phone
Reisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 UhrReisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr089 143 79 133HolidayCheck ReisebüroMo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right

Must Sees

In 7 Tagen von Dubai bis Ras Al Khaimah

Empfehlungen von Christian,
Reisereporter für HolidayCheck
Palastartige Hotels, Mega-Shoppingmalls und tolle Freizeitparks – die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind für mich speziell zur kühleren Jahreszeit ein Hit. Hier meine Vorschläge für eine Woche Urlaub in Dubai, Abu Dhabi und Ras Al Khaimah:
left-arrow-line
right-arrow-line

Das gibt es nur in Dubai - die von Menschenhand geschaffene Insel in Palmenform The Palm. ® Dubai Tourism

Dubai: Ankommen im Morgenland

Hotels finden

1. Tag: Unterwegs in der Glitzer-City

Die beiden Prunkbauten Burj Al Arab und Burj Khalifa gehören zu den spektakulärsten Wahrzeichen Dubais. Das Burj Al Arab ist mit seiner markanten Segelform das wohl bekannteste Hotel der Welt, das Burj Khalifa (828 Meter) das derzeit höchste Gebäude der Erde – beide bieten einen grandiosen Anblick und ihr könnt (teils gegen Eintritt) zu diversen Aussichtspunkten hochfahren. Beste Shoppingmöglichkeiten bietet dann die Dubai Mall: In mehr als 1.200 Geschäften rund um das spektakuläre Aquarium kann man einkaufen bis die Kreditkarte qualmt. Anschließend etwas Kultur gefällig? Jahrtausende alte Ausstellungsstücke und viel Multimedia bringen euch im Dubai Museum die Geschichte des Landes näher.

2. Tag: Ein XL Insel-Traum

Mit der Hochbahn geht es am nächsten Tag hinüber auf die künstliche Insel The Palm, Jumeirah. Das vier Kilometer lange Eiland in Form einer Palme entstand komplett durch Landgewinnung vor der Küste Dubais. Nun wartet dort neben Luxushotels wie dem Atlantis Resort auch der Aquaventure Wasserpark auf euch – jede Menge rekordverdächtige Rutschen, Becken mit Haien und Rochen und andere Highlights machen ihn zu einem Ausflugsziel der Extraklasse.

3. Tag: Wüste und mehr

Am folgenden Morgen geht es per Bus oder Leihwagen in die Wüste. Ziel ist die Oasenstadt Hatta, rund 115 Kilometer östlich von Dubai gelegen. Etwa auf halber Strecke könnt ihr einen Abstecher zur 100 Meter hohen Wanderdüne Al-Hamar machen und die Wüste vom Rücken eines Kamels aus erleben. In Hatta sind unter anderem das Heritage Village, ein altes Fort und die Hatta Pools, in Felsen gegrabene Teiche und Schluchten, absolut sehenswert.

left-arrow-line
right-arrow-line

Abu Dhabis Promenade an der Corniche Road bei Nacht. © Visit Abu Dhabi

Abu Dhabi: Wo der Reichtum wohnt

4. Tag: Luxushotel und Grand Moschee

Dubais großes Nachbar-Emirat Abu Dhabi, rund 150 Kilometer oder eineinhalb Autostunden südwestlich gelegen, gilt als reichste Region der VAE. Bester Beleg dafür ist unser erstes Tagesziel, das Luxushotel Emirates Palace mit seinen goldenen Kuppeln, pompösen Hallen, schicken Restaurants und weitläufigen Parkanlagen – lohnt sich mindestens für einen Drink. Anschließend locken der Souk am Central Market und das Museumsdorf Heritage Village. Ein guter Abschluss des Tages ist dann ein Besuch der mächtigen Sheikh Zayed Grand Mosque mit ihren vier Minaretten und Platz für 40.000 Gläubige – die opulente Ausstattung macht einen Blick in den Mega-Sakralbau zum echten Erlebnis.

5. Tag: Welt der Kontraste ringsum

Am folgenden Tag geht es ins Umland der Hauptstadt Abu Dhabis, zunächst nach Norden auf die Yas-Insel. Nach einem obligatorischen Mall-Besuch warten hier der weltgrößte Indoor-Themenpark Ferrari World und eine echte Formel 1-Rennstrecke auf euch. Ein Kontrastprogramm bildet die benachbarte Saadiyat-Insel als Kultur-Zentrum samt Ableger des berühmten Pariser Louvre-Museums. Alternativ könnt ihr einen Ausflug ins Landesinnere, in die Oasenstadt Al-Ain unternehmen – der Stammsitz der Herrscherfamilie liegt etwa eineinhalb Autostunden von Abu-Dhabi-Stadt entfernt, hier findet ihr unter anderem ein grandioses Nationalmuseum, alte Festungsanlagen und einen weitläufigen Zoo.

left-arrow-line
right-arrow-line

In der Wüste von Ras Al Khaimah gibt es überraschende Begegnungen. © Ras Al Khaimah Tourism Development Authority

Ras Al Khaimah: Hier wartet Natur pur

6. Tag: Von Fischmarkt bis Wüstencamp

Im kleinen Emirat Ras Al Khaimah, gut eine Autostunde nordöstlich von Dubai gelegen, geht es bodenständiger zu als bei den pompösen Nachbarn. Den Auftakt für uns bildet hier ein Besuch des lauten, trubeligen Fischmarkts – ein Stück wunderbar authentisches Arabien. Danach könnt ihr im Nationalmuseum von Ras Al Khaimah zum Beispiel einen der raffiniert konstruierten arabischen Windtürme bestaunen. Später bietet sich ein Ausflug in ein Wüstencamp an – dort warten Highlights wie Kamelreiten oder Bauchtanz auf euch, und man kann auch über Nacht bleiben und den fantastischen Sternenhimmel der Wüste genießen.

7. Tag: Aktiv im Gebirge

Die Schönheit des Hajar-Gebirges versüßt euch den letzten Tag der Reise-Woche. Die Region ist perfekt zum Wandern, Klettern und Mountainbiken. Lohnenswert ist ein Ausflug auf den Jebel Jais, den höchsten Gipfel der Vereinigten Arabischen Emirate. Hier wartet unter anderem die längste Zip-Line der Welt auf euch. Oder ihr genießt einfach die Ruhe und Weite der Natur.

Ideen für Deinen Urlaub

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Perfekt für kalte Tage – 3 tolle Wellnesshotels

5 Ziele für Paare am Roten Meer

5 tolle Hallenbäder für die ganze Familie in Europa

5 Reiseziele für die Flitterwochen im Winter

Romantisch! 3 Traumziele für Paare im Februar

Ab ins Warme – 5 Ziele, um endlich Sonne zu tanken

3 Romantikhotels auf Mauritius

5 Top-Strände auf Lanzarote

Kuba in 5 Tagen - Must Sees!

In 7 Tagen von Dubai bis Ras Al Khaimah

Fuerteventuras Norden oder Süden – Was passt besser zu Dir?

7 Tage auf Teneriffa – Must Sees!

Winterurlaub im Bällebad – 3 Städte mit tollem Indoor-Spielplatz