• serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1184787997000

    Hallo,

    gerade komme ich von einer Ägyptenreise auf eigene Faust Cairo - Luxor - El Quseir zurück.

    Die Eintrittspreise an den archäologischen Stätten sind extrem teuer geworden.

    Hier einige Beispiele:

    Cairo- Ägypt. Museum 50LE

    Cairo- Ton-und Licht Pyramiden 100LE

    Cairo- Pyramidenplateau 70LE

    Luxor - Tal der Königinnen (3 Gräber) 40LE

    Luxor - Tal der Könige (3 Gräber) 50 LE

    Luxor - Grab Tut Anch Amun 80LE

    Luxor - Grab Eje 20LE

    LUxor - Tal der Könige Transportzug kostet jetzt extra 4 LE

    LUxor - Hatschepsut - Tempel 40 LE

    Luxor - Karnak 50LE

    Luxor - Ton - und Lichtschau Karnak 70 LE

    Die Eintrittspreise sind so langsam ein echter Budget- Faktor. Laut meiner Bekannten Antje Sliwka aus Luxor sollen sich die o.g. Preise ab September diesen Jahres noch einmal stark erhöhen (ein Gerücht sagt : verdoppeln).

    Da ich mit meinem Patensohn dort war habe ich festgestellt, dass "Students" Ermäßigung bis zu 50% (auch auf die Ton- und Lichtschauen) erhalten. Man muss aber den Studentenausweis vorlegen, wobei die Ticketverkäufer nur internationale Studentenausweise im Scheckkartenformat mit Foto akzeptieren. Mein Patensohn hatte einen anderen und ich habe trotzdem meistens die Ermäßigung mit viel Hartnäckigkeit und langen Verhandlungen durchbekommen, was aber sehr anstrengend war.

    Die internationalen Studentenausweise (Muster haben die Ticketverkäufer da um diese mit dem vorgelgten Ausweis zu vergleichen ) sehen fast genauso aus wie eine Bahncard- vielleicht sollte man's mal damit versuchen........ ;) .

    M.E. ist die Antikenverwaltung gerade dabei, die Preise in einen inakzeptablen Bereich zu überziehen.

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 16903
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1184796974000

    Hallo Serramanna,

    Also so extrem hoch finde ich die Eintrittsgelder nicht. Für das riesige Ägyptische Museum in Cairo z.B. umgerechnet ca. 6,50 € sind doch nicht viel. Dafür kannst du bei uns nicht mal ins Kino.Die Erhaltung und Restaurierung der Sehenswürdigkeiten verschlingt jedes Jahr Unsummen.Dazu kommt noch, das jeden Tag dort tausende Touristen ihre Spuren hinterlassen. Die teuren Renovierungsmaßnahmen derzeit in Luxor und der Bau des neuen Megamuseums bei Giza kommen noch hinzu. Ägypten ist ein armes Land, irgendwo muss das Geld ja herkommen. Schliesslich wollen unsere Kindeskinder in 100 Jahren auch noch dieses wunderschöne Land bereisen.

    Ich bezahle gerne zwischen 3 und 13 Euo für alle diese Jahrtausendalten Sehenswürdigkeiten!!!!

    Für das Geld kriegst du in anderen Urlaubsländern gerade mal 2 Bier !!!!

    Dies ist meine Sicht der Dinge - nicht böse sein!

    LG S. Hartmann

  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5934
    geschrieben 1184808973000

    Ich kann mich Ahotep nur anschließen, obwohl ich diese Preise incl. hatte, bei unserem 2Tagestrip Kairo.

    Wenn ich auch weiterhin alle Sehenswürdigkeiten sehen will, ist es eigentlich nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Sorry, aber das ist meine Meinung dazu.

