Raubüberfall in Barcelona


[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6weiter »
Bild des Benutzers Bine525
Dabei seit: 10.08.08
Beiträge: 4
Raubüberfall in Barcelona
10.08.2008 15:49:24
Gestern sind wir aus unserem Spanienurlaub zurückgekommen, der leider einen sehr bitteren Nachgeschmack hat...
Am 25. Juli hatten wir uns am frühen Vormittag mit unserem PKW auf den Weg von Empuriabrava nach Barcelona gemacht. Wir waren fast an unserem Zielort der Rambla, da machte uns ein junger Mann auf einem Motorroller darauf aufmerksam, daß wir einen platten Reifen hätten. Mein Mann hielt kurz vor einer Ampel an um nachzuschauen. Auch ich stieg aus dem Wagen aus, nur unsere Tochter blieb hinten im Wagen sitzen. Während mein Mann und ich den Schaden begutachteten, schrie meine Tochter auf einmal : Mama der hat deine Tasche...
Der gleiche Typ, der uns vor ein paar Minuten auf den Plattfuss aufmerksam gemacht hatte, hat durch das leider geöffnete Fenster (es herrschte eine Temperatur von knapp 40 Grad) meine Handtasche trotz Anwesenheit unserer Tochter, aus dem Fußraum des Wagens gerissen und ist mit dem Roller verschwunden....
Ich kann mir denken, daß jetzt Kommentare kommen wie : selber Schuld, man lässt auch das Fenster nicht auf und verriegelt die Tür, etc., aber wie schon geschrieben, es war sehr heiß und der Überraschungseffekt über den platten Reifen sehr groß, zumal wir vorher nichts davon gemerkt hatten.
Die Aufregung war natürlich sehr groß: Ausweise und Führerscheine, Kreditkarten, schon eingepacktes Navi und natürlich eine größere Summe Bargeld waren weg...
Der Herr den ich über die Notrufnummer erreichte, konnte nur sehr schlecht Englisch und überhaupt kein Deutsch verstehen. Zum Glück konnten wir einen Polizeiwagen anhalten und die Beamten erklärten uns den Weg zur nächsten Polizeidienststelle. Dort mußten wir bis zur Aufnahme unserer Anzeige ca. 3 Stunden warten, und während dieser Zeit kamen fast jede Minute Frauen in die Wache, deren Handtasche geklaut worden ist.
Zum Glück hatte mein Mann vor unserem Urlaub darauf bestanden, einen Brustbeutel zu kaufen, indem sich noch etwas Bargeld befand. Damit konnten wir zumindest den neuen Reifen bezahlen und bis zum Eintreffen des überwiesenen Geldes aus Deutschland leben.
Ich möchte mit diesem Beitrag auf die hohe Kriminalität in Barcelona aufmerksam machen. Es ist bekannt, daß ausländischen Fahrzeugen beim Stehen an der Ampel ein Reifen zerstochen wird, der Täter den Touristen darauf aufmerksam macht, und dann wenn die Insassen aus dem Fahrzeug gestiegen sind, kommt er wieder und klaut Taschen aus dem Auto. Übrigens ist es egal, ob das Fenster geöffnet ist oder nicht, auch die Beifahrertür wird blitzschnell aufgerissen und Taschen herausgenommen. Immer sitzen die Diebe auf einem Roller und rasen anschließen damit davon.
Uns hat die ganze Geschichte eine Menge Nerven, jede Menge materiellen und persönlichen Verlust gekostet und von Barcelona haben wir nur eine Polizeiwache und einen Reifenhandel gesehen.
Sollten wir nochmal den Versuch starten Barcelona zu besichtigen, dann ganz bestimmt nur mit dem Tagesbedarf an Geld den wir benötigen, ohne Papiere und vor allen Dingen mit dem Bus oder der Bahn!

Bine
Schaue der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter dich!


