• chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305400751000

    @mamahai:. sagte:

    Freut man sich immer noch ueber (fuer uns) Kleinigkeiten und Suesskram oder doch lieber Trinkgeld geben?

    Also die Zeiten, wo man die Eingeborenen mit bunten Glasperlen beglückte und dafür als gottgesandtes Wesen betrachtet wurde, sind auch in Ägypten 2010 vorbei gewesen.

    Deine Frage sollte daher sein, ob man anstatt der Werbegeschenke und Trinkgeld mittlerweile nur noch (dafür etwas mehr) Trinkgeld gibt.

    Meine Meinung war immer schon: Billige Naturalien sind immer schon "herrschaftsmäßiges Gehabe". So mancher hat sich dadurch auch ein persönliches Alibi verschafft, wenn er anstatt ein paar Pfundnoten die in der Firma geklauten Kugelschreiber, Briefblöcke und Buntstifte unter ´s Volk brachte.

  • Moener1966
    Dabei seit: 1253836800000
    Beiträge: 193
    geschrieben 1305402105000

    @chepri

    Hallo,

    tut mir Leid,aber habe kein Verständnis für den letzten Beitrag von Dir.Sogenannte Mitbringsel sind jederzeit willkommen ob Kellner,Gärtner,Kinder,etc.,ob Kuli, Milka ,Gummibärchen, MP 3Player,etc.die Geste zählt und wird angenommen zu jederzeit(schon ein Lächeln oder Schokran läßt unsere ägyptischen Freunde strahlen). :D

    In 14 Tagen zum 12.Mal Egypt,wir kommen!

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305403760000

    Ich will ja überhaupt nicht in Abrede stellen, dass ein Mitbringsel für einen Angestellten eine Freude bereitet. Keine Frage und das ist auch legitim. Dies sind Geschenke und als solche gedacht.

    Wogegen ich allergisch bin, ist die Unsitte, anstelle von Trinkgeld Naturalien zu verteilen. Und das war doch die Frage, es sei denn, @mamahai hat sich unklar ausgedrückt:

    "Freut man sich immer noch ueber (fuer uns) Kleinigkeiten und Suesskram oder doch lieber Trinkgeld geben"

    Und nur mit Lächeln oder ein paar gut gemeinten arabischen Wörtern wird der Kellner oder was auch immer nicht in der Lage sein, seine Famile und vielleicht noch die Familie seiner Brüder zu ernähren. Da sind ein paar Gummibärchen vielleicht ein willkommenes Zubrot, was aber dringend gebraucht wird ist Geld, Geld und nochmal Geld, das man nach Hause schicken kann. Über der stetigen Freundlichkeit vergessen viele Urlauber (du nicht, denn nach 12 Aufenthalten ist man sicher bestens informiert) welch armseliges Leben ein Großteil der Ägypter führen muss.

  • mamahai
    Dabei seit: 1217980800000
    Beiträge: 58
    geschrieben 1305404686000

    genau dieses "herrschaftliche Gehabe" ist das, was ich vermeiden moechte. Ich moechte nur ein besonderes Danke geben, neben dem ueblichen Trinkgeld. Daher die Frage: ist lieber mehr Geld gesehen oder doch lieber was anderes. Das in Aegypten momentan nicht grade alles rund laeuft und das Geld fehlt, habe ich selbst schon mitbekommen.

    Ein Danke und ein Laecheln gibts bei uns sowieso und das nicht nur im Urlaub

    Chepri, ich hoffe ich hab mit jetzt etwas genauer ausgedrueckt und du nimmst mir meine Frage nicht allzu krumm

    Gruss

    Uschi

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305405192000

    Ich nehm dir überhaupt nichts krumm, denn wer vorher frägt, gibt doch damit zu verstehen, dass er Interesse hat.

    Wenn es darum geht, zusätzlich eine Anerkennung zu zollen, wird diese sicher willkommen sein und verstanden werden.

    Muss ja nicht die abgetragene Kleidung die man nicht mehr mit nach Hause nehmen will oder die Reste aus dem Kulturbeutel sein. Hatten wir nämlich auch schon hier.

    Einen schönen Urlaub und iss die Schoki nicht vorher selber auf.

  • Hans1962
    Dabei seit: 1281830400000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1305422330000

    Hallo Leute, mir stellt sich nachwievor die Frage, ob Trinkgelder von den Bediensteten generell abgegeben werden müssen, oder ob dies von Hotel zu Hotel unterschiedlich ist? Gibt´s da Unterschiede beim Zimmerservice und bei den Kellnern?

