• emma-joye
    Dabei seit: 1204156800000
    Beiträge: 167
    geschrieben 1240248819000

    Auf eine anregung hin eroeffne ich dieses Thema damit die noch unwissenden,schlauer sind als ich :p

    Ich war eine Woche im beach albatros,hurghada

    Donnerstags habe ich mir meinen Zeh an einer koralle aufgeschnitten und musste genaeht werden......

    Ich also zur rezeption,dort wurde der Arzt angerufen,nach 30 min war er dann endlich da.

    Rein ins sprechzimmer,angeschaut....wir muessen naehen,ich war ja voellig mit den Nerven runter.....

    also faengt der gute an zu betaeuben und zu naehen,5 stiche a 20 euro plus desinfektion usw.....plus 55 euro NUR fuer die Diagnose/Besuch.

    Der Arzt hat kaum was gesprochen und ich war so geschockt dass ich dann einfach rausgehumpelt bin.......

    ich dann zurueck zur reiseleitung und mal gefragt wie das so laeuft mit meiner Auslandskrankenversicherung?

    Nix da,Bar vor Ort :shock1:

    Ich dann wieder zum Doc

    Dann zeigte er uns seine Preisliste :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

    Ich dachte mich tritt ein Pferd,wie jetzt?Hier bar? Hae?

    Nach langem hin und her dann sagte er wenn Du nicht soviel geld hast,wieviel kannst Du bezahlen?Also handeln............

    ich finde es unverschaemt von der reiseleitung dass man auf sowas nicht hingewiesen wird,ausfluege jaaaaaaaaaaaaa,aber so etwas wichtiges,neeeeee

    aussage der Reiseleitung:Man wolle die Stimmung nicht verderben

    HALLOOOOOOOOO???

    Ich hoffe das unwissende nun ein bisschen schlauer sind.........

    LG

    PS.:Tragt Badeschuhe!!!!!!!!!!!!!!!!!*lol*

    Lebe lieber ungewoehnlich................
  • Sentina
    Dabei seit: 1184284800000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1240249389000

    *lach* - emma, sowas ähnliches ist mir auch in tunesien passiert. es wurde eine utopische summe genannt und ich erwähnte, daß nur meine tochter behandelt worden ist, kein ganzes dorf!

    was hast du nun bezahlt in egypt? gruss sentina ;) .

  • Silvia L
    Dabei seit: 1141084800000
    Beiträge: 1156
    geschrieben 1240249546000

    Das ist ganz normal, dass man im Ausland beim Arzt bar zahlen muss. Uns ist es selbst in Frankreich so gegangen. Unsere Tochter hatte eine Verletzung am Bein, welche genäht werden musste. Im Krankenhaus mussten wir erst in die Verwaltung und einen Pauschalbetrag bezahlen bevor überhaupt ein Arzt mal einen Blick auf die Verletzung geworfen hat. Der Auslandskrankenschein hat die überhaupt nicht interressiert.

    Viele Grüße Silvia

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53035
    gesperrt
    geschrieben 1240250052000

    ....schon mal in den Thread zur Auslandskrankenversicherung geschaut? :shock1:

    Die Reiseleitung kann im übrigen überhaupt nichts für Dein Malheur, der Umgang damit obliegt allein Dir und Wissende sind schlauer und beugen entsprechend vor.

    Hilft Dir zwar jetzt nicht mehr, aber wäre sicher hilfreich gewesen. .. ;)

  • emma-joye
    Dabei seit: 1204156800000
    Beiträge: 167
    geschrieben 1240250125000

    wenn man vorher darauf hingewiesen wird ok...................

    @sentina

    sollte 150 euro laut liste bezahlen,habe dann 30 euro bezahlt,

    Konnte nicht mehr bezahlen.Das hat er dann so eingesteckt.

    Moechte mal wissen ob ein Arzt in Deutschland auch pro stich 20 euro verlangen koennte :laughing:

    PS:

    Tragt Badeschuhe :rofl:

    Lebe lieber ungewoehnlich................
  • emma-joye
    Dabei seit: 1204156800000
    Beiträge: 167
    geschrieben 1240250267000

    @admin

    Jep da hast Du recht........

    Nein denn sonst waere ich ja gewarnt gewesen................Nicht wahr????

    :shock1:

    LG

    Lebe lieber ungewoehnlich................
  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 826
    geschrieben 1240250387000

    Wo ist Dein Problem...?

    Eine Auslandskrankenversicherung sollte doch obligatorisch sein,oder ?

    Der Reiseveranstalter versichert in den seltensten Fällen gegen Unfall oder Krankheit,

    und die Reiseleitung ist nett (aber nicht verpflichtet!) sich um einen Arzt oder ein Krankenhaus zu kümmern, wenn ein Notfall eintritt.

    Natürlich muß man, eigentlich überall, im Ausland in Vorleistung treten,das ist doch absolut normal (ohne "Pferd treten "und "hae") und hat garnichts mit einer "Unverschämtheit" der Reiseleitung zu tun !