Bild des Benutzers Sheridane
Dabei seit: 10.10.03
Beiträge: 790
Raubüberfall in Barcelona
11.08.2008 08:21:35
Hallo Bine

Das ist sicherlich sehr ägerlich, was Euch da passiert ist. Aber das kann auch überall passieren. In Großstädten muss man immer irgendwie aufpassen und da wurdet Ihr halt einfach überrascht.

Wir waren jetzt schon mehrmals in Barcelona und uns ist noch nie etwas dergleichen passiert. Nähe Rambla ist generell erhöhte Vorsicht geboten.

Zur falschen Zeit am falschen Ort ... Aber es sind nur materielle Dinge. Sicherlich sehr ägerlich - aber man kann es nicht ändern. Hauptsache, Eurer Tochter ist nichts passiert.

Viele Grüße und gebt Barcelona noch eine Chance,
Manuela

Bild des Benutzers santiburi62
Dabei seit: 07.05.04
Beiträge: 382
Raubüberfall in Barcelona
12.08.2008 08:32:31
Hallo Bine,
vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht und hier über Deine negativen Erfahrungen berichtet hast. Verwirrt
Ich werde in 2 Wochen auch in die Gegend von Barcelona fahren und habe vor, einen Tagesausflug in die Stadt zu machen.
Nun werde ich wohl eher den Zug oder eine geführte Tour bevorzugen - das ist immer noch billiger als ein neuer Autoreifen!
...am Horizont fängt es erst an!

Bild des Benutzers Claus S.
Dabei seit: 08.08.06
Beiträge: 659
Zielexperte/in für:
Kroatien
Raubüberfall in Barcelona
14.08.2008 18:49:00
Hallo Bine,

ist natürlich echt Schei..., was Euch da in Barcelona passiert ist Verwirrt
Werde auch Ende Sept. dort sein.

Ich hoffe, Du hast aus Deinem Urlaub auch was Positives mitgenommen und kannst dies hier bei Gelegenheit einbringen.

Ich würde auch nie behaupten, dass jemand in so einer Situation, auch nur ansatzweise, selbst Schuld ist.
Das ist eine Situation, mit der man nicht unbedingt rechnet, zumind. nicht, wenn man über solche Tricks nicht vorher Bescheid weiß.
Allerdings würde ich ohnehin nicht mit dem Auto nach Barce rein fahren, sondern immer mit den öffentl. Verkehrsmitteln, da günstiger und weniger Stress.

Allerdings kann ich mir folgendes nicht verkneifen:
Das was Euch dort passiert ist, ist kein Raubüberfall gewesen.
Ein "Raub" geschieht stehts unter Androhung oder Anwendung von Gewalt.
Dies war nicht anderes als ein Trickdiebstahl.
Von daher finde ich die Überschrift schon etwas provokant.

Dass man niergens sicher ist (auch nicht hier in Dtl.) zeigt das Bespiel von vor wenigen Tagen, wo eine unschuldige Frau inmitten der Rüsselsheiner Innenstadt in einem Cafe Opfer einer Schießerei geworden ist.


Kleiner Scherz am Rande:
Die Taschendiebe auf Motorrollern kenn ich sonst nur aus mittelprächtigen Camorrafilmen

Bild des Benutzers hema2812
Dabei seit: 18.01.08
Beiträge: 587
Raubüberfall in Barcelona
14.08.2008 20:24:29
Claus S.
ein sehr mitfühlender Beitrag zum Geschehen.

Ich kenne die Rüsselsheimer Innenstadt und die Kriminalitätsrate dort nicht.
Aber ich glaube , dass dort solche "Trickdiebstähle" , wie du sie nennst, nicht so alltäglich wie in Barcelona, Mailand, Paris sind.
Und wenn du "Scherzkeks" so etwas nur aus Filmen kennst, bist du wenig in der Welt herumgekommen. Es gibt reichlich kriminelle "no go areas" in Europa und auf der ganzen Welt. Bei aller Vorsicht kann keiner sich dort vor Übergriffen sicher sein und sich vollständig schützen.
Wer denkt schon daran, wenn man an einer Ampel steht, dass ein Krimineller das hintere Wagenfenster einschlägt und dann Wertgegenstände blitzschnell entwendet oder noch schlimmer, die Fahrgäste bittet, doch auszusteigen - mit Trick oder Gewalt?

