Obstplatte

Kategorie: Restaurant & Büffet | Schiff: MS Grand Admiral
Obstplatte Bilder Restaurant & Büffet MS Grand Admiral

Perfekter Urlaub auch für jüngere Gäste

Schiff allgemein
6.0
Sonnen

Die Grand Admiral ist ein sehr luxuriöses Schiff. Die Kabine ist für die Raumverhältnisse unter Deck gut ausgestattet. Eine geräumige Dusche, und ein bequemes Bett. Auch der Kleiderschrank bietet genügend Platz. Der Zustand der Möbel ist einwandfrei. Die Mannschaft ist immer zuvorkommend und stets gut gelaunt. Schon vor dem Frühstück um ca 8: 30 konnte man sich im Meer erfrischen. Eine Kleiderordnung herrschte daher nicht. Die Gästestruktur durchzog alle Altersbereiche. Ich selbst bin 17 Jahre alt und war die Jüngste, aber auch ältere Herrschaften von rund 70-80 Jahren befanden sich an Bord.

Kabine
6.0
Sonnen

Die Kabinen sind alle Außenkabinen. Die Nummern 1 und 2 befinden sich am linken Ende des Ganges und sind etwas anders eingerichtet (eher für schmale Menschen oder Einzelpersonen). Zudem liegen die beiden Kabinen direkt neben der Ankervorrichtung. Man wird also unsanft geweckt wenn der Anker hereingeholt wird. Die Kabinen 3 und 5 sowie 4 und 6 sollen die ruhigsten Kabinen sein, da diese weiter vom Motor und Anker entfernt liegen. Dort besteht aber der Nachteil, dass sich das Deck mit den Tischen direkt darüber befindet und jeder Schritt zu hören ist. In der Mitte befindet sich der Motor und ein kleines Zimmer für die Crew. Die Kabinen am rechten Ende des Ganges (ich glaub es waren 18 und 19) sind ebenfalls anders geschnitten. Das Bett lässt sich dort von beiden Seiten begehen, was in den restlichen Kabinen nicht möglich ist. Denjenigen, die einen sehr leichten Schlaf haben, ist eine Nacht an Deck zu empfehlen. Die Dusche ist meist größer als zuhause. Die Handtücher werden nicht gewechslet und Badetücher sind nich vorhanden. Daher sollte man genügend Handtücher und Badetücher mitnehmen. Das Klopapier darf nicht in de Toilette geworfen werden, dafür steht daneben ein kleiner Eimer, der täglich ausgeleert wird. Die Stromversorgung ist außer im Hafen immer gegeben. Die Klimaanlage hingegen läuft eher unregelmäßig.

Gastronomie
6.0
Sonnen

Das Essen war sehr nährwertig und frisch. Zum Frühstück gab es immer Brot. Dazu Butter, Käase, Wurst, Marmelade, Honig , Schafskäse, Oliven, Tomaten, Gurken. Einmal bekamen wir dazu gekochte Eier oder ein Omlett. Kaffe und Tee wurden in großen Kannen gebracht , Orangensaft und andere Getränke konnte man sich natürlich auch bestellen. Beim Mittagessen sowie Abendessen wurde Salat und Brot gereicht. Sowie Nudeln , Kartoffeln mit Auberginen, Kartoffelbrei, Reis und viel Gemüse. An zwei Abenden wurde gegrillt. Es gab Fisch und immer wieder kleine Überraschungen. Zum Nachtisch gab es Obstteller und Melone. Im Allgemeinen war für Jeden etwas dabei. Ich persönlich bin sehr empfindlich was stark gewürzte und scharfe Gerichte angeht, bin aber rundum zufrieden. Die Getränke wurden einem bis an den Tisch gebracht. Die Preise sind etwas höher aber nicht teurer als im Hotel.

Service
6.0
Sonnen

Der Service war immer vorbildlich. Die Getränke werden auf die Kabinennummer aufgeschrieben. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, sich über die Kosten zu informieren. Bezahlt wird normalerweise am letzten Tag. Die Crew besteht aus 6 Jungs/Männern und dem Kapitän. Schon am zweiten Tag wussten diese genau welche Kabinennummer welcher Person zugeordnet werden kann. Wenn der Brotkorb oder eine Schüssel leer war, wurde sofort eine neue gebracht. Die Aschenbecher wurden nach Benutzung direkt gesäubert und ein neuer Aschenbecher bereit gestellt. Der Kapitän Ali spricht Deutsch und versteht auch fast alles. Zwei der Jungs studieren gerade und sprechen ein wenig deutsch, dafür aber besser englisch. Bei der Ankunft werden einem die Koffer direkt abgenommen und zum Schiff getragen.

Sport Unterhaltung
6.0
Sonnen

Das Angebot von Sport- und Freizeitangeboten ist auf einem Schiff natürlich nich vergleichbar mit einem Hotel. Trotzdem kam nie Langeweile auf. Zeitschriften waren ausgelegt und Bücher sowie Spiele konnte man sich ausleihen. Um Bananaboot zu fahren muss man 10€ pro Person bezahlen. Das Schiff hat Innen und Außen eine Musikanlage. Es gab Muisk für Jung und Alt.

Landausflüge
6.0
Sonnen

Es wurden zahlreiche Landausflüge angeboten, über die man am ersten Tag informiert wird. Zudem liegt ein kleines blaues Buch aus, indem nochmal alle Ausflüge präsentiert werden. TIPP: Um die Burg zu erklimmen ist festes Schuhwerk zu empfehlen d. h keine FlipFLops!

Sonstige Tipps & Empfehlungen

Luftmatratze , festes Schuhwerk , Süßstoff , Hut , Handtücher, keine Schuhe mit Pfennigabsatz (die verkratzen das Holz und sind nicht erlaubt)

Hinweis zur Schiffsbewertung: 6 Sonnen = sehr gut ... 1 Sonne = sehr schlecht