    Aber ich denke, wenn neben einer Banknote auch etwas Süsses oder Kleinutensilien dabeiliegen, sich niemand daran anstoßen wird, sondern diese Sachen auch mit etwas Freude annehmen wird.

    Juni/Juli 2014 - 15 Tage Safari Island, Malediven
  • Tim81
    Dabei seit: 1187568000000
    Beiträge: 274
    geschrieben 1305444208000

    die frage ist ja auch nicht so gedacht nehm ich mal an, ob sie sich über süßigkeiten neben dem trinkgeld nicht freuen oder nicht.

    schliesslich schaut man einem geschenkten gaul nicht ins maul :laughing:

    denke eher dass es so gemeint ist

    kauft man extra noch kleinigkeiten oder gibt man lieber gleich mehr trinkgeld

    und da wird es sicher wie bei uns sein geld ist immer besser weil man davon sinnvolle sachen kaufen kann die man für seine familie benötigt

    sofern man nicht das trinkgeld abgeben muss versteht sich natürlich ^^

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1305454813000

    Am Besten ist es, mehr Trinkgeld zu geben und zusätzlich etwas zu schenken :D

    Im übrigen finde ich die oft geschmähten Sammeltipboxen nicht das Schlechteste. Werden dadurch doch auch dienstbare Geister belohnt, die daran beteiligt sind, den Aufenthalt angenehm zu gestalten (Gärtner, Wäscherei, technische Dienste etc). Ich bin mir sicher, wenn es da eine Box gäbe, die ausschließlich für dieses Personal gedacht ist, würde mehr Ebbe als Flut in dieseer Box herrschen. Jetzt aber nicht schreiben, "ich gebe immer dem Gärtner etc. was ab und würde selbstverständlich auch in diese Box mein Bakschisch werfen, denn zum Einen sind HC-user nicht die dumpfe Masse AI-Urlauber sondern weltoffene, am Gastland interessierte Reisende, und zum Anderen werden sich die Trinkgeldverweigerer nicht in großer Zahl outen "Was soll denn das, schließlich wird er für´s rasenmähen ja von meinem Reisepreis schon bezahlt".

    Das häufig gebrachte Argument, bei Sammelboxen würde auch faules, unfreundliches Personal mit Sonderleistungen bedacht, ist nicht so schlagkräftig wie angenommen. Wenn ein Mitglied der Truppe aufgrund seines Verhaltens auffällig wenig zum Sammelergebnis beiträgt, wird dieses von seinen Mitstreitern besser auf Trab gebracht, als es Gäste tun könnten. Das funktioniert sowohl bei Personal im Restaurant als auch im housekeeping.

  • Hans13
    Dabei seit: 1152748800000
    Beiträge: 535
    geschrieben 1305491155000

    Hallo.

    Das mit den Mitbringseln ist halt so eine Sache.

    Selbstverständlich bekommen die Leute dort ihr "anständiges" Trinkgeld von uns in die Tipbox. Das ist klar. Dafür kommen wir schon zu lange in das Land und in das Hotel. Wir wissen auch, dass diese Gelder aus den Tipboxen so verteilt werden, dass auch das Personal im "Hintergrund" was davon abbekommt.

    Doch lassen wir uns es nicht nehmen, auch sogg. Naturalien mitzunehmen. So habe ich schon Schraubendreher-Set für die Zimmerboys, Gartenschere, Klappmesser, Kinderpflaster, Taschenrechner, Reisewecker, Mulifunktionszangen, kleine Kindertaschen etc. mitgenommen. Aber auch an die 2 bis 3 Deutschen im Hotel denken wir mit Schwarzbrot, Spargel, deutsche Schokolade, Gummibärchen etc.

    MfG

    Hans13

  • thomas_197600
    Dabei seit: 1224720000000
    Beiträge: 406
    geschrieben 1310639182000

    Hallo,

     

    ich wurde von einer Hotelangestellten gefragt, ob ich ihr nicht Scokolade mitnehmen könnte. Was ich nun nächste Woche auch tun werde. Wie nehmt ihr Schoko eigentlich mit?

    Darf man es ins Handgepäck geben oder nur in den Koffer? Wie packt ihr diese ein, damit sie nicht schmilzt? Also das Innenleben beim ersten Öffnen im Hotel immer sehr warm und da würde die Schoko davonschwimmen. Das Blöde ist, dass wir schon einen Vorabend-Check In machen und dadurch schon recht früh die Schoko in den Koffer geben müssten. Handgepäck wäre da besser.

     

    Jemand Erfahrung?

     

    Danke,

    Tom

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!