    VG

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1184828826000

    Ihr habt natürlich recht, absolut gesehen ist das für einen Europäer nicht so teuer, nur:

    1. Die neuen Preise haben sich durch exakte Verdopplung der Vorjahrespreise ergeben

    2. Die Preise sollen wieder verdoppelt werden

    3. Das Geld kommt nicht an sondern versickert sowieso in der Korruption (s. alle Aktionen zum Bau eines neuen Museums in den letzten 30 Jahren).

    Alle antiken Stätten sind heute in einem bedauernswerten Zustand trotz der auch schon in den letzten Jaren gelaufenen hohen Einnahmen- edie munter weiter sprudeln .Arbeiter, die die Stätten in Ordnung bringen köpnnten sind nicht teuer. Es kommt einfach zum Erhalt kein Geld mehr an.

    4. Solche Dinge sind in erster Linie auf Landesniveau zu sehen. Dort ist es extrem viel Geld. Ägypter können es sich inziwschen nicht mehr leisten, Ihre eigenen Sehnswürdigkeiten anzusehen (Durchschnitts-Monatseinkommen etwa 30 €). Der Gegenwert für den Eintritt ins Tal der Könige entspricht 25 1,5L Flaschen Wasser. So ist das.

    @ wally:

    passt nich so ganz zu dem Tip durch viele Apotheken zu laufen um ein par LE für ein Medikament zu sparen

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • wally/x
    Dabei seit: 1099785600000
    Beiträge: 5934
    geschrieben 1184831508000

    Der Tipp mit den mehreren Apotheken abklappern kam nicht von mir,

    ich habe nur darauf hingewiesen in den Apotheken auf die Packungspreise zu achten.

    Mir wurden noch vor 2 Jahren für eine Packung Myolastan statt 18 LE

    (auf der Pckg) 5€ abgenommen. Gemerkt habe ich es aber erst zuhause, daß ich zuviel bezahlt hatte.

    Wir können es leider nicht ändern, daß das Eintrittsgeld praktisch in den Sand gesetzt ist.

    Die hohen Eintrittspreise hindern mich aber trotzdem nicht daran weiterhin die Kulturgüter in Augenschein zu nehmen, solange ich es noch kann.

    LG

    Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene. | Carl Hilty
  • dolphin_diver
    Dabei seit: 1152921600000
    Beiträge: 101
    gesperrt
    geschrieben 1184832181000

    Hallo!

    Wie komst Du denn auf die Preise??

    Tal der Könige 70 LE

    Ton-Licht in Kairo kostet 75 LE

    Gruß Dolphin

  • levesmaedche
    Dabei seit: 1160092800000
    Beiträge: 906
    geschrieben 1184832201000

    @serramanna sagte:

    Ihr habt natürlich recht, absolut gesehen ist das für einen Europäer nicht so teuer, nur:

    4. Solche Dinge sind in erster Linie auf Landesniveau zu sehen. Dort ist es extrem viel Geld. Ägypter können es sich inziwschen nicht mehr leisten, Ihre eigenen Sehnswürdigkeiten anzusehen (Durchschnitts-Monatseinkommen etwa 30 €). Der Gegenwert für den Eintritt ins Tal der Könige entspricht 25 1,5L Flaschen Wasser. So ist das.

    Gruß Serramanna

    Da Ägypter ganz offiziell andere Preise haben, passt deine Aussage nicht so ganz.

    Sie zahlen wesentlich weniger. Leg einen ägyptischen Pass vor und du wirst erstaunt sein, wie sich der Preis minimiert. Bei Residents klappt es leider so gut wie nie, bei europäischen Ehepartner von ägyptischen Staatsbürgern dagegen meistens (unter Vorlage er Heiratsurkunde).

    Im übrigen finde ich die Preise für europäische Urlauber ganz ok.