Deutschland ist -von wenigen Ausnahmen abgesehen - noch ein recht sicheres Land.


Bild des Benutzers Claus S.
Dabei seit: 08.08.06
Beiträge: 659
Zielexperte/in für:
Kroatien
Raubüberfall in Barcelona
15.08.2008 12:50:57
Hallo Hema2812,

Anscheinend hast Du meinen Beitrag nicht richtig gelesen, bzw. verstanden.

Satt dessen pickst Du Dir den letzen Satz heraus, reitest darauf rum und nennst mich einen "Scherzkeks", bravo .

Hier passt mal wieder ein Satz, den ich eigentlich gar nicht mag:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Bild des Benutzers hanfhaken
Dabei seit: 11.04.08
Beiträge: 89
Raubüberfall in Barcelona
15.08.2008 13:24:06
Claus S.:
Hallo Bine,

Allerdings kann ich mir folgendes nicht verkneifen:
Das was Euch dort passiert ist, ist kein Raubüberfall gewesen.
Ein "Raub" geschieht stehts unter Androhung oder Anwendung von Gewalt.
Dies war nicht anderes als ein Trickdiebstahl.
Von daher finde ich die Überschrift schon etwas provokant.



Solltest Du dir aber besser verkneifen. Klingt sehr nach Klugsch***-Modus.
Und schliesslich ist das hier kein Juristenforum.
Ich denke, dass es der Familie ziemlich egal sein dürfte, wie der Vorfall genau zu betiteln ist und da sich ein Kind im Auto befunden hat, kann man durchaus von Gewalt (in diesem Fall seelischer) sprechen.
Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen.


Bild des Benutzers Claus S.
Dabei seit: 08.08.06
Beiträge: 659
Zielexperte/in für:
Kroatien
Raubüberfall in Barcelona
15.08.2008 13:41:24
Aha, erst "Scherzkeks" und nun "Klugsch***"

Ich habe euch auch ganz doll lieb

Bild des Benutzers hanfhaken
Dabei seit: 11.04.08
Beiträge: 89
Raubüberfall in Barcelona
15.08.2008 13:53:57
Trifft beides auf Dein Posting zu
Wir sind die Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen.

Bild des Benutzers Bine525
Dabei seit: 10.08.08
Beiträge: 4
Raubüberfall in Barcelona
15.08.2008 13:56:06
Hallo zusammen!
Ich freu mich über eure Beiträge und muss sagen mir ist es eigentlich ziemlich egal, ob es ein Raubüberfall oder ein Trickdiebstahl war....
Fakt ist, es hat uns eine Menge Nerven gekostet, und von dem materiellen Schaden mal abgesehen, bin ich froh, daß die Sache relativ reibungslos über die Bühne gegangen ist. Habe in der knappen Woche, die wir jetzt wieder zu Hause sind von einem ähnlichen Fall gehört, dort wurde die Autotür aufgerissen und die Tasche entwendet und eine anderes Päärchen wurde sogar mit einer Waffe bedroht die Wertsachen aus dem Fahrzeug zu geben.
Es stimmt wohl, daß die Kriminalität auch in anderen ausländischen Großstädten hoch ist und daß es auch in Deutschland genug davon gibt. Ich wollte mit meinem Beitrag lediglich darauf aufmerksam machen, was einem in Barcelona passieren kann.
Liebe Grüße
Bine
Schaue der Sonne entgegen, dann fallen die Schatten hinter dich!
[1] | 2 | 3 | 4 | 5 | 6weiter »