    30 Minuten bis der Arzt (endlich???) im Hotel war...na und ?

    Jetzt aber hier ein deutliches "HALLOOOO:::???" - was erwartest Du denn`? Ich finde das war echt schnell- aber DU hättest ja,wenns Dir zu lange dauerte, mit dem Taxi als Notfall auch in die Klink fahren können !

    Und 50.-EURO für Diagnose und Hotelbesuch -

    mit so einer niedrigen Anfahrtsberechnung kommt Dir in Deutschland kein Klempner nach Hause.

    Ich hoffe nur Du hast mit Deinen "Nerven fertig" nicht zuviel an Arzt,Rezeption und Reiseleitung ausgelassen -

    trag nächstesmal einfach Badeschuhe und akzeptiere die Gepflogenheiten und Lebensarten im Ausland so wie sie sind !

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • rmouillard
    Dabei seit: 1187222400000
    Beiträge: 736
    geschrieben 1240250409000

    @Alle,

    eine meiner Töchter hatte vor ein paar Jahre in der Makadi Bay ein starken Ausschlag, wahrscheinlich Sonnenallergie :frowning:

    Ich ab mit dem Kind zum Hotelarzt, der guckt sie an, sagt Sonnenallergie, verschreibt bzw. verkauft "Fenistil" und noch eine andere, cortisonhaltige Salbe und das war es, er hat Katharina noch nicht mal berührt, oder den Ausschlag näher betrachtet.

    Ich dachte noch: Na, das geht ja flott!!!

    Dann die Rechnung, für die beiden Salben sowie eingehende Untersuchung und Diagnose: 160,00 EURO.

    Hab ich natürlich nicht bezahlt sondern sofort mitsamt Kind die "Arztkammer" verlassen ;) und dann Salbe für ein paar Euro in der Apotheke gekauft.

    Der Arzt hat natürlich gezetert und gewettert, aber das war mir egal :laughing:

    Beim checkout 2 Tage später haben noch die Rezeptionisten versucht, diese 160€ einzutreiben, OHNE ERFOLG ;)

    Solchem Nepp. sollte man entgegentreten (bei kleinen Erkrankungen), selbst wenn man eine Auslandskrankenversicherung hat, denn würde ich nach Urlaubsende, eine solche, überzogene Rechnung einreichen, würde ich mir vorkommen, wie eine Betrügerin :frowning:

    LG

    und schönen Urlaub, bei guter Gesundheit

    Roswitha

    I Love Egypt
  • UteEberhard
    Dabei seit: 1185840000000
    Beiträge: 2896
    gesperrt
    geschrieben 1240250413000

    1.) Was hast Du denn insgesamt bezahlt ?

    20,- € x 5 = 100,- € + 55,- € für die Visitation/Diagnose = 155,- € ??

    2.) Das Du in Vorleistung gehen mußt ist vollkommen normal, bei einer solchen Bagatelle. Es handelt sich ja nicht um eine stationäre Behandlung in einer Klinik.

    Die Vorleistung zahlst Du fast überall auf der Welt. Anschliessend rechnest Du zu Hause mit Deiner privaten Karankenkasse ab.

    3.) Wieso kritisierst Du die Reiseleitung. Es ist Deine Krankheit/Dein Unfall und Deine Krankenversicherung.

    4.) Wenn Du wirklich 155,- € bezahlt hast ist das günstig. Eine solche Behandlung hätte dir z.B. in den USA dass fünf-bis zehnfache (!!) gekostet.

    5.) Eine privatärztliche Behandlung in Deutschland liegt ähnlich. Allerdings nur wenn Du Dich zu dem Arzt in die Praxis begeben hättest. Eine Behandlung im Hotel durch einen Arzt "bekommst" Du in Deutschland nicht für 155,- €. Das kostet deutlich mehr.

    Vor Deinem Beitrag hier, hättest Du Dich besser informieren sollen, anstatt hier den "großen Meckerer" (allerdings ohne Sachkenntnis) zu spielen.

    Gute Besserung, Hans.

    Kapitalanleger, kommst Du nach Liechtenstein, tritt nicht daneben, tritt mittenrein.
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3476
    gesperrt
    geschrieben 1240250621000

    Ich denke mal, diese Behandlung wäre in Deutschland auch nicht billiger gewesen, faßt man den Sachverhalt zusammen:

    1.) Behandlung als Privatpatient (und nicht etwa als Kassenpatient)

    2.) Hausbesuch

    3.) Notfall, da Arzt nach 30min am "Einsatz"ort

    4.) chirugischer Eingriff

    5.) Verband

    Wer Privatpatient ist, wird sicher den einen oder anderen Arzt kennen, der bei der Abrechnung äußerst "Kreativ" ist. Ich habe mich schon häufig gewundert, warum da ein Posten "eingehende Beratung und Untersuchung" aufgeführt wird, wenn ich nur ein Rezept brauche.

    P.S. Da war wohl jemand schneller, aber löschen mag ich meinen Beitrag jetzt auch nicht mehr. Freut mich aber, dass ich nicht daneben lag

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!