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1184837285000

    Hallo zusammen,

    also ich stelle mich auf die Seite von serramanna. Warum? Weil es für mich keine nachvollziehbare Begründung für diese Preissprünge gibt. Es haben sich weder die Personal- noch die Unterhaltskosten in diesem Ausmaß verteuert. Die Einnahmen kommen nicht den alten Stätten zugute, dafür gibt es ausländische Gelder. Japan beispielweise hat eine neue Anleihe von 300 Mio-$ zum Bau des neuen "Grand Egyptian Museum" gegeben, Grabungen werden von Universitäten und Einrichtungen aller Herren Länder finanziert. Aufwändige wissenschaftliche Untersuchungen (CT-Scan von Mumien etc.) finanzieren sich durch die Vergabe von Fernsehrechten (Discovery Channel ist ja mittlerweile eh der Haus- und Hofsender von Zahi Hawass)

    In meinen Augen gibt es nur den Grund, dass die Einnahmen aus dem Tourismus dringend notwenig sind, um die innere Ruhe bewahren zu können, an Korruption glaube ich jetzt weniger. (Insofern hat´s ja doch was Gutes).

    Auswirkungen wird das Ganze auch auf die Preise der Nilkreuzfahrten haben, denn schließlich sind entweder Eintrittsgelder drin oder die Leute kaufen sich ein Besichtigungspaket. Dabei ist mir eh schon aufgefallen, dass die Angebote immer weniger enthalten, als vor einigen Jahren noch. Dafür ist immer mehr "Freizeit", wo man fakultativ dazu buchen kann.

    Auch für Individualreisende werden, wie serramanna geschrieben hat, die Eintrittspreise ein echter Budgetfaktor, denn für den Herbst gibt es neues Gerücht (offiziell hab ich darüber noch nichts gelesen):

    Die Öffnungszeiten werden in drei Blöcke eingeteilt, die unterschiedlich kosten werden, um den Andrang besonders der Reisegruppen besser über den Tag zu verteilen. Fragt sich nur, ob der Preis von drei Blöcken zusammengenommen nicht ein vielfaches von dem ist, was ein Einzelticket heute kostet.

    Mir persönlich gefällt die ganze Entwicklung des Tourismus in Ägypten seit einigen Jahren überhaupt nicht. Alles was zählt ist, die Touristenzahlen zu erhöhen, viel von dem, was das Land einstmals bereisenswert gemacht hat, ging schon verloren. Deshalb suche ich mir nun andere Ziele, denn dieses Land kenne ich (zum Glück) auch ganz anders. Wobei ich ausdrücklich betonen möchte, dass daran nicht die gestiegenen Eintrittspreise schuld sind. Schließlich kostet die Giralda in Sevilla auch 7,50Euro, wenn´s nicht schon wieder teurer geworden ist.

    LG chepri

  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1184841354000

    @dolphin

    ich war am 1. Juli 2007 bei Ton- und Licht in Kairo. Kostet jetzt 100 LE Eintritt.

    Tal der Könige: Du hast recht, es kostet 70 LE Eintritt, da habe ich mich vertan.

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
  • serramanna
    Dabei seit: 1124755200000
    Beiträge: 869
    geschrieben 1184842099000

    @levesmaedche

    Ich fände das gut, wenn die Ägypter weniger bezahlen müßten. In der Ausschilderung an den Eintrittskassen steht darüber jedenfalls nichts. Und einen ägyptischen Pass um dies auszuprobieren habe ich auch nicht.

    Trotzdem macht jede der drastischen Erhöhungen der letzten Jahre die Aktikensammlungen/Stätten auch teurer für die Einheimischen.

    Ich war schon oft viele Stunden in Kairo im Ägypt. Museum. Dort habe ich in der Vergangenheit IMMER Schulkinder gesehen, die Kunstgegenstände abzeichneten.

    Vor 10 Tagem habe ich im Museum in 6 Stunden kein einziges solches Kind mit einem Zeichenblock mehr gesehen. Zufall?

    Gruß Serramanna

    To be is to do (Sokrates) To do is to be (Sartre) Do be do be do (Sinatra)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!