik an den Tag legt, als würde die Welt gleich unter gehen.

    Nochmal zum Trinkgeld im Ausland (Ägypten). Klar sorgen die Gärtner dafür, dass die Anlage gepflegt bleibt, klar brutzeln die Köche tagtäglich für die Gäste. Wenn man aber jedem Mitarbeiter des Hotels Trinkgeld gibt, wird man ja arm. Es arbeiten ja nicht nur 10 Leute in einem Hotel. Man müsste ja dann den Leuten an der Reception, Elektriker usw auch Trinkgeld geben. Viele arbeiten ja auch im Verborgenen und man hat zu ihnen gar keinen Kontakt.

    Wir gaben bis jetzt eben nur denen Trinkgeld, zu denen wir auch zwischenmenschlichen Kontakt hatten.

    LG

    Die Lüge ist wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!