Island Hotels - Island Urlaub - Island Reisen


Island Karte
Akureyri
Akureyri
Reykjavík
Reykjavík
Ísafjörður
Ísafjörður
Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion

Die beliebtesten Urlaubsorte in Island

Werbung

Beliebteste Hotels Island

Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Gäste loben: Sauberkeit im Zimmer, allgemeine Sauberkeit, Zustand des Hotels, Sauberkeit im Restaurant, freundliches Personal, leckeres Essen
Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜB
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜB
Reykjavík, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
4 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag, ÜF
Gäste loben: freundliches Personal, gute Fremdsprachenkenntnisse, guter Check-In/Check-Out, allgemeine Sauberkeit, abwechslungsreiches Essen, leckeres Essen
Hafnarfjördur, Höfuðborgarsvæðið / Hauptstadtregion
Pauschal z.B.
8 Tage, ÜF
Eigene Anreise z.B.
1 Tag
Mehr beliebte Hotels

Island Reiseinformationen

Einreise / Visum
Für Europäer kein Visum nötig, Reisepass oder ID genügen

Impfschutz
nicht nötig

Klima
kalt ... auch im Sommer, Temperaturen über 20° sind eher selten. Das Wetter ändert sich sehr schnell, auch die Wettervorhersage Isländischer Wetterdienst, also häufig prüfen. Wind ist allgegenwärtig, in allen Stärken.
 
Touristen tragen im Sommer Windbreaker/Daunenjacke und Wanderschuhe - auch in Reykjavik. Isländer erkennt man im Sommer an der sommerlichen Kleidung (T-Shirt, Mini-Rock, Shorts) und alles über 10° ist Sommer.
 
Währung
Isländische Krone, VISA und Mastercard gehen überall. Achtung: in abgelegen Gebieten (auch auf der N1) braucht man zum Tanken unbedingt eine Kreditkarte mit Geheimnummer.

Sprache
Isländisch. Englisch wird aber überall gesprochen/verstanden.

Strom / Handyempfang
220V deutscher Schuko-Stecker (meistens), 2-poliger Euro Stecker geht überall. Auf Campingplätzen braucht man mancherorts einen blauen 3-poligen Wechselstromadapter.

Der Handyempfang in den Städten, auf der Ringstrasse (N1) und den grossen Nebenstrassen ist einwandfrei.
Letzte Version bearbeitet von yoshi15
Bräuche/ Gepflogenheiten


Auf einer Rundreise über die Insel hat man die Gelegenheit die Bewohner Islands und ihre Kultur kennenzulernen. Generell sind die Einwohner Gästen gegenüber sehr freundlich und wenn man einige Grundsätze beachtet, kommt man mit tollen Eindrücken sowohl von Natur, als auch von persönlichen Kontakten zurück.

 


Mentalität / Tradition


Die Menschen Islands sind sehr tolerant und offen.
Die Hauptstadt Reykjavík ist deutlich moderner als der ländlichgeprägte Teil der Insel. Als Sitz der Universitäten ist die Stadt auch etwas jünger und so findet man auch im Winter eine Kulturszene mit Musikveranstaltungen und Kneipen.

 


Religion


Anders als in Grönland, das sehr von der Kultur der Inuit geprägt ist, ist Island eher im Kontext skandinavischer Länder zu betrachten.

 

Über 90 Prozent der Isländer gehören der protestantischen isländischen Staatskirche an.Weitverbreitet ist aber auch der in der nordischen Mythologie verwurzelte Glaube an Elfen und ähnliche Fabelwesen.

 

Wer einmal im auf Rundreisen durch den Westen Islands auf der Halbinsel Snæfellsnes das Nordlicht sieht, glaubt sicher auch bald an Magie.
Letzte Version bearbeitet von svw_2015
Flughäfen / Mietwagen
 Internationaler Flughafen: Keflavik (ca. 45 min von Reykjavik entfernt)
In jeder grösseren Siedlung gibt es ein nationalen Flughafen.

Mietwagen
ab Reykjavik, Keflavik, Akureyri, ... - nationaler Führerschein genügt. Für das Hochland (Strassen mit Fxxx) ist zwingend ein 4x4 Fahrzeug anzumieten.


Öffentliche Verkehrsmittel
 In den grossen Städten gibt es Stadtbusse. Überregional sind viele Buslinien in Folge der Wirtschaftskrise eingestellt worden. Auf der Ringstrasse N1 gibt es regelmässige Verbindungen (z.B. Stena Linie) aber häufig nur ein- oder zweimal am Tag.


Taxi / Infrastruktur
In den Städten "normaler" Taxibetrieb.

Die Hauptstrassen sind  meist gut ausgebaut, es gibt aber selbst auf der N1 Abschnitte mit Schotter (Gravel). Auf einer aktuellen Strassenkarte sind die Schotterpisten gekennzeichnet. Achtung: Schotterpiste ist nicht gleich Schotterpiste. Manche lassen sich gut befahren (auch mit Wohnmobil), manche gleichen einem Waschbrett und sind für den Nomalfahrer eher ein Abenteuer.

Bei Reisen mit dem Wohnmobile gilt es besonders auf den Wind zu achten. Die Strassen sind häufig überhöht und schmal, starke Windböen können zu unliebsamen Überraschungen führen.
Letzte Version bearbeitet von svw_2015
Events


Im Sommer ist das Reykjavik Art Festival zuempfehlen. In den vielen Museen Islands findengenerell immer wieder Ausstellungen statt beidenen man die Geschichte der Insel erleben kann.

 

Auf Rundreisen zwischen September und April kann man auf Island mit etwas Glück das Nordlicht sehen.

 

Weihnachten, auf isländisch Jól, wird jedes Jahr am 24. Dezember gefeiert.

 


Kulinarisches


Im Januar findet das Thorrablot Festival statt, zu dem traditionelles Thorri Essen wie Schaafskopf (Svið) undandere eher gewöhnungsbedürftige Speisen auf den Tisch kommen.

Ansonten ist die Küche Islands reich an sehr schmackhaften Fisch- und Lammgerichten.

 


Lifestyle
Island ist ein modernes und tolerantes Land in dem vor allem in Reykjavík ein nennenswertes Nachtleben existiert. Cafés und Kneipenöffnen unter der Woche zwischen 10 Uhr am Morgen und schließen wieder um 01 Uhrnachts, am Wochenende auch mal zwei Stunden später.

 


Sehenswürdigkeiten



Ganz egal ob man Island auf einer Mietwagenrundreise, in Minigruppen oder von Reykjavík aus auf Tagestouren erkundet, bestimmte Highlight sollten nicht fehlen. Spektakulär istdie Halbinsel Snæfellsnes, westlich von Borgarfjörður. Dort findet man denVulkan Snæfellsjökull und kann auf dem Pfad der Laxdœla Saga wandeln.

 

Die beeindruckende Landschaft der Landmannalaugar Region, der Myrdalsjökull Gletscher Park und die Blaue Lagune sind nur einige Ziele für Tagesausflüge.

 

Im Sommer und Frühjahr ist es auch eine tolle Möglichkeit die Natur Islands auf einer Reittour zu erleben.
Letzte Version bearbeitet von svw_2015

Interessante Reisetipps in Island

Reisetipp abgeben

Nightlife

Noch kein Reisetipp vorhanden. Haben Sie einen? Reisetipp abgeben